Anzeige
Stürmte in die vierte Runde: Dang Qiu (Foto: MS)
Sabine Winter in der dritten Qualifikationsrunde ausgeschieden

WTT Contender: Dang Qiu bezwingt den EM-Zweiten Ionescu

MS 02.03.2021

Doha. Nach einem bemerkenswerten 3:0-Erfolg über den EM-Zweiten Ovidiu Ionescu (Rumänien) steht der Grünwettersbacher Dang Qiu dicht vor dem Einzug in das 32-köpfige Hauptfeld des mit 200.000 Dollar dotierten WTT Contender in Doha. Die Entscheidung fällt am Nachmittag um 15.20 Uhr deutscher im Duell mit dem Iraner Noshad Alamyan. In Qualifikationsrunde drei ausgeschieden ist hingegen am Vormittag die Schwabhausenerin Sabine Winter. 

Überraschend klare Sache statt engem Ding

Zu seiner eigenen Überraschung wurde es nicht das gestern noch prognostizierte "enge Ding" zwischen Rumäniens Finalisten der Europameisterschaften 2018 und dem deutschen Portugal-Open-Gewinner von 2020. Nach dem 3:0-Auftakterfolg über den Belgier Florent Lambiet blieb Dang Qiu auch heute in seinem ersten Aufeinandertreffen mit Ionescu ohne Satzverlust und dominierte nach umkämpften ersten Durchgang (11:8) die Sätze zwei und drei mit 11:6 und 11:4. "Da lag ich gestern tatsächlich mit meiner Einschätzung komplett falsch, aber den Sieg nehme ich natürlich auch gerne in dieser Deutlichkeit mit", meinte Dang Qiu augenzwinkernd nach seinem Erfolg: "Ich habe sehr gut gespielt und dadurch hat Ovi gar nicht nicht erst zu seinem System gefunden."

Dem Schwaben fehlt nun nur noch ein Erfolg, um einen der nur acht freien Plätze im Hauptfeld zu erreichen. Gegner in der entscheidenden Partie ist der Weltranglisten-74. Noshad Alamyan. Der Iraner behauptete sich heute ebenfalls klar in drei Sätzen gegen Kasachstans Nummer 46 der Welt, Kirill Gerassiminko. Dan Qiu weiß um die Schwere der Aufgabe, gegen den Linkshänder gespielt hat der Weltranglisten-53. aber bislang noch nie: "Das ist auch wieder eine Erstbegegnung für mich. Er ist  ein kleiner Exot unter den Spielern, hat super Aufschläge, macht viele Handswitches und spielt dann mit der rechten Hand weiter. Alamyan ist ein sehr unorthodoxer Gegner, da ist es noch wichtiger, hochkonzentriert zu sein."

Im Falls eines Sieges steht Qiu Dang als fünfter deutscher Spieler im Hauptfeld, das morgen seinen Spielbetrieb aufnimmt. Der Weltranglistenzwölfte Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Russland) und Benedikt Duda (Bergneustadt) sowie bei den Damen die Deutsche Meisterin Nina Mittelham und Shan Xiaona (beide Berlin) zählen in Doha zu den jeweils 24 gesetzten Assen.

Sabine Winter: "Meine Wehwehchen etwas auskurieren"

Sabine Winter hatte zwar trotz gesundheitlichem Handikap gestern ihr Auftakteinzel gegen die Ungarin Szanda Pergel klar gewonnen, gegen die Taiwanesin Liu Hsing-Yin konnte sie die Einschränkungen durch eine gebrochene Rippe und ihren nach einem Trainingsunfall geschwollenen Daumen aber nicht mehr kompensieren. "Am Anfang des Matches hat sie mich überrollt", kommentierte die zweimalige Doppel-Europameisterin das 2:11, 6:11 und 11:13, das allerdings nur im ersten Satz wirklich deutlich ausfiel. "Im zweiten Satz habe ich schon gemerkt, dass ich spielerisch herankomme, da hat gar nicht so viel gefehlt. Aber am Ende musste ich ein paar Netzroller hinnehmen, deshalb schaut das Satzergebnis deutlich aus. Der dritte Durchgang war dann vollkommen offen, das hätte auch meiner werden können. Schade, bei 'best of five' hätte es dann vielleicht nochmal richtig spannend werden können." Das Fazit von Sabine Winter: "Spielerisch war es keine Topleistung, aber auch keine Katastrophe. Ich werde jetzt versuchen, in den nächsten Tagen meine Wehwehchen etwas auszukurieren, aber sicherlich vor dem Star Contender auch noch eine Trainingseinheit einlegen."

Livestream und Ergebnisse

Wer bewegte Bilder von der WTT-Premiere sehen möchte, der muss sich für die Qualifikation auf den Youtube-Kanal der Veranstalter begeben und kann dort die Tische 2 bis 4 sehen. Tisch 1 des Hauptturniers wird ab kommenden Mittwoch stets über die neue WTT Website übertragen, auf der auch Auslosungen, Ergebnisse und Informationen eingesehen werden können.



Die Spiele der Deutschen am Dienstag
(die Gewinner der 4. Qualifikationsrunde erreichen das Hauptfeld)
Herren-Einzel, 3. Runde
Dang Qiu - Ovidiu Ionescu ROU 3:0 (8,6,4)
Damen-Einzel, 3. Runde
Sabine Winter - Liu Hsing-Yin TPE 0:3 (-2,-6,-11)
Herren-Einzel, 4. Runde
Dang Qiu - Noshad Alamyan IRI 15.20 Uhr, Tisch 6


WTT Contender: Livestreaming, Ergebnisse, Fakten


WTT-Premiere in Katar mit 12 DTTB-Assen

WTT: China und Solja sagen Middle East Hub ab

WTT: Patrick Franziska startet mit wildcard in Katar

WTT-Auftakt im März mit mindestens 11 DTTB-Assen

WTT-Contender-Series: Kürzere Spiele und reduzierte Top-20-Plätze



Das DTTB-Aufgebot
in Doha

WTT Contender, 3.-6.3. (Qualifikation 28.2.-2.3.)

Hauptfeld Einzel:
Herren: Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Russland/WR 12), Benedikt Duda (Bergneustadt/WR 38)
Damen: Nina Mittelham (Berlin/WR 39), Shan Xiaona (Berlin/WR 43)
Qualifikation Einzel:
Herren: Ruwen Filus (Fulda-Maberzell/WR 42), Dang Qiu (Grünwettersbach/WR 53), Ricardo Walther (Düsseldorf/WR 89)
Damen: Sabine Winter (Schwabhausen/WR 126), Yuan Wan (Kolbermoor/WR 163), Chantal Mantz (Bingen/WR 197)
Trainer
Jörg Roßkopf (Herren-Bundestrainer), Lars Hielscher (Herren Assistenztrainer), Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin)
Physiotherapeut
Peter Heckert (Olympiastützpunkt Hessen)

WTT Star Contender, 8.-13.3. (Qualifikation 6./7.3.)
Hauptfeld
Herren: Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Russland/WR 12), Patrick Franziska (Saarbrücken/WR 16), Benedikt Duda (Bergneustadt/WR 38), Ruwen Filus (Fulda-Maberzell/WR 42)
Damen: Han Ying (Tarnobrzeg, Polen/WR 22), Nina Mittelham (Berlin/WR 39), Shan Xiaona (Berlin/WR 43)
Qualifikation
Herren: Dang Qiu (Grünwettersbach/WR 53), Ricardo Walther (Düsseldorf/WR 89)
Damen: Sabine Winter (Schwabhausen/WR 126), Yuan Wan (Kolbermoor/WR 163), Chantal Mantz (Bingen/WR 197)
Trainer
Jörg Roßkopf (Herren-Bundestrainer), Lars Hielscher (Herren Assistenztrainer), Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin)
Physiotherapeut
Peter Heckert (Olympiastützpunkt Hessen)

weitere Artikel aus der Rubrik
Turniere 21.04.2021

Düsseldorf Masters: Welcher Youngster folgt auf Källberg und Ovtcharov?

Gerieten die beiden ersten Ausgaben des Düsseldorf Masters zu einer Beute der Weltklasseakteure Anton Källberg (Schweden/Borussia Düsseldorf) und Dimitrij Ovtcharov, so kommt es beim dritten Turnier am Sonntag ab 10 Uhr zu einem spannenden Titelrennen ausschließlich der starken deutschen Nachwuchsspieler.
weiterlesen...
Turniere 18.04.2021

Düsseldorf Masters: Ovtcharov gewinnt Finale gegen Duda

Dimitrij Ovtcharov heißt der Sieger der zweiten Ausgabe des Düsseldorfer Masters 2021. Der Weltranglistenneunte besiegte in einem deutschen Finale die Nummer 41 der Welt, Benedikt Duda.
weiterlesen...
Turniere 14.04.2021

Düsseldorf Masters mit Ovtcharov, Duda, Pitchford und Karlsson

War das Auftaktturnier mit Anton Källberg (Schweden) und Omar Assar (Ägypten) vor drei Tagen bereits überaus prominent besetzt, so ist das Starterfeld beim zweiten Düsseldorf Masters noch hochkarätiger.
weiterlesen...
Turniere 11.04.2021

Düsseldorf Masters: Sieg für Källberg, Überraschung durch Oehme

Anton Källberg heißt der Sieger des Auftaktturniers des Düsseldorf Masters 2021. Der für Borussia Düsseldorf spielende Skandinavier setzte sich im Finale mit 3:1 gegen Afrikameister Omar Assar durch.
weiterlesen...
Turniere 07.04.2021

Düsseldorf Masters 2021: Jeden Sonntag Tischtennis vom Feinsten

Zehn Monate nach seiner erfolgreichen Premiere feiert die Turnierserie Düsseldorf Masters ihre Fortsetzung. Auch 2021 sind wieder deutsche und internationale Weltklassespieler vertreten, der Austragungsmodus hingegen wurde verändert.
weiterlesen...
Turniere 18.03.2021

Pandemie: ITTF verzichtet auf Nullpunktewertung beim WTT China Hub

Der Weltverband ITTF informierte in dieser Woche die nationalen Spitzenverbände über zwei wichtige Entscheidungen des Ressorts Weltrangliste.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH