Anzeige
Auch im neuen Ranking Europas Nummer eins: Dimitrij Ovtcharov (Foto: MS)
Keine Veränderungen gegenüber Vorwoche / Olympische Ranglisten als Basis für die Setzung in Tokio

ITTF korrigiert Weltrangliste: Dima Ovtcharov weiter Achter, Timo Boll unverändert Zehnter

MS 07.07.2021

Lausanne. Kommando zurück! Nach dem Erscheinen der gestrigen ITTF-Weltrangliste titelten wir "Neue Weltrangliste: Europameister Timo Boll nun Neunter vor Dimitrij Ovtcharov". Diese Meldung erwies sich als falsch - bei der Erstellung des Rankings durch den Weltverband hatte sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Im Laufe des Abends zog die ITTF ihre erste Fassung zurück und veröffentlichte wenig später die korrekte Version. Dimitrij Ovtcharov bleibt demnach in der Weltrangliste vom 6. Juli bester Europäer auf Position acht vor Schwedens WM-Zweiten Mattias Falck (9) und Europameister Timo Boll, der unverändert Zehner ist.

Keinerlei Veränderungen bei Damen und Herren

Die Zusammenfassung der neuen Notierung ist denkbar einfach: Weder bei den Herren noch bei den Damen gibt es Veränderungen gegenüber der Vorwoche. Somit bleibt Europameisterin Petrissa Solja auf Rang 16 die beste Europäerin, Nationalmannschaftskollegin Han Ying ist auf 22 nach wie vor drittbeste Spielerin des Kontinents. Die Spitzenpositionen in der Weltrangliste nehmen unverändert die Chinesen Fan Zhendong und Chen Meng ein.

Olympische Ranglisten als Basis der Tokio-Setzung

Was unverändert bestehen bleibt: Die Notierung vom 6. Juli fließt in die „Olympische Rangliste“ mit ein, ist aber nicht gleichbedeutend mit dieser. Auf Basis der Olympischen Ranglisten werden die Setzungen für Tokio vorgenommen. Stand gestern sind im Einzel Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll an den Positionen sieben und acht gesetzt, Petrissa Solja und Han Ying an elf und zwölf. Das Mixed Patrick Franziska/Solja ist als Nummer sieben ausgewiesen. Im Teamwettbewerb werden Deutschlands Herren direkt hinter China an zwei gesetzt sein, die Damen sind hinter China und Japan die Nummer drei in der Olympischen Rangliste. 2016 in Rio hatten Deutschlands Damen überraschend Silber, die Herren Bronze gewonnen.


Weltrangliste 27-2021 (6. Juli, Version 2)

Herren-Einzel

Die Top 10
1 (1) Fan Zhendong (CHN)
2 (2) Xu Xin  (CHN)
3 (3) Ma Long (CHN)
4 (4) Tomokazu Harimoto (JPN)
5 (5) Lin Gaoyuan (CHN)
6 (6) Lin Yun-Ju (TPE)
7 (7) Hugo Calderano (BRA)
8 (8) Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Russland)
9 (9) Mattias Falck (SWE)
10 (10) Timo Boll (Düsseldorf)

Die Platzierungen der übrigen Deutschen unter den Top 100
16 (16) Patrick Franziska (Saarbrücken), 34 (34) Ruwen Filus (Fulda), 40 (40) Benedikt Duda (Bergneustadt), 53 (53) Dang Qiu (Grünwettersbach), 91 (91) Ricardo Walther (Düsseldorf)

Die weiteren Platzierungen der Deutschen unter den Top 300
126 (126) Bastian Steger (Bad Königshofen), 142 (142) Steffen Mengel (Mühlhausen), 198 (198) Kilian Ort (Bad Königshofen), 234 (234) Tobias Hippler (Köln), 241 (241) Fanbo Meng (Fulda), 244 (244) Cedric Meissner (Mainz), 259 (259) Nils Hohmeier (Bad Homburg), 291 (291) Gerrit Engemann (Hamm)


Damen-Einzel

Die Top 10
1 (1) Chen Meng (CHN)
2 (2) Mima Ito (JPN)
3 (3) Sun Yingsha (CHN)
4 (4) Wang Manyu (CHN)
5 (5) Ding Ning (CHN)
6 (6) Zhu Yuling (CHN)
7 (7) Liu Shiwen (CHN)
8 (8) Cheng i-Ching (TPE)
9 (9) Feng Tianwei (SGP)
10 (10) Kasumi Ishikawa (JPN)

Die Platzierungen der Deutschen unter den Top 100
16 (16) Petrissa Solja (Langstadt), 22 (22) Han Ying (Tarnobrzeg, Polen), 33 (33) Shan Xiaona (Berlin), 40 (40) Nina Mittelham (Berlin),

Die weiteren Platzierungen der Deutschen unter den Top 300
115 (115) Sabine Winter (Schwabhausen), 163 (163) Wan Yuan (Kolbermoor), 197 (196) Chantal Mantz (Bingen/Münster-Sarmsheim)

Zu den kompletten Weltranglisten und den Olympischen Ranglisten

weitere Artikel aus der Rubrik
Ranglistenturniere 04.06.2019

Weltrangliste im Juni: Verbesserungen für Boll, Ovtcharov und Franziska

Die drei deutschen Topspieler Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska verbessern sich in der neuen Juni-Weltrangliste des Weltverbandes ITTF leicht. Nina Mittelham und Dang Qiu erreichen Karrierebestmarken.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 07.10.2018

Top 48: Tanja Krämer zum Dritten

Nach seinem zweiten Platz im Vorjahr hat Tobias Hippler (TuS 92 Celle) zum ersten Mal das Top 48-Bundesranglistenturnier gewonnen. In Waldfischbach setzte sich der Zweitligaspieler im Finale gegen Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm) mit 4:3 durch. Den Damen-Titel holte sich zum dritten Mal in Serie Tanja Krämer nach einem 4:2-Erfolg im Busenbacher Vereinsduell gegen Jessica Göbel.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 06.10.2018

Top 48: Favoriten geben sich keine Blöße

Am ersten Tag des Top 48-Bundesranglistenturniers der Damen und Herren in Waldfischbach blieben die großen Überraschungen aus. Die Topfavoriten bei den Damen und Herren haben sich souverän für das Achtelfinale qualifiziert.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 05.10.2018

Top 48: Tanja Krämer und Alexander Flemming führen Setzungsliste an

Die Bruchwiesenhalle in Waldfischbach ist am Samstag und Sonntag Austragungsort des Bundesranglistenturniers 2018, bei dem sich 48 Sportler und 48 Sportlerinnen aus ganz Deutschland um die ersten nationalen Titel der Saison 2018/2019 bewerben. Das Bundesranglistenturnier ist die wichtigste nationale Veranstaltung nach den Deutschen Meisterschaften. Ausrichter des Turniers ist die SG Waldfischbach.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 09.10.2017

Topfavoriten Ort und Krämer setzen sich durch

Mit zwei Favoritensiegen ging das Bundesranglistenturnier, welches vom SC Buschhausen in Duisburg durchgeführt wurde, zu Ende. Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) und Tanja Krämer (TV Busenbach), die jeweils an Position eins gesetzt waren, setzten sich souverän durch.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 07.10.2017

TTBL-Duell bereits im Viertelfinale?

Wenn am Sonntag um 15 Uhr in Duisburg das Herren-Finale beim Bundesranglistenturnier beginnt, werden sich nicht die beiden Topfavoriten Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) und Dang Qiu (ASV Grünwettersbach) gegenüber stehen. So viel steht bereits nach dem ersten Tag fest.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH