Anzeige
Auch für ihn gibt es weiterhin nur Training: Südkoreas Star Jeoung Youngsik (Foto: MS)
Covid-19-Pandemie hält die Tischtennis-Welt weiter in Atem / Neuer WM-Termin soll im Juli festgelegt werden

Team-WM in Busan auf 2021 verschoben

SH 25.06.2020

Lausanne. Die Hana Bank Team-Weltmeisterschaften in Busan werden wegen der Covid-19-Pandemie erneut verschoben. Ein neuer Termin, dann voraussichtlich Anfang 2021, soll bei der nächsten Sitzung des ITTF-Präsidiums am 10. Juli festgelegt werden. Das haben ITTF und die lokalen WM-Organisatoren in Südkorea mitgeteilt. Die bereits zweimal verschobenen Welttitelkämpfe hätten vom 27. September bis 4. Oktober stattfinden sollen. Es sei unwahrscheinlich, dass zu diesem Zeitpunkt die Mehrheit der Nationen nach Südkorea reisen könne, begründet die ITTF auf ihrer Website.

Das Annual General Meeting, die ITTF-Vollversammlung, wird trotz der WM-Verschiebung planmäßig am 28. September 2020 durchgeführt, allerdings im Online-Format. Beim AGM fällt unter anderem die Entscheidung über die Vergabe der Individual-Weltmeisterschaften 2023, um die sich Deutschland mit der Stadt Düsseldorf beworben hat. Mitkonkurrent ist das südafrikanische Durban.

Im kommenden Jahr steht - neben den Olympischen Spielen in Tokio - die Einzel-WM im US-amerikanischen Houston (17. bis 26. Juni 2021) auf dem Programm. Auch auf Houston kann die Entscheidung zur Busan-WM Auswirkungen haben. "Es wird ggf. nicht möglich sein, die Meisterschaften an ihrem ursprünglichen Termin auszurichten, solange der Termin von Busan nicht feststeht", so der Weltverband auf ITTF.com.

Links

Links WM 2019


Aktuelle WM-Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
WM 13.04.2021

WM 2021 Ende November in Houston

Die Einzel-Weltmeisterschaften 2021 sollen Ende November in Houston stattfinden. Nach seiner jüngsten Sitzung gab das Präsidium des Weltverbandes ITTF nun den mit den Texanern abgestimmten neuen Termin bekannt.
weiterlesen...
WM 07.04.2021

Vor 50 Jahren: Letzte WM-Medaille der Schölers und Ping-Pong-Diplomatie

Diane und Eberhard Schöler gewinnen bei der WM 1971 Mixed-Bronze, und ein spleeniger US-Student freundet sich mit dem achtfachen Weltmeister aus China an. Ein Rückblick auf die Welttitelkämpfe im japanischen Nagoya.
weiterlesen...
WM 28.09.2020

Deutschland gratuliert Durban zur WM und bereitet sich auf 2025 vor

Die Enttäuschung von Team Deutschland nach der Wahlniederlage war groß, doch im selben Moment geht der Glückwunsch an Konkurrent Südafrika. Unmittelbar nach der Bekanntgabe des Ergebnisses kündigten DTTB und die Sportstadt Düsseldorf an, sich zum 100-jährigen Bestehen des Deutschen Tischtennis-Bundes 2025 erneut um die Welttitelkämpfe zu bewerben.
weiterlesen...
WM 25.09.2020

Spektakulärer ISS DOME: Eine Halle, vier Tische

Die Düsseldorfer Top-Adresse für Sport-Events bringt die WM noch besser zur Geltung. Und die Wege innerhalb der Arena sind für Aktive, Zuschauer und Offiizielle schön kurz. Moderatorin Jennifer Sarah Boone stellt den ITTF-Delegierten das WM-Konzept der Deutschen für 2023 vor.
weiterlesen...
WM 24.09.2020

Nationalteams werben für WM 2023 in Düsseldorf

Deutschlands Asse rühren die Werbetrommel für die WM-Bewerbung Düsseldorfs. Auf ihren Social-Media-Kanälen gibt es in dieser Woche verstärkt ein Thema: die Individual-Weltmeisterschaften 2023 erneut in Deutschlands Tischtennis-Hauptstadt zu holen.
weiterlesen...
WM 24.09.2020

Weltmeister von 1989 unterstützen WM-Bewerbung 2023

Duo Fetzner/Roßkopf: "Ein WM-Finale vor ausverkauftem Haus. Das ist Gänsehaut und Adrenalin pur. Diese Atmosphäre sollen die Spielerinnen und Spieler 2023 schon ab der ersten Runde spüren. Unser Ziel für Düsseldorf: Wir wollen den Rekord mit 60.000 Zuschauern von 2017 toppen."
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH