Anzeige
WTTV-Akteurin Leonie Berger war eine der Gemeldeten fürs Top 48 der Jugend 18 (Foto: Steinbrenner)
„Mit steigenden Fallzahlen und einer steigenden Zahl von Risikogebieten keine Möglichkeit, die Turniere durchzuführen“

Top-48-Bundesranglistenturniere gestrichen, Top 24 noch offen

SH 17.10.2020

Frankfurt/Biberach/Chemnitz. Das DTTB-Präsidium als Entscheidungsgremium über offizielle nationale Veranstaltungen ist der Empfehlung des DTTB-Ressorts Jugendsport gefolgt und hat die Top-48-Turniere im Oktober in Biberach und im November in Chemnitz ersatzlos gestrichen. Die Entscheidung fiel einstimmig. „Unter den jetzigen Bedingungen der Corona-Pandemie mit steigenden Fallzahlen und einer stetig steigenden Zahl von Risikogebieten, sehen wir keine Möglichkeit, die Top-48-Turniere durchzuführen“, erklärte Ralf Tresselt, der für den Jugendsport zuständige DTTB-Vizepräsident.

Im Mittelpunkt der Überlegungen des Präsidiums standen trotz des in einigen Bundesländern inzwischen wieder aufgehobenen Beherbergungsverbots vor allem Infektionsschutz und Sorgfaltspflicht sowie die Verantwortung gegenüber Teilnehmerinnen, Teilnehmern mit Begleitpersonen sowie den Ausrichtern. „Wir wollten außerdem nicht noch länger mit einer Absage warten, damit die Organisatoren und die Aktiven Planungssicherheit haben.“ Die aktuellen Entwicklungen bestätigen dies.

Berlin ja, Biberach und Chemnitz nein?

Schon nach dem Bekanntwerden der Empfehlung des Ressorts Jugendsport zu Wochenbeginn gab es unterschiedliche Reaktionen der 18 DTTB-Mitgliedsverbände, von Zustimmung bis zu völligem Unverständnis zum Plan der Turnier-Streichung. Unter anderem wurde kritisiert, dass das Europe Youth Top 10 vom 9. bis 11. Oktober in Berlin durchgeführt werden konnte, die nationalen Ranglisten wenigen Wochen danach jedoch nicht.

Ralf Tresselt dazu: „Unter anderem mussten sich in Berlin Spieler und Trainer sowie alle an der Organisation beteiligten Offiziellen, Schiedsrichter und Mitarbeiter inkl. Volunteers vor Turnierbeginn einem Corona-Test unterziehen. Der Berliner Senat hatte Testkapazitäten extra dafür freigehalten. Diese waren schon direkt bei Turnierende erschöpft. Der Aufwand im Vorfeld und während des Turniers wäre für eine nationale Veranstaltung mit mehr als doppelt so vielen Teilnehmern nicht realisierbar.“

Top-24-Optionen: verschiedene Orte, verschiedene Zeiten, Absage

Am Top 24 Jugend 15 und 18, das zurzeit für den 28./29. November in Westerholt geplant ist, hält das Präsidium zunächst fest. Die besten 24 Schülerinnen, Schüler, Mädchen und Jungen könnten ggf. an unterschiedlichen Orten – ohne erhöhte Sieben-Tage-Inzidenz mit über 35 Fällen pro 100.000 Einwohner – gegeneinander antreten. „Denkbar ist auch eine zeitliche Trennung der Wettbewerbe, ebenso wie eine komplette Absage des Turniers“, erläutert Ralf Tresselt die weiteren Optionen. „Wir müssen die Lage weiterhin genau analysieren.“

Am Montagabend gibt es eine Online-Konferenz mit Vertreterinnen und Vertretern der DTTB-Mitgliedsverbände, in der weitere Aspekte der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Spielbetrieb in ganz Deutschland diskutiert werden.

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 14.01.2022

Top 12-Bundesranglistenfinale ersatzlos gestrichen

Leider muss das Präsidium des Deutschen Tischtennis-Bundes, auf Vorschlag des Ressorts Jugendsport, das Top 12-Bundesranglistenfinale in Sandesneben in Schleswig-Holstein am 12. und 13. Februar ersatzlos streichen.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 30.11.2021

Top 24 Jugend 15/18: Bayern dominiert im Westen

Bei der am vergangenen Wochenende stattgefundenen Top 24-Bundesrangliste der Jugend 15 und 18 standen Matej Haspel, Koharu Itagaki, Tom Schweiger (alle Bayerischer TTV) und Mia Griesel (TTV Niedersachsen) ganz oben auf dem Treppchen.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 28.11.2021

Top 24 Jugend 15/18: Nachwuchsasse in Refrath am Start

An diesem Wochenende treffen sich im nordrhein-westfälischen Refrath die besten 24 Spielerinnen und Spieler der Altersklassen Jugend 18 und Jugend 15 aus ganz Deutschland, um einen Startplatz für das Top 12 zu ergattern.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 09.11.2021

Top 48 Jugend 18: Favoritensiege für Laura Kaim und Matthias Danzer

Laura Kaim (Hessischer TTV) und Matthias Danzer (Bayerischer TTV) standen vergangenes Wochenende beim Top-48-Bundesranglistenturnier der Jugend 18 ganz oben auf dem Podium.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 05.11.2021

Top 48 Jugend 18: Mädchen und Jungen in Göttingen gefordert

Am Wochenende findet im niedersächsischen Göttingen das Top 48-Bundesranglistenturnier der Altersklasse Jugend 18 statt. Damit finden nach mehr als einem Jahr endlich auch wieder nationale Wettkämpfe in der höchsten Nachwuchsaltersklasse statt.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 25.10.2021

Kühn von Burgsdorff und die erst elfjährige Itagaki gewinnen das Top 48 Jugend 15

Die erst elfjährige Koharu Itagaki und der zwei Jahre ältere Friedrich Kühn von Burgsdorff haben das Top 48 Jugend 15 in Straubing gewonnen. Während der NRW-Liga-Akteur Kühn von Burgsdorff vom Post SV Gütersloh zum Kreis der Turnierfavoriten beim Bundesranglistenturnier zählte, spielte sich die Bad Königshofenerin Itagaki völlig unerwartet nach vorne.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum