Überraschungs-Europameisterin Prithika Pavade (Foto: ETTU)
Einmal Gold für Russland sowie je zwei Titel für Frankreich und Rumänien

U21-EM: Titel für Sidorenko und Pavade

08.03.2020

Varadzin. Zwei Titel für Rumänien im Herren-Doppel und Mixed, zwei für Frankreich im Damen-Einzel und im Damen-Doppel, Gold in der Königsdisziplin Herren-Einzel für Russland - das ist das Ergebnis der U21-Europameisterschaften, die heute Abend im kroatischen Varadzin zu Ende gingen.

Der neue U21-Europameister im Einzel heißt Vladimir Sidorenko. Der Turnierfavorit aus Russland gewann das Finale gegen den an Position drei gesetzten Rumänen Rares Sipos in fünf Sätzen. Auch im Damen-Einzel gab es nur Silber für Rumänien: Hier setzte sich vollkommen überraschend die erste 15 Jahre alte Französin Prithika Pavade, die Nummer neun der Setzungsliste, mit 4:1 gegen die topgesetzte Andreea Dragoman durch.

Sipos und Dragoman trösteten sich mit Titeln in den Doppelwettbewerben: Sipos besiegte mit Cristian Pletea die moldawisch-tschechische Kombination Andrei Putuntica/Jiri Martinko, Dragomann sorgte im Mixed durch einen Finalsieg über die Franzosen Bastien Rembert/Nolwenn Fort für Pleteas zweiten Doppel-Titel. Im Damen-Doppel gewann die Französin Fort zusammen mit Leili Mostafavi Gold vor den Russinen Mariia Tailakova/Kristina Katzantseva und entschädigte sich damit für die Final-Niederlage am Vorabend im Mixed.

Für die deutschen Talente waren die Titelkämpfe am Samstag bereits mit vier Achtelteilnahmen im Einzel zu Ende gegangen. Im Doppel hatten am Freitag im Viertelfinale vier Kombinationen mit DTTB-Beteiligung den Sprung in die Medaillenränge verpasst. 


DIE ERGEBNISSE DER FINALSPIELE

U21, Herren-Einzel
Finale
Vladimir Sidorenko RUS - Rares Sipos ROU 4:1 (9,7,-9,5,4)

U21, Damen-Einzel
Finale
Prithika Pavade FRA - Andreea Dragoman ROU 4:2 (7,12,-8,4,-6,9)

U21, Herren-Doppel
Finale
Cristian Pletea/Rares Sipos ROU - Andrei Putuntica MDA/Jiri Martinko CZE 3:1 (-7,7,9,9)

U21, Damen-Doppel
Finale
Nolwenn Fort/Leili Mostafavi FRA - Mariia Tailakova/Kristina Katzantseva RUS 3:0 (5,9,4) 

U21, Mixed
Finale
Cristian Pletea/Adina Diaconu ROU - Bastien Rembert/Nolwenn Fort FRA 3:2 (7,-2,9,-6,8)

Ergebnisse auf der Webseite der ETTU

 

DAS U21-AUFGEBOT DES DTTB

Damen-Einzel: Sophia Klee (SC Niestetal/TuS Bad Driburg), Franziska Schreiner TV 1921 Hofstetten), Yuki Tsutsui (TuS Bad Driburg)
Herren-Einzel: Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm), Tobias Hippler (TuS Celle), Cedric Meissner (FSV Mainz 05), Meng Fanbo (TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell)
Damen-Doppel: Klee/Schreiner, Tsutsui/Nikita Petrovova (Tschechien)
Herren-Doppel: Engemann/Meng, Hippler/Adrien Rassenfosse (Belgien), Meissner/Andreas Csaba (Ungarn)
Mixed: Engemann/Tsutsui, Hippler/Schreiner, Meng/Klee, Meissner/Tania Plaian (Rumänien)
Trainer: Helmut Hampl (Cheftrainer DTTZ und Bundestrainer U23), Tamara Boros (DTTZ-Trainerin), Lei Yang (DTTB-Honorartrainer)
Physiotherapeut: Maria Först (Neuss)
Schiedsrichter: Sven Weiland (Oberschiedsrichter), Michael Kamann

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
EM 07.03.2020

U21-EM für Deutschland im Achtelfinale beendet

Bei den U21-Europameisterschaften im kroatischen Varadzin geht Deutschlands Nachwuchs leer aus. Gerrit Engemann und Fanbo Meng verpassten ebenso den Sprung in das Einzel-Viertelfinale wie Sophia Klee und Yuki Tsutsui. Im Herren-Doppel und im Mixed waren gestern vier DTTB-Duos knapp an einem Medaillengewinn vorbeigeschrammt.
weiterlesen...
EM 06.03.2020

U21-EM: Engemann, Meng, Klee und Tsutsui im Achtelfinale

Die deutsche Bilanz des dritten Tages der U21-Europameisterschaften in Varadzin (Kroatien) weist viel Licht im Einzel, allerdings auch Schatten in den Doppelkonkurrenzen auf. Überaus erfreulich ist der Achtelfinaleinzug durch das Quartett Gerrit Engemann, Fanbo Meng, Sophia Klee und Yuki Tsutsui.
weiterlesen...
EM 05.03.2020

U21-EM: Fanbo Meng zieht vorzeitig ins Achtelfinale ein

Drei weitere Deutsche haben Chancen auf das Achtelfinale. Noch sieben Doppel sind im Rennen.
weiterlesen...
EM 04.03.2020

U21-EM: Franziska Schreiner ereilt zum Auftakt das Aus

Zum Auftakt der U21-Europameisterschaften in Varadzin (Kroatien) habe sechs von sieben Startern des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) die zweite Stufe im Einzelwettbewerb erreicht. Lediglich Franziska Schreiner muss sich nun allein auf die Wettbewerbe Doppel und Mixed konzentrieren.
weiterlesen...
EM 03.03.2020

U21 EM: 20 Spiele für die DTTB-Asse am ersten Tag

17 Spiele im Einzel und drei im Mixed: Am Mittwoch wird es bei den U21-Europameisterschaften ernst für die sieben Starter des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), die heute in Varazdin ihre ersten Trainingseinheiten absolvierten. Die Gegner der DTTB-Talente stehen seit der Auslosung am Dienstagabend fest.
weiterlesen...
EM 02.03.2020

U21 EM: Sieben Deutsche kämpfen in Varadzin um Medaillen

Mit insgesamt sieben Spielern geht der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) von Mittwoch bis Sonntag bei den U21-Europameisterschaften in Kroatien an den Start. In Varazdin kämpfen die 56 besten Junioren und Juniorinnen des Kontinents um Edelmetall im Einzel, Doppel und Mixed, darunter auch Gerrit Engemann (Hamm), der im Vorjahr in Portugal Einzel-Silber mit nach Hause nahm.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH