Anzeige
Das zweite Treffen der Integrationsbotschafter fand in Erfurt statt.

Treffen Integrationsbotschafter: Superkräfte, Schokolade und eine Reise um die Erde in 80 Tagen

AK/BP 02.11.2016

Frankfurt/Erfurt. Wussten Sie, dass Phileas Fogg die Umrundung der Erde in 80 Tagen nur wegen eines Tricks schaffte? Das Geheimnis war: Er nutze die Zeitverschiebung aus, um seine Wette nicht zu verlieren. Spätestens nach dieser Erkenntnis war allen klar, warum das letzte Oktoberwochenende für das Treffen der Integrationsbotschafter ausgesucht wurde. Wir nutzten allerdings nicht die Zeitverschiebung, sondern die Uhrumstellung aus, um keine Zeit zu verlieren. Von Freitagabend bis Sonntag fand also das zweite Treffen statt. Und jede Stunde wurde gut genutzt.


Freitagabend lernte man sich bei gemütlichen Tischtennis spielen besser kennen. Dort machte besonders eine Teilnehmerin auf sich aufmerksam, die mit der für sie falschen Schlaghand unbezwingbar gut Ping Pong spielen kann. Eine heimliche Superkraft, die für große Unterhaltung sorgte. Nachdem man den Abend mit einer Runde „Finden sie Minden!“ausklingen ließ, stieg man am nächsten Tag so richtig ins Thema ein.


Demokratietraining und Theaterbesuch

Während eines Workshops mit Michael Schwesinger, einem Demokratietrainer der Deutschen Sportjugend (DSJ), wurden die Themen Minderheiten und Mehrheiten, sowie Gleichheit und Ungleichheit behandelt. Durch verschiedene Übungen aus dem Israelischen Demokratieprogramm Patzavka, wurden tragende Säulen einer Demokratie deutlich gemacht. Abends stand der Besuch des Jugendtheaters „Die Schotte“, welches Jule Vernes Reise um die Erde zeigte, auf dem Programm.


Bilder im Kopf

Eine solche Reise sollte auch am Sonntag eine Rolle spielen, als ein kleiner Exkurs in die Welt des Fußballs anstand. Andrew Aris stellte sein Verein „Spirit of Football“ vor. Sie reisen regelmäßig vor einer Weltmeisterschaft mit einem Ball durch die Welt, auf dem alle unterschreiben dürfen, die Teil des „Spirit of Football“ werden möchten. Andrew referierte zum Thema „Bilder im Kopf“. Dafür warf er ein Bild eines Mannes an die Wand, dem die Integrationsbotschafter nun, ohne ihn je kennengelernt zu haben, einen Namen, verschiedene Eigenschaften und beispielsweise einen Beruf zuordnen sollten. Anschließend kam der Mann überraschenderweise in den Raum und die Jugendlichen konnten Ihre Bilder, die sie von dem Mann in ihren Köpfen gemacht hatten überprüfen. Der Mann war Tarek, ein syrischer Flüchtling, der vor einem Jahr nach Deutschland kam und bereits sehr gut Deutsch sprach. Tarek war in Syrien Englischlehrer und lebte in Aleppo. Eine sehr inspirierende Begegnung für die jungen Integrationsbotschafter.


Im Anschluss wurde noch eine Runde Fußball nach „Fair Play“ – Regeln gespielt, so wie es der Verein von Andrew erfunden hat. Dort besagen die Regeln, dass sich ein Torschütze einen Torjubel ausdenken darf, den selbst die Mannschaft des gegnerischen Teams nachahmen muss. Diese wirklich unterhaltsame Regel zeigt einmal mehr, dass es wesentlich schöner ist miteinander zu jubeln, als gegeneinander. Hier werden die Gemeinsamkeiten und nicht die Unterschiede betont. Eben genau das, was auch One Game. One World. ausmacht.

 

Über die Kampagne One Game. One World.

Die Interkulturellen Fortbildungen sind ein Bestandteil der DTTB-Kampagne "One Game. One World." Die Grundbotschaft von "One Game. One World." lautet: „Jeder Mensch soll die Chance haben, Tischtennis zu spielen – am besten im Verein“. Der DTTB möchte gemeinsam mit seinen gut 9500 Vereinen einen Beitrag zur interkulturellen und sozialen Öffnung über Tischtennis leisten. Gleichzeitig sollen die Chancen, die eine Öffnung mit sich bringt, genutzt werden. One Game. One World. umfasst verschiedene Maßnahmen. Es gibt materielle Unterstützung (TT-Set, Spiel-mit-Schläger, usw.), Willkommenstage in den Vereinen sowie Aus- und Fortbildungen auch speziell im Bereich Integration. Vor allem in der Flüchtlingshilfe war die DTTJ bereits aktiv. Neben Material-Sets gibt es auch eine Handzettel-Vorlage in vier Sprachen. Die Flyer können an Flüchtlinge und in Heimen verteilt werden. Ansprechpartner der Kampagne ist André König, Referent für Engagementförderung bei der Deutschen Tischtennis-Jugend (DTTJ) im DTTB. E-Mail: koenig.dttb@tischtennis.de / Telefon: 069-69501929



 

 

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
One Game. One World. 14.11.2019

Workshop: Inklusion und Nachhaltigkeit verantworten

Ein Workshop zum Thema Inklusion und Nachhaltigkeit wird vom vom 6. bis 8. Dezember im Düsseldorfer Tischtenniszentrum (DTTZ) stattfinden. Anmeldeschluss ist der 17. November.
weiterlesen...
One Game. One World. 30.07.2019

Sport Grenzenlos und Schnuppermobil zu Gast in Haslach

"Haslach grenzenlos" war am vergangenen Sonntag das Motto in Haslach, wo der Deutsche Tischtennis-Bund gemeinsam mit der Organisation "sport grenzenlos" und der Stadt Haslach ein inklusives Sportfest für jedermann feierte.
weiterlesen...
One Game. One World. 19.09.2018

Attraktives Preisangebot 2018: Tischpaket ONE GAME. ONE WORLD.

Matchball für Jugendeinrichtungen, Schulen in sozialen Brennpunkten, Sportvereine und Flüchtlingsunterkünfte. Für den sensationellen Preis von 359,- Euro bietet der DTTB in Kooperation mit JOOLA die 3. Auflage des Tischpaketes ONE GAME. ONE WORLD. in limitierter Edition an.
weiterlesen...
One Game. One World. 13.09.2018

Jetzt für Vernetzungstreffen und interkulturelle Fortbildung anmelden

Migration, Flucht und Fluchtursachen sind international und innenpolitisch viel diskutierte Themen, die uns im Alltag und im Verein begegnen. Wer im Tischtennissport aktiv ist und an der Thematik interkulturelle Kompetenzen, entwicklungspolitischen Hintergründen und zielgruppenspezifischen Spiel- und Wettkampfformen interessiert ist, ist bei den angebotenen Seminaren genau richtig.
weiterlesen...
One Game. One World. 06.07.2018

One Game. One World. Jetzt für Seminar zur Nachhaltigkeit in Köln anmelden

Die Teilnehmer sollen einen tiefen Einblick erhalten und sich am Ende des Seminars selbst überprüfen: „Wie nachhaltig lebe ich?“ Weil dieses Thema jeden betrifft, ist das Seminar sportartenübergreifend ausgeschrieben. Partner der Deutschen Tischtennis-Jugend dabei: Engagement Global.
weiterlesen...
One Game. One World. 15.05.2018

One Game. One World. - Jetzt für interkulturelle Fortbildung und Integrationsbotschaftertreffen anmelden

Schon etwas vor in den Sommerferien? Vom 29. Juni bis zum 1. Juli findet in Mannheim der Workshop für Integrationsbotschafter statt. Eine Woche davor die interkulturelle Fortbildung in Frankfurt/Main. Jeder kann mitmachen, bis auf An- und Abreise ist alles kostenlos.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH