?Weihnachtsgeschenk an die Tischtennis-Community? ? Gespräch mit Benno Neumüller

25.12.2009

Foto: Benno Neumüller (links) und Düsseldorfs Topstar Timo Boll freuen sich auf das nachweihnachtliche DTTB FINAL FOUR 2009 am Sonntag in der Dortmunder Westfalenhalle.

 

 

Herr Neumüller, es sind nur noch zwei Tage bis zum zweiten großen Pokal Final Four unter dem Motto ?Cup+Concert?, bei dem Ihre Firma contenthouse erneut als Durchführer und ?Ideengeber? in Erscheinung tritt. Ist der Erfolg des letztjährigen Turniers in Hannover überhaupt zu toppen?

 

B. Neumüller: ?Klar, wir haben die Messlatte durch das Final Four Event in Hannover 2008 sehr hoch gelegt. Doch das ist auch gut so! Tischtennis braucht hochkarätige Events in tollen Locations. Und die Zuschauer dürfen sich auf Weltklasse-Sport der besten Tischtennis-Artisten der DTTL freuen: Mit Timo Boll, Jan-Ove Waldner, Jörgen Persson und Chuang Chih-Yuan hat jedes der vier qualifizierten Teams einen Superstar in seinen Reihen. Und hintendrauf wird Culcha Candela für eine ?Monsta?-Party sorgen. Ich freue mich sehr auf CUP+CONCERT 2009!?

 

Weshalb haben Sie die Dortmunder Westfalenhalle als Austragungsort gewählt?

 

B. Neumüller: ?Die Dortmunder Westfalenhalle ist eine der renommiertesten Veranstaltungshallen in ganz Deutschland und bietet einen perfekten Rahmen für dieses Top-Event. Sie ist durch das Doppel-WM-Gold von 'Speedy' Fetzner und 'Rossi' Roßkopf 1989 die historische Stätte des deutschen Tischtennissports schlechthin. Und gleichzeitig ist das Final Four sozusagen das Präludium für die Mannschafts-Weltmeisterschaft 2012. Einen perfekteren Ort hätte ich mir nicht vorstellen können. Ein ganz besonderer Dank gilt dem Innenministerium von Nordrhein-Westfalen, dass unsere Veranstaltung vom allerersten Tag an bestens unterstützt hat!?

 

Manche meinen, eine solche Location sei eine Nummer zu groß. Wäre nicht eine kleinere Halle passender gewesen, die man vielleicht bis auf den letzten Platz hätte füllen können?

 

B. Neumüller: ?Tischtennis ist ein atemberaubender, spektakulärer Sport. Die deutschen Topspieler zählen seit Jahren zur absoluten Weltspitze, allen voran Timo Boll. In Europa sind wir die unangefochtene Nr.1 - in welcher anderen Sportart können wir das schon behaupten? Doch wir präsentieren Weltklasse-Sport allzu häufig immer noch in Kreisklasse-Turnhallen. Bitte lasst uns endlich damit aufhören, unseren Sport klein zu machen!?

     

Weshalb fiel die Wahl auf die Berliner Band Culcha Candela?

 

B. Neumüller: ?Diese sieben Jungs machen einfach eine überragende Party. Culcha Candela sind cool und mega in. Mit ihrem aktuellen Hit ?Monsta? räumen sie gerade richtig ab. Für mich sind sie die derzeit angesagteste Band in Deutschland.?

 

Aus welchen Gründen wurde der musikalische Top-Act, der sich ja durchaus sehen lassen kann, erst recht spät bekannt gegeben?

 

B. Neumüller: ?Wir waren mit allem ein bisschen spät dran: Der Vertrag mit dem DTTB, die letzte Bestätigung der Location und auch die Zusage von Culcha Candela, die ihren Urlaub extra umbuchen mussten. Seitdem wir den Event mit aller Kraft bewerben, läuft auch der Vorverkauf gut an. Und ich hoffe natürlich, dass noch ganz viele Tischtennis- aber auch Culcha Candela-Fans in den nächsten Tagen Tickets kaufen werden, damit die Bude richtig voll wird und wir alle einen tollen Tag miteinander erleben.?

 

Ein Event dieser Größenordnung auf die Beine zu stellen, ist sicher alles andere als billig. Rechnet sich das denn für Ihr Unternehmen?

 

B. Neumüller: ?In jedem Fall machen wir damit weiter Werbung für unseren Sport. Das ist wichtig und das ist auch, was am Ende zählt! Und wenn am Ende contenthouse draufzahlen sollte, ist es unser Weihnachtsgeschenk 2009 an die Tischtennis-Community in ganz Deutschland.?

 

Ist der Zeitpunkt nicht etwas problematisch? Sind nicht viele Menschen noch erlebnismüde und vielleicht auch finanziell ein wenig klamm direkt nach den Feiertagen?

 

B. Neumüller: ?Jeder, der am 27. Dezember Weihnachtsgans und Plätzchen satt hat und dem ?Oh Tannenbaum? und ?Oh du Fröhliche? aus dem Ohren rauskommen, wird in der Dortmunder Westfalenhalle einen überragenden Tag erleben mit Weltklasse-Tischtennis und einem ?Hamma?-Konzert!?

     

Aber ?verführt? der nachweihnachtliche Termin die Fans nicht gerade dazu, sich das Event von der Couch aus zum Nulltarif im Internet und TV anzuschauen?

 

B. Neumüller: ?Dass wir Weltklasse-Tischtennis endlich häufiger im Fernsehen und Internet sehen können, ist doch nur gut für unseren Sport. Aber eines ist doch klar: So einen Event live in der Halle hautnah mitzuerleben, ist unvergleichbar!? 

 

Der Ticketpreis scheint uns fair kalkuliert zu sein. Allerdings hört man doch vereinzelt Kritik an der Preisgestaltung und an dem Umstand, dass es keine Einzeltickets entweder nur für das Pokalturnier oder nur für das Konzert gibt. Was entgegnen Sie den Kritikern?

 

B. Neumüller: ?Sechs Stunden Weltklasse-Sport plus ein komplettes 90-Minuten-Konzert von Culcha Candela für 27 Euro ist ein absoluter ?Hamma?-Preis.? 

 

Was wünschen und erhoffen Sie sich ganz speziell von dem Event am 27. Dezember?

 

B. Neumüller: ?Ich wünsche mir, dass alle, die am 27.12. mittags in die Dortmunder Westfalenhalle kommen und am Abend nach Hause gehen, sagen: 'Mensch, war das ein geiler Tag!'? 

 

DTTL-Mediendienst; Dr. Stephan Roscher (Interview & Foto)

 

weitere Artikel aus der Rubrik
Final Four 11.01.2021

Damen Final-Four: Rückblick und Re-Live

Der ttc berlin eastside gewinnt zum siebten Mal den Pokal im Finale gegen den Dauerrivalen SV DJK Kolbermoor. Wir gratulieren noch einmal und haben hier einige Highlights im Video sowie die Spiele im Re-Live auf Sportdeutschland.TV.
weiterlesen...
Final Four 05.01.2021

Finale der Favoriten? Berlin und Kolbermoor haben den Pokalsieg im Visier

Am Sonntag steigt in Berlin mit dem Final Four der Damen-Pokalmeisterschaften traditionell das neue Tischtennisjahr. Der sechsfache Pokalsieger ttc berlin eastside und der Titelträger aus dem Jahr 2019 SV DJK Kolbermoor sind die Favoriten. Mit dem TSV Schwabhausen und dem ESV Weil warten in den Halbfinals jedoch zwei Underdogs mit Selbstvertrauen. Das Final Four beginnt um 10 Uhr, Zuschauer sind nicht zugelassen, aber alle drei Spiele werden im Livestream auf www.tischtennis.de und www.sportdeutschland.tv übertragen.
weiterlesen...
Final Four 02.01.2011

Borussia Düsseldorf ist Deutscher Pokalmeister 2010/11 - Bericht mit Fotoimpressionen

Borussia Düsseldorf hat zum 20. Mal in der ereignisreichen Vereinsgeschichte den nationalen Pokalwettbewerb gewonnen. Es war zugleich der 55. Titel der Rheinländer insgesamt. Der Titelverteidiger siegte im Finale des LIEBHERR DTTB FINAL FOUR in der Stuttgarter Porsche-Arena vor rund 3.500 Zuschauern souverän mit 3:0 gegen Herausforderer TTF Liebherr Ochsenhausen. In der Neuauflage des letztjährigen Endspiels hatte der Favorit nur in den ersten beiden Matches einige brenzlige Momente zu überstehen. Timo Boll schlug Marcos Freitas, Christian Süß legte gegen Tiago Apolonia nach. Patrick Baum machte anschließend durch ein glattes 3:0 über Seiya Kishikawa alles klar für den Triple-Gewinner der Saison 2009/10.
weiterlesen...
Final Four 02.01.2011

Düsseldorfs Endspielgegner heißt Ochsenhausen

In der Stuttgarter Porsche-Arena kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Pokalendspiels. TTF Liebherr Ochsenhausen konnte in einem packende Drei-Stunden-Halbfinale gleichwertige Saarbrücker mit 3:2 besiegen. Ein überragender Bastian Steger gewann beide Einzel für die Saarländer, während Tiago Apolonia und Seiya Kishikawa für die Oberschwaben punkteten, deren Doppel Freitas/Kishikawa sich am Ende in drei Sätzen behauptete. 3.450 Zuschauer sahen dieses extrem spannende Halbfinalmatch und gingen begeistert mit.
weiterlesen...
Final Four 02.01.2011

3:1 gegen Fulda - Düsseldorf steht im Finale

Titelverteidiger Borussia Düsseldorf hat vor 3.450 Zuschauern in der Stuttgarter Porsche-Arena das Finale erreicht. 3:1 siegten die Rheinländer gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell nach Siegen von Timo Boll (2) und Christian Süß sowie dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Wang Xi.
weiterlesen...
Final Four 01.01.2011

Startschuss zum Final Four erfolgt

Und jetzt geht es in der Porsche-Arena zur Sache: Saarbrücken, Ochsenhausen, Düsseldorf und Fulda-Maberzell ermitteln seit 12 Uhr die beiden Finalteilnehmer um den Deutschen Ligapokal. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH