Verdienter Lohn für harte Arbeit: Dana Weber ist erstmals "Trainerin des Jahres" (Foto: Steinbrenner)
Jury würdigt mit dem Titel nicht nur das JEM-Gold des Mädchen-Teams, sondern auch ihre langjährige Nachwuchsarbeit

VDTT: Dana Weber ist die "Trainerin des Jahres"

VDTT / SH 19.12.2019

Frankfurt/Main. Die Jury unter dem Dach des Verbands Deutscher Tischtennis Trainer (VDTT) wählt für die Saison 2018/19 die Bundestrainerin der Mädchen, Dana Weber, zur "Trainerin des Jahres". Zum zweiten Mal - nach Damen-Bundestrainerin Jie Schöpp 2016 - gelingt es mit Weber einer Frau, sich bei der Trainer-Wahl gegen die sich deutlich in der Überzahl befindlichen Herren in der Tischtennistrainer-Szene durchzusetzen. Für Weber ist der Titel auch der Lohn jahrelanger Arbeit in vielen Bereichen des Deutschen Tischtennis-Bundes. Schon als zuständige Trainerin für die deutschen Schülerinnen war sie erfolgreich bei den Europameisterschaften im Nachwuchs. Seit 2016 ist die Diplomtrainerin zuständig für die Nationalmannschaft der Mädchen.

Dabei setzte sie gleich 2017 mit ihrer Mannschaft, als Nachrücker für die damaligen Jugend-Weltmeisterschaften nominiert, mit Platz sieben ein Ausrufezeichen. Bei den diesjährigen Jugend-Europameisterschaften in Ostrava dann schafften ihre Mädchen den unerwarteten Gewinn der Goldmedaille.

Weber vor Mazunov und Roßkopf

In einer spannenden Wahl konnte die Wahl-Pfälzerin ihren zwischenzeitlich deutlichen Vorsprung schließlich knapp über die Ziellinie retten. Insgesamt lagen alle Kandidaten eng beieinander. Platz zwei erzielt Bundesliga-Trainer Dmitrij Mazunov von den TTF Liebherr Ochsenhausen. Rang drei belegt bei dieser Wahl Dauersieger Jörg Roßkopf, der Herren-Bundestrainer.

Die Jury setzte sich u.a. aus aktiven und ehemaligen Trainerinnen und Trainern, Vertretern der Medien, der Damen- und Herren-Bundesliga sowie der Firma TIBHAR zusammen. Mit der Wahl würdigt die Jury neben dem überragenden Europameisterschaftserfolg in der Mannschaft insbesondere die gute Entwicklung der deutschen Mädchen in den vergangenen Jahren und über den gesamten Saisonverlauf.

Dana Weber erhält mit dem Titel "Trainerin des Jahres 2019" von der Firma TIBHAR einen Siegerscheck in Höhe von 1.000 Euro sowie eine Ehrenurkunde des VDTT.

VDTT-Chef fordert höhere Akzeptanz des Trainerberufs

Trainerinnen und Trainern obliegt die professionelle Betreuung der Athleten. Die Wahl des 'Trainers des Jahres' ist dabei eine gute Gelegenheit, die Erfolge der Trainerinnen und Trainer in der Öffentlichkeit zu präsentieren. "Wichtig ist, dass alle Institutionen daran mitwirken, dass der Trainerberuf im öffentlichen Leben eine höhere Akzeptanz und Wahrnehmung erfährt", so Gert Zender, Präsident des Verbandes Deutscher Tischtennistrainer.  

Zum Hintergrund

Der VDTT gehört zu den größten Trainerverbänden in Deutschland und besteht aus ca. 1.400 Mitgliedern. Hier sind neben den Bundes- und Landestrainern eine Vielzahl von Nachwuchstrainerinnen und -trainern organisiert. Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, das Image der Trainerinnen und Trainer in der Öffentlichkeit zu fördern und den Mitgliedern Hilfen im Alltag bei der Trainingsgestaltung und -arbeit zu bieten.

Zur VDTT-Website

Das DTTB-Trainer- und Betreuer-Team in der Übersicht

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Jugend 24.03.2020

DTTI im Corona-Modus: Schule via E-Mail, Training back to the roots

Nichts ist derzeit, wie es war. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie hinterlassen tiefe Spuren in allen Bereichen des Lebens, der Alltag des Leistungssports ist davon nicht ausgenommen. Geschlossen ist auch das Deutsche Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf, in dem das Deutsche Tischtennis-Internat untergebracht ist.
weiterlesen...
Personalie 26.02.2020

Zum 95sten: Ihre Glückwünsche an Berni Vossebein

Zum 90. Geburtstag haben wir Prominente Berni Vossebein gratulieren lassen. Zum 95. Geburtstag am 14. März wollen wir nun Berni Vossebeins Briefkasten fluten. Schicken Sie uns bis Dienstag, 10. März, Ihre Glückwunschkarten ans DTTB-Generalsekretariat. Wir leiten sie an den Ex-Nationalspieler und "Löwen von Bochum" weiter.
weiterlesen...
Personalie 25.02.2020

Familie Köcher bedankt sich für die Anteilnahme

Die Familie des langjährigen DTTB-Jugendsekretärs und ehemaligen Nationalspielers Günter Köcher bedankt sich für das große Mitgefühl, das Tischtennis-Deutschland der Ehefrau und den beiden Söhnen nach dessen Tod ausgesprochen hat. "Wir danken allen für die vielen Beweise aufrichtiger Anteilnahme durch Wort, Schrift und Blumen sowie allen, die 'Kö' auf seinem letzten Weg begleitet haben", sagt seine Irma Köcher.
weiterlesen...
Jugend Mein Sport 30.01.2020

Jetzt bewerben: 5.000 Euro für vorbildliche Talentförderung

Auch in diesem Jahr zeichnen Commerzbank und DOSB wieder 50 Sportvereine mit dem „Grünen Band“ aus. Bewerbungen um den nationalen Preis sind bis 31. März 2020 möglich.
weiterlesen...
Personalie 24.01.2020

Tischtennis-Deutschland nimmt Abschied von "Kö"

Günter Köcher ist im Alter von 71 Jahren gestorben. Der langjährige DTTB-Jugendsekretär und ehemalige Nationalspieler hatte im März 2009 einen Schlaganfall erlitten, von dem er sich nie erholte. 37 Jahre arbeitete "Kö" im Generalsekretariat und wurde im Mai 2010 offiziell in den Vorruhestand verabschiedet.
weiterlesen...
Jugend 13.01.2020

Nachwuchstalente begeistern in Nassau

Am vergangenen Wochenende kamen im rheinland-pfälzischen Nassau die Landesverbände mit ihren U12-Auswahlmannschaften zusammen, um Nachwuchshoffnungen aus ganz Deutschland zu präsentieren. Überzeugen konnten vor allen anderen die Auswahlmannschaften aus Hessen und Baden-Württemberg, die bei den Mädchen beziehungsweise bei den Jungen ganz oben auf dem Siegerpodest standen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH