Trailer und Karten-Informationen: Das Pokalfinale soll in Dortmund ein "Monsta"-Ereignis werden

15.12.2009

Dortmund. Borussia Düsseldorf gegen SV Plüderhausen, TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell gegen TTF LIEBHERR Ochsenhausen im Halbfinale, das Finale im Anschluss und danach ein Konzert der Band Culcha Candela - das alles in der Westfalenhalle Dortmund. Schöner kann ein Nach-Weihnachtsgeschenk kaum ausfallen.

 

Beim Endspurt um die Deutsche Pokalmeisterschaft, dem DTTB FINAL Four, bieten die vier DTTL-Klubs zum Jahresabschluss noch einmal ihre Stars auf, um sich den ersten Titel dieser Saison zu sichern. Die Pop-Dancehall-HipHop-Formation aus Berlin, unter anderem bekannt durch ihren Nummer-eins-Hit "Hamma", der mit Platin prämiert wurde, bietet mehr als ein Rahmenprogramm für Klassesport.

 

Karten: Preise und Bestellmöglichkeiten / Reiseangebot

 

Sie können dabei sein. Karten für den 27. Dezember gibt es zum Komplettpreis von 27,12 Euro bei Proticket unter der Ticket-Hotlinenummer 0231 9172290, auf der Homepage www.proticket.de/tischtennis und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Zudem sind Karten unter www.DTTLonTour.de, www.eventim.de, unter der Rufnummer 01805 570070 (0,14 Euro/min., Mobilfunkpreise können abweichen), direkt in der Westfalenhalle und in vielen Tischtennis-Shops in und um Dortmund erhältlich. Für Tischtennisfans und andere sport- und musikbegeisterte Besucher wird übrigens ein Gruppenrabatt angeboten. Ab zehn Karten kostet das Ticket als Weihnachtspräsent nur noch 24,12 Euro.

 

Darüber hinaus bietet contenthouse in Kooperation mit DORTMUNDtourismus ein Weihnachtsreiseangebot zum DTTB FINAL FOUR 2009 an. Das Komplettangebot für einen zweitägigen Dortmund-Ausflug inklusive Eintrittskarten für Pokalendrunde und Konzert, Übernachtung und Frühstück in einem Hotel in unmittelbarer Nähe der Westfalenhalle, freiem Eintritt in das Dortmunder Fußballmuseum "Borusseum", mit einem Stadtführer, einem Stadtplan und der Möglichkeit zu einem historischen Stadtrundgang gibt es bereits ab 89 Euro. Alle weiteren Informationen wie Buchungsdetails und Kontaktdaten können Sie mit diesem pdf-Dokument herunterladen.

 

Was Sie erwartet:

 

Sportliches (vorläufige Aufgebote der Teams)
Borussia Düsseldorf: Timo Boll, Christian Süß, Seiya Kishikawa, Trinko Keen
SV Plüderhausen: Jörgen Persson, Aleksandar Karakasevic, Jacub Kosowski, Paul Drinkhall
TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell: Wang Yi, Jan-Ove Waldner, Robert Svensson, Meng Qing Yu
TTF LIEBHERR Ochsenhausen: Chuang Chih-Yuan, Adrian Crisan, Pär Gerell, Tiago Apolonia
Zeitplan: beide Halbfinals ab 13 Uhr, das Finale ab 16 Uhr
Format: Einzel: 1 - 2, 2 - 1, 3 - 3, 1 - 1 und ggf. ein Doppel, gespielt wird bis zum dritten Punkt für ein Team

 

Die Band
Hippe Jungs: Culcha Candela über den Dächern von BerlinCulcha Candela, die Pop-Dancehall-HipHop-Formation aus Berlin, tourt zurzeit mit "Schöne Neue Welt" durch Deutschland. Es ist das vierte Album der Band, der Hit "Monsta" stand gerade auf Platz drei der deutschen Single-Charts. Für die Single "Hamma" hatten die sieben Multikulti-Herren aus der Hauptstadt im Jahr 2008 die Platin-Schallplatte für über 300.000 verkaufte Tonträger bekommen.

Über sich selbst schreiben sie auf ihrer Website: "Culcha Candela steht für Hits und Haltung! Die sieben Mitglieder der Band haben die unterschiedlichsten kulturellen Wurzeln, die von Kolumbien über Korea, Uganda und Polen bis nach Deutschland reichen. Culcha Candela macht Spaß, macht Lust aufs Tanzen und darauf, das Leben zu genießen." Band-Gründungsmitglied Itchyban freut sich auf den Auftritt in Dortmund: "Natürlich hat jeder von uns schon mal Tischtennis gespielt. Deshalb haben wir natürlich total Lust, in Dortmund auch selber den einen oder anderen Ball mit den Profis zu spielen, bevor wir dann die Bude richtig rocken werden."

 

 

Weitere Links zum DTTB FINAL FOUR

 

 

SH
Foto: Culcha Candela

<SCRIPT type=text/javascript>

//<![CDATA[

 

var fo = new FlashObject("http://www.tischtennis.de/swf/flvplayer.swf", "spot", "160", "140", "8", "#000000");

fo.addParam("allowfullscreen","true");

fo.addVariable("file","http://www.tischtennis.de/media/videos/dttl_culcha.flv");

fo.addVariable("displayheight","121");

fo.addVariable("autostart","true");

fo.write('spot');

 

//]]>

</SCRIPT>

weitere Artikel aus der Rubrik
Final Four 11.01.2021

Damen Final-Four: Rückblick und Re-Live

Der ttc berlin eastside gewinnt zum siebten Mal den Pokal im Finale gegen den Dauerrivalen SV DJK Kolbermoor. Wir gratulieren noch einmal und haben hier einige Highlights im Video sowie die Spiele im Re-Live auf Sportdeutschland.TV.
weiterlesen...
Final Four 05.01.2021

Finale der Favoriten? Berlin und Kolbermoor haben den Pokalsieg im Visier

Am Sonntag steigt in Berlin mit dem Final Four der Damen-Pokalmeisterschaften traditionell das neue Tischtennisjahr. Der sechsfache Pokalsieger ttc berlin eastside und der Titelträger aus dem Jahr 2019 SV DJK Kolbermoor sind die Favoriten. Mit dem TSV Schwabhausen und dem ESV Weil warten in den Halbfinals jedoch zwei Underdogs mit Selbstvertrauen. Das Final Four beginnt um 10 Uhr, Zuschauer sind nicht zugelassen, aber alle drei Spiele werden im Livestream auf www.tischtennis.de und www.sportdeutschland.tv übertragen.
weiterlesen...
Final Four 02.01.2011

Borussia Düsseldorf ist Deutscher Pokalmeister 2010/11 - Bericht mit Fotoimpressionen

Borussia Düsseldorf hat zum 20. Mal in der ereignisreichen Vereinsgeschichte den nationalen Pokalwettbewerb gewonnen. Es war zugleich der 55. Titel der Rheinländer insgesamt. Der Titelverteidiger siegte im Finale des LIEBHERR DTTB FINAL FOUR in der Stuttgarter Porsche-Arena vor rund 3.500 Zuschauern souverän mit 3:0 gegen Herausforderer TTF Liebherr Ochsenhausen. In der Neuauflage des letztjährigen Endspiels hatte der Favorit nur in den ersten beiden Matches einige brenzlige Momente zu überstehen. Timo Boll schlug Marcos Freitas, Christian Süß legte gegen Tiago Apolonia nach. Patrick Baum machte anschließend durch ein glattes 3:0 über Seiya Kishikawa alles klar für den Triple-Gewinner der Saison 2009/10.
weiterlesen...
Final Four 02.01.2011

Düsseldorfs Endspielgegner heißt Ochsenhausen

In der Stuttgarter Porsche-Arena kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Pokalendspiels. TTF Liebherr Ochsenhausen konnte in einem packende Drei-Stunden-Halbfinale gleichwertige Saarbrücker mit 3:2 besiegen. Ein überragender Bastian Steger gewann beide Einzel für die Saarländer, während Tiago Apolonia und Seiya Kishikawa für die Oberschwaben punkteten, deren Doppel Freitas/Kishikawa sich am Ende in drei Sätzen behauptete. 3.450 Zuschauer sahen dieses extrem spannende Halbfinalmatch und gingen begeistert mit.
weiterlesen...
Final Four 02.01.2011

3:1 gegen Fulda - Düsseldorf steht im Finale

Titelverteidiger Borussia Düsseldorf hat vor 3.450 Zuschauern in der Stuttgarter Porsche-Arena das Finale erreicht. 3:1 siegten die Rheinländer gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell nach Siegen von Timo Boll (2) und Christian Süß sowie dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Wang Xi.
weiterlesen...
Final Four 01.01.2011

Startschuss zum Final Four erfolgt

Und jetzt geht es in der Porsche-Arena zur Sache: Saarbrücken, Ochsenhausen, Düsseldorf und Fulda-Maberzell ermitteln seit 12 Uhr die beiden Finalteilnehmer um den Deutschen Ligapokal. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH