Anzeige

Spiele und Ergebnisse des Intercontinental Cups / Australiens Damen und Brasiliens Herren spielen Playoff-Match gegen Ungarn

FL 04.11.2011

Magdeburg. Der LIEBHERR World Team Cup hat begonnen. Heute spielen die vier Kontinentalmeister 2011 aus Afrika, Nord-, und Lateinamerika und Ozeanien zunächst den Intercontinental Cup aus. Mit dabei ist unter anderem die australische Nationalmannschaft um den deutschen Sportdirektor Jens Lang. "Bei den Damen sind unsere Chancen etwas größer als bei den Herren. Wenn es gut läuft, können wir auf das Qualifikationsspiel gegen die Nummer acht der Setzliste hoffen. Bei den Herren sind wir stark von unserem Spitzenspieler William Henzell abhängig", sagt Lang.

Die Sieger des Intercontinental Cups spielen morgen um 12 Uhr gegen Ungarn den achten Teilnehmer der Hauptrunde aus.

Intercontinental Cup

Herren

Endstand

1. Brasilien (3:0 Siege)

2. Ägypten (2:1)

3. Australien (1:2)

4. Kanada (0:3)

Ägypten - Kanada 3:1

Omar Assar - Pierre-Luc Theriault 3:0 (8, 10, 10)

Ahmed Ali Saleh - Pierre-Luc Hinse 0:3 (-7, -9, -13)

Khalid Assar/Ahmed Ali Saleh - Andre Ho/Pierre-Luc Theriault 3:2 (4, 8, -4, -10, 9)

Khalid Assar - Pierre-Luc Hinse 3:1 (12, -10, 9, 7)

Brasilien - Australien 3:1

Gustavo Tsuboi - William Henzell 0:3 (-3, -9, -9)

Thiago Monteiro - Trent Carter 3:1 (-8, 9, 6, 5)

Cazuo Matsumoto/Thiago Monteiro - Robert Frank/Trent Carter 3:0 (6, 8, 8)

Gustavo Tsuboi - Robert Frank 3:0 (6, 5, 8)

Ägypten - Australien 3:0

Omar Assar - William Henzell 3:1 (-8, 8, 8, 3)

Ahmed Ali Saleh - David Powell 3:0 (6, 1, 9)

Khalid Assar/Ahmed Ali Saleh - Trent Carter/William Henzell 3:2 (8, 5, -4, -7, 10)

Brasilien - Kanada 3:0

Hugo Hoyama - Pierre-Luc Theriault 3:0 (1, 9, 5)

Gustavo Tsuboi - Pierre-Luc Hinse 3:0 (8, 11, 3)

Thiago Monteiro/Gustavo Tsuboi - Andre Ho/Pierre-Luc Theriault 3:0 (8, 9, 6)


Brasilien - Ägypten 3:2

Thiago Monteiro - Omar Assar 0:3 (-6, -8, -6)

Gustavo Tsuboi - El-Sayed Lashin 3:2 (9, -12, -8, 8, 9)

Cazuo Matsumoto/Thiago Monteiro - El-Sayed Lashin/Ahmed Ali Saleh 0:3 (-4, -5, -8)

Gustavo Tsuboi - Ahmed Ali Saleh 3:0 (9, 7, 7)

Cazuo Matsumoto - Omar Assar 3:1 (10, 11, -8, 8)

Australien - Kanada 3:1

William Henzell - Pierre-Luc Theriault 3:0 (5, 5, 9)

Robert Frank - Andre Ho 2:3 (5, -8, -8, 6, -13)

Robert Frank/Trent Carter - Pierre-Luc Theriaul/Pierre-Luc Hinse 3:1 (9, -12, 7, 9)

William Henzell - Pierre-Luc Hinse 3:2 (8, -6, -9, 13, 9)


Damen

Endstand

1. Australien 3:0 (Siege)

2. Nigeria 2:1

3. Kanada 1:2

4. Venezuela 0:3

Australien - Venezuela 3:0

Claire Innes-Campbell - Gremlis Arvelo 3:1 (7, -9, 8, 6)

Lay Jian Fang - Roxy Gonzalez 3:0 (6, 8, 6)

Miao Miao/Lay Jian Fang - Winberly Montero/Roxy Gonzales 3:1 (5, -9, 7, 4)

Nigeria - Kanada 3:2

Olufunke Oshonaike - Zhang Mo 0:3 (-8, -7, -11)

Offiong Edem - Yulia Degtiar 3:2 (3, -9, 6, -5, 4)

Cecilia Akpan/Offiong Edem - Carmen Lee/Yulia Degtiar 3:1 (-7, 8, 2, 6)

Cecilia Akpan - Zhang Mo 1:3 (-5, -5, 9, -9)

Olufunke Oshonaike - Carmen Lee 3:2 (-8, -9, 14, 6, 8)


Australien - Kanada 3:1

Lay Jian Fang - Yulia Degtiar 3:0 (11:3, 11:7, 11:8)

Miao Miao - Zhang Mo 0:3 (11:13, 9:11, 4:11)

Claire Innes-Campbell/Miao Miao - Carmen Lee/Yulia Degtiar 3:1 (10:12, 11:7, 11:4, 11:9)

Lay Jian Fang - Carmen Lee 3:0 (11:4, 11:8, 11:5)

Nigeria - Venezuela 3:0

Offiong Edem - Gremlis Arvelo 3:2 (12, -8, -5, 7, 6)

Olufunke Oshonaike - Roxy Gonzalez 3:0 (2, 4, 5)

Cecilia Akpan/Offiong Edem - Winberly Montero/Roxy Gonzales 3:1 (-8, 4, 3, 4)


Australien - Nigeria 3:0

Lay Jian Fang - Offiong Edem 3:0 (6, 3, 7)

Miao Miao - Olufunke Oshonaike 3:0 (9, 4, 9)

Claire Innes-Campbell/Miao Miao - Cecilia Akpan/Offiong Edem 3:1 (6, -8, 4, 12)

Kanada - Venezuela 3:1

Zhang Mo - Winberly Montero 3:1 (10, -8, 8, 6)

Carmen Lee - Gremlis Arvelo 1:3 (-8, -4, 3, -11)

Zhang Mo/Yulia Degtiar - Winberly Montero/Roxy Gonzales 3:0 (5, 10, 3)

Carmen Lee - Roxy Gonzalez 3:1 (-2, 7, 11, 5)

 

Intercontinental Cup, Mannschaften

Damen

Australien

Position in der Mannschaftsweltrangliste (Oktober): 28

Spielerinnen: Jian Fang Lay (Weltranglistenposition November: 147), Miao Miao (224), Claire Campbell-Innes (-), Michelle Beaumont (801)


Nigeria

Position in der Mannschaftsweltrangliste: 41

Spielerinnen: Edem Offiong (272), Olufunke Oshonaike (289), Cecilia Akpan (440), Janet Effiom (645), Halima Hussain (676)


Kanada

Position in der Mannschaftsweltrangliste: 42

Spielerinnen: Zhang Mo (148), Chris Xu (330), Anqi Luo (400), Yulia Degtiar (448)


Venezuela

Position in der Mannschaftsweltrangliste: 46

Spielerinnen: Fabiola Ramos (251), Ruaida Ezzedine (430), Luisana Perez (456), Gremlis Arvelo (627)

 

Herren

Ägypten

Position in der Mannschaftsweltrangliste (Oktober): 23

Spieler: Ahmed Ali Saleh (127), El-Sayed Lashin (127), Omar Assar (146), Emad Moselhi (269)


Brasilien

Position in der Mannschaftsweltrangliste: 25

Spieler: Gustavo Tsuboi (107), Thiago Monteiro (155), Hugo Hoyama (180), Cazuo Matsumoto (164)


Australien

Position in der Mannschaftsweltrangliste: 39

Spieler: William Henzell (146), Robert Frank (598), Trend Carter (-), David Powell (749)


Kanada

Position in der Mannschaftsweltrangliste: 41

Spieler: Pradeeban Peter-Paul (325), Pierre-Luc Hinse (389), Xavier Therien (476), Pierre-Luc Theriault (492)

 

Playoff Matches

Herren, Freitag 12 Uhr

Ungarn - Brasilien


Damen, Freitag 12 Uhr

Ungarn - Australien

 

Zeitplan Hauptturnier

Herren-Viertelfinale am Freitag ab 15 Uhr

China - Russland (15 Uhr)

Deutschland - Hongkong (18 Uhr)

Japan - Gewinner des Play-off-Spiels: Ungarn - Sieger Intercontinental Cup (18 Uhr)

Südkorea - Weißrussland (15 Uhr)

Setzung: 1. China, 2. Südkorea, 3. Deutschland, 4. Japan

Damen-Viertelfinale am Freitag ab 15 Uhr

China - Niederlande (15 Uhr)

Singapur - Gewinner des Play-off-Spiels: Ungarn - Sieger Intercontinental Cup (18 Uhr)

Deutschland - Hongkong (15 Uhr)

Japan - Südkorea (18 Uhr)

Setzung: 1. China, 2. Japan, 3. Singapur, 4. Hongkong

Grundlage der Setzung für den LIEBHERR World Team Cup war die Oktober-Teamweltrangliste.

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Team Cup 10.11.2019

Team World Cup: China gewinnt beide Titel

Beim mit 270.000 Dollar dotierten Team World Cup in Tokio hat China bei den Damen und Herren seine Titel durch Finalerfolge über Japan beziehungsweise Südkorea verteidigt.
weiterlesen...
World Team Cup 07.11.2019

Team World Cup: 1:3 - Deutschland unterliegt Japan im Viertelfinale

Deutschland hat den Einzug in das Halbfinale des mit 270.000 Dollar dotierten Team World Cups in Tokio verpasst. Der Europameister verlor das Prestige-Duell mit dem Olympiazweiten Japan mit 1:3. Die Gastgeber treffen nun am Samstag im Halbfinale auf Titelverteidiger China, der dem Überraschungs-Viertelfinalisten USA erwartungsgemäß keine Chance ließ.
weiterlesen...
World Team Cup 07.11.2019

Team World Cup: DTTB-Team heute gegen Japan um Medaille

Schwerer hätte es für Deutschland bei der Endrunde des mit 270.000 Dollar dotierten Team World Cups in Tokio nicht kommen können. Schon im Viertelfinale wartet heute auf den Europameister das Prestige-Duell mit dem Olympiazweiten Japan. .
weiterlesen...
World Team Cup 06.11.2019

Team World Cup: Müdes DTTB-Team erkämpft zähes 3:0 über Brasilien

Europameister Deutschland spielt beim mit 270.000 Dollar dotierten Team World Cup in Tokio um den Einzug in das Halbfinale. Im Tokyo Metropolitan Gymnasium besiegte die Mannschaft von Bundestrainer Jörg Roßkopf heute nach Australien auch den Weltranglisten-Sechsten Brasilien mit 3:0 und steht vorzeitig als ungeschlagener Sieger der Gruppe C fest.
weiterlesen...
World Team Cup 06.11.2019

Team World Cup: Für Brasilien warmgespielt

Deutschlands Herren-Nationalmannschaft ist in Tokio mit dem erwartet klaren Sieg über Australien in den mit 270.000 Dollar dotierten Team World Cup gestartet. Im Tokyo Metropolitan Gymnasium, der Austragungsstätte der Olympischen Spiele 2020, setzte sich Europas beste Mannschaft mit 3:0 gegen den Ozeanienmeister durch.
weiterlesen...
World Team Cup 05.11.2019

Team World Cup: Deutschland trifft auf Brasilien und Australien

Die Olympischen Spiele 2020 rücken in Sichtweite. Neun Monate vor Beginn der Sommerspiele testet Gastgeber Japan mit der Ausrichtung des Team World Cups von Mittwoch bis Sonntag die Spielbedingungen im Tokyo Metropolitan Gymnasium, der olympischen Austragungsstätte: Europameister Deutschland bestreitet bereits am Mittwoch seine beiden Vorrundenmatches gegen Australien und Brasilien.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH