Anzeige
Yuki Tsutsui (Foto: ETTU)
Für Benno Oehme, Sophia Klee und Yuki Tsutsui ist der Einzel-Wettbewerb bereits beendet

U21-EM: Franziska Schreiner und Annett Kaufmann erreichen Stufe 2

MS 10.11.2021

Frankfurt/Spa. Zum Auftakt der U21-Europameisterschaften im belgischen Spa haben mit Franziska Schreiner und Annett Kaufmann nur zwei von fünf in der ersten Phase vertretene Starter des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) die nächste Stufe des Einzelturniers erreicht. Benno Oehme, Sophia Klee und Yuki Tsutsui müssen sich hingegen notgedrungen sehr frühzeitig auf die verbleibenden Wettbewerbe Doppel und Mixed konzentrieren. Fanbo Meng und Cedric Meissner, im Einzel an den Positionen sieben und acht gesetzt, waren am ersten Turniertag noch spielfrei und greifen ab Donnerstag ins Geschehen ein.

Schreiner und Kaufmann setzen sich in starken Gruppen durch

Am ersten Tag der U21-EM, an dem die Top-Acht-Gesetzten bei Damen und Herren noch spielfrei waren, kämpften 48 Spielerinnen und Spieler in zwölf Gruppen à Vier um die Plätze eins und zwei, die zum Einzug in die zweite Stufe berechtigten. Am Ende des Tages durfte sich der DTTB immerhin über zwei Gruppensiege freuen.

Mit starken Vorstellungen spielte sich Franziska Schreiner auf den ersten Platz. Die Langstädterin gab sich in der Gruppe sechs keine Blöße und sicherte sich ungeschlagen vor der Französin Isa Cok den Sieg. Bundestrainerin Lara Broich lobte: "Franzi hat heute sehr gut gespielt und das sehr souverän gemacht." Ebenfalls als Gruppenerste setzte sich in der Gruppe vier mit der 15 Jahre alten Annett Kaufmann die jüngste Spielerin des deutschen Aufgebots durch. Die Schülerinnen-Europameisterin blieb zwar nicht ungeschlagen und musste Zdena Blaskova zu einem knappen 4:3-Erfolg gratulieren, am Ende jedoch landete die Böblingerin spielgleich vor der Tschechin und deren Bezwingerin Andrea Pavlovic mit einer 2:1-Bilanz auf Rang eins. Den Ausschlag zugunsten Kaufmanns gab der klare 4:1-Erfolg über Pavlovic, die sich nur mit 4:3 gegen Blaskova behauptet hatte. Lara Broich lobte ihren Schützling: "Annett hat das heute gut gemacht. Bei ihrer Niederlage  gegen Blaskova war sie zu schnell mit 0:3 hinten, danach hat sie gut gespielt und den Ausgleich geschafft, auch wenn es dann für vier Satzgewinne in Folge nicht ganz gereicht hat."

Frühes Aus für Klee, Tsutsui und Oehme

Die Hoffnungen auf Erreichen der zweiten Stufe erfüllten sich hingegen für die noch im Jugendbereich spielende Sophia Klee (Weinheim) und für Yuki Tsutsui (Uentrop) nicht. Nach einem Fehlstart mit nur einem Satzgewinn aus den beiden ersten Einzeln gelang Klee, die Dritte der Gruppe zwei wurde, mit einem Erfolg über die Russin Olga Vishniakova zumindest ein versöhnlicher Abschluss. Tsutsui, wie Klee und Schreiner Mitglied des Teams, das 2019 bei den Jugend-Europameisterschaften die Goldmedaille mit der Mädchen-Mannschaft gewann, beendete die Gruppe neun hingegen ohne Sieg. Lara Broich kommentierte das Ergebnis: "Sophia hatte eine wirklich sehr schwere Gruppe mit starken, unangenehmen Gegnerinnen. Es war sehr erfreulich, dass sie hinten heraus noch einmal im dritten Einzel eine sehr gute Lesitung geboten und die Gruppe mit einem Sieg abgeschlossen hat. Yuki hat nicht ganz ihr allerbestes Tischtennis gespielt. Aber das muss man relativieren, denn sie hat inzwischen parallel mit einem Studium begonnen. Ihr hat man man einfach angemerkt, dass sie sich erst noch an diese Doppel-Belastung gewöhnen muss."

Benno Oehme ereilte etwas überraschend das Aus. Der Gesamtsieg des ungeschlagenen Franzosen Irvin Bertrand in der Gruppe neun überraschte zwar nicht, die Niederlage des Bad Homburgers im entscheidenden Spiel um den zweiten Platz gegen den erst 16 Jahre alten ehemaligen Schüler-Europameister Rumänen Darius Movileanu hingegen schon etwas. Am Ende wurde Oehme mit einem Erfolg über den Israeli Tal Israeli Gruppendritter. Bundesstützpunkttrainer Zhu Xiaoyong sah seinen Schützling heute nicht in Bestform: "Wir hatten eigentlich in diesem Match Vorteile für uns gesehen. Benno hatte aber das ganze Spiel über sehr viele Probleme mit seinem Rückschlag. Nachdem ihm der Ausgleich zum 2:2 gelungen ist, hatte ich auf die Wende gehofft. Aber in den beiden letzten Sätzen war er chancenlos. Heute war auch der Kopf mitentscheidend."

Zhu Xiaoyong mit der Auslosung für die 2. Stufe zufrieden

Nach dem Auftakt im Einzel trennt sich am Donnerstag die Spreu weiter vom Weizen. Die acht Topgesetzten stoßen nun auf die 24 Erst- und Zweitplatzierten der ersten Stufe. In acht Gruppen zu je vier Spielern werden am Donnerstag die beiden ersten Begegnungen der zweiten Turnierphase ausgetragen, die dritte Runde erfolgt am Freitag. Zhu Xiaoyong war mit der Auslosung für seine Spieler zufrieden: "Die Gruppen sind mehr als machbar. Ich gehe davon aus, dass wir mit beiden Spielern im Achtelfinale vertreten sein werden."

In Stufe drei der Einzelkonkurrenzen werden dann die 16 Besten die Endrunde ab dem Achtelfinale im K.-o.-System ausspielen. Am Donnerstag werden zudem im Mixed (zwei Runden) sowie in den Doppel-Wettbewerben eine Runde) die Teilnehmer an den Achtelfinalspielen am Freitag ermittelt. Lara Broich hofft in diesen Wettbewerben auf ein gutes Abschneiden: "Wir haben sehr viele gute Doppel-Spielerinnen am Start, die alle schon einmal Titel und gute Platzierungen erreicht haben."

DIE SPIELE DER DEUTSCHEN AM DONNERSTAG, 11. November

Mixed, 1. Runde (beste 64)
Freilos: Sophia Klee/Cedric Meissner, Franziska Schreiner/Fanbo Meng
Yuki Tsutsui/Benno Oehme - Goncalo Gomes/Raquel Martin POR 3:1 (-7,7,11,12)

Herren-Doppel, 1. Runde (beste 32)
Fanbo Meng/Benno Oehme - Freilos

Damen-Doppel, 1. Runde (beste 32)
Kaufmann/Schreiner - Nikoleta Puchovanova/Natalia Grigelova SVK, 11.55 Uhr
Sophia Klee/Yuki Tsutsui - Kalina Hristova/Lara Opeka BUL/SLO, 12.35 Uhr

Einzel, 2. Stufe, Herren, 1. Gruppenspiel
Fanbo Meng - Jan Zendecki POL 4:1 (-10,5,3,10,7)
Cedric Meissner - Olav Kosolosky BEL 4:2 (13,6,8,-8,-9,10)

Einzel, 2. Stufe, Damen, 1. Gruppenspiel
Annett Kaufmann - Helga Dari HUN 4:1 (1,-13,6,3,9)
Franziska Schreiner - Andreea Dragoman ROU 0:4 (-12,-8,-7,-8)

Einzel, 2. Stufe, Herren, 2. Gruppenspiel
Fanbo Meng - Alberto Lillo ESP 4:2 (-9,7,2,10,-12,9)
Cedric Meissner - Jakub Zelinka SVK 4:0 (10,6,7,9)

Einzel, 2. Stufe, Damen, 2. Gruppenspiel
Annett Kaufmann - Sabina Surjan SRB 4:2 (7,-8,5,-6,4,9)
Franziska Schreiner - Nikoleta Puchovanova SVK 4:1 (-12,9,11,3,2)

Mixed, 2. Runde (beste 32)
Yuki Tsutsui/Benno Oehme - Katarzyna Wegrzyn/Samuel Kulczycki POL 1:3 (6,-8,-3,-13)
Sophia Klee/Cedric Meissner - Anastasiya Dymytrenko/Anton Limonov UKR 1:3 (-10,7,-5,-7)
Franziska Schreiner/Fanbo Meng - Gul Ozkaya/Maciej Kolodziejczyk TUR/AUT 3:0 (9,6,8)

DIE SPIELE DER DEUTSCHEN AM FREITAG, 12. November


Mixed, Achtelfinale
Franziska Schreiner/Fanbo Meng - Sabine Surjan/Matteo Mutti SRB/ITA, 10 Uhr

Einzel, 2. Stufe, Damen, 3. Gruppenspiel

Annett Kaufmann - Leila Mostafavi FRA, 11 Uhr
Franziska Schreiner - Ece Harac TUR, 11.50 Uhr

Einzel, 2. Stufe, Herren, 3. Gruppenspiel
Fanbo Meng - Nicolas Degros BEL, 13.30 Uhr
Cedric Meissner - Filip Radovic MNE, 13.30 Uhr

Damen-Doppel, Achtelfinale
Kaufmann/Schreiner - Gabriela Dyszkiewicz/Julia Szymcziak POL, 16 Uhr
Sophia Klee/Yuki Tsutsui - Tatiana Kukulkova/Ema Labosava SVK, 16 Uhr

Herren-Doppel, Achtelfinale
Fanbo Meng/Benno Oehme - Maciej Kubik/Samuel Kulczycki POL, 16.40 Uhr

Damen-Doppel, Viertelfinale
17.20 Uhr

Herren-Doppel, Viertelfinale
18 Uhr

Mixed, Viertelfinale
19.15 Uhr



Die Gruppen der 2. Stufe in der Übersicht

Gruppe G
Fanbo Meng - Jan Zendecki POL 4:1 (-10,5,3,10,7)
Fanbo Meng - Alberto Lillo ESP 4:2 (-9,7,2,10,-12,9)
Fanbo Meng - Nicolas Degros BEL

Gruppe H
Cedric Meissner - Olav Kosolosky BEL 4:2 (13,6,8,-8,-9,10)
Cedric Meissner - Jakub Zelinka SVK 4:0 (10,6,7,9)
Cedric Meissner - Filip Radovic MNE

Gruppe B
Annett Kaufmann - Helga Dari HUN 4:1 (1,-13,6,3,9)
Annett Kaufmann - Sabina Surjan SRB 4:2 (7,-8,5,-6,4,9)
Annett Kaufmann - Leila Mostafavi FRA

Gruppe H
Franziska Schreiner - Andreea Dragoman ROU 0:4 (-12,-8,-7,-8)
Franziska Schreiner - Nikoleta Puchovanova SVK 4:1 (-12,9,11,3,2)
Franziska Schreiner - Ece Harac TUR

Auslosung und Ergebnisse auf der Webseite der ETTU

Zur Webseite des belgischen Veranstalters

 

DIE ERGEBNISSE DER DEUTSCHEN AM MITTWOCH, 10. November


U21, Herren-Einzel, Vorrunde Stufe 1


Gruppe 9
Benno Oehme - Tal Israeli ISR 4:2 (4,9,-9,5,-11,5)
Benno Oehme - Irvin Bertrand FRA 2:4 (-10,10,-10,-6,8,-7)
Benno Oehme - Darius Movileanu ROU 2:4 (-7,-8,7,8,-6,-4)
Oehme als Gruppendritter ausgeschieden

U21, Damen-Einzel, Vorrunde Stufe 1

Gruppe 2
Sophia Klee - Anastasiya Dymytrenko UKR 0:4 (-9,-10,-7,-7)
Sophia Klee - Andreea Dragoman ROU 1:4 (-10,3,-6,7,-14)
Sophia Klee - Olga Vishniakova RUS 4:2 (5,5,8,-11,-5,10)
Klee als Gruppendritte ausgeschieden

Gruppe 4
Annett Kaufmann - Betul Kahraman TUR 4:0 (4,8,6,10)
Annett Kaufmann - Zdena Blaskova CZE 3:4 (-10,-7,-4,7,12,7,-8)
Annett Kaufmann - Andrea Pavlovic CRO 4:1 (7,9,8,7,5)
Kaufmann erreicht als Gruppensiegerin vor Blaskova und Pavlovic (alle 2:1) die 2. Stufe der Vorrunde

Gruppe 6
Franziska Schreiner - Gabriela Stepanova CZE 4:0 (3,8,4,7)
Franziska Schreiner - Natalia Grigelova SVK 4:2 (-11,8,-9,4,2,6)
Franziska Schreiner - Isa Cok FRA 4:2 (4,7,-6,4,-8,9)
Schreiner erreicht als Gruppensiegerin vor Cok die 2. Stufe der Vorrunde

Gruppe 9
Yuki Tsutsui - Patricia Santos POR 2:4 (-14,-9,2,10,-9,-4)
Yuki Tsutsui - Kornelija Riliskyte LTU 3:4 (8,-8,8,-7,-8,7,-8)
Yuki Tsutsui - Nomin Baasan SWE 1:4 (-4,4,-8,-4,-6)
Tsutsui als Gruppenvierte ausgeschieden

Auslosung und Ergebnisse auf der Webseite der ETTU

 

DAS U21-AUFGEBOT DES DTTB

Damen-Einzel: Annett Kaufmann (SV Böblingen), Sophia Klee (TTC Weinheim), Franziska Schreiner (TSV Langstadt), Yuki Tsutsui (TuS Uentrop)
Herren-Einzel: Cedric Meissner ( (TTC OE Bad Homburg), Fanbo Meng (TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell), Benno Oehme (TTC OE Bad Homburg)
Damen-Doppel: Kaufmann/Schreiner, Klee/Tsutsui
Herren-Doppel: Meng/Oehme
Mixed: Klee/Meissner, Schreiner/Meng, Tsutsui/Oehme
Trainer: Lara Broich, Wan Guohui, Zhu Xiaoyong
Physiotherapeut: Maria Först (Neuss)
Schiedsrichter: Sven Weiland (Stellv. Oberschiedsrichter), Ana Beja-Pütz, Michaela Hübener, Jürgen Schödel, Hans-Jürgen Struck, Matthias Tauschwitz

 

 

 

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
EM 15.11.2021

U21-Europameisterin Annett Kaufmann: "Das ist einfach nur überwältigend"

Die erst 15 Jahre Annett Kaufmann gewinnt bei den U21-Europameisterschaften mit einem Finalerfolg über die fünf Jahre ältere Russin Mariia Tailakova die Goldmedaille gegen die durchweg wesentlich ältere Konkurrenz. tischtennis.de sprach mit jüngsten Gewinnerin der 2017 eingeführten Titelkämpfe.
weiterlesen...
EM 14.11.2021

U21-EM: Gold mit 15 für Ausnahmetalent Annett Kaufmann

Die neue Europameisterin in der Altersklasse U21 heißt Annett Kaufmann! Die erst 15 Jahre alte Böblingerin besiegte in Spa (Belgien) im Finale die fünf Jahre ältere Russin Mariia Tailakova mit 13:11, 6:11, 11:9, 11:8, 7:11 und 11:8.
weiterlesen...
EM 13.11.2021

U21-EM: Deutsches Duell Kaufmann gegen Schreiner um Finaleinzug

Das erhoffte deutsche Halbfinale bei den U21-Europameisterschaften im belgischen Spa ist perfekt. Mit starken Auftritten spielten sich am Abend die Böblingerin Annett Kaufmann und Franziska Schreiner (Langstadt) in die Medaillenränge.
weiterlesen...
EM DTTB 13.11.2021

U21-EM: Meng, Kaufmann und Schreiner kämpfen heute Abend um Medaillen

Fanbo Meng (Fulda-Maberzell), die Böblingerin Annett Kaufmann und Franziska Schreiner (Langstadt) spielen heute Abend bei den U21-Europameisterschaften im belgischen Spa um eine Medaille. Das DTTB-Trio überzeugte mit starken Vorstellungen im Achtelfinale. Seine Hoffnungen auf Edelmetall begraben musste hingegen der Bad Homburger Cedric Meissner.
weiterlesen...
EM 12.11.2021

U21-EM: Meng, Meissner, Kaufmann und Schreiner im Achtelfinale

Mit einem starken Quartett ist der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) am Samstag im Einzel-Achtelfinale der U21-Europameisterschaften im belgischen Spa vertreten.
weiterlesen...
EM 11.11.2021

U21-EM: DTTB-Quartett vor Einzug ins Achtelfinale

Am zweiten Tag der U21-EM stellten in der zweiten Stufe des Einzel-Wettbewerbs Fanbo Meng, Cedric Meissner, Annett Kaufmann und Franziska Schreiner die Weichen zum Einzug in die Runde der besten Sechzehn.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH