Gute Leistung von Sophia Klee (Foto. Steinbrenner)
14-jährige Sophia Klee trotz starker Leistung ausgeschieden

U21-EM: Wan, Hippler und Klein unter den besten 32

08.03.2018

Frankfurt/Minsk. Bei den U21-Europameisterschaften in Minsk hat sich das sechsköpfige Aufgebot des DTTB nach dem ersten Tag in den Einzelwettbewerben auf drei Athleten reduziert. Tobias Hippler und Dennis Klein erreichten die zweite Stufe, für die Yuan Wan bereits gesetzt war. Ausgeschieden sind Sophia Klee, Jennie Wolf und Nils Hohmeier.

Souverän spielten sich Tobias Hippler (TuS Celle) und Dennis Klein (1. FC Saarbrücken TT) unter die besten 32 Athleten des Turniers. Die beiden Nationalspieler des DTTB, die 2015 (Klein) und 2016 (Hippler) jeweils das Viertelfinale der Jugend-Weltmeisterschaften erreichten, agierten in ihren Vorrundengruppen überaus souverän und sicherten sich ohne Niederlage den Gruppensieg. Damit steht das Duo ebenso wie die bei den Damen an Position eins gesetzte und von der Vorrunde befreite Yuan Wan in der zweiten Stufe. Am Freitag werden nun bei Damen und Herren in jeweils 8 Vorrundengruppen á vier Spielern 16 Akteure ermittelt, die ab Samstag im K.-o.-System die neuen Meister ausspielen. Die Gruppensieger und alle Gruppenzweiten der Stufe zwei qualifizieren sich für das Achtelfinale.

Gute Leistungen von Sophia Klee

Ausgeschieden ist die 14-jährige Sophia Klee vom SC Niestetal. Die im Erwachsenenbereich bereits für den Bundesligisten TuS Bad Driburg spielende Hessin, die in Personalunion amtierende Deutsche Meisterin der Schülerinnen und der Mädchen ist, setzte jedoch in ihren Begegnungen gegen die durchweg ältere Konkurrenz Duftmarken. Es fehlte wenig, Klee wäre in die zweite Stufe eingezogen. Einem Erfolg über die Serbin Dragana Vignjevic folgten jedoch zwei hauchdünne Niederlagen die Slowenin Ana Tofant und die Schwester des schwedischen Nationalspielers Anton Källberg, Christina. U23-Cheftrainer Helmut Hampl lobte seine jüngste Athletin: "Sophia hat in Minsk  für ihr Alter ein wirklich gutes Turnier gespielt."

Auf der Strecke blieben auch Nils Hohmeier (TuS Celle) und Jennie Wolf. Während der Zweitligaspielerin des TTC Weinheim kein Sieg gelang, verabschiedete sich der Drittligaspieler des TuS Celle zumindest mit einem Erfolg im letzten Einzel über Tibor Spanik (Slowakei). Im Doppel stehen beide Athleten aber im Achtelfinale. Hohmeier an der Seite seines Vereinskollegen Tobias Hippler, mit dem er 2016 Jugend-Europameister im Doppel wurde, Wolf an der Seite der im Einzel topgesetzten Yuan Wan. Zusammen mit seinem polnischen Doppelpartner Tomas Polansky ist Dennis Klein direkt für das Achtelfinale gesetzt. 

 

DIE SPIELE DER DEUTSCHEN AM FREITAG, 9. März

U21, Damen-Einzel, 2. Stufe

Gruppe A
Yuan Wan - Ozge Yilmaz TUR 4:1 (10,-10,5,8,7)
Yuan Wan - Rebekka Carlsen NOR 4:0 (6,9,9,1)
Yuan Wan - Julia Slazak POL 4:3 (-11,-10,-5,2,5,8,6)
Wan erreicht als Gruppensiegerin das Achtelfinale


U21, Herren-Einzel, 2. Stufe

Gruppe B 
Dennis Klein - Stanislav Kucera CZE 0:4 (-8,-9,-7,-8)
Dennis Klein - Darko Jorgic SLO 1:4 (-10,-13,7,-4,-8)
Dennis Klein - Tomasz Kotowski POL 4:1 (10,3,4,-6,7)
Dennis Klein als Gruppendritter ausgeschieden

Gruppe G
Tobias Hippler - Maciej Kolodziejczyk AUT 4:1 (9,-5,5,7,5)
Tobias Hippler - Patryk Zatowka POL 1:4 (-5,9,-4,-7,-6)
Tobias Hippler - Abdullah Yigenler TUR 4:2 (-9,7,-6,3,12,7)
Hippler erreicht als Gruppenzweiter das Achtelfinale

DIE SPIELE DER DEUTSCHEN AM SAMSTAG, 10. März

U21, Damen-Doppel
Achtelfinale
08.35 Uhr: Yuan Wan/Jennie Wolf - Karoline Mischek AUT/Airi Amaveri

U21, Herren-Doppel
Achtelfinale
09.10 Uhr: Tobias Hippler/Nils Hohmeier - Marek Badowski/Patryk Zatowka POL
09.10 Uhr: Dennis Klein/Tomas Polansky POL - Matteo Mutti/Carlo Rossi ITA


U21, Herren-Einzel
Achtelfinale
11.20 Uhr: Yuan Wan - Nadezhda Bogdanova BLR

U21, Herren-Einzel
Achtelfinale
13.10 Uhr: Tobias Hippler - Csaba Andras HUN



DIE ERGEBNISSE DER DEUTSCHEN AM DONNERSTAG, 8. März


U21, Herren-Einzel, Vorrunde

Gruppe 1

Tobias Hippler - Aleca Gacev SRB 4:2 (8,6,6,-11,-8,2)
Tobias Hippler - Marek Badowski POL 4:1 (-19,9,5,4,9)
Tobias Hippler - Jordy Piccolin ITA 4:2 (-10,-8,12,8,7,8)
Hippler als Gruppensieger für das Hauptfeld qualifiziert

Gruppe 5
Dennis Klein - Istvan Molnar HUN 4:1 (7,-6,9,9,8)
Dennis Klein - Maciej Kolodziejczyk AUT 4:0 (4,7,7,7)
Dennis Klein - Helshan Weeransinghe ENG 4:1 (6,9,9,8,5)
Klein als Gruppensieger für das Hauptfeld qualifiziert


Gruppe 6
Nils Hohmeier - Csaba Andras HUN 1:4 (8,-6,-8,-5,-4)
Nils Hohmeier - Andrei Putuncica MDA 3:4 (-5,-13,8,-4,10,13,-10)
Nils Hohmeier - Tibor Spanik SVK 4:3 (4,9,-10,-7,-9,9,7)
Hohmeier als Gruppendritter ausgeschieden


U21, Damen-Einzel, Vorrunde


Gruppe 8
Jennie Wolf - Ana Garcia ESP 1:4 (-7,9,-6,-8,-11)
Jennie Wolf - Anastasia Kolish RUS 2:4 (-9,-10,12,-5,9,-6)
Jennie Wolf - Anna Wegrzyn POL 0:4 (-9,-6,-9,-8)
Wolf als Gruppenvierte ausgeschieden


Gruppe 12
Sophia Klee - Dragana Vignjevic SRB 4:3 (-9,7,5,5,-9,-7,10)
Sophia Klee - Ana Tofant SLO 3:4 (-6,-6,11,-3,7,9,-8)
Sophia Klee - Christina Kallberg SWE 2:4 (9,-7,9,-7,-9,-11)
Klee als Gruppendritte ausgeschieden

U21, Herren-Doppel
1. Runde (Beste 32)
18.45 Uhr: Tobias Hippler/Nils Hohmeier - Mathan Simon ISR/Medardas Stankevicius LTU 3:1 (5,10,-3,7)
Dennis Klein/Tomas Polansky POL Freilos

U21, Damen-Doppel
1. Runde (Beste 32)
Sophia Klee/Ilka Doval NOR - Andrea Pavlovic/Dorina Srebrnjak CRO 2:3 (7,-5,-8,3,-12)
Yuan Wan/Jennie Wolf - Anna Kirichenko FIN/Tilda Johansson SWE 3:0 (walk over)

 

Auslosung und Ergebnisse auf der Webseite der ETTU

Auslosung und Ergebnisse auf der Webseite des Ausrichters

 

DAS U21-AUFGEBOT DES DTTB

Damen: Sophia Klee (SC Niestetal/TuS Bad Driburg), Yuan Wan (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim), Jennie Wolf (TTC Weinheim)
Herren: Tobias Hippler, Nils Hohmeier (beide TuS Celle), Dennis Klein (!. FC Saarbrücken TT)
Trainer: Helmut Hampl (U23-Cheftrainer), Tamara Boros (DTTZ-Trainerin)
Physiotherapeut: Sebastian Ricken

weitere Artikel aus der Rubrik
EM 27.03.2018

EM 2018/2019: DTTB-Damen siegen in Luxemburg

Deutschlands Damen marschieren weiter Richtung Europameisterschafts-Endrunde in Nantes. Der EM-Finalist von 2017 gewann sein zweites von vier Vorrundenspielen in Mondorf-les-Bains gegen Gastgeber Luxemburg mit 3:1 und steht nach dem 3:0-Auftaktsieg über Aserbaidschan in Dessau vor einem Monat alleine ungeschlagen an der Spitze der Gruppe A.
weiterlesen...
EM 11.03.2018

U21-EM: Bronzemedaille für Dennis Klein

Frankfurt/Minsk. Dennis Klein hat den Sprung in das Doppel-Finale verpasst. Mit seinem tschechischen Partner Tomas Polansky unterlag der Saarbrücker in der Vorschlussrunde der U21-Europameisterschaften in Minsk den Polen Marek Badowski/Patryk Zatowka und muss sich mit der Bronzemedaille trösten.
weiterlesen...
EM 10.03.2018

U21-EM: Dennis Klein im Doppel-Halbfinale

Bei den U21-Europameisterschaften in Minsk ist Deutschland eine Medaille sicher. Der Saarbrücker Dennis Klein zog am Abend mit seinem tschechischen Partner Tomas Polansky in das Halbfinale des Doppel-Wettbewerbs ein. Im Einzel allerdings ist die EM für die Vertreter des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) vorzeitig beendet: Die an Position 1 gesetzte Yuan Wan unterlag im Viertelfinale, eine Runde zuvor Tobias Hippler.
weiterlesen...
EM 09.03.2018

U21 EM: Yuan Wan und Tobias Hippler im Achtelfinale

Bei den U21-Europameisterschaften in Minsk haben sich die an Position eins gesetzte Yuan Wan und Tobias Hipppler in das Achtelfinale des Einzelwettbewerbs gespielt. Nach der zweistufigen Gruppenphase werden am Samstag und Sonntag die Sieger im K.o.-System ermittelt.
weiterlesen...
EM 07.03.2018

U21-EM in Minsk: Yuan Wan an Eins gesetzt

Bei der Premiere vor einem Jahr im russischen Sotschi wurde sie erst im Finale von ihrer Nationalmannschaftskollegin Chantal Mantz bezwungen, 13 Monate später ist die 20-jährige Yuan Wan bei der zweiten Auflage der U21-Europameisterschaften in Minsk an Position eins gesetzt, die von Donnerstag bis Sonntag ausgetragen wird.
weiterlesen...
EM 27.02.2018

DTTB-Damen lassen Aserbaidschan keine Chance

Jie Schöpps Damen haben sich im ersten Gruppenspiel der Qualifikation zur Team-EM 2019 in Nantes/Frankreich keine Blöße gegeben und mit 3:0 gewonnen. Rund 470 Zuschauer sahen in der Anhalt-Arena in Dessau das erwartet einseitige Duell.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH