Erfolgreicher Kaltstart für Qiu/Mittelham: Ohne Training zum Mixed-Erfolg in der Quali (Foto: MS)
WM in Budapest, Tag 1 der Qualifikation: Qiu, Steger und Lang gewinnen Auftakt-Einzel

WM: Qiu/Mittelham schaffen bei Mixed-Premiere den Sprung ins Hauptfeld

MS / BP / SH 21.04.2019

Budapest. Bei den 55. Weltmeisterschaften in Budapest haben sich am Ostersonntag zum Auftakt der Qualifikation die drei deutschen Einzelstarter und das Mixed keine Blöße gegeben. Routinier Bastian Steger fertigte bei seiner 15. WM-Teilnahme seinen Gegner Andrei Putuntica (Moldawien) ebenso in vier Sätzen ab wie WM-Debütant Dang Qiu Mattias Mongiusti aus San Marino. Seite an Seite bestreiten der Bremer und der Grünwettersbacher ihr Doppel-Qualifikationsspiel am Montag (15:15 Uhr).

 Kristin Lang hatte bei ihrem Vier-Satz-Erfolg mit der Portugiesin Marta Santos etwas mehr Mühe, gewann die ersten drei Durchgänge nur mit zwei Zählern Unterschied. "Ich habe noch nicht den richtigen Spielrhythmus gefunden“, erklärte die Doppel-Europameisterin vom bayerischen Bundesligisten SV DJK Kolbermoor. „Ich habe leichte Probleme mit den Bällen, deswegen bin ich ganz froh, dass ich die Spiele in der Qualifikation habe, um ins Turnier zu kommen."

Zwei deutsche Mixed in der Hauptrunde / Erfolgreiche Qualifikation für Qiu/Mittelham

Dang Qiu und Berlins Nina Mittelham, das einzige deutsche Mixed in der Qualifikation, haben sich am Sonntag mit zwei Siegen ihren Platz in der 64er-Hauptrunde ebenfalls verdient. Nachdem am Morgen das belgische Duo Robin Devos und Margo Degraef keine hohe Hürde bei der Mixed-Premiere von Qiu/Mittelham gewesen war, zeigten in Qualifikationsrunde zwei die Kroaten Tomislav Kolarek/Mateja Jeger den Deutschen zumindest zeitweise auf, woran sie als Doppel noch zu arbeiten haben. Nach einem trotzdem relativ deutlichen 3:1-Sieg geht es für die beiden 22-jährigen Deutschen am Montag mit dem 64er-Hauptfeld weiter, in dem Patrick Franziska (Saarbrücken) und Petrissa Solja (Langstadt) an Position zwölf gesetzt sind.

"Wir sind froh, dass wir in der Hauptrunde stehen. Unser Mixed ist noch deutlich ausbaufähig", sagte die amtierende Deutsche Einzel-Meisterin Mittelham. "Wir schauen mal, wer in der Hauptrunde so kommt. Je nach Gegner können wir vielleicht noch jemanden ärgern." Dies könnte durchaus gelingen: In der ersten Runde spielt das Premieren-Duo erneut gegen zwei Belgier, Cedric Nuytinck und Lisa Lung. Patrick Franziska/Petrissa Solja treffen im ersten Match auf die Russen Denis Ivonin/Yana Noskova. 

Für Nina Mittelham war der heutige erste WM-Arbeitstag als ins Hauptfeld Gesetzte im Einzel und Doppel nach den beiden Mixed-Auftritten beendet, während Partner Qiu zu seinem ersten Spiel in der Einzel-Qualifikation hetzen musste, das rund eine Viertelstunde nach dem verwandelten Matchball im Mixed begann.

Qiu im Einzel: erst eilig, dann eisig, schließlich souverän

Negative Konsequenzen hatte der enge Zeitplan für Qiu nicht. "Der Tag war super: Alles gewonnen!“, bilanzierte der Deutsche Doppel-Meister von 2018 und 2019 nach seinem Einzel. „Ich hatte mir vorgenommen, in jedem Wettbewerb ins Hauptfeld zu kommen. Eins von drei Zielen ist schon erreicht.“ Ein echter Prüfstein war sein Einzelgegner erwartungsgemäß nicht. „Gegen Mongiusti war es eher ein Spiel zum Reinkommen ins Einzelturnier. Ich habe erst ein bisschen eisig angefangen und dann souverän gewonnen“, so Qiu. Er weiß: „Die wichtigen Spiele kommen morgen. Dann schauen wir weiter."

Bastian Steger hatte in seinen Einzel den erhofft guten Start ins Turnier. „Ich wusste, dass ich von Anfang an zu 100 Prozent da sein muss, auch weil mein Gegner das erste Gruppenspiel gewonnen hat“, erklärte der zweifache Olympia-Medaillengewinner mit der Mannschaft. „Ich hatte es etwas schwerer erwartet. Das war für mich ein guter Start ins Turnier. Ich bin optimistisch, dass ich morgen die Gruppe mit einem Sieg abschließen kann und dass wir im Doppel auch die Hauptrunde erreichen können.“ Er trifft um 12 Uhr auf Außenseiter Salah Albalushi aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Qiu spielt zur selben Zeit gegen den Finnen Alex Naumi. Kristin Lang wird zuvor um 11.15 Uhr von der Estin Reelica Hanson getestet.

Neben den zweiten Qualifikationsbegegnungen im Einzel sowie dem Quali-Doppel für Qiu/Steger stehen die Mixed- und Doppel-Hauptrunden auf dem Programm des Ostermontags. Im gemischten Doppel werden dann in zwei Durchgängen sogar bereits die Achtelfinalteilnehmer ermittelt. Die Einzel-Hauptrunden in den 128er-K.-o.-Feldern beginnen am Dienstag.

Alle Ansetzungen und Ergebnisse auf ITTF.com

Die Spiele an den Tischen 1 bis 8 im ITTF-Livestream

Zum Live-Ticker

 

SONNTAG, 21.4.: DIE ERGEBNISSE DER DEUTSCHEN 

Gemischtes Doppel, 1. Qualifikationsrunde
Qiu Dang/Nina Mittelham - Robin Devos/Margo Degraef BEL 3:0 (6,6,6)

Gemischtes Doppel, 2. Qualifikationsrunde
Dang Qiu/Nina Mittelham - Tomislav Kolarek/Mateja Jeger CRO 3:1 (6,-6,8,8)
(Die Sieger der 2. Qualifikationsrunde erreichen das Hauptfeld)

Herren-Einzel, Gruppe 4
Bastian Steger - Andrei Putuntica MDA 4:0 (6,4,9,4)

Herren-Einzel, Gruppe 15
Dang Qiu - Mattias Mongiusti SMR 4:0 (9,5,4,0)

Damen-Einzel, Gruppe 5
Kristin Lang - Marta Santos POR 4:0 (9,12,9,6)

GESAMTÜBERSICHT QUALIFIKATION - ALLE SPIELE DER DEUTSCHEN (21./22.4.)

Herren-Einzel, Gruppe 4
Bastian Steger - Andrei Putuntica MDA 4:0 (6,4,9,4)
Bastian Steger - Salah Albalushi UAE Montag, 12 Uhr, Tisch 4 - Livestream
Der Gruppensieger erreicht das Hauptfeld

Herren-Einzel, Gruppe 15
Dang Qiu - Mattias Mongiusti SMR 4:0 (9,5,4,0)
Dang Qiu - Alex Naumi FIN Montag, 12 Uhr, Tisch 15
Der Gruppensieger erreicht das Hauptfeld

Damen-Einzel, Gruppe 5
Kristin Lang - Marta Santos POR 4:0 (9,12,9,6)
Kristin Lang - Reelica Hanson EST Montag, 11.15 Uhr, Tisch 5 - Livestream
Die Gruppensiegerin erreicht das Hauptfeld

Herren-Doppel
1. Qualifikationsrunde
Dang Qiu/Bastian Steger spielfrei

2. Qualifikationsrunde
Dang Qiu/Bastian Steger - Sieger Cameron Niall SCO/Jordan Wykes JEY vs Mawussi Agbetoglu/Kokou Dodji Fanny TOG Montag, 15.30 Uhr, Tisch 15
Die Sieger der 2. Qualifikationsrunde erreichen das Hauptfeld

Gemischtes Doppel
1. Qualifikationsrunde

Dang Qiu/Nina Mittelham - Robin Devos/Margo Degraef BEL 3:0 (6,6,6)

2. Qualifikationsrunde
Sieger Dang Qiu/Nina Mittelham - Tomislav Kolarek/Mateja Jeger CRO 3:1 (6,-6,8,8)
Die Sieger der 2. Qualifikationsrunde erreichen das Hauptfeld

MONTAG, 22.4.: DIE SPIELE DER DEUTSCHEN IN CHRONOLOGISCHER FOLGE 

 

11.15 Uhr: Damen-Einzel, Gruppe 5
Kristin Lang - Reelica Hanson EST Tisch 5 - Livestream

12 Uhr: Herren-Einzel, Gruppe 4

Bastian Steger - Salah Albalushi UAE Tisch 4 - Livestream

12 Uhr: Herren-Einzel, Gruppe 15

Dang Qiu - Alex Naumi FIN Tisch 15

15.00 Uhr: Herren-Doppel, 2. Qualifikationsrunde

Dang Qiu/Bastian Steger - Sieger Cameron Niall SCO/Jordan Wykes JEY vs Mawussi Agbetoglu/Kokou Dodji Fanny TOG 15.30 Uhr, Tisch 15

18.00 Uhr: Gemischtes Doppel, 1. Hauptrunde (64)
Dang Qiu/Nina Mittelham – Cedric Nuytinck/Lisa Lung BEL, Tisch 26
Patrick Franziska/Petrissa Solja – Denis Ivonin/Yana Noskova RUS, Tisch 21

19.00 Uhr: Damen-Doppel, 1. Hauptrunde (64)
Kristin Lang/Nina Mittelham – N.N.
Chantal Mantz/Sabine Winter – N.N.

19.45 Uhr: Herren-Doppel, 1. Hauptrunde (64)
Timo Boll/Patrick Franziska – N.N.
ggf. Qiu Dang/Bastian Steger – N.N.

20.45 Uhr: Gemischtes Doppel, 2. Hauptrunde (32)
ggf. Qiu/Mittelham – Lubomir Pistej/Barbora Balazova SVK oder Jesus Cantero/Maria Xiao ESP
ggf. Franziska/Solja – Samuel Kaluzny/Tatiana Kukulkova SVK oder Gaston Alto/Ana Codina ARG



DAS SPIELSYSTEM

  • Die erste Hauptrunde im Herren- und Damen-Einzel wird mit jeweils 128 Spieler/innen ausgetragen. Die erste Hauptrunde im Herren-Doppel, Damen-Doppel und gemischten Doppel wird mit jeweils 64 Duos ausgetragen.
  • In den Einzelwettbewerben werden jeweils 64 Spieler gesetzt, 64 weitere müssen in die Qualifikation.
  • In den Doppelwettbewerben werden jeweils 32 Paare gesetzt, hinzu kommen 32 ungesetzte Paare aus der Qualifikation.
  • Alle Einzelbegegnungen des Hauptfelds sowie der Qualifikation werden auf vier Gewinnsätze (maximal sieben Sätze) gespielt.
  • Doppelbegegnungen der Qualifikation werden auf drei Gewinnsätze (maximal fünf Sätze) gespielt.
    Doppelbegegnungen des Hauptfelds werden auf vier Gewinnsätze (maximal sieben Sätze) gespielt

 

DIE DEUTSCHE DELEGATION IN BUDAPEST

Herren-Einzel: Timo Boll (Borussia Düsseldorf), Dimitrij Ovtcharov (Fakel Orenburg, Russland), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT), Dang Qiu (ASV Grünwettersbach), Bastian Steger (SV Werder Bremen)
Herren-Doppel: Timo Boll/Patrick Franziska, Dang Qiu/Bastian Steger
Damen-Enzel: Petrissa Solja (TSV Langstadt 1909), Nina Mittelham (ttc berlin eastside), Sabine Winter, Kristin Lang (beide SV DJK Kolbermoor)
Damen-Doppel: Kristin Lang/Nina Mittelham, Chantal Mantz (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim)/Sabine Winter
Gemischtes Doppel: Patrick Franziska/Petrissa Solja, Dang Qiu/Nina Mittelham

Trainerteam und sportliche Delegation: Richard Prause (Sportdirektor), Jie Schöpp (Bundestrainerin Damen), Wan Guohoui (Co-Trainer Damen), Jörg Roßkopf (Bundestrainer Herren), Lars Hielscher (Co-Trainer Herren), Sascha Nimtz (IAT Leipzig, Wissenschaftskoordinator), Rainer Kruschel (Delegationsleiter)

Medizinisches Team: Dr. Antonius Kass (Teamarzt), Christian Zepp (Team-Psychologe), Peter Heckert und Annette Zischka (Physiotherapeuten, OSP Hessen in Frankfurt am Main)

Schiedsrichterin: Kerstin Duchatz (Bochum)

LINKS

Links WM 2019


Aktuelle WM-Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
WM Sponsoren & Partner 18.05.2019

ITTF bricht mit der WM in Budapest mediale Rekorde

Fernsehzeiten, Livestreaming und Aufrufe in den sozialen Medien sind so hoch wie nie. Am Freitag hat der Weltverband die Zahlen für Fernsehen und Online-Medien veröffentlicht.
weiterlesen...
European Games 15.05.2019

European Games: Boll, Solja und Co. auf der Jagd nach den Olympia-Tickets

Endgültige Nominierung erfolgt. In den Einzel-, Team- und Mixed-Wettbewerben geht es um die ersten direkten Startplätze für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.
weiterlesen...
WM 09.05.2019

WM 2019: Die besten Ballwechsel der Deutschen

Wir haben in Budapest auch ein paar Ballwechsel direkt von der Bande filmen können. Die besten Rallys der Deutschen, die wir vor die Linse bekommen haben - natürlich mit Timo Boll!
weiterlesen...
WM 01.05.2019

Schweden feiert seinen WM-Helden / Ma Long zurück in China

Mehrere Tausend Menschen kamen im Park zusammen, Sprechchöre, Blaskapelle, ein Chor, es gab eine Rede des stolzen Bürgermeisters – es war ein würdiger Empfang für Mattias Falck in seiner Wahl-Heimatstadt Halmstadt. „Es ist immer noch ein bisschen unwirklich für mich“, sagte der WM-Zweite.
weiterlesen...
WM Ranglisten 29.04.2019

Weltrangliste: Weltmeister ist zurück im Konzert der Besten

Sein Titel-Gewinn von Budapest macht sich für Weltmeister Ma Long auch in der Weltrangliste bemerkbar. Nach sechsmonatiger Abwesenheit im Konzert der Besten wird der Chinese im Mai-Ranking des Weltverbands ITTF wieder in den Top 10 geführt.
weiterlesen...
WM 29.04.2019

ETTU: Team-EM 2021 in Cluj, Olympia-Quali in Moskau

Im Rahmen der 55. Weltmeisterschaften fanden ein außerordentlicher Kongress der Europäischen Tischtennis-Union (ETTU) sowie Sitzungen des Executive Boards statt. Vorbereitet wurden u.a. Anträge für den ordentlichen Kongress der ETTU im Rahmen der Europameisterschaften in Nantes im September (2.-8.9.).
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH