Petrissa Solja (Foto: ITTF)
Bis Sonntag wird beim Showturnier in Macau um 800.000 Dollar gespielt

WTT Macau nach drei Sätzen für Petrissa Solja beendet

MS 25.11.2020

Macau. Das mit einem Gesamtpreisgeld von 800.000 Dollar dotierte Showevent der neuen Veranstaltungsserie World Table Tennis (WTT) in Macau ist für Deutschlands einzige Vertreterin schon nach dem ersten Einzel beendet. Europe-Top-16-Siegerin Petrissa Solja unterlag in Stufe eins der Amerikanerin Lily Zhang in drei Sätzen. Die Halbfinals und Finals sind am Samstag und Sonntag im Livestream auf Sportdeutschland.tv. zu sehen, zuvor bietet die ITTF alle anderen Spiele des Turniers live auf Youtube an. Alle Begegnungen können außerdem nachträglich im Re-Live im YouTube-Kanal der ITTF angeschaut werden.

Im Glücksspielerparadies Macau, dem Las Vegas Asiens, verlor die Weltranglisten-20. nur wenige Tage nach ihren beeindruckenden Leistungen bei den ITTF Finals in Zhengzhou das Duell mit dem sieben Plätze hinter ihr notierten US-Star überraschend deutlich. Beim 5:11, 7:11 und 8:11 kam die Langstädterin auf dem in den WTT-Farben schwarz und orange präsentierten Center Court nicht in die Nähe eines Satzgewinnes.

Petrissa Solja: "Für mich war heute alles ungewohnt"

Solja gestand nach dem Match: "Das war echt schwer heute. Die Bedingungen sind hier ganz anders und nicht mit dem World Cup oder den ITTF Finals zu vergleichen. Zudem bin ich hier ohne Coach und organisiere alles selbst. Für mich war deshalb diesmal wirklich alles ungewohnt. Im Match habe ich gefühlt mindestens zehnmal gewartet, dass der Schiedsrichter mir den Ball zuwirft, der bei WTT aber von den Ballkindern kommt. Auch mein Handtuch konnte ich nicht mit an die Box nehmen."

Selbst die Spielbedingungen an sich empfand Solja als komplett anders: "Ich spiele oft mit Schnitt und viel Rotation. Das war hier leider nicht möglich. Sollte das in Zukunft auch so sein, dann müsste ich wahrscheinlich mein Spiel etwas umstellen." 

Trostpflaster in Höhe von 15.000 Dollar und positive Gesamtbilanz

Nach der Niederlage sogleich im sogenannten Battle One, der Runde der von Position neun bis 16 gesetzten Spielerinnen und Spieler, ist für die 26-Jährige das Showturnier bereits mit dem ersten Tag beendet. Die zweimalige WM-Bronzemedaillengewinnerin im Mixed muss sich mit dem Mindestpreisgeld in Höhe von 15.000 Dollar trösten. Die Sieger der Finalspiele können in Macau an den fünf Turniertagen im Idealfall jeweils 87.5000 Dollar mit nach Hause nehmen.

Für Solja endet mit dem Ausscheiden bei WTT Macau ein mehr als fünfwöchiger Aufenthalt in der vom Weltverband ITTF eingerichteten "China Bubble", in der die Athleten für die Teilnahme an den World-Cup-Turnieren der Damen und Herren, den ITTF Finals und nun dem Veranstaltungsabschluss in Macau unter strengen Quarantäne- und Sicherheitsauflagen isoliert wurden.

Soljas sportliche Bilanz der Asienreise fällt trotz des frühen Ausscheidens in Macau positiv aus. Höhepunkt waren der Einzug in das Viertelfinale bei den ITTF Finals durch einen Sieg über die Weltranglistenneunte Feng Tianwei (Singapur) und das anschließende 2:4-Duell auf Augenhöhe mit der Weltranglistenersten Chen Meng (China). Solja: "Das war natürlich heute ein etwas blöder Abschluss. Aber jetzt will ich mich an die guten Spiele hier erinnern. Die 'China Bubble' war eine spannende Erfahrung. Wobei die Dauer insgesamt doch echt lange war."

Solja freut sich auf Balu, die Familie und Pfälzer Wurstspezialitäten

Petrissa Solja freut sich deshalb umso mehr auf die bevorstehende Rückkehr in die Südpfalz: "Am 28. November ist mein Rückflug. Nach dem Ausscheiden jetzt zähle ich nur noch die Stunden. Ich freue mich auf meine Familie und auf die Begrüßung von Balu, meinem Hund. Und auf gutes deutsches rustikales Brot mit Salzbutter und Hausmacher Wurstspezialitäten aus der Pfalz!" Solja lachend: "Nur auf eines freue ich mich nicht: Samstags wieder vor meinem Haus die Straße kehren zu müssen." In der Ruhe liegt für Solja die Kraft: "In Deutschland kann ich endlich wieder die Seele baumeln lassen. Und ich muss nicht jedes Mal aufs Zimmer zurück, weil ich meine Maske wieder vergessen habe."

Showturnier mit starker Besetzung und modifiziertem System

Das Showturnier WTT Macau ist ein Mix an Spielsystemen und Regelmodifizierungen, im Detail erklärt auf den Veranstaltungsseiten von WTT und ITTF. Die Favoriten kommen mit einer Ausnahme uneingeschränkt aus China. Das Reich der Mitte stellt mit der Weltranglistenersten Chen Meng, World-Cup-Finalistin Sun Yingsha, der Weltranglistenfünften Wang Manyu und Weltmeisterin Ding Ning bei den Damen alle vier Topgesetzten. Bei den Herren komplettiert hinter den drei Chinesen Xu Xin, Ma Long und Lin Gaoyuan der Brasilianer Hugo Calderano die Setzung.

Links



MITTWOCH

Battle One (Best of Five)
Sieger qualifizieren sich für die Viertelfinal-Relegation
Damen

Petrissa Solja GER – Lily Zhang USA 0:3 (-5,-7,-8)
Jeon Jihee KOR - Adriana Diaz PUR 3:0 (6,2,8)
Suh Hyowon KOR - Liu Weishan CHN 1:3 (6,-6,-8,-3)
Doo Hoi Kem HKG - Bernadette Szocs ROU 3:2 (7,-7,8,-6,7)
Herren
Wong Chun Ting HKG - Ahmed Saleh EGY 3:2 (-8,10,7,-8,9)
Fang Bo CHN - Robert Gardos AUT 3:1 (9,-8,3,7)
Jang Woojin KOR - Liam Pitchford ENG 1:3 (-9,4,-10,-7)
Zhao Zihao CHN - Gustavo Tsuboi BRA 1:3 (4,-6,8,8)

Top 4 Battle One (Best of Five, bis zum 5. Punkt)
Relegation um die Setzungsplätze 1-4

Damen
Chen Meng CHN - Ding Ning CHN 3:1 (2,-3,4,1)
Wang Manyu CHN - Sun Yingsha CHN 3:2 (3,-1,-2,3,3)
Herren
Ma Long CHN - Lin Gaoyuan CHN 3:1 (-3,2,2,2)
Xu Xin CHN - Hugo Calderano BRA 3:2 (-4,-3,1,2,3)

DONNERSTAG

Battle Two (Best of Five)
Sieger qualifizieren sich fürs Viertelfinale
Damen

Chen Xington CHN - Doo Hoi Kem HKG 3:0 (8,8,3)
Wang Yidi CHN - Jeong Jijee KOR 3:0 (5,2,5)
Feng Tianwei SGP – Lily Zhang USA 3:0 (5,4,6)
Cheng I-Ching TPE - Liu Weishan CHN 3:2 (9,-8,5,-8,7)
Herren
Jeoung Young Sik KOR - Liam Pitchford ENG 3:2 (-6,8,8,-9,5)
Lin Yun-Ju TPE - Fan Bo CHN 2:3 (-7,-10,2,10,-11)
Wang Chuqin CHN - Wong Chun Ting HKG 3:1 (6,4,-6,5)
Mattias Falck SWE - Gustavo Tsuboi BRA 3:0 (5,10,10)


Top 4 Battle Two (Best of Five, bis zum 5. Punkt)
Die Verlierer sind die Nummer 4 der Setzungsliste
Hugo Calderano BRA - Lin Gaoyuan CHN 2:3 (2,2,-3,-1,-2)
Ding Ning CHN - Sun Yingsha CHN 3:1 (5,2,-1,2)
Die Sieger sind die Nummer 1 der Setzungsliste

Chen Meng CHN - Wang Manyu CHN 1:3 (-0,4,-3,-3)
Ma Long CHN - Xu Xin CHN 2:3 (1,-2,-4,3,-2)


FREITAG

ab 7 Uhr:
Viertelfinale Damen (Best of Five)
Viertelfinale Herren (Best of Five)


SAMSTAG

ab 11.30 Uhr
Halbfinale Damen (Best of Seven)
Halbfinale Herren (Best of Seven)

SONNTAG

ab 11:30
Finale Damen (Best of Nine)
Finale Herren (Best of Nine)


ALLE TERMINE DER "CHINA BUBBLE" AUF EINEN BLICK:

  • Women's World Cup: 8. – 10. November 2020 (Weihai)
    Dotierung: 250.000 Dollar
    Deutsche Teilnehmer: Han Ying, Petrissa Solja
    Ergebnis: 4. Platz Han Ying, Solja in der Vorrunde ausgeschieden
  • Men's World Cup: 13. – 15. November 2020 (Weihai)
    Dotierung: 250.000 Dollar
    Deutsche Teilnehmer: Patrick Franziska, Dimitrij Ovtcharov
    Ergebnis: Ovtcharov Viertelfinale, Franziska Achtelfinale
  • ITTF Finals: 19. – 22. November 2020 (Zhengzhou)
    Dotierung: 500.000 Dollar
    Deutsche Teilnehmer: Patrick Franziska, Dimitrij Ovtcharov, Petrissa Solja
    Ergebnis: Solja Viertelfinale, Ovtcharov und Franziska Achtelfinale
  • Einladungsturnier WTT Macau: 25. - 29. November (Macau)
    Dotierung: 800.000 Dollar
    Deutsche Teilnehmerin: Petrissa Solja
    Ergebnis: Solja unterliegt in Vorrunde 1

WEITERE LINKS

weitere Artikel aus der Rubrik
Turniere 14.01.2021

WTT Contender-Turniere: Kürzere Spiele und reduzierte Top-20-Plätze

Nach dem internationalen Restart im November mit den World-Cup-Turnieren und den ITTF Finals in China blickt die Sportwelt im Frühjahr gespannt nach Qatar. In der ersten Märzhälfte ist Doha Gastgeber der ersten beiden offenen internationalen Turniere seit dem Beginn der Pandemie im März 2020. Gleichzeitig bedeutet die Austragung der Turniere aus der Reihe WTT Contender (3. bis 6. März) und Star Contender (8. bis 13. März) den offiziellen Start der neuen Veranstaltungsserie World Table Tennis.
weiterlesen...
Turniere 16.12.2020

Titelkämpfe der Senioren in den Juli und August verlegt

Angesichts der anhaltend hohen Infektionszahlen der Covid-19-Pandemie und des noch bis mindestens 10. Januar festgesetzten Lockdowns hat der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) Terminentscheidungen für die zweite Saisonhälfte getroffen, darunter die vorgesehene Verlegung der Deutschen Senioren-Meisterschaften im Einzel und mit der Mannschaft.
weiterlesen...
Turniere 29.11.2020

WTT-Premiere endet mit Triumph für Ma Long

Die Premiere der neuen Eventformats World Table Tennis (WTT) endete mit dem Triumph eines der besten Spieler aller Zeiten. Im Herren-Finale sicherte sich Olympiasieger Ma Long eine Woche nach seinem Erfolg bei den ITTF Finals auch den Sieg beim mit insgesamt 800.000 Dollar dotierten WTT-Showturnier in Macau. Bei den Damen holte sich Sun Yingsha den Titel.
weiterlesen...
Turniere 24.11.2020

Showtime in Macau: Solja beginnt gegen Lily Zhang

Nur drei Tage nach den letzten ITTF Finals der Geschichte empfängt der Weltverband ITTF in Macau 16 Spieler und 16 Spielerinnen zu einem ersten Showevent des 2021 die World Tour ablösenden, neuen Turnierformats World Table Tennis (WTT). Gekämpft wird im Las Vegas Asiens bis Sonntag um ein Gesamtpreisgeld von 800.000 Dollar. Als einzige Deutsche geht Petrissa Solja in der ehemaligen portugiesischen Kolonie an den Start und trifft in ihrem Auftakteinzel am Mittwoch um 7 Uhr deutscher Zeit auf die Amerikanerin Lily Zhang.
weiterlesen...
Turniere World Cup 06.11.2020

Vier DTTB-Asse in der China-Bubble, heute: Patrick Franziska

Die sogenannte "China-Bubble" des Weltverbandes ITTF mit vier Turnieren im November ist sowohl für die Teilnehmer als auch für Organisatoren eine Herausforderung. So mussten die deutschen Starter Petrissa Solja, Han Ying, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska bereits in der zweiten Oktoberhälfte anreisen, um zunächst einmal in Quarantäne zu gehen. Die DTTB-Asse schildern ihre bisherigen Eindrücke, heute: Patrick Franziska.
weiterlesen...
Turniere World Cup 05.11.2020

Vier DTTB-Asse in der China-Bubble, heute: Dimitrij Ovtcharov

Die sogenannte "China-Bubble" des Weltverbandes ITTF mit vier Turnieren im November ist sowohl für die Teilnehmer als auch für Organisatoren eine Herausforderung. So mussten die deutschen Starter Petrissa Solja, Han Ying, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska bereits in der zweiten Oktoberhälfte anreisen, um zunächst einmal in Quarantäne zu gehen. Die DTTB-Asse schildern ihre bisherigen Eindrücke, heute: Dimitrij Ovtcharov.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH