Anzeige
Dankes- und Aufbruchrede in Weimar: Thomas Weikert (Foto: Geiger)
Der ehemalige DTTB- und ITTF-Chef soll den nationalen Sport-Dachverband aus der Krise führen | Klare Mehrheit stimmt in Weimar für Weikert

Thomas Weikert ist neuer DOSB-Präsident

SH / DOSB 04.12.2021

Weimar. Thomas Weikert ist der neue Präsident des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB). Die DOSB-Mitgliederversammlung in Weimar wählte den 60-jährigen ehemaligen DTTB- und ITTF-Chef zum Nachfolger des umstrittenen Alfons Hörmann, der nach acht Jahren Amtszeit nicht wieder angetreten war. Weikert soll den nationalen Sport-Dachverband aus der Krise führen.

Der Fachanwalt für Familien- und Sportrecht im hessischen Limburg erhielt in geheimer Abstimmung 361 der 417 möglichen Stimmen der anwesenden Delegierten (86,6 Prozent). Seine Gegenkandidatin, die Fecht-Verbandschefin und ehemalige Weltmeisterin Claudia Bokel, erhielt 56 Stimmen (13,4). Weikert und Bokel waren wie der CSU-Politiker Stefan Mayer von einer Findungskommission unter Leitung des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff vorgeschlagen worden.

Mayer hatte seine Kandidatur ums Präsidentenamt überraschend Mitte November zurückgezogen, ließ sich aber als Vizepräsident nominieren. Die Delegierten wählten ihn in Thüringen ebenso zum Vizepräsidenten wie Miriam Welte, Verena Bentele, Kerstin Holze und Oliver Stegemann.

Weikert: Anzug tragen, Trikot denken

„Ich danke den Mitgliedern des DOSB für das Vertrauen, das sie mir entgegenbringen. Der Verband steht ebenso wie Sportdeutschland insgesamt vor großen Aufgaben. Kurzfristig im Fokus stehen sicher die Bewältigung der Corona-Krise sowie die anstehenden Olympischen Spiele von Peking“, sagte Weikert in seiner Antrittsrede. „Ich verstehe mich als Mannschaftskapitän eines starken Teams und bin überzeugt, dass wir gemeinsam, mit Transparenz und Offenheit, die richtigen Weichenstellungen vornehmen werden, um dem Sport in Deutschland wieder eine starke Stimme zu geben. Ich freue mich, dass ich die Chance bekommen habe zu beweisen, dass ich zwar oft Anzug trage, aber immer Trikot denke.“

Aufgrund der ebenfalls in der Mitgliederversammlung einstimmig beschlossenen Satzungsänderung wurden die Vizepräsidentinnen und -präsidenten anders als bisher nicht mehr nach dem Ressortprinzip für einen spezifischen Verantwortungsbereich gewählt. Die Delegierten bestätigten zudem Fabienne Königstein als Vertreterin der DOSB-Athletenkommission sowie Stefan Raid als 1. Vorsitzenden der Deutschen Sportjugend im DOSB-Präsidium. Britta Heidemann vervollständigt das DOSB-Präsidium auch weiterhin als Mitglied der Athletenkommission im Internationalen Olympischen Komitee.

Die Amtszeit des neuen Präsidiums reicht bis zur DOSB-Mitgliederversammlung des Jahres 2022, in der die turnusgemäßen Neuwahlen des Präsidiums für eine reguläre Amtszeit von dann vier Jahren anstehen.

Zur vollständigen Bewerbungsrede des neuen Präsidenten auf der DOSB-Website

 

Die (neuen) Vizepräsident/innen des DOSB:

  • Miriam Welte, die Olympiasiegerin im Bahnradfahren und Vizepräsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz
  • Verena Bentele, die Präsidenten des Sozialverband VdK Deutschland und frühere Paralympionikin
    Kinderärztin Kerstin Holze, Vorstand Stiftung Kinderturnen
  • Oliver Stegemann, Präsident Sportakrobatik
  • Stephan Mayer, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium mit der Zuständigkeit unter anderem für den Sport
  • Stefan Raid, Vorsitzender der Deutschen Sportjugend - qua Amt im Präsidium
  • Fabienne Königsstein, Marathonläuferin und Vertreterin von Athleten Deutschland
  • Britta Heidemann als Mitglied der IOC-Athletenkommission

Links

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Personalie 03.06.2022

Neuer Küchenleiter im DTTZ: Wendlandt gibt Staffelstab an Frank weiter

Im Deutschen Tischtennis-Zentrum gibt es einen Wechsel an der Spitze der Küchenleitung.
weiterlesen...
Personalie 01.06.2022

“Goldene Sportpyramide”: Gäb, Neid und Gienger spenden 75.000 Euro für Projekte im Sport

Eberhard Gienger, Silvia Neid und Hans Wilhelm Gäb geben ihr Preisgeld in Höhe von je 25.000 Euro in die Nachwuchs- und Spitzensportförderung. Bei der Preisverleihung in Berlin unterstreicht Gäb mit emotionalen Dankesworten die Bedeutung von Demokratie und Freiheit.
weiterlesen...
Personalie 22.04.2022

Große Ehre für Museumskurator: Angenendt in SCI aufgenommen

Diese Ehre wird nur wenigen zuteil, die nicht ehemalige, langjährige Nationalspielerinnen und -spieler sind, hochrangige Sportpolitikerinnen oder Chefs von Tischtennisfirmen. Der Swaythling Club International hat Günther Angenendt, den Macher des privat organisierten Tischtennis-Museums, das längst über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt ist, in seine Reihen aufgenommen.
weiterlesen...
Personalie Schiedsrichter 10.03.2022

Schiedsrichter, Volunteer, Teil der TT-Familie: Ottmar Liebicher ist tot

Wer die kleinen und großen Tischtennisturniere in Deutschland kennt, der kennt auch ihn: Ottmar Liebicher. Seit dem Jahr 2004 war er als Nationaler Schiedsrichter im Einsatz, als Volunteer bei Großveranstaltungen sein halbes Leben dabei, dem Tischtennissport verbunden sein ganzes. „Er war immer sehr einsatzfreudig. Wenn es irgendwo ‚klemmte‘, konnte man sich auf ihn verlassen, und er sprang bei Einsätzen ein“, sagt Sven Weiland, der DTTB-Ressortleiter Schiedsrichter.
weiterlesen...
Personalie 21.01.2022

58 Jahre Abteilungsleiter: Gerd Welker verstorben

Im Alter von nur 21 Jahren übernahm der Berliner den Vorsitz des späteren Tischtennis-Bundesliga-Klubs bei der Vereinsgründung der Hertha im Jahr 1963. Für die Abteilung ging es in jedem Jahr in oft wechselnder Besetzung eine Etage weiter nach oben, bevor das Team 1971 erstmals den Aufstieg in die 1. Bundesliga schaffte.
weiterlesen...
Personalie 19.12.2021

Jörg Roßkopf zum "DOSB-Trainer des Jahres" gewählt

Jörg Roßkopf und Ruder-Bundestrainerin Sabine Tschäge sind die diesjährigen Gewinner der Wahl zu "Trainer bzw. Trainerin des Jahres" des Deutschen Olympischen Sportbundes. Der 50-jährige Herren-Bundestrainer ist der erste Coach aus dem Tischtennissport, der diesen seit dem Jahr 2006 vergebenen Preis gewinnt.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum