Damen fehlten nur zwei Punkte zum Sieg / Herren mühen sich zum Sieg

WM Aktuell Tag 4: Deutschland unterliegt Österreich mit 2:3 / Herren - Slowenien 3:2

02.05.2018

An vierten Tag der Team-Weltmeisterschaften 2018 in Halmstad beginnt in der Damen-Konkurrenz bereits die K.O.-Runde. Um 16 Uhr kämpft das Schöpp-Team um den Einzug in das Viertelfinale - der Gegner ist Österreich. Die Herren sind bereits für das Viertelfinale qualifiziert, das letzte Gruppenspiel absolvieren sie um 19 Uhr gegen Slowenien. Verfolgen Sie hier die Weltmeisterschaften mit satzaktuellen Ergebnissen und allen wichtigen Links & Infos.

Die deutschen Spiele an Tag 4

19 Uhr, Gruppenphase: DTTB-Herren - Slowenien 3:2 (Tisch 3 / Livestream / Live-Scoring)

Ruwen Filus - Deni Kozul 3:0 (8,5,3)
Bastian Steger - Jan Zibrat 3:0 (9,9,3)
Dimitrij Ovtcharov - Darko Jorgic 1:3 (11,-15,-9,-9)
Bastian Steger - Deni Kozul 1:3 (-7,-8,5,-6)
Ruwen Filus - Jan Zibrat 3:0 (2,9,7,)

16 Uhr, Achtelfinale: DTTB-Damen - Österreich 2:3 

Sabine Winter - Sofia Polcanova 2:3 (-7,-6,3,7,-4)
Petrissa Solja - Liu Jia 3:0 (5,8,3)
Nina Mittelham - Amelie Solja 3:2 (9,-8,8,-7,6)
Petrissa Solja - Sofia Polcanova 2:3 (5,9,-9,-3,-5)
Sabine Winter - Liu Jia 2:3 (-5,-9,5,9,-5)

Petrissa Solja: "Ich war dicht an einem 3:0-Erfolg gegen meine Gegnerin, dann wäre das Match mit 3:1 für uns ausgegangen und wir hätten morgen um eine Medaille gespielt. Polcanova hat dann angefangen, besser zu spielen, und ich habe mich nicht mehr weiter steigern können. Auch in beiden Spielen von Sabine, die wir im fünften Satz verloren haben, hatten wir unsere Chancen. Deshalb sind wir erst einmal sehr enttäuscht, das Viertelfinale verpasst zu haben, auch wenn wir insgesamt gut bei dieser WM gespielt haben." 

Nina Mittelham: "In der Erinnerung an diese WM wird mir immer im Gedächtnis bleiben, dass wir zum einen zufrieden sein können und gut gespielt haben, aber auch eine Chance verpasst haben. Mit meiner Leistung heute und insgesamt war ich ganz zufrieden." 

Jie Schöpp: "Wir sind jetzt direkt nach der Niederlage im Achtelfinale alle erst einmal enttäuscht. Wir sind zu dieser WM gefahren und wussten nicht genau, wo wir stehen, da alle im Vorfeld aus verschiedenen Gründen teilweise auch länger nicht trainieren konnten. Deshalb bin ich froh, dass wir unser Ziel, die Runde der besten Zwölf zu schaffen, erreicht haben. Die Mannschaft hat trotz der Umstände hier in allen sechs Partien gut gespielt und hat gezeigt, dass sie Potential hat." 

Sportdirektor Richard Prause:"Das Ergebnis der Damen kann sich mehr als nur sehen lassen. Die Mannschaft hat ihr Ziel bei dieser WM erreicht und ist mit dem Einzug unter die besten Zwölf als Neunter eingestuft. Sie hat damit ihre Setzung erfüllt und hat sich in den Matches gegen Südkorea und heute gegen Österreich sogar die Chancen auf ein noch besseres Ergebnis gespielt. Das ist erfreuiich, denn alle Spielerinnen, die hier im Einsatz waren, haben noch das Potential, sich weiter zu verbessern."

Die bisherigen Spiele der Deutschenn

Herren

1. Mai - Spiel 4: DTTB-Herren - Hong Kong 3:1

Timo Boll - Ho Kwan Kit 3:0 (4,4,1)
Patrick Franziska - Wong Chun Ting 2:3 (4,-9,-9,5,-11)
Dimitrij Ovtcharov - Lam Siu Hang 3:0 (7,12,9)
Timo Boll - Wong Chun Ting 3:0 (4,8,6)

30. April - Spiel 3: DTTB-Herren - Schweden 3:0

Patrick Franziska - Kristian Karlsson 3:2 (-5,9,5,-14,3)
Timo Boll - Matthias Karlsson 3:0 (8,8,8)
Dimitrij Ovtcharov - Anton Källberg 3:1 (4,9,-11,13)

30. April - Spiel 2: DTTB-Herren - Rumänien 3:0

Patrick Franziska - Hunor Szocs 3:0 (8,8,10)
Timo Boll - Cristian Pletea 3:0 (8,6,3)
Dimitrij Ovtcharov - Rares Sipos 3:0 (2,4,8)

29. April - Spiel 1: DTTB-Herren - Ägypten 3:2 

Timo Boll  - Mohamed El-Beiali 3:0 (4,5,4)
Ruwen Filus - Omar Assar 1:3 (4,-9,-9,-9)
Dimitrij Ovtcharov - Khalid Assar 3:1 (12,7,-9,6)
Timo Boll - Omar Assar 2:3 (-9,5,-10,9,-8)
Ruwen Filus - Mohamed El-Beiali 3:0 (5,6,8)

Damen 

1. Mai - Spiel 5: DTTB-Damen - Thailand 3:1

Petrissa Solja - Orawan Paranang 3:0 (7,7,9)
Sabine Winter - Suthasini Sawettabut 1:3 (9,-7,-6,-7)
Nina Mittelham - Tamolwan Khetkhuan 3:0 (5,4,5)
Petrissa Solja - Suthasini Sawettabut 3:0 (5,7,8)

1. Mai - Spiel 4: DTTB-Damen - Luxemburg 3:1

Petrissa Solja - Ni Xia Lian 3:1 (6,6,-8,9)
Sabine Winter - Sarah de Nutte 3:2 (6,11,-14,-7,10)
Nina Mittelham - Danielle Konsbruck 3:2 (6,-9,5,-9,6)

30. April - Spiel 3: DTTB-Damen - Hong Kong 1:3

Petrissa Solja - Lee Ho Ching 3:0 (9,9,6)
Nina Mittelham - Doo Hoi Kem 0:3 (-7,-5,-3)
Kristin Lang - Soo Wai Yam Minnie 1:3 (7,-12,-7,-3)
Petrissa Solja - Doo Hoi Kem 1:3 (9,-7,-8,-5)

29. April - Spiel 2: DTTB-Damen - Südkorea (2:3) 

Petrissa Solja - Suh Hyowon 3:1 (-6,7,9,5)
Sabine Winter - Jeon Jihee 0:3 (-4,-11,7)
Nina Mittelham - Yang Haeun 3:2 (-4,-7,7,6,6)
Petrissa Solja - Jeon Jihee 0:3 (-6,-7,-10)
Sabine Winter - Suh Hyowon 2:3 (7,4,-10,-5,-8)

29. April - Spiel 1: DTTB-Damen - Brasilien 3:0 

Sabine Winter - Bruna Takahashi 3:1 (8,-6,11,9)
Petrissa Solja - Gui Lin 3:0 (7,9,7)
Nina Mittelham - Jessica Yamada 3:1 (9,5,-8,5)

Weitere Begegnungen in den deutschen Gruppen / K.O.-Phase

Herren

Runde 4: 

Deutschland - Hong Kong 3:1
Schweden - Slowenien 3:1
Ägypten - Rumänien 0:3

Runde 3:

Deutschland - Schweden 3:0
Slowenien - Rumänien 1:3
Hong Kong - Ägypten 3:0

Runde 2:

Deutschland - Rumänien 3:0
Hong Kong - Schweden 2:3
Slowenien - Ägypten 3:1

Runde 1: 

Deutschland - Ägypten 3:2
Hong Kong - Slowenien 3:0
Schweden - Rumänien 3:0

Damen 

Runde 5: 

Deutschland - Thailand 3:1
Hong Kong - Luxemburg 2:3
Südkorea - Brasilien 3:0

Runde 4:

Deutschland - Luxemburg 3:0
Hong Kong - Südkorea 1:3
Brasilien - Thailand 1:3

Runde 3:

Deutschland - Hong Kong 1:3
Südkorea - Thailand 3:1
Brasilien - Luxemburg 1:3

Runde 2:

Deutschland - Südkorea 2:3
Brasilien - Hong Kong 0:3
Luxemburg - Thailand 2:3

Runde 1:

Deutschland - Brasilien 3:0
Hong Kong - Thailand 3:1
Südkorea - Luxemburg 3:0

Alle Gruppen und Begegnungen

Die Aufstellungen der deutschen Gegner

Aufstellungen: Die Aufgebote der deutschen Gegner
(April-Weltrangliste)

Hongkong
1 Wong Chun Ting (WR 7 / Alter: 26 / Rechtshänder / Penholder-Angreifer)
2 Ho Kwan Kit (WR 35 / Alter: 21 / Linkshänder / Angreifer)
3 Ng Pak Nam (WR 58 / Alter: 19 / Rechtshänder / Angreifer)
4 Jiang Tianyi (WR 59 / Alter: 30 / Linkshänder / Angreifer)
5 Lam Siu Hang (WR 68 / Alter: 21 / Rechtshänder / Angreifer)
Coach: Liu Guodong

Schweden
1 Kristian Karlsson (WR 19 / Alter: 26 / Linkshänder / Angreifer)
2 Mattias Karlsson  (WR 20 / Alter: 26 / Rechtshänder / Angreifer)
3 Anton Källberg (WR 62 / Alter: 20 / Rechtshänder / Angreifer)
4 Jon Persson (WR 63 / Alter: 31 / Rechtshänder / Angreifer)
5 Truls Möregard (WR 319 / Alter: 16 / Rechtshänder / Angreifer)
Coach: Ulf Carlsson

Ägypten 
1 Omar Assar  (WR 17 / Alter: 26 / Rechtshänder / Angreifer)
2 Mohamed El-Baiali (WR 105 / Alter: 29 / Rechtshänder / Angreifer)
3 Ahmed Saleh (WR 123 / Alter: 38 / Rechtshänder / Angreifer)
4 El-Sayed Lashin (WR 242 / Alter: 38 / Rechtshänder / Angreifer)
5 Khalid Assar (WR 473 / Alter: 25 / Rechtshänder / Angreifer)
Coach: Maged Ashour

Rumänien 
1 Ovidiu Ionescu (WR 57 / Alter: 28 / Rechtshänder / Angreifer)
2 Hunor Szocs (WR 66 / Alter: 26 / Rechtshänder / Angreifer)
3 Adrian Crisan (WR 173 / Alter: 37 / Rechtshänder / Angreifer)
4 Cristian Pletea (WR 250 / Alter: 17 / Rechtshänder / Angreifer)
5 Rares Sipos (WR 335 / Alter: 17 / Rechtshänder / Angreifer)
Coach: Andrei Filimon

Slowenien
1 Darko Jorgic (WR 76 / Alter: 19 / Rechtshänder / Angreifer)
2 Bojan Tokic (WR 111 / Alter: 37 / Rechtshänder / Angreifer)
3 Deni Kozul (WR 141 / Alter: 21 / Rechtshänder / Angreifer)
4 Jan Zibrat (WR 218 / Alter: 26 / Linkshänder / Angreifer)
Coach: Andrea Ojstersek Urh

Aufstellungen: Die Aufgebote der deutschen Gegnerinnen

Hongkong
1 Lee Ho Ching (WR 16 / Alter: 25 / Rechtshänderin / Angreiferin)
2 Doo Hoi Kem (WR 17 / Alter: 21 / Rechtshänderin / Angreiferin)
3 Soo Wai Yam Minnie (WR 36 / Alter: 20 / Rechtshänderin / Angreiferin)
4 Ng Wing Nam (WR 68 / Alter: 25 / Rechtshänderin / Angreiferin)
5 Mak Tze Wing (WR 134 / Alter: 19 / Rechtshänderin / Angreiferin)
Coach: Li Ching

Südkorea
1 Suh Hyowon (WR 12 / Alter: 30 / Rechtshänderin / Verteidigerin)
2 Yang Haeun (WR 27 / Alter: 24 / Rechtshänderin / Angreiferin)
3 Jeong Jihee  (WR 35 / Alter: 25 / Linkshänderin / Angreiferin)
4 Yoo Eunchong  (WR 74 / Alter: 24 / Rechtshänderin / Angreiferin)
5 Kim Jiho  (WR 291 / Alter: 18 / Rechtshänderin / Angreiferin)
Coach: An Jaehyung

Thailand
1 Suthasini Sawettabut (WR 55 / Alter: 23 / Rechtshänderin / Angreiferin)
2 Nanthana Komwong  (WR 98 / Alter: 37 / Rechtshänderin / Angreiferin)
3 Tamolwan Khetkhuan (WR 117 / Alter: 20 / Rechtshänderin / Angreiferin)
4 Orawan Paranang (WR 185 / Alter: 20 / Linkshänderin / Angreiferin)
Coach: Anisara Muangsuk

Brasilien
1 Bruna Takahashi (WR 89 / Alter: 17 / Rechtshänderin / Angreiferin)
2 Caroline Kumahara (WR 94 / Alter: 22 / Rechtshänderin / Angreiferin)
3 Gui Lin (WR 102 / Alter: 24 / Rechtshänderin / Angreiferin)
4 Jessica Yamada (WR 586 / Alter: 28 / Rechtshänderin / Angreiferin)
Coach: Hugo Hoyama

Luxemburg
1 Ni Xialian (WR 51 / Alter: 54 / Linkshänderin / Penholder-Angreiferin)
2 Sarah de Nutte (WR 61 / Alter: 25 / Rechtshänderin / Angreiferin)
3 Danielle Konsbrück (WR 296 / Alter: 25 / Rechtshänderin / Angreiferin)
4 Sarah Meyer (WR 473 / Alter: 18 / Rechtshänderin / Angreiferin)
Coach: Tommy Danielsson

Die bisherigen Vergleiche mit den deutschen Gruppengegnern

Herren

Deutschland – Ägypten 2:1 (2 Siege, 1 Niederlage)

letztes Aufeinandertreffen: World Team Cup, 30. März 2013, Guangzhou CHN, Viertelfinale Ergebnis: 2:3
Punkte: Patrick Baum (2)
im DTTB-Team: Patrick Baum, Bastian Steger, Patrick Franziska
vorangegangene Begegnungen: 1937 und 1959

Deutschland – Rumänien 9:4                            

letztes Aufeinandertreffen: EM, 15. September 2009, Stuttgart, Vorrundengruppe
Ergebnis: 3:0
Punkte: Timo Boll (1), Dimitrij Ovtcharov (1), Christian Süß (1)

Deutschland – Schweden 23:55 sowie ein Unentschieden (Freundschaftsspiel, Abbruch nach Stromausfall beim Stand von 2:2)

letztes Aufeinandertreffen: WM, 2. März 2016, Kuala Lumpur MAS, Vorrundengruppe
Ergebnis 3:2
Punkte: Bastian Steger (2), Ruwen Filus (1)
im DTTB-Team: Bastian Steger, Ruwen Filus, Steffen Mengel 

Deutschland – Hongkong 7:1
letztes Aufeinandertreffen: WM, 30. April 2014, Tokio JPN
Vorrundengruppe: Deutschland – Hongkong 3:0
Punkte: Timo Boll (1), Dimitrij Ovtcharov (1), Patrick Franziska (1) 

Deutschland – Slowenien 3:0                
letztes Aufeinandertreffen: EM, 16. September 2017, Luxemburg, Halbfinale
Ergebnis: 3:2
Punkte: Timo Boll (2), Patrick Franziska (1)
im DTTB-Team: Dimitrij Ovtcharov, erkrankt im zweiten Einzel ersetzt durch Ruwen Filus, Timo Boll, Patrick Franziska 

Damen 

Deutschland – Brasilien 3:0
letztes Aufeinandertreffen: WM, 29. Februar 2016, Kuala Lumpur MAS, Vorrundengruppe
Ergebnis: 3:2
Punkte: Irene Ivancan (2), Kristin Silbereisen (1)
im DTTB-Team: Irene Ivancan, Kristin Silbereisen, Nina Mittelham

Deutschland – Südkorea 4:8
letztes Aufeinandertreffen: WM, 3. März 2016, Kuala Lumpur MAS, Achtelfinale
Ergebnis: 3:0
Punkte: Petrissa Solja (1), Sabine Winter (1), Irene Ivancan (1)

Deutschland – Hongkong 7:11                   
letztes Aufeinandertreffen: Olympia, 14. August 2016, Rio de Janeiro BRA, Viertelfinale
Ergebnis: 3:1
Punkte: Han Ying (2), Shan Xiaona/Petrissa Solja (1)

Deutschland – Luxemburg 7:0
letztes Aufeinandertreffen: EM-Qualifikation, 27. März in Mondorf-les-Bains LUX
Ergebnis: 3:1
Punkte: Han Ying (1), Sabine Winter (1), Nina Mittelham (1)

Deutschland – Thailand 2:0            letztes Aufeinandertreffen: WM, 28. Februar 2016, Kuala Lumpur MAS, Vorrundengruppe Ergebnis: 3:0 Punkte: Irene Ivancan (1), Petrissa Solja (1), Sabine Winter (1)

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Internationale Turniere 19.03.2019

Zehn DTTB-Talente in Italien auf Medaillenjagd

Mit zehn Nachwuchstalenten des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) finden von Mittwoch bis Sonntag die Italian Junior und Cadet Open statt. Insgesamt wurden 395 Spieler für das Traditionsturnier in Lignano gemeldet, darunter auch zahlreiche Nachwuchsspieler aus Asien und Übersee.
weiterlesen...
Para-TT 19.03.2019

DBS-Team holt 17 Medaillen in Italien

Besonders Valentin Baus, Thomas Schmidberger und Thomas Brüchle zeigten beim internationalen Saisonstart der Para-Nationalmannschaft eine ansprechende Frühform. Bundestrainer Volker Ziegler hatte bei den Para Lignano Open ein großes Aufgebot von 21 Spielerinnen und Spielern am Start, unter ihnen viele etablierte Größen, aber auch einige Newcomer.
weiterlesen...
Ligen 19.03.2019

Bundesliga-Saison 2019/20: Von voller Sollstärke bis Luft nach oben

Gute Nachrichten von den Herren, durchwachsene von den Damen. Während bei den Herren in der kommenden Saison alle vier Bundesligen bzw. Bundesliga-Staffeln in voller Sollstärke besetzt sein werden, muss man in den oberen Damen-Ligen noch auf weitere Zusagen bis zum Ende der Nachmeldefrist am 15. April warten.
weiterlesen...
ITTF Challenge 19.03.2019

Großeinsatz für DTTB-Asse im Oman und in Spanien

Großeinsatz für Deutschlands Asse: Petrissa Solja, Ricardo Walther, Bastian Steger und Patrick Baum gehen bei dem mit 65.000 Dollar dotierten Challenge-Plus-Turnier in Maskat (Oman) an den Start. Angeführt von Ruwen Filus und Sabine Winter kämpfen zudem 14 weitere DTTB-Vertreter bei den ebenfalls zur Challenge Series zählenden Spanish Open (Challenge Series) von Mittwoch bis Sonntag um Weltranglistenpunkte und Medaillen. In Spanien geht es um insgesamt 30.000 Dollar.
weiterlesen...
TTBL 18.03.2019

TTBL-Team sucht Verstärkung

Die TTBL Sport GmbH mit Sitz in Fulda sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten (m/w/d) für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Pressesprecher) und bietet eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem jungen, motivierten Team.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 18.03.2019

Kolbermoor gewinnt Krimi in Bad Driburg

Nach dem 6:4-Sieg des SV DJK Kolbermoor im Vier-Stunden-Thriller in Bad Driburg besitzt der Titelverteidiger die besten Chancen auf Platz zwei in der Endabrechnung, muss jedoch sein Heimspiel gegen Anröchte am kommenden Sonntag gewinnen, um den direkten Einzug ins Halbfinale tatsächlich unter Dach und Fach zu bringen. Auf den Plätzen zwei bis vier finden wir nun ein punktgleiches Trio (alle 17:9), das Kolbermoor aufgrund des besten Spielverhältnisses anführt. Dahinter folgen Bad Driburg und Bingen/Münster-Sarmsheim, das die SV Böblingen mit 6:3 besiegte. Ferner gewann der TTK Anröchte gegen den TSV Langstadt in einer spannenden Partie mit 6:4.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH