Anzeige
Sieg im A-Finale: der Oldenburger TB (Alle Fotos: Dieter Gömann, TTVN)
Hamm: Der erfolgreichste Verein ist Niedersachsens Oldenburger TB mit einem Titel und einmal Bronze

Pokalmeisterschaften: TTBW mit sechs Medaillen erfolgreichster Verband

SH / Alle Fotos: Dieter Gömann 30.05.2022

Hamm. Tischtennis Baden-Württemberg hat mit sechsmal Edelmetall die meisten Medaillen der 18 DTTB-Mitgliedsverbände von den Deutschen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen aus Hamm vom langen Himmelfahrts-Wochenende nach Hause gebracht – zweimal Gold, einmal Silber, dreimal Bronze. Der erfolgreichste Verein allerdings kommt aus dem TTVN. Der Oldenburger TB sicherte sich den Titel in der Herren-A-Konkurrenz (Verbandsligen) und kam bei den Damen A auf Rang drei.

Die Niedersachsen Mathis Kohne, Justus Lechtenbörger, Johannes Schnabel, Nico Schulz und André Stang wackelten zweimal bei diesem Turnier. Gegen die Füchse Berlin in der Vorrundengruppe A rettete André Stang seiner Mannschaft mit einem 3:2-Satzerfolg den 4:3-Sieg. Gegen den SSV Ulm 1846 im Halbfinale verlor Topspieler Mathis Kohne sein einziges Einzel bei diesem Turnier (0:3 gegen Mathis Braunwarth), Justus Lechtenbörger sprang jedoch mit zwei Einzelerfolgen ein. Im Finale gab es ein 4:0 über Hessens TTC Elz. Im kommenden Jahr werden die Oldenburger bei den Pokalmeisterschaften mit diesem Team nicht mit von der Partie sein können: Sie spielen dann als diesjähriger Meister der Verbandsliga Nord in der Oberliga. Kohne und Lechtenbörger allerdings sind in knapp drei Wochen wieder auf Bundesebene tätig. Dann werden sie für den MTV Jever in der Jungenklasse bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Jugend 18 im niedersächsischen Salzhemmendorf am 18. und 19. Juni an den Start gehen.

C-Titel für Teenager-Team aus Neusorg

Einen schönen Erfolg bei den Damen feierte der bayerische SV Neusorg. Spielertrainerin Christina Stock-Schönfelder und ihrem Teenager-Quartett aus Saskia Sacher, Emilia Schönfelder, Antonia Schraml und Emily Sischka gelang der Titelgewinn in der C-Klasse (Kreisligen). Dabei bewiesen sie vor allem in der K.-o.-Runde gute Nerven, setzten sich mit 4:3 sowie im Entscheidungseinzel mit 11:9 im fünften Satz gegen die TSG 1845 Heilbronn (TTBW) sowie im Finale gegen den TTC Wismar (TTVMV) mit 4:2 durch.

Auch Promis aus Funktionärskreisen waren mit von der Partie: Torsten Thomas Göhring, Präsident des Tischtennis-Verbands Brandenburg, ging in der C-Klasse für den TTC Ofenstadt Velten an den Tisch. Seine Mannschaft wurde Dritter in der Vorrundengruppe D. Die mehrfache Titelträgerin und Medaillengewinnerin bei Leistungsklassen- und Senioren-DM Ursula Luh-Fleischer, Vizepräsidentin mit besonderer Aufgabenstellung im Hessischen Tischtennis-Verband, unterlag mit dem TTV Gräfenhausen/Schneppenhausen/Weiterstadt im Viertelfinale der A-Klasse. Das DTTB-Generalsekretariat war ebenfalls vertreten. Gabi Klis und Karina Franz ereilte mit der TGS Hausen 1897 allerdings das Aus in der Vorrunde der B-Klasse.

Der erfahrene Turnier-Durchführer TTC GW Bad Hamm meisterte das Mammutturnier mit über 450 Aktiven in rund 100 Teams in den beiden Hallen einmal mehr mit Bravour. „Nach zwei Jahren Zwangspause war es schön, diese tolle Meisterschaft wieder begleiten zu dürfen. Diese Mischung aus jungen und erfahreneren Spielerinnen und Spielern aus ganz Deutschland macht dieses Turnier einzigartig“, sagte Michael Althoff, der Beauftragte Mannschaftssport im DTTB-Ressort Erwachsenensport.

Die Siegerinnen, Sieger und Platzierten in der Übersicht

Damen A
1. DJK Sportbund Stuttgart TTBW
2. TTC Suggental TTBW
3. Oldenburger TB TTVN und SC BW Ottmarsbocholt WTTV

Damen B
1. TTC Mühringen TTBW
2. TSG Thannhausen ByTTV
3. SV Sandkamp TTVN und TTC Elbe Dresden SäTTV

Damen C
1. SV Neusorg ByTTV
2. TTC Wißmar HeTTV
3. TSG 1845 Heilbronn TTBW und SV Helfendorf ByTTV

Herren A
1. Oldenburger TB TTVN
2. TTC Elz HeTTV
3. SSV Ulm 1846 TTBW und TV Refrath WTTV

Herren B
1. TTC Königstein HeTTV
2. TTC Schwarz-Rot Gifhorn TTVN
3. ASV Sembach PTTV und SV Sillenbuch TTBW

Herren C
1. TG Söllingen BaTTV
2. TV Horst-Eiberg WTTV
3. TTC Vernich WTTV und SV Töttelstädt TTTV

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
DM 23.06.2022

DM: Warm-up für Youngster Magdalena Hübgen mit Weltmeister Fetzner

Noch bevor auch nur die erste Rolle des diesmal schwarzen Spezialbodens der Deutschen Meisterschaften in Saarbrücken verlegt war, standen sich am Donnerstagmorgen zwei besondere Akteure in der Hermann-Neuberger-Sportschule gegenüber: Doppel-Weltmeister Steffen Fetzner und die 15-jährige Lokalmatadorin Magdalena Hübgen, für die es die erste DM-Teilnahme sein wird. Mit dabei: ein TV-Team des Saarländischen Rundfunks.
weiterlesen...
DM 24.03.2022

NDM-Pressekonferenz: Saarbrücken freut sich auf die Titelkämpfe

Das Saarland freut sich auf die 90. Nationalen Deutschen Meisterschaften im Tischtennis, die am Wochenende des 25./26. Juni in der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken ausgetragen werden.
weiterlesen...
DM 23.08.2021

Nationale Elite jagt in Bremen die Titelverteidiger Walther und Mittelham

Die Vorbereitungen sind auf der Zielgeraden: Nach der pandemiebedingten Absage für den traditionellen Termin im März treffen sich Deutschlands Tischtennis-Asse am kommenden Wochenende (28./29. August), um in der ÖVB-Arena Bremen bei den 89. Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren die Gewinner in fünf Wettbewerben zu ermitteln. Unter den Favoriten sind die Titelverteidiger von Chemnitz 2020, Nina Mittelham und Ricardo Walther. Fans können ihre Stars in Bremen erstmals auch wieder live vor Ort bewundern. Tickets sind online erhältlich.
weiterlesen...
DM 20.08.2021

Immer gut für Überraschungen: Deutsche Meisterschaften

„Boll blamiert sich gegen Oberligaspieler“, titelte die Rheinische Post. Es war der 30. März 2008, und da war sie wieder, eine dieser großen Überraschungen, für die Deutsche Meisterschaften bekannt sind. Der damals 30-jährige Lei Yang, heute Honorartrainer beim DTTB, hatte im Olympia-Jahr in Hamburg nach Jörg Roßkopf auch Timo Boll gestoppt, der damit seinen neunten Einzel-Titel verpasste. DTTB-Chronist Winfried Stöckmann hat die DM 2008 nachgezeichnet. Wer wohl der neuen Favoritenschreck bei Damen und Herren in Bremen am 28. und 29. August wird?
weiterlesen...
Tokio 2020 DM 12.08.2021

Benedikt Duda: Tokio, Bremen, ... - Paris?

Am letzten Wochenende im August (28./29.) bei der DM in Bremen will Benne Duda nach dem Meistertitel im Einzel greifen.
weiterlesen...
DM Jugend-EM 11.08.2021

Annett Kaufmann: "Eine Medaille bei Olympischen Spielen wäre mein Traum"

Annett Kaufmann krönte sich Ende Juli und Anfang August bei den Europameisterschaften der Altersklasse U15 in Varazdin mit den Goldmedaillen im Einzel, Doppel und mit der Mannschaft,
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum