Geldwäsche? Nicht bei uns! Die Registrierung ist trotzdem notwendig (Foto: SH)
Rund 5 Euro pro Jahr sparen / Reform des Geldwäschegesetzes berührt auch Vereine

Vereine können sich bis 31.12. von Transparenzregister-Gebühr befreien lassen

SH 08.12.2020

Köln/Frankfurt. Transparenzregister – nie gehört? Das kann gut sein. Ein Eintrag dort ist aber wichtig für Vereine, auch für die in der Regel gemeinnützigen Tischtennis-Klubs. Das Transparenzregister ist eine offizielle Plattform der Bundesrepublik Deutschland, wird vom Bundesanzeiger Verlag* betrieben, sammelt Daten von Unternehmen und Körperschaften und gibt Auskunft über deren wirtschaftlich Berechtigte. Ganz konkret soll durch die Meldung in diesem öffentlichen Register die Verschleierung illegaler Vermögenswerte mithilfe komplexer Firmenkonstruktionen verhindert werden. Hintergrund ist das reformierte Geldwäschegesetz von 2017, das regelt, wie Finanzströme kontrolliert werden.

Was Geldwäsche mit Sportvereinen zu tun hat? Hoffentlich nichts! Trotzdem müssen sich Sportvereine beim Transparenzregister anmelden – und können sich von der Gebühr befreien lassen. Die Gebühr ist nicht hoch, doch gerade in Corona-Zeiten zählt jeder Euro.

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hatte zunächst empfohlen, dass sich Vereine nicht proaktiv beim Bundesanzeiger** melden, sondern abwarten, ob ihnen überhaupt ein Gebührenbescheid zugeht. „Es hat sich nun herausgestellt, dass der Verlag in diesem Jahr kaum oder gar keine Bescheide versendet hat und offenbar wieder – wie schon für den Zeitraum 2017 bis 2019 – drei Jahre abwartet, um dann die recht niedrigen Gebühren für 2020 bis 2022 zusammen zu erheben – pro Jahr 4,80 Euro“, erklärt DOSB-Justiziar Hermann Latz in einem Schreiben an die Sportdachverbände in Deutschland wie den DTTB vom 7. Dezember. „Durch eine Regelung in § 4 der Transparenzregistergebührenverordnung entsteht nun leider die Notwendigkeit, den Befreiungsantrag für 2020 doch noch bis zum 31. Dezember 2020 zu stellen, da eine spätere Antragstellung nicht rückwirkend gelten würde.“

Zur Fristwahrung reicht eine formlose E-Mail an gebuehrenbefreiung@transparenzregister.de aus. Der Verein erhält dann eine Eingangsbestätigung und wird ggf. zur Einreichung fehlender Unterlagen aufgefordert. Dies sind neben dem Antrag – am besten auf einem eingescannten Briefbogen des Vereins – ein aktueller Freistellungsbescheid sowie ein Nachweis über die Berechtigung, den Antrag für den Verein zu stellen, das bedeutet den Auszug aus dem Vereinsregister.

Die Befreiung gilt zunächst nur für das Jahr 2020. Wie die Transparenzregister-Gebühren für Sportvereine im kommenden Jahr gehandhabt werden, ist noch nicht geklärt, wie eine Anfrage des DTTB beim Bundesanzeiger Verlag ergab.

*Der Bundesanzeiger Verlag ist die Informationszentrale für gesicherte, verbindliche und umfassende Informationen aus Recht und Wirtschaft und als Partner des Bundes das Forum für amtliche und offizielle Publikationen einerseits und spezialisierter Fachverlag andererseits.

**Der Bundesanzeiger ist das amtliche Verkündungs- und Bekanntmachungsorgan der Bundesrepublik Deutschland. Hier finden Sie amtliche und gerichtliche Bekanntmachungen, Gesellschaftsbekanntmachungen, Rechnungslegung /Finanzberichte,  Kapitalmarktberichte sowie eine Vielzahl weiterer offizieller Bekanntmachungen aus den verschiedenen Gesetzgebungsbereichen.

Links

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Mein Sport 27.01.2021

Bewerbungsstart Grünes Band: 5.000 Euro für vorbildliche Nachwuchsarbeit im Verein

„Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ ist der bedeutendste Förderpreis im deutschen Nachwuchsleistungssport, den die Commerzbank und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) seit 35 Jahren gemeinsam vergeben. Auch 2021 werden wieder insgesamt 50 Vereine für ihre exzellente Nachwuchsarbeit mit einem Pokal und dem Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet.
weiterlesen...
Mein Sport 22.01.2021

Clickball: Blizzard Sabine im Anmarsch auf Ping-Pong-Masters

Die zweimalige Doppel-Europameisterin Sabine Winter gibt am Wochenende ihr Sandpapierschläger-Debüt beim Tischtennis-Ableger Clickball und geht wie Alex Flemming beim Ping-Pong-Masters in England an den Start.
weiterlesen...
Mein Sport 15.01.2021

Web-Seminar Home Workout am 1.2. zum Mitmachen

Das zweite Web-Seminar im Jahr 2021 der Deutschen Tischtennis-Akademie (DTTA) findet am 1. Februar als Praxisveranstaltung zum Mitmachen statt. Das Thema des von Daniel Ringleb, DTTB-Referent für Bildung und Forschung, angeleiteten Web-Seminars lautet "Home Workout - tischtennisspezifisches Athletiktraining".
weiterlesen...
Mein Sport 15.12.2020

Web-Seminar mini-Meisterschaften am 4. Januar

Das erste Web-Seminar im Jahr 2021 der Deutschen Tischtennis-Akademie (DTTA) widmet sich am 4. Januar ausführlich dem Thema mini-Meisterschaften. Tim Lauer gibt zahlreiche "Tipps & Tricks zur Durchführung eines Ortentscheides" der mini-Meisterschaften auch in Zeiten der Pandemie - sobald die Hallen demnächst wieder geöffnet sind.
weiterlesen...
Mein Sport 14.12.2020

Termine 2021: Aus- und Fortbildung, Jugendcamps und Workshops

Nur noch wenige Tage sind es hin, dann beginnt das neue Tischtennisjahr 2021. Das Datum für die Rückkehr in die Sporthallen ist aufgrund des anhaltenden Lockdowns zur Eindämmung der Corona-Pandemie noch nicht fixiert. Doch ab Ende April planen die Sportentwickler des DTTB wieder mit Präsenzveranstaltungen im Bereich Aus- und Fortbildung für Junge Engagierte. Auch Jugendcamps and Workshops wurden bereits terminiert.
weiterlesen...
Mein Sport 10.12.2020

Lockdown aktiv: Lichterfelde und die große November-Challenge

Der Lockdown im November war der Anlass für unseren Aufruf an Deutschlands Vereine, uns in einem Video oder in einem kurzen Text-Foto-Beitrag ihre Vereinsaktivitäten anschaulich zu präsentieren. Eine kleine Auswahl der Beiträge und Ideen, wie Klubs mit ihren Mitgliedern auch bei geschlossener Halle "am Ball bleiben", präsentieren wir in loser Folge auf tischtennis.de. Heute: Die Tischtennis-Abteilung des TuS Lichterfelde Berlin.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH