Anzeige
Franziska Schreiner ist noch ungeschlagen (Foto: Först)
Franziska Schreiner als einzige Deutsche noch ungeschlagen / Drei DTTB-Duos im Achtelfinale

U21-EM: Vier DTTB-Talente auf Achtelfinalkurs

MS 15.09.2022

Cluj-Napoca. Bei den U21-Europameisterschaften in Cluj-Napoca (Rumänien) haben es Franziska Schreiner, Mia Griesel, Sophia Klee und Kay Stumper am Freitag selbst in der Hand, mit einem Sieg im dritten und letzten Gruppeneinzel der Zwischenrunde das Achtelfinale zu erreichen, das am Samstag ausgetragen wird. Lleyton Ullmann hingegen benötigt die Schützenhilfe der Konkurrenz zur Wahrung seiner zumindest theoretisch noch vorhandenen Chance. Im Mixed und im Doppel kämpfen außerdem die Duos Schreiner/Stumper, Griesel/Schreiner und Stumper/Senkbeil um den Einzug in das Viertelfinale. Am späten Nachmittag und frühen Abend des gleichen Tages werden außerdem die Halbfinalisten in den drei Doppel-Wettbewerben ermittelt. Die Tische 1 und 2 des Turniers werden von der ETTU live gestreamt.

Schreiner zum Auftakt mit zwei Arbeitssiegen

Bei den Damen eroberte sich Franziska Schreiner mit umkämpften Arbeitssiegen über die Schwedin Matilda Hansson (4:3) und die Polin Anna Wegrzyn (4:2) vor dem dritten Durchgang eine glänzende Ausgangsposition, um als ungeschlagene Gewinnerin der Gruppe G in das Achtelfinale einzuziehen. Die in Rumänien an Position acht gesetzte Vorjahresdritte, die als einzige DTTB-Spielerin bei diesem Turnier noch ungeschlagen ist, muss hierzu am Freitag ihr letztes Match gegen Anne Avezou gewinnen. Die Französin darf allerdings im Falle eines Erfolgs selbst noch Hoffnungen auf das Weiterkommen hegen. Schreiner geht voller Selbstvertrauen in den dritten EM-Tag: "Das war mit 13:11 im siebten Satz natürlich ein sehr hartes Auftaktspiel gegen Hansson. Am Ende war ich einfach froh, dass ich gewinnen konnte. Mein zweites Einzel war allerdings deutlich besser. Ich hoffe, ich kann am Freitag von den Ergebnissen her so erfolgreich weiter spielen."

Starke Griesel bezwingt die Nummer vier der Setzungsliste

Ihr Weiterkommen selbst in der Hand hat auch Mia Griesel, die in der Gruppe D einen überaus starken Eindruck hinterließ. Zwar verlor Griesel unglücklich mit 3:4 zum Tagesauftakt gegen die bei diesem Turnier noch ungeschlagene Tschechin Zdena Blaskova, düpierte aber anschließend mit einem klaren 4:1 die bei der EM an Position vier gesetzte Italienerin Nicole Arlia. Nach diesem Coup steht fest: Gewinnt die 16-Jährige am Freitag gegen die noch sieglose Ines Matos (Portugal), ist ihr der Einzug in das Achtelfinale selbst im Falle einer Niederlage Blaskovas gegen Arlia nicht mehr zu nehmen. Mia Griesel freute sich über ihre starken Auftritte: "Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung! Die knappe Niederlage gegen Blaskova war natürlich schade, denn zwischendurch habe ich eine hohe Führung etwas nachlässig verspielt - das hat sie mit ihrer Klasse sofort ausgenutzt. Schade, dass ich im Entscheidungssatz etwas zu spät zu meinem Spiel gefunden habe. Allerdings war es dafür anschließend gegen Arlia gefühlt umso besser. Ich habe sehr konsequent und sehr konzentriert gespielt. Ich hoffe nun, dass ich am Freitag in meinem dritten Einzel genau so gut spielen werde."

Sophia Klee fehlt nur noch ein Sieg zum Achtelfinaleinzug

In der Gruppe F erspielte sich Sophia Klee eine nicht minder günstige Ausgangsposition für den Einzug in das Achtelfinale. Gewinnt die Weinheimerin ihr letztes Match gegen die noch sieglose Schwedin Rebecca Muskantor, ist ihr das Weiterkommen nicht zu nehmen. Derzeit führt die an Position sechs gesetzte Slowakin Ema Lebasova, die sich mit 4:2 gegen die 19-jährige Deutsche behauptete, die Gruppe ungeschlagen an, muss aber noch gegen die von Klee ohne Satzverlust bezwungene Tschechin Linda Zaderova antreten.

Unerwartete Auftaktniederlage für Stumper

In der Gruppe A muss der an Position eins gesetzte Kay Stumper nach zwei von drei Begegnungen überraschenderweise noch um sein Weiterkommen bangen. Der Grund: Der U19-Europameister des Vorjahres unterlag zum Auftakt des Turniers unerwartet dem nun vorzeitig als Gruppensieger feststehenden Franzosen Lilian Bardet in seinem Auftakteinzel mit 1:4. Der Düsseldorfer benötigt nun am Freitag im Duell mit Samuel Arpas unbedingt einen Sieg, um sich vor dem Slowaken das zweite Ticket für den Einzug in das Achtelfinale zu sichern. Die gute Nachricht: Der Deutsche geht als eindeutiger Favorit in das entscheidende Match.

Bei Lleyton Ullmann sind die Chancen eher theoretischer Natur

Trotz der Niederlagen gegen Darius Movileanu (Rumänien) und den Niederländer Kas van Oost ist der Einzug in das Achtelfinale für Lleyton Ullmann in der Gruppe C theoretisch noch möglich. Allerdings: Der für Hamm spielende Hamburger steht in seinem letzten Einzel gegen Vladislav Ursu unter enormem Zugzwang, außerdem benötigt er die Schützenhilfe eines Konkurrenten. Der 16-Jährige müsste den Moldawier mit 4:0 bezwingen, gleichzeitig darf sich der noch ungeschlagene Movileanu gegen Oost keinen Ausrutscher leisten. Ullmann, Oost und Ursu, der den Niederländer bezwang, wären in diesem Falle mit je einem Sieg und einer Niederlage in den Matches untereinander spielgleich. Der Rest ist pure Mathematik des Regelwerks: Bei gleicher Satzdifferenz mit Oost (+1) würde der bessere Quotient im Verhältnis der gewonnen und verlorenen Sätze den Ausschlag zugunsten von Ullmann geben.

Drei DTTB-Doppel schielen in Richtung Medaillenränge

Nach den ersten Runden hat der DTTB in den drei Doppel-Wettbewerben noch drei Eisen im Feuer, die am Freitag das Viertelfinale erreichen können. Im Mixed zählen Franziska Schreiner/Kay Stumper zum engsten Favoritenkreis, müssen sich aber im Achtelfinale in Gestalt der Rumänen Bianca Mei Rosu/Iulian Chirita mit einem ersten echten Prüfstein auseinandersetzen. Im Damen-Doppel steht die neu formierte Kombination Mia Griesel/Franziska Schreiner den Polinnen Anna Brzyska/Zuzanna Wielgos gegenüber. Franziska Schreiner weiß: "Für das erste Mal lief es heute  ganz ordentlich. Ich hoffe, wir spielen weiter so gut. Die Polinnen sind allerdings deutlich unangenehmer als unsere Gegnerinnen im ersten Match." Im Achtelfinale des Herren-Doppels bekommen es Kay Stumper/Vincent Senkbeil mit dem österreichisch-moldawischen Duo Maciel Kolodziejczyk/Vladislav Ursu zu tun. Am späten Nachmittag und frühen Abend des Freitags werden außerdem die Halbfinalisten in den drei Doppel-Wettbewerben ermittelt.

Die Spiele der Deutschen am Freitag

Mixed, Achtelfinale
09.00 Uhr: Franziska Schreiner/Kay Stumper - Bianca Mei Rosu/Iulian Chirita ROU

Einzel, Stufe 2, 3. Gruppenspiel
Gruppe D
10.00 Uhr: Mia Griesel - Ines Matos POR
Gruppe F
10.50 Uhr: Sophia Klee - Rebecca Muskantor SWE
Gruppe H
10.50 Uhr: Franziska Schreiner - Agathe Anne Avezou FRA
Gruppe A
11.40 Uhr: Kay Stumper - Samuel Arpas SVK
Gruppe C
11.40 Uhr: Lleyton Ullmann - Vladislav Ursu MDA

Damen-Doppel, Achtelfinale
15.00 Uhr: Mia Griesel/Franziska Schreiner - Anna Brzyska/Zuzanna Wielgos POL

Herren-Doppel, Achtelfinale
15.40 Uhr: Kay Stumper/Vincent Senkbeil - Maciel Kolodziejczyk/Vladislav Ursu AUT/MDA


Die Ergebnisse der Deutschen am Donnerstag

Gruppe A
Kay Stumper - Lilian Bardet FRA 1:4 (-8,-3,9,-11,-9)
Kay Stumper - Andrea Puppo ITA 4:1 (8,-7,5,3,8)
Gruppe C
Lleyton Ullmann - Darius Movileanu ROU 2:4 (-9,9,13,-5,-6,-7)
Lleyton Ullman - Kas van Oost NED 1:4 (-12,-9,-10,8,-7)
Gruppe D
Mia Griesel - Zdena Blaskova CZE 3:4 (5,9,-7,10,-3,10,-6)
Mia Griesel - Nicole Arlia ITA 4:1 (8,5,-5,3,3)
Gruppe F
Sophia Klee - Ema Labosova SVK 2:4 (-10,-5,-3,8,-7,-10)
Sophia Klee - Linda Zaderova CZE 4:0 (8,8,6,3)
Gruppe H
Franziska Schreiner - Matilda Hansson SWE 4.3 (-5,5,-8,7,-3,9,11)
Franziska Schreiner - Anna Wegrzyn POL 4:2 (-11,13,9,8,-9,7)

Damen-Doppel, 1. Runde (beste 32)
Mia Griesel/Franziska Schreiner - Emine Ernst/Karijn van Lierop NED 3:0 (10,5,7)
Naomi Pranjkovic/Charlotte Bardsley ENG - Matilda Hansson/Rebecca Muskantor SWE 0:3 (-5,-9,-6)

Herren-Doppel, 1. Runde (beste 32)
Tom Schweiger/Lleyton Ullmann - Tommaso Giovannetti/Andrea Puppo ITA 2:3 (-0,3,-7,10,-10)

Mixed, 1. Runde (beste 64)
Mia Griesel/Vincent Senkbeil - Arianna Bariani/Tommasu Giovannetti ITA 1:3 (3,-8,-9,-7)
Lleyton Ullmann/Emilija Riliskyte LTU - Isa Cok/Andreia Puppo FRA/ITA 0:3 (-6,-8,-6)
Naomi Pranjkovic/Tom Schweiger - Marlo Vidakovic/Elias Hardmeier CRO/SUI 3:0 (7,4,9)
2. Runde (beste 32)
Schreiner/Kay Stumper - Eugenia Sastre/Arnau Pons ESP 3:0 (4,7,4)
Naomi Pranjkovic/Tom Schweiger - Nicole Arlia/Carlo Rossi ITA 1:3 (6,-7,-10,-6)

Links

DAS U21-AUFGEBOT DES DTTB

Damen-Einzel: Mia Griesel (MTV Tostedt), Sophia Klee (TTC Weinheim), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor), Franziska Schreiner (TSV Langstadt)
Damen-Doppel*: Griesel/Schreiner, Pranjkovic/Charlotte Bardsley ENG
*Sophia Klee spielt kein Doppel
Herren-Einzel: Tom Schweiger (FC Bayern München), Vincent Senkbeil (SC Buschhausen), Kay Stumper (Borussia Düsseldorf), Lleyton Ullmann (TTC GW Bad Hamm)
Herren-Doppel: Stumper/Senkbeil, Schweiger/Ullmann
Mixed*: Schreiner/Stumper, Pranjkovic/Schweiger, Griesel/Senkbeil, Ullmann/Emilija Riliskyte LTU
*Sophia Klee spielt kein Mixed
Trainer-Team: Lara Broich (Bundestrainerin Jugend 19 weiblich), Dustin Gesinghaus (Bundestrainer Jugend 19 männlich), Xiaoyong Zhu (Bundesstützpunkttrainer)
Physiotherapeutin: Maria Först (Neuss)
Schiedsrichter: Jürgen Wernerus (Würselen)

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
EM 18.09.2022

U21-EM: Silbermedaillengewinnerin Franziska Schreiner schrammt hauchdünn am Titel vorbei

Die Nachfolgerin von Annett Kaufmann als Europameisterin der Altersklasse U21 heißt Elena Zaharia. In Cluj-Napoca unterlag die Langstädterin Franziska Schreiner Rumäniens Lokalmatadorin in einem dramatischen Finale knapp in sieben Sätzen.
weiterlesen...
EM 18.09.2022

U21-EM: Franziska Schreiner greift um 15.20 Uhr nach Gold

Franziska Schreiner setzt in Cluj-Napoca ihre Reise fort. Die 20 Jahre alte Langstädterin besiegte im Halbfinale der U21-Europameisterschaften Frankreichs Favoritin Prithika Pavade mit 4:3.
weiterlesen...
EM 17.09.2022

U21-EM: Schreiner gewinnt deutsches Duell gegen Klee und steht erneut im Halbfinale

Franziska Schreiner hat bei den U21-Europameisterschaften zum zweiten Mal das Halbfinale im Einzel erreicht.
weiterlesen...
EM 17.09.2022

U21-EM: Deutsches Viertelfinal-Duell Sophia Klee gegen Franziska Schreiner

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) hat schon vor der Austragung der Viertelfinalbegnungen bei den U21-Europameisterschaften in Cluj-Napoca (Rumänien) einen Medaillengewinn im Einzel sicher.
weiterlesen...
EM 16.09.2022

U21-EM: Schreiner, Griesel, Klee und Stumper im Achtelfinale

Mit vier Athleten wird der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) am Samstag im Achtelfinale der U21-Europameisterschaften in Cluj-Napoca (Rumänien) vertreten sein.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum