Frühes aus für Benedikt Duda (Foto: ITTF)
Ovtcharov und Franziska die einzigen Deutschen im Hauptfeld

Swedish Open: Quali-Aus für Mittelham, Duda und Meissner

01.10.2019

Stockholm. Bei den mit 170.000 Dollar dotierten Swedish Open in Stockholm ist die Einzel-Qualifikation für Nina Mittelham, Benedikt Duda und Cedric Meissner bereits nach dem ersten Tag beendet. Somit vertreten nur Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska, die erstmals am Donnerstag ins Geschehen eingreifen, als Gesetzte im Hauptfeld die deutschen Farben. Die Erstrundengegner der DTTB-Asse werden im Laufe des Mittwochs ermittelt.

Der Weltranglisten-41. Nina Mittelham fehlten heute bei einer 3:2-Führung gegen Zeng Jian und einem 9:11 im sechsten Durchgang nur wenige Punktgewinne zum Einzug in den zweiten Qualifikationstag. Im Entscheidungssatz zog die Singapur-Chinesin, die in der Welt an Nummer 102 geführt wird, allerdings gegen die Deutsche Meisterin schnell auf und davon und gewann mit 11:6.

Benedikt Duda verlor überraschend das Duell mit Leonardo Mutti in sechs Sätzen. Der Weltranglisten-37. aus Bergneustadt war gegen den 99 Plätze hinter ihm positionierten Italiener favorisiert an den Tisch gegangen, konnte in den vier knapp verlorenen Sätzen seine Chancen aber nicht hinreichend verwerten. Zuvor hatte auch der für Mainz spielende Niedersachse Cedric Meissner dem Mexikaner Marcos Madrid zu einem 4:2-Erfolg gratulieren müssen.

Hohe Hürden, aber deutsches Viertelfinale nicht ausgeschlossen

Der Weltranglistenzwölfte Dimitrij Ovtcharov ist die Nummer acht Setzungsliste, der drei Plätze hinter ihm im ITTF-Ranking notierte Patrick Franziska ist in Stockholm die Nummer elf des Feldes. Die Chinesen Xu Xin, Fan Zhendong und Lin Gaoyuan sowie der Japaner Tomokazu Harimoto sind die vier Topgesetzten. 

Auf welchen Qualifikanten Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska am Donnerstag um 19.40 Uhr in der ersten Hauptrunde treffen, wird zwar erst im Laufe des Mittwochs ermittelt. Die Auslosung der Gesetzten zeichnet aber den möglichen Weg auf, der den DTTB-Assen im Siegfall bevorsteht. Ovtcharov träfe im Achtelfinale aller Voraussicht nach auf den Hongkong-Chinesen Wong Chun Ting, die Nummer 16 der Welt. Franziska bekäme es mit dem WM-Dritten Lin Gaoyuan zu tun. Überwinden die Nationalmannschaftskollegen diese respektablen Achtelfinalhürden am Freitag um 17 Uhr, so käme es am Samstag (16 Uhr) im Viertelfinale zu einem deutschen Duell. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden endete im Viertelfinale der Czech Open zugunsten von Ovtcharov.


Die Ergebnisse der Deutschen am Dienstag (1. Qualifikationstag)

Herren-Einzel, Qualifikation

2. Runde (128)

Cedric Meissner - Marcos Madrid MEX 2:4 (-2,9,9,19,-9,-11)
Benedikt Duda - Leonardo Mutti ITA 2:4 (7,-13,-9,9,-8,-13)

Damen-Einzel, Qualifikation
2. Runde (64)

Nina Mittelham - Zeng Jian SGP 3:4 (5,-6,-8,12,10,-9,-6)


Die Spiele der Deutschen am Donnerstag (Hauptfeld)

Herren-Einzel

1. Runde (Beste 32)

Dimitrij Ovtcharov - N.N. (Qualifikant) 19.40 Uhr
Patrick Franziska - N.N. (Qualifikant) 19.40 Uhr


Ansetzungen und Ergebnisse auf der Turnierseite des Weltberbands ITTF

Zum Livestream

https://tv.ittf.com/

 

Das DTTB-Aufgebot bei den Swedish Open

Damen
Nina Mittelham (ttc berlin eastside)
Herren
Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT), Cedric Meissner (FSV Mainz 05), Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg, Russland)

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour Schiedsrichter 14.10.2019

Von Tischtennis fasziniert: Oberschiedsrichter Baisch

Die Leidenschaft Tischtennis leben bei den German Open in Bremen nicht nur Spielerinnen, Spieler und Zuschauer, sondern auch Oberschiedsrichter Markus Baisch.
weiterlesen...
World Tour Stars & Stories 14.10.2019

Ihr Weg zum Profi: Franzi Schreiners Woche bei den German Open

Franziska Schreiners erster Auftritt in der ganz großen Damen-Welt war nach 20 Minuten beendet. Genossen hat die 17-jährige die German Open trotzdem. Und ist aus dem Staunen am Anfang nicht mehr herausgekommen. Ein Erlebnisbericht aus Bremen.
weiterlesen...
World Tour 13.10.2019

Danke, Bremen: Video-Highlights von den German Open

Die Höhepunkte aus den fünf Turniertagen im Video: Vom Fun-Park bis zum Herren-Finale. DTTB, TMG, FTTB und ÖVB-Arena danken allen Teilnehmern und Besuchern in der ÖVB-Arena. Die nächsten German Open sind bereits Ende Januar 2020. Der Vorverkauf für Magdeburg hat gerade begonnen.
weiterlesen...
World Tour 13.10.2019

German-Open-Bilanz: Eine "WM+" mit Rekordbesucherzahl

„15.650 Zuschauer insgesamt, das ist ein hervorragender Besuch. Tischtennis ist in Bremen eine Marke.“ Mit der Verkündung eines Zuschauerrekordes eröffnete Michael Geiger, der Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes die Abschluss-Pressekonferenz in der ÖVB-Arena. Der DTTB und die lokalen Organisatoren zogen am Finaltag zudem auch organisatorisch und sportlich eine überaus positive Bilanz.
weiterlesen...
World Tour 13.10.2019

Bremen-Fan Fan: "Mir hat es hier Riesenspaß gemacht"

Fan Zhendong und Sun Yingsha aus China haben bei den German Open in Bremen die beiden Einzeltitel gewonnen. Fan setzte sich im Endspiel gegen seinen Landsmann Xu Xin mit 4:1 durch. Ebenfalls nur einen Satz gab Sun bei ihrem Finalerfolg gegen die Japanerin Mima Ito ab. Für Timo Boll, Patrick Franziska und Shan Xiaona endete das Turnier am Samstag mit dem Ausscheiden im Viertelfinale. Benedikt Duda/Dang Qiu belegten den zweiten Platz im Doppel.
weiterlesen...
World Tour 12.10.2019

German Open: Siegesserie von Duda/Qiu endet im Finale

Keinesfalls enttäuscht präsentierten sich Benedikt Duda und Dang Qiu, als bei den German Open in Bremen zum Abschluss des vorletzten Tages die Doppel-Siegerehrung durchgeführt wurde. Die amtierenden deutschen Meister hatten soeben im Endspiel gegen Liang Jingkun/Xu Xin aus China mit 13:11, 9:11, 9:11 und 5:11 das Nachsehen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH