Anzeige
Nina Mittelham (Foto: MS)
Boll im Achtelfinale gegen Lebrun, Ovtcharov gegen Calderano und Qiu gegen Jang

WTT Champions Chongqing: Franziska und Mittelham scheitern in Runde 1

MS 31.05.2024

Chongqing. Dem glänzenden Auftakt mit drei deutschen Siegen folgten heute beim mit 800.000 Dollar dotierten WTT Champions Chongqing (30. Mai bis 3. Juni) zwei Niederlagen. Der Weltranglistenneunte Patrick Franziska verlor die Halbfinal-Revanche des Saudi Smash gegen den in Dschidda noch von ihm bezwungenen Südkoreaner Jang Woojin mit 1:3. Die EM-Zweite Nina Mittelham musste überraschend der Thailänderin Orawan Paranang zu einem Fünfsatzerfolg gratulieren. Gestern hatten hingegen Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Dang Qiu mit Erstrundensiegen den Einzug in das morgige Achtelfinale geschafft. Der Livestream des Turniers kann beim kostenpflichtigen Anbieter DYN verfolgt werden.

Nina Mittelham ein gutes Stück von ihrer Bestform entfernt

Vor allem die Niederlage der Weltranglisten-17. Nina Mittelham im Duell gegen Orawan Paranang kam unerwartet. Die Spitzenspielerin des ttc berlin eastside hatte zwar schon im Jahr 2019 einmal gegen Thailands Nummer 1 verloren, war jedoch gegen die 21 Plätze hinter ihr ihm Ranking notierte Linkshänderin als Favoritin in das zweite Duell gegangen. Die kampfstarke Asiatin leistete gegen die Europe-Top-16-Gewinnerin von 2021 jedoch nicht nur von Beginn an heftigen Widerstand, sondern nutzte auch jede Gelegenheit, Mittelham mit ihren variablen Vorhandtopspins, platzierten Rückhandschlägen und guten Rückschlägen in Verlegenheit zu bringen. Die Deutsche vermochte gegen Paranang ihre technisch und spielerische Überlegenheit nicht zu nutzen und ließ immer wieder gute Chancen zu Punktgewinnen aus. Am Ende unterlag Mittelham der Thailänderin mit 8:11, 11:6, 7:11, 11:6 und 8:11.

Patrick Franziska: Drei abgewehrte Matchbällen und ein Fehlaufschlag

Wie vor wenigen Wochen im Halbfinale des Grand Smash in Saudi Arabien wurde das Duell der Nummern neun und 13 der Welt zu einem spannenden und spektakulären Schlagabtausch. Dem Saudi-Smash-Finalisten Franziska gelang im ersten Durchgang nach einem starken Start Jang Woojins zwar bei 8:8 der Ausgleich, doch der Südkoreaner markierte die nächsten drei Punkte. Satz zwei ging mit 11:6 an den Europe-Top-16-Sieger von 2021, der selbst dann nicht seinen Rhythmus verlor, als ihm bei einer 8:4-Führung nach Meinung der Schiedsrichter ein nicht korrekt ausgeführter Vorhandaufschlag abgezählt wurde. Durchgang drei sah dann auch deshalb erneut einen dominanten Jang, weil dem Südkoreaner heute so gut wie keine leichten Fehler unterliefen.

Nach einem 5:2-Start des ebenfalls stark aufspielenden Patrick Franziska deutete bei einer 5:2-Führung des Saarländers zunächst alles auf einen Entscheidungssatz hin. Doch eine 8:2-Punkteserie des kampfstarken Asiaten änderte das Momentum zu dessen Gunsten. Bei 7:10 wehrte Patrick Franziska zwar mit spektakulären Weltklasseschlägen die ersten drei Matchbälle seines Gegners noch ab, verschenkte jedoch unmittelbar darauf seinen psychologischen Vorteil mit einem ins eigene Netz platzierten Fehlaufschlag. Das Geschenk des vierten Matchballs brachte die Vorentscheidung: Jang Woojin nutzte seinen Vorteil als Aufschläger und bejubelte Sekunden später die erfolgreiche Revanche. Patrick Franziska sprach seinem Gegner ein Lob aus: "Ich habe ja immer einige Probleme mit meinen Erstrundenspielen. Aber heute habe ich eigentlich mit einer hohen Qualität gespielt und vieles gut gemacht. Natürlich bin ich enttäuscht über die Niederlage. Aber Jang Woojin war sehr motiviert und hat ungemein stark gespielt. Selbst auf seiner ansonsten etwas anfälligeren Rückhandseite hat er heute kaum Fehler gemacht."

Der Südkoreaner verhinderte mit seinem Sieg ein deutsches Achtelfinal-Duell und steht nun anstelle von Patrick Franziska am Samstag um 16.35 Uhr Europameister Dang Qiu (Düsseldorf) gegenüber. Der Weltranglistenzwölfte hatte sich gestern in fünf Sätzen gegen den US-Amerikaner Kanak Jha behauptet.

Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov treffen auf die Nummern fünf und sechs der Welt

Dimitrij Ovtcharov, der am Donnerstag in seinem saatzverlustfreien Eröffnungseinzel gegen den Japaner Shunsuke Togami eine beeindruckende Leistung zeigte, muss am Samstag als erster Deutscher zum Achtelfinale an den Tisch. Der olympische Rekordmedaillengewinner trifft um 9.05 Uhr auf den Weltranglistensechsten Hugo Calderano. Der für Ochsenhausen in der Bundesliga spielende Brasilianer, der in der vergangenen Woche in seinem Heimatland den Contender Rio de Janeiro gewann, setzte sich heute gegen Schwedens ehemaligen WM-Zweiten Truls Möregardh durch. Dimitrij Ovtcharov sagt vor der Partie: "Ich kenne Hugo sehr gut und er mich. Es ist ein absolutes Fifty-fifty-Spiel." Die internationale Bilanz weist mit 3:2 einen leichten Vorteil für den Deutschen aus. Die beiden letzten Partien - 2024 in Goa und 2023 in Macau - gingen allerdings an den Südamerikaner.

Um 15.25 Uhr geht Timo Boll bei seinem letzten Turnier in China zum zweiten Einzel an den Tisch. Nach seinem souveränen 3:1-Auftaktsieg gegen den Dänen Jonathan Groth heißt der Gegner des Rekordeuropameisters beim Kampf um den Einzug in das Viertelfinale Felix Lebrun. Es ist das erste Aufeinandertreffen des 43-jährigen Boll mit dem 26 Jahre jüngeren Franzosen, der in der Weltrangliste auf Rang fünf notiert ist. "Felix ist einer der aufstrebenden Europäer und ich habe noch nie zuvor gegen ihn gespielt. Es wird sicherlich Spaß machen, sich mit ihm zu messen."

Alle deutschen Erstrundenergebnisse auf einen Blick
Damen-Einzel, 1. Runde (beste 32), Freitag

Nina Mittelham GER - Orawan Paranang THA 2:3 (-8,6,-7,6,-8)
Herren-Einzel, 1. Runde (beste 32), Freitag
Patrick Franziska GER - Jang Woojin KOR 1:3 (-8,6,-6,-10)
Bereits am Donnerstag ausgetragen:
Timo Boll GER - Jonathan Groth DEN 3:1 (9,7,-9,2)
Dimitrij Ovtcharov GER - Shunsuke Togami JPN 3:0 (4,9,9)
Dang Qiu GER - Kanak Jha USA 3:2 (6,7,-9,-10,4)

Die Spiele der Deutschen am Samstag
Herren-Einzel, Achtelfinale

Dimitrij Ovtcharov GER - Hugo Calderano BRA 9.05 Uhr MESZ
Timo Boll GER - Felix Lebrun FRA 15.25 Uhr
Dang Qiu GER - Jang Woojin KOR 16.35 Uhr

Zum Livestream beim kostenpflichtigen Anbieter DYN

Alle Ergebnisse auf der WTT-Homepage

Das deutsche Aufgebot beim WTT Champions Chongqing
Herren

Timo Boll (Borussia Düsseldorf), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken-TT), Dimitrij Ovtcharov (neue Saison: TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Dang Qiu (Borussia Düsseldorf)
Damen
Nina Mittelham (ttc berlin eastside)
Trainer
Lars Hielscher (DTTB-Cheftrainer Düsseldorf)

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 18.06.2024

WTT Contender Lagos: Steffen Mengel muss am Mittwoch in die Quali

Von Mittwoch bis Sonntag wird in Nigeria der mit 80.000 Dollar dotierte WTT Contender Lagos ausgetragen. Als einzige Deutsche haben Dimitrij Ovtcharov, Steffen Mengel und Ricardo Walther die Reise nach Afrika angetreten.
weiterlesen...
World Tour 15.06.2024

WTT Star Contender Ljubljana: Knappes Viertelfinal-Aus für starken Dimitrij Ovtcharov

Deutschlands Tischtennis-Asse sind beim mit 250.000 Dollar dotierten WTT Star Contender Ljubljana nicht im Halbfinale vertreten.
weiterlesen...
World Tour 15.06.2024

TT-Finals, Tag 2: Bilder des Tages

Von den Entscheidungen bei der Jugend 15, vom Tischtennisspaß für die Besucher bis hin zum Auftakt der Jugend 15 und den Leistungsklassen - auch der zweite Turniertag in der Messe der Thüringer Landeshauptstadt bei der Premiere des brandneuen nationalen Events sah Bemerkenswertes. Höhepunkte waren die Finalspiele im Einzel und Doppel bei der Jugend 19.
weiterlesen...
World Tour 14.06.2024

WTT Star Contender Ljubljana: DTTB-Quartett erreicht Achtelfinale

Deutschlands Asse sind im Gleichschritt in das Achtelfinale des mit 250.000 Dollar dotierten WTT Star Contender Ljubljana marschiert.
weiterlesen...
World Tour 13.06.2024

WTT Star Contender Ljubljana: Dang Qiu trifft erstmals auf Lim Jonghoon

Beim mit 250.000 Dollar dotierten WTT Star Contender Ljubljana steht seit dem späten Abend fest, wer die Auftaktgegner von Timo Boll, Patrick Franziska, Dimitrij Ovtcharov und Dang Qiu am Freitag sein werden.
weiterlesen...
World Tour 11.06.2024

WTT Star Contender Ljubljana: DTTB-Asse erst in Runde 2 gefordert

Der Weltranglistenneunte Patrick Franziska führt das deutsche Aufgebot beim WTT Contender Ljubljana an Ljubljana an.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum