Die bewegende Geschichte von Liam Pitchford / Warum ist Ehrenamt cool?

tt im Dezember: Sein größter Sieg

07.12.2018

Liam Pitchford hat eine überragende Saison gespielt, dabei stand er kurz vor dem Karriereende. Wie finden Vereine mehr ehrenamtliche Helfer ist ein weiteres Titelthema. Außerdem im Fokus: Die Youngsters vom TuS Celle. 

Liam Pitchford: Eine bewegende Geschichte

Seit Monaten spielt Liam Pitchford in phantastischer Form. Siege gegen Ma Long, Boll, Harimoto, Mizutani und Ovtcharov belegen eindrucksvoll, welches Niveau er 2018 erreicht hat. Dabei stand der Engländer Ende 2015 kurz davor, den Tischtennissport aufzugeben. Schon lange fühlte er sich elend und antriebslos, „ich wurde immer tiefer und tiefer in ein Loch hineingezogen.“ Was er damals nicht wusste: Pitchford war krank. Depression und Angstzustände lautete die Diagnose, und mit professioneller Hilfe gelang es dem Briten, sich aus dem Tief zu befreien. Liam Pitchfords bewegende Geschichte lesen Sie in der Dezember-Ausgabe von tischtennis

Titelthema: Ehrenamt ist cool!

Immer weniger Menschen engagieren sich ehrenamtlich in Deutschlands Sportvereinen, und das betrifft auch Tischtennis. Es gibt aber Mittel und Wege für die Klubs, ehrenamtliche Helfer zu gewinnen und zu binden. Wir haben mit Vertretern der Landessportbünde und Tischtennis-Verbände, mit Klubchefs und Ehrenamtlern gesprochen und zeigen auf, welche Hilfestellungen es für Ihren Verein gibt. Wenn man sich intensiv mit dem Thema beschäftigt, kommt man zu dem schönen Schluss: Ehrenamt ist cool! 

TTBL: Die Tops und Flops der Bundesliga

Der beste Spieler der Bundesliga ist – nein, nicht Timo Boll, sondern Daniel Habesohn. Mit einer aktuellen Bilanz von 13:1 hat der Österreicher in Diensten des Post SV Mühlhausen seinen Klub auf einen Play-off-Platz geführt, ebenso wie Patrick Franziska (14:2) den 1. FC Saarbrücken. Doch natürlich gibt es auch einige Akteure, die deutlich unter den Erwartungen blieben. Wir präsentieren ihnen die Tops und Flops der Bundesliga und verraten, weshalb Habesohn derzeit so gut spielt.  

2. Bundesliga: Von wegen Abstiegskandidat

Dem TuS Celle attestierte die Konkurrenz vor Saisonbeginn unisono, dass der Aufsteiger es schwer haben dürfte, die Klasse zu halten. Doch kurz vor Hinrundenabschluss sind die Niedersachsen Sechster. Mit fünf Jungs, die in den letzten Jahren für den DTTB bei Jugend-Europameisterschaften starteten, rockt Celle die Liga – obwohl der als Verstärkung geholte Fedor Kuzmin bislang enttäuschte. Der Russe werde so schnell nicht mehr Doppel spielen, kündigte Teamchef Dieter Lorenz an, Kuzmins Aufschläge seien viel zu harmlos. Am liebsten hätte Lorenz nach dem Aufstieg eine reine Niedersachsen-Mannschaft gestellt, ließ sich aber belehren, das sei doch ein Himmelfahrtskommando. Von wegen!  

Ihnen fehlt etwas Entscheidendes? Dann wird es ein tt-Abo sein! Die Dezember-Ausgabe von tischtennis gibt es aber auch in Bahnhofsbuchhandlungen und ausgewählten Tischtennis-Shops – ab dem 7. Dezember. 

tischtennis 1/2019 erscheint am 10. Januar. Weitere Informationen beim Philippka-Sportverlag.

https://philippka.de/shop/tischtennis/tischtennis-zeitschrift/tischtennis.html

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Magazin "tischtennis" 08.08.2019

tt im August: Was für ein Team!

Das sind die Themen im August: Full House in der TTBL - die Vorschau auf die neue Saison. Der EM-Triumph des Mädchen-Teams in Ostrava und ein Interview mit Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf über die kommende EM und den Weg nach Tokyo.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 05.07.2019

tt im Juli: Große Kämpfe, dicke Freunde

In der Juli-Ausgabe des Magazins tischtennis stehen vor allem die Linkshänder im Mittelpunkt. Aber auch die Minis, die in Berlin das Bundesfinale der mini-Meisterschaften ausspielten. Und natürlich die European Games, die dür die Deutschen ein Triumphzug waren.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 07.06.2019

tt im Juni: Sprung auf den Thron

In der neuen Ausgabe können Sie alles über den Meistertitel der TTF Liebherr Ochsenhausen lesen. Außerdem dürfen ab nächster Saison keine Plastikbälle mehr gespielt werden - Jan Lüke beleuchtet noch einmal den Wechsel von Zelluloid auf Plastik. Zudem im Porträt: Para-Sportler Yannik Rüddenklau.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 10.05.2019

tt im Mai: Ein Herz und eine Seele

Die Tischtennis-Weltmeisterschaften in Budapestwaren voll von Überraschungen, spannenden Geschichten und einer Tragödie. In der neuen Ausgabe der "tischtennis" erfahren Sie alles über Falck, Boll, Ma Long & Co.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 05.04.2019

Magazin "tt" im April: Die Rückkehr des Mixed

In der Aprilausgabe blickt die tt-Redaktion auf die WM in Budapest, die in zwei Wochen beginnt. Mixed wird dort wichtiger sein denn je, immerhin ist es 2020 olympisch. Außerdem ist Frank Ji, der Schöpfer von T2 APAC im Interview.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 08.03.2019

"tt" im März: Mit Vollgas zum Gold

Der Februar schrieb viele spannende Geschichten, allen voran natürlich Bolls Abschied von den Deutschen Meisterschaften. In den Mittelpunkt spielte sich dort hingegen Nina Mittelham. Außerdem: Der enge Terminkalender der ITTF und Qianhong Gotsch im Porträt.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH