Anzeige
Annett Kaufmann (Foto: WTT)
Benne Duda und Mengel könnten bereits im Achtelfinale vor chinesischen Hürden stehen

WTT Lasko: Annett Kaufmann und Steffen Mengel erreichen Hauptfeld

MS 03.11.2021

Lasko. Beim mit 75.000 Dollar dotierten WTT Contender in Lasko (1. bis 7. November) haben zusätzlich zu den deutschen Gesetzten Benedikt Duda und Sabine Winter auch Steffen Mengel und Annett Kaufmann den Sprung aus der dreitägigen Qualifikaton in die Runde der besten 32 Spieler und Spielerinnen geschafft. Ausgeschieden ist hingegen Kilian Ort. Die Auslosung bescherte Duda und Mengel eine hohe Wahrscheinlichkeit, im Achtelfinale auf chinesische Gegner zu treffen.

Chinesische Hürden für Benedikt Duda

Der an Position acht gesetzte Bergneustädter Benedikt Duda startet am Donnerstag im Hauptturnier gegen Brasiliens Weltranglisten-62. Vitor Ishiy und läuft in seinem Turnierabschnitt auf ein Linkshänder-Viertelfinal-Duell mit Doppel-Weltmeister Wang Chuqin (China) zu. Zuvor könnte sich zudem mit Liu Dingshuo im Achtelfinale bereits ein anderer Spieler aus dem Reich der Mitte in Dudas Weg stellen. Über theoretisch mögliche Turnierkonstellationen macht sich der Deutsche Meister deshalb keinerlei Gedanken: "Eine Auslosung ist ja nie wirklich aussagekräftig, denn der weitere Verlauf ist nicht vorhersehbar. Das Niveau ist sehr hoch und deshalb ist es eigentlich immer schon ab der ersten Runde schwer. Ich gebe wie immer mein Bestes und danach sehen wir weiter: Von Runde zu Runde, Spiel für Spiel, Satz für Satz und Punkt für Punkt. Damit fahre ich am Besten."

Wie im Einzel so könnte es auch im Doppel-Wettbewerb für die Nummer 42 der Welt ein Aufeinandertreffen mit dem Weltranglisten-17. Wang Chuqin geben. Gewinnt Duda an der Seite des Ecuadorianers Alberto Mino sein Auftaktmatch gegen die kasachisch-serbische Kombination Aldos Kenzhigulov/Dimitrije Levajac, so trifft das Duo im Viertelfinale auf Wang und dessen Partner Liang Jingkun, den WM-Dritten im Einzel von 2019.

Auch Mengel läuft auf Wang Chuqin zu

Der schon in den ersten Qualifikationsrunden in starker Form spielende Steffen Mengel (Mühlhausen) gewann heute sein das Duell um das Hauptfeld-Ticket. Der Mühlhausener dominierte dank einer erneut starken Vorstellung auch die Begegnung mit Brasilians Weltranglisten-92. Eric Jouti souverän und siegte in Lasko zum dritten Mal in Folge ohne Satzverlust. In der ersten Hauptrunde kommt es für den ehemaligen German-Open-Halbfinalisten nun zu einem Duell mit Olav Kosolosky. Der 19 Jahre alte Belgier, die Nummer 385 des ITTF-Rankings, spielt in der zweiten Mannschaft des 1. FC Saarbrücken TT und ist wie Mengel Qualifikant. Der Sieger der Partie steht im Achtelfinale in Gestalt von Wang Chuqin vor einer hohen Hürde.

Beendet ist das Turnier allerdings für Kilian Ort, der gestern noch den unlängst bei der Team-EM ins Rampenlicht vorgerückten Russen Maksim Grebnev mit 3:0 hatte bezwingen können. Heute allerdings unterlag der Bad Königshofener dem Japaner Hiroto Shinozuka mit 6:11 im Entscheidungssatz. Zuvor hatte Ort, Zweiter beim WTT Contender in Budapest im August, gegen den 17-jährigen Linkshänder einen 0:2-Satzrückstand wettgemacht und in Durchgang vier einen Matchball abgewehrt.

Sabine Winter und Annett Kaufmann im Hauptfeld

Die Zweite der Doppel-EM, Sabine Winter, bekommt es in Runde eins mit Qualifikantin Audrey Zarif zu tun, bevor im Achtelfinale ein Duell mit der Russin Yana Noskova oder der Inderin Sreeja Akula folgen könnte. Zunächst jedoch muss sich Winter gegen die 23 Jahre Französin behaupteten, die in der Weltrangliste nur 15 Plätze hinter der auf Position 117 notierten Schwabhausenerin geführt wird.

Über den Umweg der Qualifikation hat auch die 15 Jahre alte Annett Kaufmann die erste Hauptrunde der 32 besten Damen erreicht. Die Nummer 982 der Welt besiegte nach dem gestrigen starken Auftritt gegen die 790 Plätze besser positonierte Singapur-Chinesin Goi Rui Xuan heute auch die 22 Jahre alte Russin Valeria Shcherbatykh. Gegen die Nummer 171 des ITTF-Rankings nutzte Kaufmann im vierten Durchgang gleich ihren ersten Matchball zum 8:11, 11:6, 11:7 und 11:8. Wie gestern verlor Kaufmann den ersten Satz und stellte dann ihre Qualität unter Beweis, im Spielverlauf kluge Lösungen für das System einer Gegnerin finden zu können. Annett Kaufmann ist in Slowenien bislang zufrieden mit ihrer Leistung: "Ich hatte zwar einige Video-Aufnahmen meiner Gegnerinnen studiert, brauche aber zu Beginn eines Spiels fast immer etwas Zeit, um mich auf Gegnerinnen einzustellen. Wenn ich mich dann aber etwas an die Spielweise gewöhnt habe, kann ich das meistens relativ schnell in den nächsten Sätzen umsetzen. Das hat bisher ganz gut geklappt." Die erste Gegnerin von Annett Kaufmann im Hauptfeld ist mit Wong Xin Ru am Donnerstag ebenfalls eine Qualifikantin, 19 Jahre alt und erneut eine Singapur-Chinesin, die exakt einen Platz hinter ihrer Landsfrau Goi auf Position 193 in der Weltrangliste geführt wird.

Im Doppel-Wettbewerb treten die 29 Jahre alte Sabine Winter und Annett Kaufmann gemeinsam an. Die beiden standen zwar noch nie zusammen am Tisch, zeichneten sich beide aber schon mehrfach als exzellente Doppel-Spielerinnen aus. Die erfahrene Winter wurde 2013 (mit Petrissa Solja) und 2016 (mit Kristin Lang) Europameisterin im Doppel und erreichte 2021 mit Nina Mittelham das EM-Finale, ihre 14 Jahre jüngere Partnerin wurde u.a. im Sommer zusammen mit der Rumänin Bianca Mei Rosu Europameisterin in der Altersklasse U15. Ob das Duo auf Anhieb harmoniert, kann die Rechts-/Links-Kombination im Achtelfinale gegen die Französinnen Lucie Gauthier/Audrey Zarif unter Beweis stellen.

Die Spiele der Deutschen im Hauptfeld am Donnerstag

Herren-Einzel, beste 32
18.40 Uhr, Tisch 2: Benedikt Duda - Vitor Ishiy BRA
20.10 Uhr, Tisch 4: Steffen Mengel - Olav Kosolosky BEL 

Damen-Einzel, beste 32
18.40 Uhr, Tisch 4: Sabine Winter - Audrey Zarif FRA
20.10 Uhr, Tisch 2: Annett Kaufmann - Wong Xin Ru SGP

Herren-Doppel, Achtelfinale
Benedikt Duda/Alberto Mino ECU - Aldos Kenzhigulov KAZ/Dimitrije Levajac SRB 3:0 (8,7,7)
Viertelfinale (Donnerstag, Ansetzungszeit noch offen)
Benedikt Duda/Alberto Mino ECU - Liang Jingkun/Wang Chukin CHN

Damen-Doppel, Achtelfinale
Annett Kaufmann/Sabine Winter -Lucie Gauthier/Audrey Zarif FRA 1:3 (-3,9,-9,-6)

Die Ergebnisse der Deutschen in der Qualifikation am Mittwoch

Herren-Einzel, 4. Runde
Kilian Ort - Hiroto Shinozuka JPN 2:3 (-9,-8,11,10,-6)
Steffen Mengel - Eric Jouti BRA 3:0 (8,8,6)
Die Gewinner erreichen das Hauptfeld

Damen-Einzel, 3. Runde
Annett Kaufmann - Valeria Shcherbatykh RUS 3:1 (-8,6,7,8)
Die Gewinnerin erreicht das Hauptfeld

 

Links

Das Aufgebot des DTTB in Lasko, Slowenien (1. bis 7.11.)
Herren
Benedikt Duda (TTV Schwalbe Bergneustadt), Steffen Mengel (Post SV Mühlhausen), Kilian Ort (TSV Bad Königshofen)
Damen
Sabine Winter (TSV Schwabhausen), Annett Kaufmann (SV Böblingen)

Das Aufgebot des DTTB in Novo Mesto, Slowenien (8. bis 14.11.)
Herren
Bastian Steger (TSV Bad Königshofen), Steffen Mengel (Post SV Mühlhausen), Kilian Ort (TSV Bad Königshofen), Tobias Hippler (1. FC Köln)
Damen
Nina Mittelham (ttc berlin eastside), Shan Xiaona (ttc berlin eastside), Sabine Winter (TSV Schwabhausen), Yuan Wan (SV DJK Kolbermoor), Chantal Mantz (TSV Langstadt)

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 09.12.2021

WTT-Feeder in Düsseldorf: Die Spiele der Deutschen am Donnerstag

Sieben Partien mit deutscher Beteiligung stehen am dritten und vorletzten Tag des WTT Feeders auf dem Programm im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf.
weiterlesen...
World Tour 08.12.2021

DTTB-Asse haben bei der Feeder-Premiere bereits vier Medaillen sicher

Es war ein Großkampftag im Deutschen Tischtennis-Zentrum. Bei der Premiere des WTT-Feeder-Turniers in Düsseldorf griffen am zweiten Turniertag auch ertmals die Gesetzten ein.
weiterlesen...
World Tour 07.12.2021

Fan und Sun gewinnen allererste WTT Cup Finals in Singapur

Etwas Tröstliches hat das ja: Wenn man schon in der ersten Runde verliert, dann wenigstens gegen die späteren Turniersieger. So ist es für Patrick Franziska und Petrissa Solja, die einzigen deutschen Vertreter bei den WTT Cup Finals in Singapur, gekommen. Chinas Fan Zhendong und Sun Yingsha sicherten sich die Titel bei dem erstmals ausgetragenen Jahres-Endspiel der WTT-Serie, dem Nachfolger-Turnier der Grand Finals für die 16 Jahresbesten im Herren- und Damen-Einzel.
weiterlesen...
World Tour 07.12.2021

WTT Feeder in Düsseldorf: Die Spiele der Deutschen am Mittwoch

19 Partien mit deutscher Beteiligung stehen am zweiten Tag des WTT Feeders auf dem Programm im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf.
weiterlesen...
World Tour 07.12.2021

Perfekter Einstand für Gastgeber Deutschland bei Feeder-Weltpremiere

Geschichtsbücher aufgeklappt, hier kommt das nächste Kapitel: Nach fast zwei Jahren Pause ist der internationale Tischtennis-Zirkus zurück in Deutschland! Der WTT Feeder in Düsseldorf ist sportlich und organisatorisch rundum erfolgreich gestartet. Bei den sieben Siegen in neun Partien gegen Kontrahenten aus dem Ausland am Dienstag zeigte sich auch Deutschlands U15-Nachwuchs in guter Form. Am Mittwoch, wenn die Gesetzten um die Team-Europameister Sabine Winter und Benedikt Duda ins Turnier eingreifen, stehen mindestens 19 Partien mit deutscher Beteiligung auf dem Programm.
weiterlesen...
World Tour 07.12.2021

WTT Feeder in Düsseldorf: Die Spiele der Deutschen am Dienstag

Am ersten Tag der Weltpremiere der WTT-Feeder-Reihe sind am Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf gleich zwei gemischte Doppel, zwei Damen-Duos, ein Herr und sechs Damen im Einsatz in den Erstrundenspielen in der Staufenhalle.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH