Anzeige
Qiu Liang holte mit dem Team Bronze bei der Universiade (Foto: Schillings)
Nur China stoppt die Auswahlteam der Damen und Herren bei den Weltspielen der Studenten in Neapel

Universiade: Bronze für Deutschlands Herren

07.07.2019

Neapel. Bei der 30. Sommer-Universiade in Neapel hat die Herren-Auswahl Deutschlands Bronze gewonnen. Eine unglückliche Auslosung bescherte dem Damen-Team bereits im Achtelfinale das Aus. Für beide deutschen Mannschaften erwies sich China in der K.-o.-Runde als zu stark, dasheute auch in den Endspielen gegen Taiwan beziehungsweise Japan favorisiert ist. Seit Samstag laufen zudem bereits die Individualwettbewerbe, die bis einschließlich Donnerstag ausgetragen werden. Lediglich Nils Hohmeier ist aufgrund seiner Weltranglistenposition direkt für das Hauptfeld gesetzt. 

China für die deutschen Herren und Damen zu stark

Einen Tag nach der Eröffnungsfeier am Mittwoch, bei der Qiu Liang die deutsche Fahne in das Stadion tragen durfte, starteten die deutsche Teams am Donnerstag in das Turnier und schafften über ihrer Vorrundengruppen den Sprung in das Achtelfinale. Deutschlands Herren, als Gruppenkopf und damit vermeintlicher Favorit in die Pool-Begegnungen gegangen, qualifizierten sich als Zweiter hinter Russland und vor Estland für die Endrunde, die Damen wurden Dritter hinter Taiwan, Großbritannien und vor Sri Lanka.

Die Auslosung ergab für das Damen-Team sofort zum Auftakt das schwerste aller Lose. Die starken Chinesinnen, angeführt von Wang Yidi (Nummer 24 der Weltrangliste), waren überlegen und gewannen die Achtelfinalpartie gegen Deutschland ohne Satzverlust.

Bei den Herren konnte immerhin Qiu Liang im Halbfinal-Duell mit China Yu Ziyang in einen vierten Satz zwingen, die Partien von Nils Hohmeier und Florian Bluhm, der diesmal für Gianluca Walther zum Einsatz kam, gingen jeweils mit 3:0 an das Reich der Mitte.

Viertelfinalkrimi gegen Schweden 

Die erste deutsche Tischtennis-Medaille bei der Universiade seit zehn Jahren hatte sich das Team zuvor nach einem klaren 3:0 über Südkorea im Auftaktmatch in einem dramatischen Viertelfinal-Krimi über die volle Distanz gegen Schweden erst nach fast aussichtslosem Rückstand und der Abwehr von vier Matchbällen im alles entscheidenden fünften Einzel gesichert. Nach einem 0:2-Satzrückstand holte sich zwar Gianluca Walther gegen Christoffer Kjelsson Durchgang vier wehrte Walther dann bei 9:10 den ersten Matchball des Schweden ab und schaffte im Entscheidungssatz das Kunststück, einen 2:8, 4:9 und 7:10-Rückstand noch in den deutschen Sieg umzumünzen. Zuvor hatten Qiu Liang und Hohmeier jeweils einen Punkt für Deutschland erzielt, bei den Schweden blieb der Weltranglisten-156. Elias Bjornsjo Ranefur in seinen beiden Einzeln ungeschlagen.

DIE ERGEBNISSE DER DEUTSCHEN

ENDRUNDE

Herren-Mannschaft
Halbfinale
Deutschland - China 0:3
Qiu Liang - Yu Ziyang 1:3 (-7,-5,8,-4)
Nils Hohmeier - Zhu Linfeng 0:3 (-5,-4,-6)
Florian Bluhm - Zhao Zihao 0:3 (-9,-9,-8)

Viertelfinale
Deutschland - Schweden
Gianluca Walther - Elias Bjornsjo Ranefur 0:3 (-9,-9,-10)
Qiu Liang - Christoffer Kjelsson 3:1 (2,8,-7,5)
Nils Hohmeier - 3:2 (9,6,-8,-10,7)
Qiu Liang - Elias Bjornsjo Ranefur 0:3 (-6,-5,-9)
Gianluca Walther - 
Christoffer Kjelsson 3:2 (-3,-9,8,10,9)
Achtelfinale

Deutschland - Südkorea 3:0
Qiu Liang - Nam Gihong 3:2 (-6,8,-5,3,5)
Gianluca Walther - Yong Suhyeon 3:2 (4-6,4,-8,10)
Nils Hohmeier - Kang Seonghyek 3:0 (9,6,10)

VORRUNDE
Gruppe 5

Deutschland - Russland 0:3
Deutschland - Estland 3:0
Deutschland als Gruppenzweiter hinter Russland für das Achtelfinale qualifiziert

 

ENDRUNDE

Damen-Mannschaft
Achtelfinale

Deutschland - China 0:3
Janina Kämmerer - Wang Yidi 0:3 (-6,-4,-6)
Alena Lemmer - Fan Siqi 0:3 (-7,-10,-4)
Vivien Scholz - Guo Yan 0:3 (-6,-2,-9)

VORRUNDE
Gruppe 4

Deutschland - Taiwan 0:3
Deutschland - Großbritannien 1:3
Deutschland - Sri Lanka 3:0
Deutschland als Gruppendritter für das Achtelfinale qualifiziert

Zu den Ergebnissen

 

Spieler und Spielerinnen

  • Nils Hohmeier (Deutsche Rangliste: 49, Weltrangliste: 366, Alter: 21 Jahre, Uni Düsseldorf)
  • Liang Qiu (DR: 53, WR: 483, 24 Jahre, Uni Hohenheim)
  • Gianluca Walther (DR: 21, 24 Jahre, Uni Köln)
  • Florian Bluhm (DR: 25, 22 Jahre, Uni Hohenheim)
  • Vivien Scholz (DR: 47, WR: 702, 21 Jahre, Uni Düsseldorf)
  • Luisa Säger (DR: 13, 19 Jahre, Uni Tübingen)
  • Janina Kämmerer (DR: 24, 21 Jahre, Uni Frankfurt)
  • Alena Lemmer (DR: 34, 22 Jahre, Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart)

 

Betreuer

Trainer-Team: Kathrin Mühlbach, Lennart Wehking
Disziplinchef: Oliver Jetter

Zur adh-Website

Zur Website der Universiade in Neapel

weitere Artikel aus der Rubrik
Auswahlturniere 13.06.2022

DM Leistungsklassen: Haase und Boy gewinnen Titel in der A-Klasse

Nach zwei Jahren Pandemie-Zwangspause spielten am Wochenende 192 Spielerinnen und Spieler die Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen in Schwarzenbek aus. Die Titel in der höchsten Spielklasse gingen an Jessica Boy und Tyson Tan Haase.
weiterlesen...
Auswahlturniere 10.06.2022

Rund 200 Starter auf Titeljagd bei der DM der Leistungsklassen in Schwarzenbek

Am 11. und 12. Juni ermitteln 192 Spielerinnen und Spieler im Einzel und Doppel ihre nationalen Meisterinnen und Meister in den Klassen A, B und C. Der Durchführer TSV Schwarzenbek ist einer der Dauergastgeber hochrangiger Tischtennis-Veranstaltungen in Schleswig-Holstein.
weiterlesen...
Auswahlturniere 08.02.2021

Top-Kandidat*innen für World University Games in Chengdu gesucht

Spielstarke Studierende können sich bis Ende März um die Teilnahme an den 31. World University Games in China bewerben. Das hat der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband mitgeteilt. Die Wettkämfpe sind vom 16. bis 27. August 2021 in Chengdu.
weiterlesen...
Auswahlturniere 11.07.2019

Universiade: Erst im Viertelfinale Endstation für Abwehrass Florian Bluhm

Bei der Universiade in Neapel, den Weltspielen der Studenten, bleibt die glänzende Bronzemedaille für die Herren-Mannschaft das einzige Edelmetall. Im Einzel war Abwehrass Florian Bluhm mit dem Einzug in das Viertelfinale erfolgreichster Deutscher.
weiterlesen...
Auswahlturniere 11.06.2019

Hohmeier führt Achter-Aufgebot zur Universiade nach Neapel an

Die Universiade vom 3. bis 14. Juli ist mit rund 8.000 Teilnehmenden aus über 150 Nationen die größte Multisportveranstaltung nach den Olympischen Spielen. Das deutsche Team wird in 14 des 18 Sportarten umfassenden Wettkampfprogramms vertreten sein.
weiterlesen...
Auswahlturniere 05.08.2018

Euro-Asia-Duell: Starker Steger gewinnt gegen Niwa

Mit einem 7:3-Gesamterfolg für die Mannschaft Asiens endete nach zwei Wettkampftagen die 13. Auflage der Euro-Asia All Stars Challenge, die 2018 im chinesischen Nantong ausgetragen wurde. Deutschlands Farben vertrat erfolgreich Bastian Steger, der einen der drei Zähler der Europa-Auswahl gewann.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum