Als Hauptgewinn wartet Bundestrainer Jörg Roßkopf

TTBL-Finale 2019: Jetzt Partnerverein werden!

TTBL Sport GmbH 21.02.2019

Fulda/Frankfurt. Am 25. Mai 2019 stehen sich in der Fraport Arena Frankfurt die beiden besten Mannschaften der Tischtennis Bundesliga (TTBL) gegenüber und kämpfen in einem echten Endspiel um die Deutsche Meisterschaft. Ihr Verein will nicht einfach nur dabei sein, sondern von den attraktiven Vorteilen eines Partnervereins profitieren? Dann einfach als offizieller Partnerverein registrieren!

Als Partnerverein tragen Sie dazu bei, die Fraport Arena am 25. Mai bis auf den letzten Platz zu füllen und zu einem echten Hexenkessel zu machen – sei es mit Plakaten und Flyern, über die sozialen Medien oder mit sonstigen Aktionen.

Vorteile für Partnervereine

Alle registrierten Partnervereine erhalten mit einem Promotion Code nicht nur 20 Prozent Rabatt auf alle Tickets für das Liebherr TTBL-Finale, sondern sind auch ganz herzlich zum nicht-öffentlichen Abschlusstraining der Teams am Vortag des Finales eingeladen. Erleben Sie die Stars hautnah und exklusiv: Autogramm- und Fotowünsche von großen und kleinen Tischtennis-Fans werden gerne erfüllt. Einmal selbst als Deutscher Meister fühlen? Unser Fotograf macht von allen Partnervereinen ein Foto auf dem Siegerpodest mit dem Meisterpokal als bleibende Erinnerung. Außerdem erhält jeder Partnerverein, der mehr als 20 Tickets erwirbt, eine große Box der offiziellen Spielbälle des Final-Ausrüsters JOOLA.

„Rossi“ als Hauptgewinn

Für den Partnerverein, dessen Promotion Code bis zum Finale am häufigsten eingelöst wurde, hat sich die Tischtennis Bundesliga einen zusätzlichen, einmaligen Preis ausgedacht: Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf besucht ein Training des Partnervereins und gibt wertvolle Tipps, von denen sonst nur die deutschen Nationalspieler profitieren.

Werden Sie Partnerverein und lassen Sie uns gemeinsam für ein einzigartiges Tischtennis-Highlight sorgen!

ZUR ANMELDUNG

weitere Artikel aus der Rubrik
TTBL 25.05.2019

Ochsenhausen gewinnt das Double

Auch wenn das reine Ergebnis nur die halbe Wahrheit ist: Die TTF Liebherr Ochsenhausen sind im Liebherr TTBL-Finale 2019 die bessere Mannschaft und schlagen den 1. FC Saarbrücken TT vor 3.000 Zuschauern in der Fraport Arena Frankfurt mit 3:0. Damit sichern sich die Oberschwaben nach dem Pokalsieg auch die Deutsche Meisterschaft – erstmals seit 2004.
weiterlesen...
TTBL 24.05.2019

Borussia-Nachfolger gesucht

Fünf Jahre in Folge ging die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft an Borussia Düsseldorf. Im Liebherr TTBL-Finale 2019 endet diese Serie. Doch wer folgt auf den Rekordmeister? Während die TTF Liebherr Ochsenhausen gleich im ersten Jahr unter Trainer Dmitrij Mazunov das Double holen können, wittert Düsseldorf-Bezwinger 1. FC Saarbrücken TT um Spitzenspieler Patrick Franziska am 25. Mai in der Fraport Arena Frankfurt seine große Chance.
weiterlesen...
TTBL 22.05.2019

Saison 2019/20: Alle zwölf Bewerber erhalten Lizenz

Für die Spielzeit 2019/20 der Tischtennis Bundesliga (TTBL) erhalten alle zwölf Bewerber die erforderliche Lizenz. Neu dabei ist der TTC Neu-Ulm, der sich zuvor erfolgreich um eine ‚Wildcard‘ beworben hatte.
weiterlesen...
TTBL 19.05.2019

„Tippe, dass es zum Doppel kommt“

Als Bundestrainer verfolgt Jörg Roßkopf das Geschehen in der Fraport Arena traditionell mit Argusaugen. Diesmal gilt seine Aufmerksamkeit während des Liebherr TTBL-Finales 2019 berufsbedingt vor allem Saarbrückens Spitzenspieler Patrick Franziska, auf den er große Stücke hält. Der Favorit kommt für „Rossi“ trotzdem aus Oberschwaben.
weiterlesen...
TTBL 14.05.2019

„Schwer aufzuhalten, wenn wir ins Rollen kommen“

Mit dem 1. FC Saarbrücken TT steht Patrick Franziska am 25. Mai im Liebherr TTBL-Finale und will die schon jetzt erfolgreiche Saison der Saarländer mit einem Titel krönen. Ein Heimspiel für den gebürtigen Hessen und Papa der Mannschaft, wie er selbst sagt.
weiterlesen...
TTBL 11.05.2019

Saarbrücken verpasst ETTU-Cup-Sieg

Das erhoffte kleine Wunder ist ausgeblieben: Der 1. FC Saarbrücken TT konnte zwar das Rückspiel im Finale des ETTU-Cups mit 3:1 gegen G.V. Hennebont T.T. gewinnen und die Hinspiel-Niederlage (1:3) damit egalisieren, weist aber nach beiden Partien das schlechtere Satzverhältnis (16:19) auf.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH