Anzeige
Franziska Schreiner gewinnt Bronze (Foto: ETTU)
Finale um 16.20 Uhr gegen die Russin Mariia Tailakova

U21-EM: Annett Kaufmann spielt nach 4:1 über Franziska Schreiner um Gold

MS 14.11.2021

Frankfurt/Spa. Die erst 15 Jahre alte Annett Kaufmann greift bei den U21-Europameisterschaften nach der Goldmedaille. In Spa (Belgien) setzte sich die U15-Europameisterin im deutschen Halbfinale gegen die Langstädterin Franziska Schreiner mit 4:1 durch. Im Endspiel um 16.20 Uhr, das im Livestreaming auf ETTU.tv zu sehen ist, steht die Böblingerin der Russin Mariia Tailakova gegenüber, die sich im zweiten Vorschlussrundenmatch ebenfalls in fünf Sätzen gegen Andreea Dragoman (Rumänien) behauptete. Im Falle des Titelgewinns wäre Kaufmann nach Chantal Mantz bei der Turnierpremiere im Jahr 2017 die zweite U21-Europameisterin im Trikot des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) und die bisher jüngste überhaupt.

Schreiner und Kaufmann verdienen sich EM-Startplätze bei den Damen

11:6, 11:13, 11:9, 11:6 und 16:14 endete das ausgeglichene Duell zwischen Annett Kaufmann und ihrer vier Jahre älteren Nationalmannchaftskollegin Franziska Schreiner, die sich nach konstant guten Leistungen bei den Titelkämpfen in Spa über eine hochverdiente Bronzemedaille und wie Kaufmann über Tickets zu den Europameisterschaften 2022 in München freuen darf - ein Extra-Bonbon der ETTU mit persönlichen Startplätzen für die besten Vier im Einzel. Franziska Schreiner war zwar enttäuscht über die Halbfinal-Niederlage, zog aber insgesamt eine sehr positive EM-Bilanz: " "Ich bin super glücklich gezeigt zu haben, was in mir steckt. Ich freue mich auch über Bronze, auch wenn ich natürlich gerne einen Schritt weiter gegangen wäre. Aber alles nach der überstanden Gruppenphase war ein Bonus." Bundestrainerin Lara Broich lobte: "Großes Kompliment an Franzi. Sie hat hier ein sehr gutes Turnier gespielt. In einem guten Halbfinale haben heute nur Kleinigkeiten den Unterschied ausgemacht."

Kaufmanns EM-Märchen setzt sich weiter fort

Für Schreiners Nationalmannschaftskollegin Annett Kaufmann hingegen setzt sich das nicht enden wollende Europameisterschafts-Märchen des Jahres 2021 im belgischen Spa weiter fort. Die Böblingerin, die von den Schülerinnen-Europameisterschaften in Varazdin die Titel im Einzel, Doppel und mit der Mannschaft sowie eine Bronzemedaille im Mixed mit nach Hause brachte und mit der deutschen Damen-Mannschaft in Cluj-Napoca Gold gewann, bestreitet in Belgien bereits zum fünften Male in diesem Jahr ein EM-Finale. Annett Kaufmann wäre im Siegfall mit 15 Jahren und vier Monaten die jüngste Europameisterin der U21-Titelkämpfe seit der Einführung dieser EM-Altersklasse im Jahr 2017. Sie würde um wenige Tage die Bestmarke der Französin Pritikha Pavade unterbieten, die bei ihrem Titelgewinn im März 2020 einen Monat älter war die Deutsche.

Bundestrainerin Broich erwartet offenes Finale

Die Gegnerin der Deutschen ist an Position eins gesetzt und damit, zumindest auf dem Papier, die Favoritin vor der nur mit einer der acht wild cards der ETTU überhaupt in die U21-EM gerückten Kaufmann. Für die 20 Jahre alte Mariia Tailakova, 2015 und 2016 Vorgängerin von Kaufmann als U15-Europameisterin und zweimal Bronzemedaillengewinnerin in der Mädchen-Konkurrenz, wäre der Gewinn der U21-EM der bislang bedeutendste Titel in ihrer Karriere. Die Russin gehörte außerdem 2017 bereits zur Damen-Mannschaft Russlands, die bei den Team-Europameisterschaften in Luxemburg Bronze holte.

Bundestrainerin Lara Broich lässt sich vor dem Finale zu keiner Prognose hinreißen: "Tailakova ist leicht favorisiert, aber Finalspiele haben natürlich ihre eigenen Gesetze, da werden die Karten immer wieder ganz neu gemischt. Deshalb sehe ich das Match als offen an: Wenn Annett sich gut bewegt und einen klaren Kopf hat, wird sie ihre Chance bekommen."

Deutschland zum vierten Mal im Finale vertreten

Mit dem Endspiel-Einzug von Annett Kaufmann ist Deutschland zum vierten Mal bei U21-Titelkämpfen im Finale vertreten. Bei der Premiere in Sotschi (Russland) 2017 gewann Chantal Mantz das deutsche Endspiel vor Yuan Wan, Dang Qiu sicherte sich damals die Silbermedaille hinter Tomislav Pucar (Kroatien). Bei der dritten Auflage 2019 unterlag Gerrit Engemann in Gondomar (Portugal) im Finale dem Griechen Ioannis Sgouropoulos.


DIE SPIELE AM SONTAG, 14. November

Damen-Einzel, Finale
Annett Kaufmann -  Mariia Tailakova RUS 16.20 Uhr
Halbfinale

Mariia Tailakova RUS - Andreea Dragoman ROU 4:1 (-6,5,9,5,16)
Annett Kaufmann - Franziska Schreiner 4:1 (6,-11,9,6,14)

Herren-Einzel, Finale
17.10 Uhr
Halbfinale

Lev Katsman RUS - Ioannis Sgouropoulos GRE
Maksim Grebnev - Irvin Bertrand FRA

Damen-Doppel, Finale
Sabina Surjan/Tijana Jokic SRB - Ece Harac/Ozge Yilmaz TUR 15 Uhr

Herren-Doppel, Finale

Csaba Andras/Ivor Ban HUN/CRO - Olav Kosolosky/Adrien Rassenfosse BEL 15.40 Uhr


Auslosung und Ergebnisse auf der Webseite der ETTU


Zur Webseite des belgischen Veranstalters


DAS U21-AUFGEBOT DES DTTB

Damen-Einzel: Annett Kaufmann (SV Böblingen), Sophia Klee (TTC Weinheim), Franziska Schreiner (TSV Langstadt), Yuki Tsutsui (TuS Uentrop)
Herren-Einzel: Cedric Meissner ( (TTC OE Bad Homburg), Fanbo Meng (TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell), Benno Oehme (TTC OE Bad Homburg)
Damen-Doppel: Kaufmann/Schreiner, Klee/Tsutsui
Herren-Doppel: Meng/Oehme
Mixed: Klee/Meissner, Schreiner/Meng, Tsutsui/Oehme
Trainer: Lara Broich, Wan Guohui, Zhu Xiaoyong
Physiotherapeut: Maria Först (Neuss)
Schiedsrichter: Sven Weiland (Stellv. Oberschiedsrichter), Ana Beja-Pütz, Michaela Hübener, Jürgen Schödel, Hans-Jürgen Struck, Matthias Tauschwitz

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 09.12.2021

WTT-Feeder in Düsseldorf: Die Spiele der Deutschen am Donnerstag

Sieben Partien mit deutscher Beteiligung stehen am dritten und vorletzten Tag des WTT Feeders auf dem Programm im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf.
weiterlesen...
World Tour 08.12.2021

DTTB-Asse haben bei der Feeder-Premiere bereits vier Medaillen sicher

Es war ein Großkampftag im Deutschen Tischtennis-Zentrum. Bei der Premiere des WTT-Feeder-Turniers in Düsseldorf griffen am zweiten Turniertag auch ertmals die Gesetzten ein.
weiterlesen...
Trainer/in 08.12.2021

Noch schnell anmelden: Kostenfreies DTTA-Webseminar am 14.12. zum Thema Athletiktraining

Am 14. Dezember präsentiert die Deutsche Tischtennis-Akademie (DTTA) ihr nächstes Web-Seminar. Das Thema lautet diesmal: „Neue Aspekte aus den Bereichen Neuroathletik, Kraft- und Koordinationstraining - Aufbau und Entwicklung eines schnellen und höchst reaktiven Spielers“.
weiterlesen...
World Tour 07.12.2021

Fan und Sun gewinnen allererste WTT Cup Finals in Singapur

Etwas Tröstliches hat das ja: Wenn man schon in der ersten Runde verliert, dann wenigstens gegen die späteren Turniersieger. So ist es für Patrick Franziska und Petrissa Solja, die einzigen deutschen Vertreter bei den WTT Cup Finals in Singapur, gekommen. Chinas Fan Zhendong und Sun Yingsha sicherten sich die Titel bei dem erstmals ausgetragenen Jahres-Endspiel der WTT-Serie, dem Nachfolger-Turnier der Grand Finals für die 16 Jahresbesten im Herren- und Damen-Einzel.
weiterlesen...
World Tour 07.12.2021

WTT Feeder in Düsseldorf: Die Spiele der Deutschen am Mittwoch

19 Partien mit deutscher Beteiligung stehen am zweiten Tag des WTT Feeders auf dem Programm im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf.
weiterlesen...
World Tour 07.12.2021

Perfekter Einstand für Gastgeber Deutschland bei Feeder-Weltpremiere

Geschichtsbücher aufgeklappt, hier kommt das nächste Kapitel: Nach fast zwei Jahren Pause ist der internationale Tischtennis-Zirkus zurück in Deutschland! Der WTT Feeder in Düsseldorf ist sportlich und organisatorisch rundum erfolgreich gestartet. Bei den sieben Siegen in neun Partien gegen Kontrahenten aus dem Ausland am Dienstag zeigte sich auch Deutschlands U15-Nachwuchs in guter Form. Am Mittwoch, wenn die Gesetzten um die Team-Europameister Sabine Winter und Benedikt Duda ins Turnier eingreifen, stehen mindestens 19 Partien mit deutscher Beteiligung auf dem Programm.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH