Anzeige
Nina Mittelham (Foto: WTT)
Benedikt Duda und Ricardo Walther im Achtelfinale knapp ausgeschieden

WTT Contender: Starke Nina Mittelham steht im Viertelfinale

MS 08.09.2022

Maskat. Als einzige Vertreterin des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) hat Nina Mittelham beim mit 75.000 Dollar dotierten WTT Contender in Maskat die Runde der besten Acht erreicht. Benedikt Duda und Ricardo Walther ereilte hingegen im Achtelfinale das Aus.  

Nina Mittelham trifft starker Leistung gegen Lee Zion

Einen Tag nach ihrem 3:0-Erfolg über die indische Materialspielerin Ayhika Mukherjee hat sich die Weltranglisten-13. Nina Mittelham im Achtelfinale des Muscat Contender mit einem sehenswerten  3:1 über die Südkoreanerin Lee Zion in die umittelbare Nähe der Medaillenränge katapultiert. Die EM-Zweite von München, die nach auskurierter Sehenentzündung im Schlagarm erstmals wieder ein Turnier bestreitet, ließ gegen die Nummer 63 der ITTF-Notierung in keiner Phase des Spiels wirklich etwas anbrennen, auch wenn es in der Endphase des Spiels noch einmal ein wenig knapper wurde. Mittelham erklärt, warum dies passierte: "Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Ich habe auch relativ gut angefangen und heute schon wesentlich besser gespielt als gestern, obwohl ich zum Ende ein klein wenig die Konzentration verloren habe. Aber ich habe ja bislang auch noch nicht so viel trainiert nach meiner Verletzungspause, deshalb sind die Matches noch etwas schwierig für mich. Aber ich starte ich ja bei diesem Turnier, damit genau das wieder besser wird. Heute hat es jedenfalls schon gut geklappt." Die im Oman an Position drei gesetzte Europe-Top-16-Siegerin von 2021 trifft am Freitag im Viertelfinale auf die Weltranglisten-20. Chen Xingtong, die am Sonntag mit ihrem Titelgewinn beim WTT Feeder in Panashgyurite (Bulgarien) ihre aktuell gute Form unter Beweis stellte. Mittelham geht ganz entspannt in ihren erstes Einzel-Vergleich mit der Chinesin: "Gegen Chen Xingtong habe ich noch nie gespielt. Mal schauen, was das morgen wird."

Auch Benedikt Duda unterliegt Liang: "In dem Spiel war viel mehr drin"

Der hierzulande weitgehend unbekannte Liang Yanning hat nach seinem gestrigen Erfolg über den Weltranglisten-13. Patrick Franziska heute auch den Medaillenhoffnungen von Benedikt Duda ein Ende bereitet. Der Bergneustädter unterlag dem 21 Jahre alten Chinesen, der nach wenigen Turnierauftrittfen derzeit in der Welt noch an Position 517 gelistet ist, in einem Match voller spektakulärer Ballwechsel mit 9:11, 8:11, 11:17 und 13:15. Im vierten Durchgang stand der Deutsche Meister des Vorjahres dicht vor dem Ausgleich, ließ jedoch zwei Satzbälle ungenutzt. Der ehrgeizige Weltranglisten-36., der gestern Japans ehemaligen Top-Ten-Spieler Koki Niwa besiegt hatte, haderte gleich mit mehren Chancen, die er im Matchverlauf nicht zu seinem Vorteil nutzen konnte: "Es war zwar ein ganz gutes Match, aber die Niederlage ist doch ziemlich ärgerlich. Bei 9:9 im ersten Satz spiele ich zwei lange Aufschläge von ihm nicht einmal auf den Tisch, im vierten Satz habe ich bei 8:6 und 9:8 dreimal eine Rückhanderöffnung gut liegen und mache nichts draus, dazu kommen dann noch die zwei vergebenen Satzbälle. In dem Spiel war heute viel mehr drin. Aber es hilft nichts: Ich muss weiter hart arbeiten, um es dann hoffentlich beim nächsten Mal wieder besser zu machen."

Ricardo Walther nach dem 1:3 gegen Kanak Jha: "Kleinigkeiten waren entscheidend"

Es war das von Ricardo Walther erwartete Match auf Augenhöhe, das der Grünwettersbacher heute gegen Kanak Jha absolvierte. Am Ende der Viersatzpartie kam der Sieger beim 11:9, 9:11, 12:10 und 11:8 allerdings aus den Vereinigten Staaten. Der Weltranglisten-35., der in der Bundesliga in Diensten von Ochsenhausen steht, agierte heute in den entscheidenden Phasen einen Tick konstanter als der 41 Plätze hinter ihm notierte Deutsche. Walther, der schon gestern beim 3:2-Erfolg über den Weltranglisten-18. Lim Jonghoon (Südkorea) eine überzeugende Vorstellung geboten hatte, ließ im dritten Durchgang bei 10:9 einen Satzball zur 2:1-Führung ungenutzt und bekannte anschließend: "Es war ein schwieriges Spiel heute. Er war sehr sicher und ich hatte etwas Probleme bei seinem Aufschlag. Trotzdem hatten wir viele lange Ballwechsel, am Ende haben aber die Kleinigkeiten zu seinen Gunsten den Ausschlag gegeben. Leider konnte ich meinen Satzball zur Führung nicht nutzen, denn den vierten Satz hat er anschließend mit drei Netzbällen begonnen, so dass ich direkt mit 0:3 hinten lag. Ich konnte dann zwar noch einmal zum 8:8 ausgleichen, habe dann aber hinten heraus etwas Pech gehabt." 

Die Spiele der Deutschen am Freitag
Damen-Einzel, Viertelfinale

Nina Mittelham - Chen Xingtong CHN 11 Uhr, Tisch 1

Die Ergebnisse der Deutschen am Donnerstag
Damen-Einzel, Achtelfinale

Nina Mittelham - Lee Zion KOR 3:1 (8,7,-5,9)
Herren-Einzel, Achtelfinale
Ricardo Walther - Kanak Jha USA 1:3 (-9,9,-10,-8)
Benedikt Duda - Liang Yanning CHN 1:3 (-9,-8,7,-13)

Links zu den Ergebnissen und Auslosungen

WTT Contender Muscat
WTT-Streaming auf Youtube
Zur Homepage von WTT

Das DTTB-Aufgebot in Maskat
Herren-Einzel: Patrick Franziska, Ruwen Filus, Benedikt Duda, Ricardo Walther. Qualifikation: Fanbo Meng
Damen-Einzel: Nina Mittelham

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 17.09.2022

WTT Contender Almaty: Ruwen Filus will im Finale gegen Lin Yun-Ju weiter Vollgas geben

Damit hatte er zuvor selbst nicht gerechnet: Fuldas Abwehrass Ruwen Filus hat das Endspiel des mit 75.000 Dollar dotierten WTT Contender in Almaty (Kasachstan) erreicht.
weiterlesen...
World Tour 17.09.2022

WTT Contender Almaty: Ruwen Filus spielt nach Sieg über Källberg um den Einzug ins Finale

Ruwen Filus steht im Halbfinale des WTT Contender in Almaty (Kasachstan). Nach seinem überraschenden Erfolg über den Schweden Anton Källberg kämpft das Fuldaer Abwehrass nun um 15.45 Uhr deutscher Zeit gegen den Japaner Hiroto Shinozuka um den Einzug in das Finale.
weiterlesen...
World Tour 16.09.2022

WTT Contender: Ruwen Filus erreicht in Almaty das Viertelfinale

Ruwen Filus hat beim WTT Contender in Almaty das Viertelfinale erreicht. Das Fuldaer Abwehrass spielt nun am Samstag um 8 Uhr gegen den Schweden Anton Källberg um den Einzug in das Halbfinale.
weiterlesen...
World Tour 15.09.2022

WTT Contender: Meng besiegt Geraldo und fordert im Achtelfinale Lin Yun-Ju heraus

Nach guten Leistungen am ersten Hauptrundentag wird der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) am Freitag beim WTT Contender in Almaty durch Ruwen Filus, Fanbo Meng und Yuan Wan im Achtelfinale der Einzel-Wettbewerbe vertreten sein.
weiterlesen...
World Tour 14.09.2022

WTT: Fanbo Meng startet gegen Joao Geraldo

Mit drei deutschen Spielern wird der DTTB im Hauptfeld des WTT Contender in Almaty vertreten sein.
weiterlesen...
World Tour 11.09.2022

WTT Contender: Vier DTTB-Asse in Almaty am Start

Mit nur einem kleinen Aufgebot reist der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) zum WTT Contender nach Almaty.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum