Anzeige
Timo Boll (Foto: WTT)
Dimitrij Ovtcharov besiegt im Viertelfinale Fan Zhendong in fünf Sätzen und trifft am Samstag auf seinen Neu-Ulmer Teamkollegen Harimoto

WTT Cup Finals: Guter Timo Boll findet gegen überragenden Harimoto zu selten Lösungen

MS 28.10.2022

Xinxiang. Der Düsseldorfer Timo Boll ist im Viertelfinale der mit 1 Million Dollar dotierten WTT Cup Finals in Xinxiang (27. bis 30. Oktober) gegen Tomokazu Harimoto ausgeschieden. Der seit Wochen in bestechender Verfassung spielende Japaner trifft am Samstag im Duell um den Einzug in das Endspiel entweder auf den Olympiadritten Dimitrij Ovtcharov (Neu-Ulm) oder Weltmeister Fan Zhendong (China), die sich um 10.20 Uhr MESZ gegenüberstehen. Timo Boll bleiben als Trostpflaster ein Preisgeld in Höhe von 30.000 Dollar und 265 Weltranglistenpunkte, der Sieger hat mindestens 37.500 Dollar und 525 Zähler für die ITTF-Notierung auf der Habenseite.

Timo Boll: "Er hat mit meinem Aufschlag gemacht, was er wollte"

Tomokazu Harimoto überließ beim 11:8, 11:4 und 12:10 ähnlich wie gestern in seinem Achtelfinalmatch gegen Patrick Franziska (Saarbrücken) auch dem in glänzender Form angetretenen Timo Boll nur selten die Chance, die Initiative zu ergreifen und das Spiel zu steuern. Japans Weltranglistenfünfter, der im Team-WM-Halbfinale gegen China vor drei Wochen sowohl Weltmeister Fan Zhendong als auch Olympiasieger Ma Long besiegen konnte, punktete gegen den Rekordeuropameister häufig direkt mit seinem ungemein aggressiven Rückschlag sowie gleich dem ersten Ball nach seinem Aufschlag oder setzte Timo Boll zumindest sofort unter immens großen Druck.

Erst im dritten Satz gelang es dem ununterbrochen nach Lösungen suchenden WM-Dritten mit nun höherem Risiko, sich zwischenzeitlich eine 7:4-Führung zu erspielen. Wenig später jedoch erarbeitete sich Harimoto bei 10:8 seine beiden ersten Matchbälle, die der auch heute gut spielende Boll noch abwehren konnte, ein Kantenball des Japaners zum 12:10 beendete jedoch die Hoffnungen des Weltranglisten-15. auf den Anschluss und die Chance, Harimotos nahezu fehlerfreies Spiel etwas aus dem Rhythmus zu bringen. Timo Boll erkannte die starke Leistung seines Kontrahenten neidlos an: "Er hat sehr aggressiv gespielt. Vor allem mit der Vorhand war er sehr stark, mit meinem Aufschlag hat er auch gemacht, was er wollte. Seine Aufschläge waren für mich als Linkshänder auch schwer zu sehen. In der Form ist er schon sehr stark."

Vier Deutsche im Achtelfinale ausgeschieden

Für das Stelldichein der 16 Jahrespunktbesten waren insgesamt sechs Deutsche qualifziert. Im Achtelfinale unterlagen gestern Europameister Dang Qiu gegen WTT-Champions-Sieger Wang Chuqin (China), der Weltranglisten-13. Patrick Franziska gegen Harimoto, Europe-Top-16-Gewinnerin Ying Han gegen Weltmeisterin Wang Manyu (China) und die EM-Zweite Nina Mittelham gegen die Weltranglistenerste Sun Yingsha (China).

Die Spiele der Deutschen am Freitag. 28. Oktober

Herren-Einzel, Viertelfinale
Timo Boll - Tomokazu Harimoto 0:3 (-8,-4,-10)
Dimitrij Ovtcharov - Fan Zhendong 3:2 (-4,6,8,-7,6)

Die Ergebnisse der Deutschen am Donnerstag, 27. Oktober

Herren-Einzel, Achtelfinale

Dang Qiu - Wang Chuqin CHN 1:3 (11,-8,-8,-5)
Dimitrij Ovtcharov - Chuang Chih-Yuan TPE 3:2 (3,-9,7,-5,5)
Timo Boll - Lin Gaoyuan CHN 3:2 (-9,9,8,-6,5)
Patrick Franziska - Tomokazu Harimoto JPN 0:3 (-4,-9,-6)
Damen-Einzel, Achtelfinale
Ying Han - Wang Manyu CHN 1:3 (6,-6,-5,-11)
Nina Mittelham - Sun Yingsha CHN 0:3 (-8,-4,-6)

Der weitere Zeitplan
Samstag
Halbfinale 
Dimitrij Ovtcharov - Tomokazu Harimoto JPN
Ma Long CHN oder Lin Yun-Ju TPE - Wang Chuqin CHN oder Truls Möregardh SWE

Sonntag
Finale 

Links


Die deutschen Starter bei den WTT Cup Finals in Xinxiang (27. bis 30. Oktober)
Herren
Dang Qiu (Verein: Borussia Düsseldorf, Weltranglistenplatz: 10), Dimitrij Ovtcharov (TTC Neu-Ulm, WR: 11), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT, WR: 13), Timo Boll (Borussia Düsseldorf, WR: 15)
Damen
Ying Han (KTS Enea Siarka Tarnobrzeg POL / Top Nagoya JPN, WR: 10), Nina Mittelham (ttc berlin eastside / Kyushu Asteeda JPN, WR: 15)

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 25.11.2022

Erfolgreicher Feeder Düsseldorf: Titel für Dimitrij Ovtcharov und Xiaona Shan

Mit Einzeltriumphen für Dimitrij Ovtcharov und Xiaona Shan sowie zweiten Plätzen für Benedikt Duda und das DTTB-Duo Kilian Ort/Cedric Meissner endete am Freitagabend der WTT Feeder Düsseldorf.
weiterlesen...
World Tour 25.11.2022

WTT Feeder Düsseldorf: Herren-Finale Ovtcharov gegen Duda perfekt / Auch Shan greift nach Titel

Beim gemeinsam von Gastgeber Borussia Düsseldorf und dem Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) ausgerichteten WTT Feeder Düsseldorf III 2022 (22. bis 25. November) stehen nun auch die Einzel-Finalisten fest.
weiterlesen...
World Tour 24.11.2022

WTT Feeder Düsseldorf: Meissner/Ort greifen am Freitag nach Gold

Am Finaltag des von Gastgeber Borussia Düsseldorf und dem Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) organisierten WTT Feeder Düsseldorf spielt das DTTB-Duo Kilian Ort/Cedric Meissner am Freitag um den Titel im Herren-Doppel.
weiterlesen...
World Tour 24.11.2022

WTT Feeder Düsseldorf: Fünf DTTB-Asse im Einzel-Viertelfinale

Beim WTT Feeder Düsseldorf (22. bis 25. November) dürfen fünf deutsche Asse auf den Einzug in das Einzel-Halbfinale hoffen.
weiterlesen...
World Tour 24.11.2022

WTT-Feeder Düsseldorf: Im Doppel hat Deutschland mindestens einen Finalisten sicher

Drei von vier deutschen Duos haben am Vormittag beim WTT Feeder Düsseldorf (22. bis 25. November) den Sprung in das Halbfinale geschafft und kämpfen heute Nachmittag um den Einzug in das Endspiel.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum