Anzeige
Kay Stumper im DTTB-Trikot 2021 (Foto: ETTU)
In Cluj-Napoca spielen acht Deutsche um die Titel im Einzel, Doppel und Mixed

U21-EM: Kay Stumper und Franziska Schreiner führen deutsche Aufgebote an

MS 11.09.2022

Frankfurt/Cluj-Napoca. Mit insgesamt acht Talenten geht der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) von Mittwoch bis Sonntag bei den U21-Europameisterschaften in Cluj-Napoca an den Start. In Rumänien kämpfen die 56 besten Junioren und Juniorinnen des Kontinents im Einzel, Doppel und Mixed um Edelmetall. 

Angeführt wird das deutsche Aufgebot, das am Montag nach Transsilvanien reist, von Kay Stumper (Borussia Düsseldorf) und Franziska Schreiner (TSV Langstadt). Der 19 Jahre alte Jugend-Europameister des Jahres 2021, der im Vorjahr wegen einer Schulterverletzung nicht an der U21-EM teilnehmen konnte, zählt ebenso zum Kreis der Medaillenwärter wie die ein Jahr ältere Franziska Schreiner, die vor Jahresfrist das Halbfinale erreichte und in Spa (Belgien) nur der späteren Siegerin Annett Kaufmann unterlag, die diesmal nicht an den Start geht. 

Der übrige Teil des deutschen Aufgebotes besteht mit Ausnahme des nachnominierten, erst 16 Jahre alten Lleyton Ullmann aus Talenten, die in diesem Sommer das Trikot der Jugendnationalmannschaft bei den kontinentalen U19-Titelkämpfen in Belgrad trugen. Bei den Damen komplettieren Mia Griesel (MTV Tostedt), die erstmals nach ihrer Knieverletzung bei der Jugend-EM wieder ein Turnier bestreitende Sophia Klee (TTC Weinheim) und die deutsche U18-Meisterin Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor) das deutsche Team, bei den Herren Tom Schweiger (FC Bayern München), Vincent Senkbeil (SC Buschhausen) und Lleyton Ullmann (TTC GW Bad Hamm), der für den verletzten Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein) nachnominiert wurde.

Vielleicht ist der Austragungsort der Titelkämpfe 2022 ja ein gutes Omen. In der BT Arena gewann Deutschland im Vorjahr beide Titel bei den Mannschafts-Europameisterschaften der Damen und Herren. Zum Aufgebot zählte damals auch erstmals Kay Stumper.

Bisher zwei deutsche Einzel-Titel bei U21-Europameisterschaften

Bereits viermal standen DTTB-Asse bei den U21-Titelkämpfen im Finale. Bei der Premiere 2017 in Sotschi (Russland) gewann Chantal Mantz das deutsche Endspiel vor Yuan Wan, der aktuelle Herren-Europameister Dang Qiu sicherte sich damals die Silbermedaille hinter Tomislav Pucar (Kroatien). Bei der dritten Auflage 2019 spielte Gerrit Engemann in Gondomar (Portugal) um Gold und musste nach einem starken Finalauftritt nur knapp dem Griechen Ioannis Sgouropoulos gratulieren, der auch diesmal wieder zu den Favoriten zählt. Im Vorjahr schmückte sich Annett Kaufmann im Alter von 15 Jahren mit der Goldmedaille im Einzel.

Zwei Gruppenphasen, dann K.-o.-System / Auslosung erst Dienstag

Gespielt wird in Rumänien bei den Damen und Herren zunächst in zwei Gruppenstufen, bevor der Wechsel der 16 Besten in das K.-o.-System erfolgt. Die jeweils acht Topgesetzten sind für die erste Stufe mit zwölf Vorrundengruppen à vier Spielern freigestellt. Zusammen mit den Gruppensiegern und den Zweitplatzierten der Vorrunde, zusammen 24 an der Zahl, ermitteln die acht Gesetzten in Stufe zwei in acht Vorrundengruppen à vier Spielern die 16 Achtelfinalteilnehmer, die ab Samstag im K.-o.-System die neuen Europameister ausspielen. Die Auslosung für alle fünf Wettbewerbe ist am Dienstag um 14 Uhr.

Auslosung / Infos auf der Webseite der ETTU
 

DAS U21-AUFGEBOT DES DTTB

Damen-Einzel: Mia Griesel (MTV Tostedt), Sophia Klee (TTC Weinheim), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor), Franziska Schreiner (TSV Langstadt)
Damen-Doppel*: Griesel/Schreiner, Pranjkovic/Charlotte Bardsley ENG
*Sophia Klee spielt kein Doppel
Herren-Einzel: Tom Schweiger (FC Bayern München), Vincent Senkbeil (SC Buschhausen), Kay Stumper (Borussia Düsseldorf), Lleyton Ullmann (TTC GW Bad Hamm)
Herren-Doppel: Stumper/Senkbeil, Schweiger/Ullmann
Mixed*: Schreiner/Stumper, Pranjkovic/Schweiger, Griesel/Senkbeil, Ullmann/Emilija Riliskyte LTU
*Sophia Klee spielt kein Mixed
Trainer-Team: Lara Broich (Bundestrainerin Jugend 19 weiblich), Dustin Gesinghaus (Bundestrainer Jugend 19 männlich), Xiaoyong Zhu (Bundesstützpunkttrainer)
Physiotherapeutin: Maria Först (Neuss)
Schiedsrichter: Jürgen Wernerus (Würselen)

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
EM 18.09.2022

U21-EM: Silbermedaillengewinnerin Franziska Schreiner schrammt hauchdünn am Titel vorbei

Die Nachfolgerin von Annett Kaufmann als Europameisterin der Altersklasse U21 heißt Elena Zaharia. In Cluj-Napoca unterlag die Langstädterin Franziska Schreiner Rumäniens Lokalmatadorin in einem dramatischen Finale knapp in sieben Sätzen.
weiterlesen...
EM 18.09.2022

U21-EM: Franziska Schreiner greift um 15.20 Uhr nach Gold

Franziska Schreiner setzt in Cluj-Napoca ihre Reise fort. Die 20 Jahre alte Langstädterin besiegte im Halbfinale der U21-Europameisterschaften Frankreichs Favoritin Prithika Pavade mit 4:3.
weiterlesen...
EM 17.09.2022

U21-EM: Schreiner gewinnt deutsches Duell gegen Klee und steht erneut im Halbfinale

Franziska Schreiner hat bei den U21-Europameisterschaften zum zweiten Mal das Halbfinale im Einzel erreicht.
weiterlesen...
EM 17.09.2022

U21-EM: Deutsches Viertelfinal-Duell Sophia Klee gegen Franziska Schreiner

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) hat schon vor der Austragung der Viertelfinalbegnungen bei den U21-Europameisterschaften in Cluj-Napoca (Rumänien) einen Medaillengewinn im Einzel sicher.
weiterlesen...
EM 16.09.2022

U21-EM: Schreiner, Griesel, Klee und Stumper im Achtelfinale

Mit vier Athleten wird der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) am Samstag im Achtelfinale der U21-Europameisterschaften in Cluj-Napoca (Rumänien) vertreten sein.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum