Bislang ohne Satzverlust: Peti Solja und Patrick Franziska (Foto: MS)
Boll/Franziska nach Startschwierigkeiten in Runde zwei / Beide Damen-Doppel weiter

Mixed Franziska/Solja steht im WM-Achtelfinale

SH 22.04.2019

Budapest. Timo Boll und Patrick Franziska haben ihr Auftakt-Doppel bei den 55. Weltmeisterschaften in Budapest gewonnen. Gegen das eingespielte nigerianische Doppel Quadri Aruna/Olajide Omotayo war es für das deutsche Parade-Doppel die erwartet schwere Aufgabe beim ersten gemeinsamen Auftritt in der Hungexpo. Den zwischenzeitlichen 1:2-Satzrückstand konnten die an Position elf gesetzten gebürtigen Odenwälder am Ende in einen 4:2-Sieg verwandeln.

"Die Nigerianer haben gut gespielt, haben sehr agressive Rückschläge gesetzt, im offenen Spiel haben sie ohnehin eine große Durchschlagskraft", lobte Rekord-Europameister Boll. "Zudem haben wir zu Beginn zu unpräzise gespielt, uns dann aber steigern können." In Runde zwei treffen Boll/Franziska auf die Ägypter Mohamed El-Beiali und Ahmed Saleh EGY. In der Runde der besten 64 ausgeschieden sind nach erfolgreicher Qualifikation Dang Qiu/Bastian Steger gegen die dänisch-englische Kombination Jonathan Groth/Liam Pitchford.

Franziska/Solja im Achtelfinale gegen die an sechs Gesetzten

Im gemischten Doppel hat Patrick Franziska an der Seite von Petrissa Solja bereits das Achtelfinale erreicht. Nach zwei 4:0-Siegen wartet am Mittwoch auf die EM-Dritten von 2018 mit den an bei der WM an Position sechs gesetzten Taiwanesen Lin Yun-Ju/Cheng I-Ching die erste hohe Hürde. Ihre Zweitrunden-Partie knapp verloren haben die Qualifikanten Dang Qiu und Nina Mittelham.

Für die beiden ins Hauptfeld gesetzten DTTB-Damen-Doppel gab es zwei ungefährdete Erfolge. Gegen die Doppel-Europameisterinnen Kristin Lang/Nina Mittelham kamen die Italienerinnen Jamila Laurenti/Debora Vivarelli nur durch eine Konzentrationslücke der hohen Favoritinnen in Durchgang vier zu einem Satzgewinn. Mittelham: "Wir waren das deutlich bessere Doppel, hatten aber im vierten Satz etwas Probleme, die Konzentration zu halten. Am Ende ist die Hauptsache, eine Runde weiter zu sein." Paula Medina/Maria Perdomo aus Kolumbien konnten gegen Chantal Mantz und Sabine Winter lediglich im dritten Durchgang das Spiel etwas enger gestalten. Für die deutschen Damen-Duos geht es am Dienstag in der Runde der besten 32 weiter.


DIE ERGEBNISSE IN DEN DOPPEL-WETTBEWERBEN

Damen-Doppel, 1. Hauptrunde (64)
Kristin Lang/Nina Mittelham – Jamila Laurenti/Debora Vivarelli ITA 4:1 (5,5,3,-8,6)
Chantal Mantz/Sabine Winter – Paula Medina/Maria Perdomo COL 4:0 (0,6,10,5)

2. Runde (32) am Dienstag, 16.40 Uhr
Lang/Mittelham - Chen Szu-Yu/Cheng I-Ching TPE
Mantz/Winter - Bruna Takahashi/Andrea Todorovic BRA/SRB

Herren-Doppel, 1. Hauptrunde (64)
Timo Boll/Patrick Franziska – Quadri Aruna/Olajide Omotayo NGR 4:2 (11,-11,-6,5,2,2)
Dang Qiu/Bastian Steger – Jonathan Groth DEN/Liam Pitchford ENG 2:4 (3,-6,-7,7,-9,-7)

2. Runde (32) am Dienstag, 17.25 Uhr
Boll/Franziska - Mohamed El-Beiali/Ahmed Saleh EGY


Gemischtes Doppel, 1. Hauptrunde (64)
Dang Qiu/Nina Mittelham – Cedric Nuytinck/Lisa Lung BEL 4:3 (-8,7,8,9,-7,-8,9)
Patrick Franziska/Petrissa Solja – Denis Ivonin/Yana Noskova RUS 4:0 (7,12,8,7)

Gemischtes Doppel, 2. Runde (32)
Qiu/Mittelham – Lubomir Pistej/Barbora Balazova SVK 2:4 (-7,-10,7,-8,8,-8)
Franziska/Solja – Samuel Kaluzny/Tatiana Kukulkova SVK 4:0 (7,2,6,4)

Achtelfinale am Mittwoch, 10 Uhr
Franziska/Solja - Lin Yun-Ju/Cheng I-Ching TPE

Viertelfinale am Mittwoch um 19.45 Uhr

 

DIE DEUTSCHEN IN DER EINZEL-QUALIFIKATION UND -HAUPTRUNDE

Qualifikation

Herren-Einzel, Gruppe 4
Bastian Steger - Andrei Putuntica MDA 4:0 (6,4,9,4)
Bastian Steger - Salah Albalushi UAE  4:0 (4,5,3,6)
Steger erreicht als Gruppensieger das Hauptfeld.

Herren-Einzel, Gruppe 15
Dang Qiu - Mattias Mongiusti SMR 4:0 (9,5,4,0)
Dang Qiu - Alex Naumi FIN  4:0 (3,5,3,2)
Qiu erreicht als Gruppensieger das Hauptfeld.

Damen-Einzel, Gruppe 5Kristin Lang - Marta Santos POR 4:0 (9,12,9,6)Kristin Lang - Reelica Hanson EST Montag 4:0 (5,4,6,4)Lang erreicht als Gruppensiegerin das Hauptfeld.

Hauptrunde

Herren-Einzel, 1. Runde (128) am Dienstag
Timo Boll - Andrej Gacina CRO 15.00 Uhr, Tisch 2 ITTF-Livestream
Dimitrij Ovtcharov - Michael Tauber ISR 14.10 Uhr, Tisch 8 ITTF-Livestream
Patrick Franziska - Tamas Lakatos HUN 15.50 Uhr, Tisch 7 ITTF-Livestream
Bastian Steger - Tomislav Pucar CRO 13.20 Uhr, Tisch 12
Dang Qiu - Lin Yun-Ju TPE 13.20 Uhr, Tisch 7 ITTF-Livestream

2. Runde (64) am Dienstag um 19.50 Uhr bzw. um 20.40 Uhr

Damen-Einzel, 1. Runde (128)
Petrissa Solja - Nathalie Marchetti BEL 11.40 Uhr, Tisch 7 ITTF-Livestream
Nina Mittelham - Airi Avameri EST 11.40 Uhr, Tisch 18
Sabine Winter - Sutirtha Mukherjee IND 11.40 Uhr, Tisch 13
Kristin Lang - Hana Matelova CZE 10.50 Uhr, Tisch 5 ITTF-Livestream

2. Runde (64) am Dienstag um 18.10 Uhr bzw. um 19.00 Uhr

 

LINKS

Links WM 2019


Aktuelle WM-Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
WM 15.10.2019

Deutschland konkurriert mit Australien, Kuwait und Südafrika um WM 2023

Deutschland hat im Falle einer Bewerbung um die Weltmeisterschaften 2023 ernstzunehmende Konkurrenz. „Das motiviert uns. Wir haben schon 2017 in Düsseldorf mit unserem begeisterungsfähigen Publikum gezeigt, wie Tischtennis-Weltmeisterschaften bestens organisiert und präsentiert werden können“, sagt DTTB-Präsident Geiger.
weiterlesen...
WM Sponsoren & Partner 18.05.2019

ITTF bricht mit der WM in Budapest mediale Rekorde

Fernsehzeiten, Livestreaming und Aufrufe in den sozialen Medien sind so hoch wie nie. Am Freitag hat der Weltverband die Zahlen für Fernsehen und Online-Medien veröffentlicht.
weiterlesen...
WM 09.05.2019

WM 2019: Die besten Ballwechsel der Deutschen

Wir haben in Budapest auch ein paar Ballwechsel direkt von der Bande filmen können. Die besten Rallys der Deutschen, die wir vor die Linse bekommen haben - natürlich mit Timo Boll!
weiterlesen...
WM 01.05.2019

Schweden feiert seinen WM-Helden / Ma Long zurück in China

Mehrere Tausend Menschen kamen im Park zusammen, Sprechchöre, Blaskapelle, ein Chor, es gab eine Rede des stolzen Bürgermeisters – es war ein würdiger Empfang für Mattias Falck in seiner Wahl-Heimatstadt Halmstadt. „Es ist immer noch ein bisschen unwirklich für mich“, sagte der WM-Zweite.
weiterlesen...
WM Ranglisten 29.04.2019

Weltrangliste: Weltmeister ist zurück im Konzert der Besten

Sein Titel-Gewinn von Budapest macht sich für Weltmeister Ma Long auch in der Weltrangliste bemerkbar. Nach sechsmonatiger Abwesenheit im Konzert der Besten wird der Chinese im Mai-Ranking des Weltverbands ITTF wieder in den Top 10 geführt.
weiterlesen...
WM 29.04.2019

ETTU: Team-EM 2021 in Cluj, Olympia-Quali in Moskau

Im Rahmen der 55. Weltmeisterschaften fanden ein außerordentlicher Kongress der Europäischen Tischtennis-Union (ETTU) sowie Sitzungen des Executive Boards statt. Vorbereitet wurden u.a. Anträge für den ordentlichen Kongress der ETTU im Rahmen der Europameisterschaften in Nantes im September (2.-8.9.).
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH