Anzeige

Warum Sayaka Hirano die deutschen Zuschauer mag

Thomas Neudecker / Johannes Kohout / FL 05.11.2011

Magdeburg. Im Damen-Endspiel beim LIEBHERR World Team Cup in Magdeburg treffen am morgigen Sonntag (11 Uhr) China und Japan aufeinander. Die Chinesinnen überrannten im Halbfinale den amtierenden Weltmeister Singapur, Japan zeigte mit dem 3:0 über Hongkong, dass es derzeit die zweitstärkste Mannschaft auf der Welt ist. Hongkong hatte am Freitag die deutsche Mannschaft aus dem Turnier geworfen.

Der Weltranglistenzweite Japan wurde seiner Favoritenrolle gegen Hongkong gerecht und gewann das Halbfinale glatt mit 3:0. Die Partien waren dennoch sehr umkämpft. Im ersten Einzel bezwang die japanische Nummer eins, Ai Fukuhara, die Nummer zehn der Weltrangliste,Tie Yana, in vier Sätzen. Den zweiten Punkt holte Sayaka Hirano in einem spannenden Fünfsatzmatch gegen Jiang Huajun. Das Doppel Fukuhara/Ishikawa machte schlussendlich gegen Lee/Tie den Sack zu.

Hirano: "Starke weltweite Konkurrenz wäre gut für das Frauentischtennis"

Vor allem das Doppel erwies sich als besonders brisante Partie. Die Japanerinnen wurden von den Schiedsrichtern mehrmals wegen Zeitverzögerung ermahnt, die Damen aus Hongkong wegen verdeckter Aufschläge. Gerade in den Schlussphasen der Sätze spielten die Japanerinnen besonders stark und holten mehrmals hohe Rückstände auf. "Da hat uns die Anfeuerung von der Bank geholfen und unser großer Teamgeist", sagte Sayaka Hirano nach der Partie. Die German-Open-Siegerin von 2009 lobte das deutsche Publikum. "Die Stimmung ist hier immer gut, die deutschen Zuschauer feuern auch andere Nationen lautstark an. Das finde ich gut", betonte die Nummer 15 der Weltrangliste.

Hirano hofft, dass der Abstand zwischen den asiatischen und europäischen Mannschaften in den nächsten Jahren verringert wird. "Eine starke weltweite Konkurrenz würde den Status von Frauentischtennis erhöhen."

Die asiatische Übermacht im Damentischtennis hält derweil weiter an. Im morgigen Finale treffen die derzeit besten Teams aufeinander: Japan und China.

Halbfinale

Singapur - China 0:3

Feng Tianwei - Ding Ning 0:3 (-6, -8, -9)

Wang Yuegu - Guo Yan 1:3 (9, -10, -9, -8)

Sun Beibei/Wang Yuegu - Li Xiaoxia/Ding Ning 0:3 (-11, -9, -6)


Hongkong - Japan 2:3

Tie Yana - Ai Fukuhara 1:3 (5, -8, -9, -5)

Jiang Huajun - Sayaka Hirano 2:3 (-8, 9, 8, -6, -6)

Lee Ho Ching/Tie Yana - Kasumi Ishikawa/Ai Fukuhara 1:3 (11, -9, -10, -10)


Finale

China - Japan, Sonntag (11 Uhr)

 

weitere Artikel aus der Rubrik
World Team Cup 10.11.2019

Team World Cup: China gewinnt beide Titel

Beim mit 270.000 Dollar dotierten Team World Cup in Tokio hat China bei den Damen und Herren seine Titel durch Finalerfolge über Japan beziehungsweise Südkorea verteidigt.
weiterlesen...
World Team Cup 07.11.2019

Team World Cup: 1:3 - Deutschland unterliegt Japan im Viertelfinale

Deutschland hat den Einzug in das Halbfinale des mit 270.000 Dollar dotierten Team World Cups in Tokio verpasst. Der Europameister verlor das Prestige-Duell mit dem Olympiazweiten Japan mit 1:3. Die Gastgeber treffen nun am Samstag im Halbfinale auf Titelverteidiger China, der dem Überraschungs-Viertelfinalisten USA erwartungsgemäß keine Chance ließ.
weiterlesen...
World Team Cup 07.11.2019

Team World Cup: DTTB-Team heute gegen Japan um Medaille

Schwerer hätte es für Deutschland bei der Endrunde des mit 270.000 Dollar dotierten Team World Cups in Tokio nicht kommen können. Schon im Viertelfinale wartet heute auf den Europameister das Prestige-Duell mit dem Olympiazweiten Japan. .
weiterlesen...
World Team Cup 06.11.2019

Team World Cup: Müdes DTTB-Team erkämpft zähes 3:0 über Brasilien

Europameister Deutschland spielt beim mit 270.000 Dollar dotierten Team World Cup in Tokio um den Einzug in das Halbfinale. Im Tokyo Metropolitan Gymnasium besiegte die Mannschaft von Bundestrainer Jörg Roßkopf heute nach Australien auch den Weltranglisten-Sechsten Brasilien mit 3:0 und steht vorzeitig als ungeschlagener Sieger der Gruppe C fest.
weiterlesen...
World Team Cup 06.11.2019

Team World Cup: Für Brasilien warmgespielt

Deutschlands Herren-Nationalmannschaft ist in Tokio mit dem erwartet klaren Sieg über Australien in den mit 270.000 Dollar dotierten Team World Cup gestartet. Im Tokyo Metropolitan Gymnasium, der Austragungsstätte der Olympischen Spiele 2020, setzte sich Europas beste Mannschaft mit 3:0 gegen den Ozeanienmeister durch.
weiterlesen...
World Team Cup 05.11.2019

Team World Cup: Deutschland trifft auf Brasilien und Australien

Die Olympischen Spiele 2020 rücken in Sichtweite. Neun Monate vor Beginn der Sommerspiele testet Gastgeber Japan mit der Ausrichtung des Team World Cups von Mittwoch bis Sonntag die Spielbedingungen im Tokyo Metropolitan Gymnasium, der olympischen Austragungsstätte: Europameister Deutschland bestreitet bereits am Mittwoch seine beiden Vorrundenmatches gegen Australien und Brasilien.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH