Anzeige
Ruwen Filus jubelt (Foto: WTT)
Filus gewinnt Halbfinalkrimi gegen Shinozuka mit 15:13 im Entscheidungssatz

WTT Contender Almaty: Ruwen Filus will im Finale gegen Lin Yun-Ju weiter Vollgas geben

MS 17.09.2022

Almaty. Damit hatte er zuvor selbst nicht gerechnet: Fuldas Abwehrass Ruwen Filus hat das Endspiel des mit 75.000 Dollar dotierten WTT Contender in Almaty (Kasachstan) erreicht. Gegner im Finale ist am Sonntag um 11.45 Uhr deutscher Zeit der topgesetzte Weltranglistensiebte Lin Yun-Ju aus Taiwan, der gestern in der Runde der besten 16 Filus' Nationalmannschafts- und Vereinskollegen Fanbo Meng besiegt hatte. Das Finale ist in Deutschland im kostenpflichtigen Livestreamangebot von XYZ-Sports zu sehen.

Filus: "Ich war selbst baff, dass ich gegen Anton gewonnen habe"

Nach seinem gestrigen Erfolg über den 22 Jahre alten Chinesen Sai Linwei setzte Ruwen Filus heute seine Siegesserie im Viertelfinale in vier Sätzen gegen den Weltranglisten-20. Anton Källberg fort, bevor er am Abend mit einem beeindruckenden 4:3-Erfolg über Japans Talent Hiroto Shinozuka auch in das Endspiel einzog. "Vor allem mein Sieg über Anton Källberg kam für mich heute überraschend. Ich war selbst baff, dass ich das Match gewonnen habe. In den entscheidenden Situationen hatte ich heute auf jeden Fall das nötige Quäntchen Glück auf meiner Seite", bekannt der Hesse nach dem Aufeinandertreffen mit dem Schweden, der die letzten Begegnungen gegen den Defensivkünstler stets souverän beherrscht hatte. Källberg verspielte in dem Match eine 6:2-Vorsprung und verpasste damit die mögliche 2:1-Führung. Filus: "Anton ist etwas hektisch geworden, das konnte ich ausnutzen. Ich bin einfach nur glücklich, dass ich gewonnen habe."

Führung, Fehlaufschlag, Matchball Shinozuka - aber Filus bleibt cool

Den spielerischen Höhepunkt seiner bisherigen Auftritte in Kasachstan bot der mehrfache Mannschafts-Europameister allerdings wenige Stunden später in seinem ersten Duell mit dem erst 18 Jahre Shinozuka, der auf dem Weg in das Halbfinale unter anderem Filus' Abwehrkollegen Wang Yang (Slowakei), den Chinesen Chen Yuanyu sowie Südkoreas ehemaligen WM-Dritten Lee Sangsu ausschaltete. In einem hochklassigen Siebensatzkrimi nutzte der 34 Jahre alte Routinier gegen den U19-Mixed-Weltmeister seinen vierten Matchball zum 15:13-Erfolg im Entscheidungssatz. Filus sah sich in der dramatischen Verlängerung ebenfalls einem Matchball des Japaners gegenüber, nachdem der Hesse zuvor seine zweite eigene Chance zum Sieg mit einem Fehlaufschlag ausgelassen hatte.

Filus löste die brenzlige Situation jedoch mit Bravour und bejubelte anschließend zurecht seinen starken Auftritt: "Ich bin diesmal wirklich zufrieden mit meiner spielerischen Leistung. Mental allerdings war es im Spiel gegen Anton noch besser. In der ersten Phase habe ich schon einen Satzball im ersten Durchgang nicht nutzen können, mich dann aber gesteigert und gutes Tischtennis gespielt. Auch im letzten Satz habe ich nach anfänglichem Rückstand immer weiter gekämpft. Der Fehlaufschlag in der Verlängerung hätte natürlich nicht passieren sollen, aber ich habe nie aufgeben und wurde schlussendlich dafür belohnt. Ich freue mich riesig über den Finaleinzug."

Lin Yun-Ju ist im Finale nur auf dem Papier der uneingeschränkte Favorit

Auf dem Papier ist im morgigen Endspiel (11.45 Uhr MESZ) der Olympiavierte Lin Yun-Ju der uneingeschränkte Favorit. Taiwans Superstar ist an Position eins gesetzt und als Nummer 7 der Weltrangliste 26 Plätze vor seinem deutschen Kontrahenten notiert. Allerdings: Das bisher einzige Aufeinandertreffen verlor der Linkshänder vor einhalb Jahren mit 0:3 im Viertelfinale des WTT Star Contender in Doha, bei dem Filus erst im Endspiel Tomokazu Harimoto (Japan) unterlag. Fraglich ist jedoch derzeit noch, mit welcher Fitness Filus morgen das Endspiel bestreiten kann. Der 34-jährige bemerkte heute schon beim Einspielen die hohen Belastungen der letzten Tage in seinem Schlagarm, anschließend kamen gegen Shinozuka noch einmal sieben umkämpfte Sätze hinzu. Filus: "Nach dem harten intensiven Match weiß ich jetzt noch nicht genau, wie sich mein Arm morgen anfühlen wird. Ich muss jetzt einmal die Nacht abwarten, hoffe aber, ich bekomme keine größeren Probleme. Ich bin aber im Moment guter Dinge, dass ich im Finale weiter Vollgas geben kann."

Sonntag
Herren-Einzel, Finale

Ruwen Filus - Lin Yun-Ju TPE 4:3 (-7,-10,-7,7,9,5,7)
Damen-Einzel, Finale
Hina Hayata JPN - Fu Yu POR 4:1 (8,-8,5,6,7)


Samstag
Herren-Einzel, Halbfinale

Ruwen Filus - Hiroto Shinozuka JPN 4:3 (-13,9,-6,7,5,-8,13)
Lin Yun-Ju TPE - Liang Yanning CHN 4:1 (6,-11,7,8,1)
Viertelfinale
Ruwen Filus - Anton Källberg SWE 3:1 (9,-5,8,9)

Links zu den Ergebnissen und Auslosungen

WTT Contender Almaty
Streaming auf XYZ-Sports (Tisch 1, ab 15. September)
WTT-Streaming auf Youtube (Tische 2, 3 und 4)
Zur Homepage von WTT

Das DTTB-Aufgebot in Almaty
Herren-Einzel: Ruwen Filus, Fanbo Meng; Qualifikation: Cedric Meissner
Damen-Einzel: Yuan Wan
Damen-Doppel: Yuan Wan / Pauline Chasselin FRA
Mixed: Yuan Wan/Cedric Meissner

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 17.09.2022

WTT Contender Almaty: Ruwen Filus spielt nach Sieg über Källberg um den Einzug ins Finale

Ruwen Filus steht im Halbfinale des WTT Contender in Almaty (Kasachstan). Nach seinem überraschenden Erfolg über den Schweden Anton Källberg kämpft das Fuldaer Abwehrass nun um 15.45 Uhr deutscher Zeit gegen den Japaner Hiroto Shinozuka um den Einzug in das Finale.
weiterlesen...
World Tour 16.09.2022

WTT Contender: Ruwen Filus erreicht in Almaty das Viertelfinale

Ruwen Filus hat beim WTT Contender in Almaty das Viertelfinale erreicht. Das Fuldaer Abwehrass spielt nun am Samstag um 8 Uhr gegen den Schweden Anton Källberg um den Einzug in das Halbfinale.
weiterlesen...
World Tour 15.09.2022

WTT Contender: Meng besiegt Geraldo und fordert im Achtelfinale Lin Yun-Ju heraus

Nach guten Leistungen am ersten Hauptrundentag wird der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) am Freitag beim WTT Contender in Almaty durch Ruwen Filus, Fanbo Meng und Yuan Wan im Achtelfinale der Einzel-Wettbewerbe vertreten sein.
weiterlesen...
World Tour 14.09.2022

WTT: Fanbo Meng startet gegen Joao Geraldo

Mit drei deutschen Spielern wird der DTTB im Hauptfeld des WTT Contender in Almaty vertreten sein.
weiterlesen...
World Tour 11.09.2022

WTT Contender: Vier DTTB-Asse in Almaty am Start

Mit nur einem kleinen Aufgebot reist der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) zum WTT Contender nach Almaty.
weiterlesen...
World Tour 09.09.2022

WTT Contender: Nina Mittelham unterliegt Chen Xingtong im Viertelfinale

Als letzte Vertreterin des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) ist Nina Mittelham im Viertelfinale des mit 75.000 Dollar dotierten WTT Contender in Maskat ausgeschieden.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum