Anzeige
Laura Kaim gewinnt das Top 48 (Foto: Gömann)
Die dritten Plätze in Göttingen gingen an Lea Lachenmayer und Lorenz Schäfer

Top 48 Jugend 18: Favoritensiege für Laura Kaim und Matthias Danzer

Sebastian Petermann 09.11.2021

Göttingen. Beim Top-48-Bundesranglistenturnier der Jugend 18 sicherten sich am vergangenen Wochenende in Göttingen Laura Kaim (Hessischer TTV) und Matthias Danzer (Bayerischer TTV) die Plätze ganz oben auf dem Podium. Ausrichter ASC Göttingen sorgte trotz Pandemiebedingungen für eine großartige Veranstaltung.

Kaim gewinnt Krimi

Schon in der Vorrunde der weiblichen Konkurrenz wusste die Hessin Laura Kaim zu überzeugen und gewann all ihre Begegnungen souverän. Bevor sie jedoch den Platz ganz oben auf dem Podium in Anspruch nehmen konnte, folgten noch schwere Spiele. So musste die Hessin bereits in der Zwischenrunde gegen WTTV-Talent Charlotte Schönau über die volle Distanz gehen, um sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Dort konnte Kaim aber gegen die ebenfalls für den Westdeutschen TTV spielende Melinda Maiwald wieder einen klaren Dreisatzsieg verbuchen und so das Finale erreichen. Im zweiten Halbfinale konnte sich die Baden-Württembergerin Jele Stortz gegen ihre Verbandskollegin, die topgesetzte Lea Lachenmayer, deutlicher als erwartet durchsetzen. Das finale Duell zwischen Stortz und Kaim entwickelte sich nach der anfänglichen Führung von Stortz zu einem wahren Krimi, der erst in der Verlängerung des entscheidenden fünften Satzes mit Laura Kaim eine würdige Siegerin fand. Parallel zum Finale konnte Lea Lachenmayer im Spiel um den dritten Platz wieder überzeugen und so den verbleibenden Platz auf dem Siegerpodest einnehmen.

Danzer nur im Halbfinale gefordert

In der Jungen-Konkurrenz zeigte der Favorit und spätere Sieger Matthias Danzer aus Bayern bereits in der Vorrunde, dass er an diesem Wochenende nichts anderes als den Turniersieg im Blick hatte. So verlor er bis zum Halbfinale lediglich einzelne Sätze, ohne je ernsthaft in Bedrängnis zu geraten. Erst dort wartete mit seinem Verbandskollegen Lorenz Schäfer ein erster wirklicher Prüfstein. In einem umkämpften Halbfinale konnte sich der toppgesetzte Danzer trotz anfänglichem Rückstand schließlich im fünften Satz durchsetzen und so das Finale erreichen, wo Andre Bertelsmeier vom Westdeutschen TTV nach einem Sieg über seinen Verbandskollegen Wim Verdonschot bereits wartete. Der Bayer gab sich im Finale dann jedoch keine Blöße mehr und sicherte sich mit einem ungefährdeten Dreisatzsieg den Titel. Im Spiel siegte Danzers Verbandskollege Schäfer im kleinen Finale gegen Verdonschot (WTTV) komplettierte den dritten Platz auf dem Podium.

ERGEBNISSE

Jungen, Finale
Matthias Danzer – Andre Bertelsmeier 3:0 (5, 10, 12)
Spiel um Platz 3
Lorenz Schäfer – Wim Verdonschot 3:0 (7, 8, 14)
Halbfinale
Danzer – Schäfer 3:2 (-9, 6, 6, -12, 7)
Bertelsmeier – Verdonschot 3:1 (13, -9, 6, 6)

Mädchen, Finale
Jele Stortz – Laura Kaim 2:3 (9, -6, -7, 6, -10)
Spiel um Platz 3
Lea Lachenmayer – Melinda Maiwald 3:1 (10, 6, -3, 9)
Halbfinale
Lachenmayer – Stortz 0:3 (-4, -7, -5)
Kaim – Maiwald 3:0 (2, 6, 9)

Alle Ergebnisse unter MKTT-Online

weitere Artikel aus der Rubrik
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 30.11.2021

Top 24 Jugend 15/18: Bayern dominiert im Westen

Bei der am vergangenen Wochenende stattgefundenen Top 24-Bundesrangliste der Jugend 15 und 18 standen Matej Haspel, Koharu Itagaki, Tom Schweiger (alle Bayerischer TTV) und Mia Griesel (TTV Niedersachsen) ganz oben auf dem Treppchen.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 28.11.2021

Top 24 Jugend 15/18: Nachwuchsasse in Refrath am Start

An diesem Wochenende treffen sich im nordrhein-westfälischen Refrath die besten 24 Spielerinnen und Spieler der Altersklassen Jugend 18 und Jugend 15 aus ganz Deutschland, um einen Startplatz für das Top 12 zu ergattern.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 05.11.2021

Top 48 Jugend 18: Mädchen und Jungen in Göttingen gefordert

Am Wochenende findet im niedersächsischen Göttingen das Top 48-Bundesranglistenturnier der Altersklasse Jugend 18 statt. Damit finden nach mehr als einem Jahr endlich auch wieder nationale Wettkämpfe in der höchsten Nachwuchsaltersklasse statt.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 25.10.2021

Kühn von Burgsdorff und die erst elfjährige Itagaki gewinnen das Top 48 Jugend 15

Die erst elfjährige Koharu Itagaki und der zwei Jahre ältere Friedrich Kühn von Burgsdorff haben das Top 48 Jugend 15 in Straubing gewonnen. Während der NRW-Liga-Akteur Kühn von Burgsdorff vom Post SV Gütersloh zum Kreis der Turnierfavoriten beim Bundesranglistenturnier zählte, spielte sich die Bad Königshofenerin Itagaki völlig unerwartet nach vorne.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 23.10.2021

Zwei Livestreams vom Top 48 Jugend 15 in Straubing

"Es ist das erste Nachwuchsturnier auf Bundesebene seit Beginn der Pandemie vor mehr als eineinhalb Jahren", hebt DTTB-Präsident Michael Geiger hervor. Gruppenauslosung und -Ansetzungen sind jetzt online. Von einem Tisch gibt es einen Livestream von zwei Tischen.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 12.10.2021

Beim Top 48 packt der komplette TTC Straubing mit an

Neben dem rein sportlichen Geschehen beim Top 48 der Jugend 15 bietet der TTC Straubing einen selbst organisierten Livestream an. Florian Stögmüller, der Vorsitzende, erzählt im Kurz-Interview, warum das Streaming des Bundesranglistenturniers für ihn selbstverständlich ist und welche Technik man dafür benötigt.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH