Nina Mittelham gewinnt ihren erste Deutschen Meistertitel / Qianhong Gotsch im Porträt

"tt" im März: Mit Vollgas zum Gold

08.03.2019

Der Februar schrieb viele spannende Geschichten, allen voran natürlich Bolls Abschied von den Deutschen Meisterschaften. In den Mittelpunkt spielte sich dort hingegen Nina Mittelham. Außerdem: Der enge Terminkalender der ITTF und Qianhong Gotsch im Porträt. 

Deutsche Meisterschaften: Bange Momente für Timo Boll

Am Ende hat er’s doch wieder geschafft, scheinbar ganz souverän. Doch auf dem Weg zu seinem 13. und letzten Titelgewinn im Einzel musste Timo Boll bei den Deutschen Meisterschaften in Wetzlar mehrere kritische Situationen meistern. Im Halbfinale stand Qiu Dang kurz davor, den Favoriten zu schlagen, verfiel im entscheidenden Moment aber in ein altes Muster. Welches das war und weshalb Boll im Endspiel plötzlich Eisen bekam, lesen Sie ebenso in tt 3/2019 wie die Gründe für die Leistungsexplosion von Nina Mittelham, die in Wetzlar erstmals Deutsche Einzelmeisterin wurde. 

Terminkalender: Das Limit ist überschritten 

Dimitrij Ovtcharov sagte seine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften ab, weil der Termindruck – vor allem im internationalen Bereich – zu groß ist. Timo Boll erklärte mit derselben Begründung, künftig gar nicht mehr bei nationalen Titelkämpfen zu starten. Die wahnwitzige Terminhatz wird für die Stars immer stressiger, erst recht mit Blick auf die Olympischen Spiele 2020, vor denen jeder versucht, sich eine möglichst gute Weltranglistenposition zu erspielen. Geht so der nationale Tischtennissport in Europa kaputt? ITTF-Präsident Thomas Weikert, DTTB-Präsident Michael Geiger und Stars wie Boll und Ovtcharov beziehen Stellung. In tischtennis.

 

Qianhong Gotsch: Fluchen lernt man schnell

Mit 50 Jahren ist sie immer noch die erfolgreichste Spielerin der 1. Bundesliga. Und außerdem Mutter zweier Kinder und CDU-Gemeinderätin. Wie man das alles unter einen Hut bekommt? Gotsch ist ehrgeizig und diszipliniert, aber sie hat auch viel Temperament und Humor. Schimpfwörter, verrät Sie im großen Interview mit tischtennis, konnte sie nach ihrer Ankunft aus China in Deutschland schon sehr schnell. Weshalb sie immer noch so erfolgreich spielt, was sie über chinesische Trainer und die deutsche Bundesliga sagt, das ist spannend.

TTC Weinheim: Nicht ohne unsere Männer

Die Frauen des TTC Weinheim führen die Tabelle der 2. Liga an. Und sie würden auch gern aufsteigen. Doch sie wollen auch im Oberhaus weiter ihre Heimspiele gemeinsam mit der 1. Männermannschaft des Vereins austragen, die in der 3. Bundesliga spielt. Das aber lässt der DTTB nicht zu, weshalb aus dem Aufstieg wohl nichts werden wird. Die Hintergründe dieses Falls erfahren Sie in der März-Ausgabe von tischtennis

Training: Das kann auch Spaß machen

Koordination ist im Tischtennis immens wichtig, klar, aber Koordinationstraining ist leider öde. Oder? Nein, sagt Timo Klein-Soetebier. Gemeinsam mit Pia Dorißen zeigt der 

Leiter des Lehr- und Forschungsgebietes Tischtennis an der Deutschen Sporthochschule Köln Möglichkeiten, die koordinativen Fähigkeiten zu trainieren, auch am Tisch – und in Wettkampfform. Und das macht Spaß.  

Ihnen fehlt etwas Entscheidendes? Dann wird es ein tt-Abo sein! Die Januar-Ausgabe von tischtennis gibt es aber auch in Bahnhofsbuchhandlungen und ausgewählten Tischtennis-Shops – ab dem 8. März. 

tischtennis 4/2019 erscheint am 4. April. Weitere Informationen beim Philippka-Sportverlag.

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Magazin "tischtennis" 05.07.2019

tt im Juli: Große Kämpfe, dicke Freunde

In der Juli-Ausgabe des Magazins tischtennis stehen vor allem die Linkshänder im Mittelpunkt. Aber auch die Minis, die in Berlin das Bundesfinale der mini-Meisterschaften ausspielten. Und natürlich die European Games, die dür die Deutschen ein Triumphzug waren.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 07.06.2019

tt im Juni: Sprung auf den Thron

In der neuen Ausgabe können Sie alles über den Meistertitel der TTF Liebherr Ochsenhausen lesen. Außerdem dürfen ab nächster Saison keine Plastikbälle mehr gespielt werden - Jan Lüke beleuchtet noch einmal den Wechsel von Zelluloid auf Plastik. Zudem im Porträt: Para-Sportler Yannik Rüddenklau.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 10.05.2019

tt im Mai: Ein Herz und eine Seele

Die Tischtennis-Weltmeisterschaften in Budapestwaren voll von Überraschungen, spannenden Geschichten und einer Tragödie. In der neuen Ausgabe der "tischtennis" erfahren Sie alles über Falck, Boll, Ma Long & Co.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 05.04.2019

Magazin "tt" im April: Die Rückkehr des Mixed

In der Aprilausgabe blickt die tt-Redaktion auf die WM in Budapest, die in zwei Wochen beginnt. Mixed wird dort wichtiger sein denn je, immerhin ist es 2020 olympisch. Außerdem ist Frank Ji, der Schöpfer von T2 APAC im Interview.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 08.02.2019

"tt" im Februar: Welcome back, Dima!

Dimitrij Ovtcharov meldet sich mit seinem Sieg beim Europe Top 16 eindrucksvoll zurück - auch dank eines neuen Spielsystems. Zu Gast ist das Magazin auch im Hexenkessel "Kristanplatz" in Mühlhausen und im Portrait ist in dieser Ausgabe Erik Bottroff.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 14.01.2019

"tt" im Januar: Überflieger Calderano

In der ersten Ausgabe des Magazins "tischtennis" sind natürlich die Pokalfinals der Herren und Damen ein Thema. Im Portrait ist außerdem Überflieger Hugo Calderano und der Grenzgänger Qiu Liang.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH