Die Gewinner des Top 48, Naomi Pranjkovic und Daniel Rinderer (Foto: Gömann)
Gastgeber Bayern dominiert das Bundesranglistenturnier

Top 48 Jugend 18: Titel für Rinderer und Pranjkovic

Sebastian Petermann 04.11.2019

Gaimersheim. Mit Naomi Pranjkovic und Daniel Rinderer standen vergangenes Wochenende beim Bundesranglistenturnier Top 48 der Jugend 18 in Gaimersheim zwei Spieler des gastgebenden Bayerischen TTV (BYTTV) ganz oben auf dem Siegerpodest.

Pranjkovic nicht zu schlagen

Schon in der Vorrunde der weiblichen Konkurrenz wusste die spätere Siegerin zu überzeugen. Zwar musste Pranjkovic in einem ihrer Spiele über die volle Distanz gehen, konnte aber nach Abschluss der Vorrunde eine makellose Bilanz aufweisen und sich eine perfekte Ausgangsposition für die Zwischenrunde sichern. Dort musste die Bayerin deutlich mehr Gegenwehr hinnehmen, konnte jedoch beide Spiele im fünften Satz für sich entscheiden und so das Ticket für das Halbfinale buchen, wo die an Position 2 gesetzte Leonie Berger (Westdeutscher TTV / WTTV) wartete.

Wurde aufgrund der Setzpositionen zunächst ein enges Spiel erwartet, konnte Pranjkovic jedoch ziemlich schnell mit einem Kantersieg klar machen, wer im Finale die Favoritin auf den Titel ist. Hier traf sie etwas überraschend auf die Niedersächsin Lisa Göbecke, die im Halbfinale ebenso souverän Tingzhuo Li (Hessischer TTV) in Schach halten konnte.

Während im Spiel um Platz 3 die von der Halbfinalniederlage sichtlich enttäuschte Berger der Hessin Li trotz einer engen Partie in den ersten zwei Sätzen nichts mehr entgegenzusetzen hatte, waren die Rollen im Finale klar verteilt. Entgegen ihrer Außenseiterrolle in der Setzliste wollte sich Göbecke allerdings nicht so einfach geschlagen geben und konnte sich zu Beginn den umkämpften ersten Satz sichern. Danach ließ Pranjkovic allerdings nichts mehr anbrennen und holte sich mit drei deutlich gewonnenen Sätzen den Titel.

Rinderer setzt sich durch – Bayerische Spieler dominieren

Auch bei den Jungen konnte der spätere Sieger Daniel Rinderer mit einer makellosen Vorrundenbilanz ins Turnier starten, bei der er nur gegen Vincent Senkbeil (TTV Niedersachsen / TTVN) Sätze abgeben und über die volle Distanz gehen musste. Anders als in der weiblichen Konkurrenz zeichnete sich hier jedoch eine regelrechte Dominanz der Gastgeber ab, deren Spieler alle Vorrundengruppen bis auf eine gewinnen konnten.

Diese Dominanz bestätigten die bayerischen Spieler auch in der Zwischenrunde, sodass neben Rinderer auch die Bayern Schweiger und Hörmann ins Halbfinale einziehen konnten. Damit war schon vor dem Finale klar, dass es mindestens zwei bayerische Spieler auf das Treppchen schaffen würden. Nur der Niedersachse Heye Koepke hätte die bayerische Dominanz noch brechen können, musste aber im Halbfinale zunächst seinem Gegner Tom Schweiger (BYTTV) zum Sieg gratulieren, während im anderen Halbfinale Rinderer die Oberhand über seinen Verbandskollegen Hannes Hörmann behielt.

Auch das Finale gegen Schweiger konnte Rinderer trotz eines Satzverlustes für sich entscheiden und so den Titel sichern. Dass am Ende nicht alle drei Podiumsplätze nach Bayern geingen, lag vor allem an einem stark aufspielendem Heye Koepke, der nach klarer Führung gegen Hörmann aber noch in den fünften Satz musste, um die Bronzemedaille zu gewinnen.

Ein großer Dank gilt zuletzt auch dem ausrichtenden Verein TSV Gaimersheim, der mit großem Einsatz für eine tolle Veranstaltung sorgte.

 

ERGEBNISSE

Jungen
Finale
Daniel Rinderer – Tom Schweiger 3:1 (4, 5, -9, 1)
Spiel um Platz 3
Hannes Hörmann – Heye Koepke 2:3 (-8, -5, 10, 10, -7)
Halbfinale
Hörmann – Rinderer 0:3 (-5, -8, -8)
Koepke – Schweiger 0:3 (-9, -7, -8)

Mädchen
Finale
Lisa Göbecke – Naomi Pranjkovic 1:3 (9, -5, -5, -5)
Spiel um Platz 3
Tingzhuo Li – Leonie Berger 3:0 (10, 9 ,6)
Halbfinale
Li – Göbecke 0:3 (-5, -10, -7)
Berger – Pranjkovic 0:3 (-7, -5, -5)

Alle Ergebnisse unter MKTT-Online

weitere Artikel aus der Rubrik
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 17.02.2020

Top 12 in Bergheim: Gold für Stumper, Pranjkovic, Sältzer und Kaufmann

Mit drei Favoritensiegen und einer kleinen Überraschung ist am Wochenende das Bundesranglistenfinale Top 12 in Bergheim zu Ende gegangen.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 15.02.2020

Das Top 12 Jugend/Schüler hier im Livestream

Am kommenden Wochenende treffen sich im nordrhein-westfälischen Bergheim die besten 48 Nachwuchstalente Deutschlands, um beim Top-12-Bundesranglistenturnier in den Altersklassen Jugend 15 und Jugend 18 die Sieger des diesjährigen Ranglistenzyklus zu ermitteln. In Zusammenarbeit mit dem Ausrichter und Sportdeutschland.TV übertragen wir Tisch 8 im Livestream.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 13.02.2020

Top 12: Der Nachwuchs spielt in Bergheim um vier Titel

Am kommenden Wochenende treffen sich im nordrhein-westfälischen Bergheim die besten 48 Nachwuchstalente Deutschlands, um beim Top-12-Bundesranglistenturnier in den Altersklassen Jugend 15 und Jugend 18 die Sieger des diesjährigen Ranglistenzyklus zu ermitteln.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 25.11.2019

Top 24: Hörmann, Tu, Sältzer und Griesel triumphieren in Landsberg

Das Bundesranglistenturnier Top 24 der Jugend 15 und Jugend 18 am vergangenen Wochenende in Landsberg sah vier verdiente Sieger. Ganz oben auf dem Siegerpodest beim prestigeträchtigen Turnier platzierten sich Hannes Hörmann, Wenna Tu, Tobias Sältzer und Mia Griesel.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 21.11.2019

Top 24: Nachwuchs spielt in Landsberg um vier Titel

Fans des Tischtennissports dürfen sich an diesem Wochenende auf ein nationales Highlight freuen. Wenn am Samstag um 9 Uhr in Landsberg die ersten Partien beginnen, spielen die jeweils besten 24 Jungen und Mädchen der Altersklassen Jugend 18 und Jugend 15 um die Tickets für das Bundesranglistenturnier Top 12 sowie um insgesamt vier zu vergebende Titel.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 30.10.2019

Top 48: Mädchen und Jungen in Gaimersheim gefordert

Gaimersheim wird am kommenden Wochenende Schauplatz des Bundesranglistenturniers Top 48 der Jugend 18 sein.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH