Petrissa Solja (Foto: ms)

Women's World Cup: Achtelfinal-Aus für Petrissa Solja/Viertelfinale mit Sabine Winter um 2.40 Uhr live auf itTV

ms 08.10.2016

Frankfurt/Philadelphia. Beim mit 150.000 Dollar dotierten Women's World Cup in Philadelphia hat die Berlinerin Petrissa Solja den Einzug in die Runde der besten Acht verpasst. Die Vorjahresdritte unterlag am Abend Spaniens Europe-Top16-Siegerin Shen Yanfei in sechs Sätzen.Somit spielt Sabine Winter (Kolbermoor) um 2.40 Uhr heute Nacht im Viertelfinale als einzige Deutsche um den Einzug in das Halbfinale, nachdem sie gestern Nacht in den ersten Achtelfinalbegegnungen Südkoreas Mixed-Weltmeisterin Yang Haeun nach einem 0:3-Satzrückstand noch bezwungen hatte. Winters Match gegen die Turnierfavoritin Feng Tianwei (Singapur) wird live im Internetfernsehen itTV des Weltverbands übertragen. "Ich habe noch nie gegen sie gewonnen. Aber mal schaun, was geht. Ich bin topmotiviert."

Solja nutzte wichtige 2:1-Führung nicht zu ihrem Vorteil

"Eigentlich habe ich gut angefangen", kommentierte Petrissa Solja ihr Duell mit der unorthodox spielenden Europe-Top16-Gewinnerin aus Spanien, "aber ich wusste natürlich, dass sie etwas ändern wird." Nach einem 11:5 und 5:11 sah es auch im dritten Satz nach Vorteilen für die gebürtige Chinesin aus, doch Solja machte mit einer fulminanten Zwischenspurt aus einem 1:7 noch ein 11:9. "Die 2:1-Führung nach Rückstand, das war meine Chance. Da hätte ich mehr draus machen müssen." Doch die olympische Silbermedaillengewinnerin mit der DTTB-Auswahl fand nie wirklich ihren Rhythmus und meinte selbstkritisch: "Ich habe meistens sehr frühe, relativ einfache Fehler gemacht, teilweise auch bei Rückschlägen. Und wenn der Ball mal lief, war sie irgendwie immer da - egal ob auf Vorhand, Rückhand oder in der Mitte."

Die Nachwirkungen von Rio de Janeiro lassen Solja und andere Topathleten, die zu Medaillengewinnern wurden, in diesem Jahr später zur Topfom finden als üblich. "Nach der Rückkehr von Olympia hatte ich sehr viele Termine. Ich habe noch nicht soviel trainiert und international war das jetzt mein erster Wettkampf. Hätte ich früher gewusst, dass ich spiele, hätte ich mich auch gezielter vorbereiten können." Die Weltranglisten-16. war erst spät für Olympiasiegerin Ding Ning (China) in das Turnier gerückt. Solja blickt aber bereits wieder nach vorne: Die nächsten Tage will Solja nun zum intensiven Training und zur Vorbereitung auf die Einzel-Europameisterschaften nutzen, die bereits vom 18.-23. Oktober in Budapest ausgetragen werden. Petrissa Solja: "Ich bin ganz optimistisch, dass es dann besser läuft."

 

Zum Internetfernsehen itTV mit Livestreaming

Zum Live Scoring

Zu den Ergebnissen

 

DIE DUELLE IM VIERTELFINALE IN DER NACHT VON SAMSTAG AUF SONNTAG

02.40 Uhr: Sabine Winter GER - Feng Tianwei SIN 

03.30 Uhr: Mima Ito JPN - Miu Hirano JPN

01.00 Uhr: Shen Yanfei ESP - Tie Yana HKG

01.50 Uhr:  Siegerin Cheng TPE vs Zhang USA - Liu Jia AUT

Zu den Ergebnissen

DIE ERGEBNISSE/SPIELE IM ACHTELFINALE AM SAMSTAG

Feng Tianwei SIN - Dina Meshref EGY 4:0 (9,8,6,5)

Sabine Winter GER - Yang Haeun KOR 4:3 (-10,-9,-10,8,10,4,7)

Miu Hirano JPN - Elizabeta Samara ROU 4:2 (9,4,-3,9,-7,8)

Mima Ito JPN - Sofia Polcanova AUT 4:2 (-8,9,-7,8,11,8)

Petrissa Solja GER - Shen Yanfei ESP 2:4 (5,-5,9,-8,-4,-2)

Tie Yana HKG HKG - Jiang Huajun HKG 4:1 (7,9,6,-7,9)

Liu Jia AUT - Georgina Pota HUN 4:1 (9,-8,9,8,9)

22.30 Uhr: Cheng I-Ching TPE - Lily Zhang USA

Zu den Ergebnissen

 

DIE SPIELE UND ERGEBNISSE DER VORRUNDE

Gruppe A

1. Elizabeta Samara ROU 2:0, 2. Shen Yanfei ESP 1:1, 3. Wu Yue USA 0:2

Samara - Wu 4:2

Samara - Shen 4:0

Shen - Wu 4:0

Gruppe B

1. Georgina Pota HUN 2:0, 2. Dina Meshref EGY 1:1, 3. Zhenhua Dederko AUS 0:2

Pota - Dederko 4:0

Pota - Meshref 4:1

Meshref - Dederko 4:0

Gruppe C

1. Jiang Huajun HKG 2:0, 2. Sofia Polcanova AUT 1:1, Lady Ruano COL 0:2

Jiang - Ruano 4:0

Jiang - Polcanova 4:2 

Polcanova - Ruano 4:0

Gruppe D

Endstand: 1. Sabine Winter GER 1:0, 2. Lily Zhang USA 0:1

Winter GER - Zhang 4:1 (2,-8,8,8,7)

Alle Ergebnisse

DIE SETZUNGSLISTE (AUF BASIS DER OKTOBER-WELTRANGLISTE)

Positionen 1 bis 4

Feng Tianwei SGP, Weltrangliste: 6 

Cheng I-Ching TPE, 8

Mima Ito JPN, 11

Petrissa Solja GER, 16


Positionen 5 bis 8

Miu Hirano JPN, 17

Tie Yana HKG, 18

Liu Jia AUT, 21

Yang Haeun KOR, 28


Positionen 9 bis 19

Elizabeta Samara ROU, 32

Georgina Pota HUN, 34

Jiang Huajun HKG, 39

Sabine Winter GER, 56

Shen Yanfei ESP, 57

Sofia Polcanova AUT, 63

Lily Zhang USA, 100

Dina Meshref EGY, 120

Wu Yue USA, 142

Zhenhua Dederko AUS, 162

Lady Ruano COL, 223

 

weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 19.01.2019

Hungarian Open: Chinas Demonstration der Stärke

Den Auftakt zur World Tour 2019 hat China für eine beeindruckende Demonstration seiner Stärke genutzt. Am WM-Austragungsort Budapest sicherte sich das Reich der Mitte bei den mit 170.000 Dollar dotierten Hungarian Open durch Lin Gaoyuan, Chen Meng, Liang Jingkun/Xu Xin, Wang Manyu/Zhu Yuling und Xu Xin/Liu Shiwen in souveräner Manier alle fünf Titel.
weiterlesen...
World Tour 18.01.2019

Hungarian Open für DTTB-Asse vorzeitig beendet

Die mit 170.000 Dollar dotierten Hungarian Open sind seit dem Nachmittag für die Asse des Deutschen Tischtennis-Bundes beendet. Petrissa Solja und Shan Xiaona ereilte im Einzel-Achtelfinale das Aus, im Doppel verpasste das Duo Benedikt Duda/Ruwen Filus eine Medaille nur knapp. Zwei vorgesehene Auftritte von Patrick Franziska mussten am Morgen abgesagt werden. Der Saarbrücker erkrankte über Nacht und konnte weder sein Achtelfinalmatch im Einzel noch das Mixed-Viertelfinale an der Seite von Petrissa Solja bestreiten.
weiterlesen...
World Tour 18.01.2019

Hungarian Open: Die Ergebnisse der Deutschen am Freitag

Bei den mit 170.000 Dollar dotierten Hungarian Open bestreiten heute Petrissa Solja und Shan Xiaona heute im Einzel ihre Achtelfinalmatches. Außerdem spielen Benedikt Duda/Ruwen Filus im Herren-Doppel um eine Medaille. Patrick Franziska, der ebenfalls im Einzel für das Achtelfinale qualifiziert war und am Abend gegen Vladimir Samsonov (Weißrussland) hätte antreten müssen, ist hingegen mit gesundheitlichen Problemen aus dem Turnier ausgestiegen.
weiterlesen...
World Tour 17.01.2019

Hungarian Open: Franziska, Solja und Shan im Achtelfinale

Bei den mit 170.000 Dollar dotierten Hungarian Open haben Patrick Franziska, Petrissa Solja und Shan Xiaona im Einzel das Achtelfinale erreicht. Im Mixed und im Herren-Doppel spielen mit Franziska/Solja und Benedikt Duda/Ruwen Filus zudem zwei DTTB-Duos am Freitag um eine Medaille.
weiterlesen...
World Tour 17.01.2019

Hungarian Open: Die Ergebnisse der Deutschen am Donnerstag

Der an Position sieben gesetzte Patrick Franziska und die Qualifikanten Benedikt Duda, Qiu Dang, Petrissa Solja und Shan Xiaona kämpfen heute bei den mit 170.000 Dollar dotierten Hungarian Open um den Einzug in das morgige Achtelfinale. Im den drei Doppelkonkurrenzen spielen die Duos Benedikt Duda/Ruwen Filus, Shan Xiaona/Sabine Winter und Patrick Franziska/Petrissa Solja um den Einzug in die Runde der besten Acht, die ebenfalls am Freitag ausgetragen wird.
weiterlesen...
World Tour 16.01.2019

Hungarian Open: Fünf DTTB-Asse im Hauptfeld

Zum Auftakt der World Tour 2019 wird der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) bei den Hungarian Open mit insgesamt fünf Spielern am Donnerstag im Hauptfeld vertreten sein. Bei dem 170.000-Dollar-Turnier musste nur der Saarbrücker Patrick Franziska nicht durch die Mühlen der Qualifikation, die Benedikt Duda, Qiu Dang, Petrissa Solja und Shan Xiaona am Dienstag und Mittwoch unbeschadet überstanden.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH