Anzeige
Dang Qiu ist erstmals die Nummer 32 der Welt (Foto: WTT)
Nina Mittelham rückt auf die neue Bestmarke 24 vor, Benedikt Duda ist wieder in den Top 40

Weltrangliste: Patrick Franziska wieder die Nummer 13, Dang Qiu erstmals auf 32

MS 22.03.2022

Lausanne/Singapur. Der am Sonntag beendete Singapore Smash bringt neue Bewegung in die Weltrangliste. Mit ihrem Einzug in die Runde der besten Acht spielten sich aus deutscher Sicht vor allem Dang Qiu und Patrick Franziska bei der Grand-Smash-Premiere in das Rampenlicht. Der Lohn, abzulesen in der jüngsten ITTF-Notierung vom 22. März, sind zwei Bestmarken: Qiu ist erstmals die Nummer 32 der Welt, Franziska kehrt auf seine bisher beste Einstufung an 13 zurück. Aber auch Nina Mittelham, die erstmals auf 24 rückt, Benedikt Duda und Ricardo Walther profitierten von ihren guten Leistungen bei dem exklusiven Turnier, das mit Weltranglistenpunkten so reich dotiert war wie sonst nur Olympischen Spiele und Weltmeisterschaften.

Ovtcharov und Boll an sieben und neun
Bewegung gab es auch an der Spitze. Olympiasiegerin Chen Meng wechselt mit Sun Yingsha die Plätze und ist nun wieder die 1, bei den Herren bleibt Weltmeister Fan Zhendong weiterhin unantastbar. In den Top Ten hat China seine Vormachtstellung sogar weiter ausgebaut und nimmt nun bei den Damen und den Herren jeweils die drei ersten Plätze ein. Halbfinalist Liang Jingkun verdrängt den früh ausgeschiedenen Brasilianer Hugo Calderano von Platz 3, Weltmeisterin Wang Manyu rückt auf die Position der bisherigen Dritten Mima Ito (Japan). Deutschlands Olympiadritter Dimitrij Ovtcharov, der wegen einer Fußverletzung nicht in Singapur startete, verliert eine Position und ist Siebter, Timo Boll (Düsseldorf) ist Neunter. Als Neunte wird erstmals Adriana Diaz aus Puerto Rico in den Top Ten gelistet.

Dang Qiu springt auf neue Bestmarke
Von den Athleten des DTTB gelang Dang Qiu mit einer Verbesserung um neun Plätze der größte Sprung. Der 25 Jahre alte Düsseldorfer rückt durch seinem Viertelfinaleinzug erstmals in die Top 40 auf und klopft an Position 32 nun schon an die nächste Pforte. Das sich beständig verbessernde Penholder-Ass ist nun viertbester Deutscher vor dem um vier Plätze auf 33 zurückgefallenen Defensivkünstler Ruwen Filus (Fulda-Maberzell) und hinter Patrick Franziska. Der Saarbrücker kletterte durch den mit einem Sieg über Chinas Superstar Xu Xin erreichten Viertelfinaleinzug in der dünnen Höhenluft der Top 20 ebenfalls um drei Plätze nach oben und nimmt nun wie zuvor nur im November 2018 seine bislang beste Notierung, Rang 13, ein. Auch der Bergneustädter Benedikt Duda machte in Singapur Boden gut. Der Deutsche Meister verbesserte sich mit seinem Sieg über den WM-Zweiten Truls Möregardh (Schweden) und das damit verbundene Achtelfinal-Ticket von Platz 42 auf 38. Auch Ricardo Walther darf sich freuen: Der lange verletzte Grünwettersbacher quälte sich erfolgreich über drei Vorrundenspiele hinweg bis in das Hauptfeld und klettert zum Lohn von Rang 94 auf 88.

Nina Mittelham rückt erstmals auf Platz 24 vor
Nina Mittelhams Vormarsch wurde beim Singapore Smash zwar im Achtelfinale von der Chinesin Wang Yidi gestoppt, doch die erzielten Punkte reichten zumindest für eine Verbesserung um eine Position: Platz 24 bedeutet für die 25 Jahre Mixed-Europameisterin die bisher beste Notierung ihrer Karriere. Die Berlinerin Mittelham ist die drittbeste Deutsche im ITTF-Ranking hinter der um drei Plätze zurückgefallenen Europe-Top-16-Siegerin Han Ying (jetzt 17) und Europameisterin Petrissa Solja (Langstadt), die einen Platz verlor und nun die Nummer 19 ist. Das deutsche Top-Duo war in Singapur ebenso in Runde eins gescheitert wie die Schwabhausenerin Sabine Winter, die nun auf 68 notiert wird (vorher 64). Mittelhams Vereinskollegin Shan Xiaona bleibt unverändert die Nummer 27 der Welt.

 

Weltrangliste 12/2022 vom 22. März

Herren-Einzel
Die Top 10

1 (1) Fan Zhendong (CHN)
2 (2) Ma Long (CHN)
3 (5) Liang Jingkun (CHN)
4 (3) Hugo Calderano (BRA)
5 (4) Tomokazu Harimoto (JPN)
6 (7) Lin Yun-Ju (TPE)
7 (6) Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Russland)
8 (10) Xu Xin (CHN)
9 (9) Timo Boll (Düsseldorf)
10 (8) Lin Gaoyuan (CHN)

Die Platzierungen der übrigen Deutschen unter den Top 100
13 (16) Patrick Franziska (Saarbrücken), 32 (41) Dang Qiu (Düsseldorf), 33 (29) Ruwen Filus (Fulda), 38 (42) Benedikt Duda (Bergneustadt), 88 (94) Ricardo Walther (Grünwettersbach)

Die weiteren Platzierungen der Deutschen unter den Top 300
104 (103) Kilian Ort (Bad Königshofen), 136 (135) Steffen Mengel (Mühlhausen), 138 (138) Bastian Steger (Bad Königshofen), 200 (200) Fanbo Meng (Fulda), 220 (220) Tobias Hippler (Köln), 235 (235) Cedric Meissner (Bad Homburg), 272 (270) Nils Hohmeier (Grenzau)

Damen-Einzel
Die Top 10
1 (2) Chen Meng (CHN)
2 (1) Sun Yingsha (CHN)
3 (4) Wang Manyu (CHN)
4 (3) Mima Ito (JPN)
5 (5) Wang Yidi (CHN)
6 (6) Hina Hayata (JPN)
7 (8) Kasumi Ishikawa (JPN)
8 (7) Doo Hoi Kem (HKG)
9 (11) Adriana Diaz (PUR)
10 (9) Feng Tianwei (SGP)

Die Platzierungen der Deutschen unter den Top 100
17 (20) Han Ying (Tarnobrzeg, Polen), 19 (18) Petrissa Solja (Langstadt), 24 (25) Nina Mittelham (Berlin), 27 (27) Shan Xiaona (Berlin)

Die weiteren Platzierungen der Deutschen unter den Top 300
68 (64) Sabine Winter (Schwabhausen), 143 (145) Wan Yuan (Kolbermoor), 164 (163) Chantal Mantz (Langstadt)

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
Ranglisten 01.11.2022

Weltrangliste: Ovtcharov zurück in den Top 10

Dank seines Halbfinaleinzugs bei den WTT Cup Finals in Xinxiang ist Dimitrij Ovtcharov zurück in den Top 10. Auch Timo Boll klettert drei Positionen nach oben. Bei den Damen bleibt Ying Han die beste Deutsche.
weiterlesen...
Ranglisten 24.10.2022

Weltrangliste: Dang Qiu und Ying Han auf Rang 10

Nach dem WTT-Champions-Turnier in Macao, das gestern mit Triumphen für die Chinesen Sun Jingsha und Wang Chuqin zu Ende ging, stellt Deutschland in der heute erschienen Weltrangliste mit Europameister Dang Qiu und Abwehrass Ying Han zwei Athleten unter den Top 10.
weiterlesen...
Ranglisten 20.09.2022

Weltrangliste: Filus kratzt wieder an den Top 20

Willkommen zurück in den Top 25 der Welt! Ruwen Filus verbessert sich nach seinem Coup in Almaty auf Platz 21 der Weltrangliste des Tischtennis-Weltverbands ITTF. Auch Fanbo Meng und die U21-EM-Teilnehmerinnen Franziska Schreiner und Sophia Klee können sich über deutliche Verbesserungen freuen.
weiterlesen...
Ranglisten 23.08.2022

Der Europameister fliegt in die Top 10: Dang Qiu erstmals die Nummer 9 der Welt

Der Düsseldorfer Dang Qiu ist seit dem heutigen Dienstag erstmals die neue Nummer 9 der Welt.
weiterlesen...
Ranglisten 03.05.2022

Neuberechnung der Weltrangliste: Han Ying rückt auf Platz 8, Dang Qiu auf 14

Europe-Top-16-Siegerin Han Ying ist die neue Nummer acht der Welt, Doha-Contender-Finalist Dang Qiu ist auf Platz 14 erstmals unter den Top 20 zu finden.
weiterlesen...
Ranglisten 05.04.2022

Weltrangliste: Han Ying rückt auf 12 vor und ist wieder Europas Beste

Han Yings Vorstoß in das Finale des Doha Star Contender hat sich in der Weltrangliste erwartungsgemäß bezahlt gemacht, sie ist nun Zwölfte. Auch Dang Qiu klettert um einen Rang und verbucht mit Position 24 erneut eine Bestmarke.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum