"Fritscher und Lewicki Glas" Qualifikationsturnier Deutsche Pokalmeisterschaft der Damen in Seligenstadt

TSV Langstadt 1909 schafft die Sensation

BP 20.08.2017

Der TSV 1909 Langstadt hat sich beim Qualifkationsturnier um die Deutsche Pokalmeisterschaft sensationell als Zweitligist den Gruppensieg geholt und darf damit am 14. Januar 2018 beim Final Four starten. Ebenso werden der Titelverteidiger ttc berlin eastside, die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim und der TuS Bad Driburg mit dabei sein.

Wer kann die Favoriten ärgern?

Alle guten Dinge sind fünf. Seit der Wiedereinführung des Pokals in der Saison 2013/2014 ist der ttc berlin eastside noch ungeschlagen und haben alle vier Pokale gewonnen. Geht es nach den Hauptstädtern, soll es auch so bleiben. Mit Petrissa Solja, Shan Xiaona und Gina Pota werden sie in Seligenstadt voraussichtlich mit ihren besten Spielerinnen kommen und nichts dem Zufall überlassen. Selbstredend sind sie in ihrer Gruppe A haushoher Favorit - der Meister der 2. Bundesliga TSV Schwabhausen und Neu-Erstligisten TTK Anröchte sollten keine allzu großen Hürden darstellen.

Mit Kolbermoor kommt in Gruppe B der Deutsche Vizemeister der vergangenen beiden Jahre nach Seligenstadt. Das erklärte Ziel der Oberbayern ist es, in diesem Jahr endlich einmal einen Titel einzufahren. Mit der Weltranglisten 15. Liu Jia aus Österreich hat sich die Mannschaft adäquat verstärkt - allerdings ist nicht sicher, ob sie auch zum Einsatz kommt. Sicher ist, dass Kolbermoor auf Sabine Winter verzichten muss, die nach ihrer Blinddarm-OP noch pausieren muss. In ihrer Gruppe mit dem SV Böblingen und dem Lokalmatador TSV Langstadt 1909 sind sie dennoch Favorit. Letzterer hat nur eine Anreise von zehn Kilometer und mit Alena Lemmer auch eine neue Spitzenspielern an Bord, die über den Erstligisten Essen zurück in ihre hessische Heimat wechselte. Gespannt darf man sicher sein, wie sich die jungen Hessinnen gegen das Weltklasseteam aus Kolbermoor präsentieren.

In Gruppe C wird es hingegen spannend. Der TV Busenbach trifft auf den Vize-Pokalsieger TTG Bingen Münster/Sarmsheim. Das Spiel ist eine Neuauflage des Final Four-Halbfinals im Januar, als sich die Bingener mit 3:1 durchsetzten, ehe sie im Finale den Berlinern unterlagen. Ein ähnlich spannendes Spiel können die Zuschauer in Seligenstadt erwarten - der TTC Langweid bekommt in dieser Gruppe nur eine Außenseiterrolle.

In Gruppe D gilt TuS Bad Driburg als Favorit. Bad Driburg hat sich mit Nachwuchs-Hoffnung Sophia Klee und Routinier Nadine Bollmeier verstärkt und trifft auf die Zweitligisten Leutzscher Füchse und MTV Tostedt. Letztes Jahr verpassten die Driburger den Einzug ins Final Four denkbar knapp - gegen Bingen fehlten in der Qualifikation nur wenige Punkte, ehe sie mit 2:3 verloren.

Weltklasse-Tischtennis in Seligenstadt - Tickets ab drei Euro

Das sind die Gruppen & Spiele:

Gruppe A:

1. ttc berlin eastside
2. TTK Anröchte
3. TSV Schwabhausen

ttc berlin eastside - TSV Schwabhausen 3:0
TTK Anröchte - TSV Schwabhausen 3:1
TTK Anröchte - ttc berlin eastside 1:3

Gruppe B:

1. TSV 1909 Langstadt
2. SV Böblingen
3. SV DJK Kolbermoor

SV DJK Kolbermoor - TSV 1909 Langstadt 2:3
SV Böblingen - SV DJK Kolbermoor 3:1
SV Böblingen - TSV 1909 Langstadt 2:3

Gruppe C:

1. TTG Bingen Münster/Sarmsheim
2. TV Busenbach
3. TTC Langweid

TTG Bingen Münster/Sarmsheim - TTC Langweid 3:0
TV Busenbach - TTC Langweid 3:1
TV Busenbach - TTG Bingen Münster/Sarmsheim 0:3

Gruppe D:

1. TuS Bad Driburg
2. MTV Tostedt
3. Leutzscher Füchse

TuS Bad Driburg - Leutzscher Füchse 3:0
MTV Tostedt - Leutzscher Füchse 3:2
MTV Tostedt - TuS Bad Driburg 0:3http://dttb.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/ClickNTTV.woa/wa/leaguePage?championship=DTTB+Pokal+17/18

Hier geht es zu den kompletten Ergebnissen auf Click-TT

weitere Artikel aus der Rubrik
Pokal 10.01.2021

Der Pokal bleibt in der Hauptstadt

Durch einen hart umkämpften 3:2-Erfolg gegen den SV DJK Kolbermoor haben die Damen des ttc berlin eastside wie schon im Vorjahr in Pforzheim das Final Four um die deutsche Pokalmeisterschaft gewonnen. Shan Xiaona, Britt Eerland, Nina Mittelham und Jesscia Göbel setzten sich in einem Herzschlag-Finale gegen das Team aus Bayern durch.
weiterlesen...
Pokal 10.01.2021

Favoritensiege im Halbfinale

Die Überraschungen im Halbfinale des Final Four um die deutsche Pokalmeisterschaft der Damen blieben aus. Sowohl der Titelverteidiger ttc berlin eastside als auch der SV DJK Kolbermoor stehen sich ab 14 Uhr in der Bundeshauptstadt im Endspiel gegenüber. Die Gastgeberinnen setzten sich gegen den Bundesliga-Aufstieger ESV Weil mit 3:0 durch. Knapp drei Stunden musste Kolbermoor im bayerischen Duell mit dem TSV Schwabhausen, um am Ende noch mit 3:2 die Oberhand zu behalten.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen Pokal 07.01.2021

"Als ich gerade über ein ruhigeres Leben nachdachte, klingelte mein Telefon"

Wir setzen heute unsere Interviewserie mit Bundesligaspielerinnen fort. Mit der 39-jährigen Jessica Göbel haben wir uns diesmal für eine Spielerin des ttc berlin eastside entschieden, natürlich auch, weil die Berlinerinnen im Dezember die Champions League gewonnen haben und als Titelverteidiger in das Pokal Final Four am Sonntag in der heimischen Paul-Heyse-Halle gehen. Doch die erfahrene Angriffsspielerin, die früher auch in der deutschen Nationalmannschaft aufgeschlagen hat, hatte uns noch wesentlich mehr zu sagen und hat nicht nur über den Cupwettbewerb und die jüngsten Erfolge ihres Teams berichtet.
weiterlesen...
Pokal 10.07.2020

Damen-Pokal-Quali: Langstadt könnte den Titelverteidiger gefährden

In Gruppe B wollen die Fans aus der Hauptstadt als Gastgeber natürlich den ttc berlin eastside siegen sehen, der zweifellos in der Favoritenrolle ist. Doch der TSV Langstadt könnte ein unbequemer Gegner werden, der immerhin Spielerinnen wie Petrissa Solja, Cheng Hsien-Tzu, Dina Meshref, Tanja Krämer sowie Yunli und Franziska Schreiner im Kader hat.
weiterlesen...
Pokal 07.07.2020

Pokal-Quali, Damen: Zwei Derbys in Berlin

Bei der Pokal-Qualifikation am 6. September in Berlin kommt es in Gruppe D zum Bayern-Duell zwischen Erstligist Schwabhausen und den Drittligaspielerinnen vom TuS Fürstenfeldbruck. Aber auch die übrigen Duelle sind reizvoll. Nur die Gruppensieger qualifizieren sich für das Final Four am 10. Januar.
weiterlesen...
Pokal 27.02.2020

Historie: Deutsche Pokalmeisterschaften der Damen

28 Jahre hat es gedauert, die Deutsche Pokalmeisterschaft der Damen aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken. Bis dahin war es ein langer Weg, die Vereine davon zu überzeugen, dem Wettbewerb wieder Aufmerksamkeit zu schenken. Einer Anregung aus dem Ressort Bundsliga folgten Diskussionen, ehe der DTTB-Bundestag 2010 der Austragung zustimmte.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH