Anzeige
Ins Achtelfinale gekämpft: Sabine Winter (Foto: WTT)
Chinas Hürde Liu Weishan heute zu hoch für Nina Mittelham / Doppel-Medaille in Reichweite

WTT Novo Mesto: Sabine Winter wehrt Matchbälle ab und folgt Shan Xiaona ins Achtelfinale

MS 11.11.2021

Lasko. Sabine Winter und Shan Xiaona stehen im Achtelfinale des WTT Contender Novo Mesto in Slowenien. Mit den Duos Winter/Mittelham und Kilian Ort/Tobias Hippler spielt Deutschland zudem in den Doppel-Wettbewerben am Freitag gleich zweimal um den Einzug in die Medaillenränge. Ausgeschieden ist heute in ihrem ersten Einzel die an Position drei gesetzte Berlinerin Nina Mittelham.

Nina Mittelham: "Vom Kopf her habe ich gar nicht schlecht gespielt"

Allerdings erwischte die 24-jährige Europe-Top-16-Siegerin in Gestalt der Qualifikantin Liu Weishan auch die höchstmögliche Hürde in Runde eins. Ihre Kontrahentin war in der Vorwoche beim WTT Contender Lasko erst im Finale von ihrer Landsfrau und Weltranglistenzehnten Wan Yidi (China) bezwungen worden. Das Duell mit der Chinesin verlief für Mittelham heute von Beginn an unglücklich: "Im ersten Durchgang hat sie bis zum 1:5 gleich vier Kantenbälle gemacht, das ist natürlich ein schwieriger Start in ein Turnier. Im zweiten Satz habe ich dann 10:7 geführt und im dritten 7:5. Es war also durchaus etwas drin, ich will aber nicht hadern. Ich bin in Slowenien angetreten, um nach einigen nicht so guten Leistungen in der Champions League und beim Turnier in Tunis noch einmal vor der WM ein ordentliches Spiel zu machen. Zumindest, auch wenn es das Ergebnis nicht ausdrückt, habe ich vom Kopf her gar nicht so schlecht gespielt, und das ist wichtig für mich. Ich bin eigentlich ganz guter Dinge, dass es bis zur WM nun auch spielerisch wieder in die richtige Richtung geht. Jetzt gucken wir mal im Doppel, was noch geht. Wir haben zumindest eine gute Auslosung." An der Seite von Sabine Winter steht Mittelham nach einem Sieg über die Singapur-Chinesinnen Wong Xin Ru/Goi Rui Xuan im Viertelfinale. Die EM-Zweiten im Doppel treffen nun klar favorisiert auf die Sloweninnen Lea Paulin/Katarina Strazar.

Sabine Winter: "Ich kann auch knappe Spiele noch gewinnen"

Sabine Winter hat am Abend mit einem knappen 3:2-Erfolg über Olga Vorobeva das Achtelfinale erreicht. Im fünften Satz machte die Schwabhauserin das Match zu einem Krimi. Nach 5:2- und 7:5-Führung sah sich die seit Wochen in glänzender Form spielende Winter plötzlich bei 8:10 zwei Matchbällen der Russin gegenüber. Am Ende setzte sich die Europe-Top-16-Dritte von 2017 jedoch noch mit 13:11 durch. Zufrieden war Winter allerdings nur mit dem Ergebnis: "Das war heute bei weitem mein schlechtestes Spiel in den beiden Wochen in Slowenien, das war gar nichts. Aber jetzt habe ich zumindest gesehen, dass ich im Entscheidungssatz auch wieder knappe Dinger gewinnen kann. Das war mir zuvor eine Weile nicht mehr gelungen. Das ist wohl aber auch das Einzige, dass ich positiv aus diesem Spiel mitnehme." Am Freitag will Winter wieder besser spielen, schön wird das Match aber auf keinen Fall. Gegnerin der 29-Jährigen ist Luxemburgs Tischtennis-Denkmal Ni Xia Lin. Die Dritte der European Games stört seit Jahrzehnten extrem unkonventionell, aber sehr erfolgreich nah am Tisch mit Noppenbelägen das Spiel ihrer Gegnerinnen.

Während Sabine Winter sich ihren Achtelfinaleinzug hart erarbeiten musste, spazierte die dritte deutsche Nationalspielerin, die ihre WM-Form in Lasko testet, mühelos in die zweite Runde. Berlins Penholder-Ass Shan Xiaona besiegte deutlich mit 3:0 die Italiens Qualifikantin Giorgia Piccolin und ist auch morgen gegen die Australierin Liu Yangzi die Favoritin.

Am Freitag stehen Kilian Ort (Bad Königshofen) und sein Partner Tobias Hippler (Köln) im Kampf um den Einzug in das Halbfinale gegen das schwedische Doppel Anton Källberg/Truls Moregardh vor einer hohen Hürde, die für die Deutschen jedoch machbar ist. Ort/Hippler gewannen im August den WTT Contender Budapest und präsentierten sich heute beim Turnierauftakt gegen die Slowenen Tilen Cvetko/Peter Hribar in ansprechender Form.


Die Spiele der Deutschen am Freitag

Damen-Doppel, Viertelfinale
Nina Mittelham/Sabine Winter - Lea Paulin/Katarina Strazar SLO 3:1 (11,-7,1,5)
Herren-Doppel, Viertelfinale
Kilian Ort/Tobias Hippler - Anton Källberg/Truls Moregardh SWE 3:1 (-6,9,8,7)

Damen-Einzel, Achtelfinale
Sabine Winter - Ni Xia Lian LUX 1:3 (-8,6,-7,-8)
Shan Xiaona - Liu Yangzi AUS 2:3 (-9,-8,6,8,-9)

Die Spiele der Deutschen am Samstag

Damen-Doppel, Halbfinale
Nina Mittelham/Sabine Winter - Prithika Pavade/Pauline Chasselin FRA
Herren-Doppel, Halbfinale
Kilian Ort/Tobias Hippler - Liang Jingkun/Wang Chuqin CHN

Die Ergebnisse der Deutschen am Donnerstag

Damen-Einzel, 1. Runde (beste 32)
Nina Mittelham - Liu Weishan CHN 0:3 (-2,-10,-8)
Shan Xiaona - Giorgia Piccolin ITA 3:0 (8,5,9)
Sabine Winter - Olga Vorobeva RUS 3:2 (9,-7,9,-7,11)

Damen-Doppel, Achtelfinale
Nina Mittelham/Sabine Winter - Wong Xin Ru/Goi Rui Xuan SGP 3:0 (9,9,10)
Chantal Mantz/Yuan Wan - Barbora Balazova/Hana Matalova SVK/CZE 2:3 (-6,-7,11,3,-7)

Herren-Doppel, Achtelfinale
Kilian Ort/Tobias Hippler - Tilen Cvetko/Peter Hribar SLO 3:0 (4,9,6,)


Links

Das Aufgebot des DTTB beim WTT Contender Novo Mesto, Slowenien (8. bis 14.11.)
Herren
Bastian Steger (TSV Bad Königshofen), Steffen Mengel (Post SV Mühlhausen), Kilian Ort (TSV Bad Königshofen), Tobias Hippler (1. FC Köln)
Damen
Nina Mittelham (ttc berlin eastside), Shan Xiaona (ttc berlin eastside), Sabine Winter (TSV Schwabhausen), Yuan Wan (SV DJK Kolbermoor), Chantal Mantz (TSV Langstadt)

weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 09.12.2021

WTT-Feeder in Düsseldorf: Die Spiele der Deutschen am Donnerstag

Sieben Partien mit deutscher Beteiligung stehen am dritten und vorletzten Tag des WTT Feeders auf dem Programm im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf.
weiterlesen...
World Tour 08.12.2021

DTTB-Asse haben bei der Feeder-Premiere bereits vier Medaillen sicher

Es war ein Großkampftag im Deutschen Tischtennis-Zentrum. Bei der Premiere des WTT-Feeder-Turniers in Düsseldorf griffen am zweiten Turniertag auch ertmals die Gesetzten ein.
weiterlesen...
Trainer/in 08.12.2021

Noch schnell anmelden: Kostenfreies DTTA-Webseminar am 14.12. zum Thema Athletiktraining

Am 14. Dezember präsentiert die Deutsche Tischtennis-Akademie (DTTA) ihr nächstes Web-Seminar. Das Thema lautet diesmal: „Neue Aspekte aus den Bereichen Neuroathletik, Kraft- und Koordinationstraining - Aufbau und Entwicklung eines schnellen und höchst reaktiven Spielers“.
weiterlesen...
World Tour 07.12.2021

Fan und Sun gewinnen allererste WTT Cup Finals in Singapur

Etwas Tröstliches hat das ja: Wenn man schon in der ersten Runde verliert, dann wenigstens gegen die späteren Turniersieger. So ist es für Patrick Franziska und Petrissa Solja, die einzigen deutschen Vertreter bei den WTT Cup Finals in Singapur, gekommen. Chinas Fan Zhendong und Sun Yingsha sicherten sich die Titel bei dem erstmals ausgetragenen Jahres-Endspiel der WTT-Serie, dem Nachfolger-Turnier der Grand Finals für die 16 Jahresbesten im Herren- und Damen-Einzel.
weiterlesen...
World Tour 07.12.2021

WTT Feeder in Düsseldorf: Die Spiele der Deutschen am Mittwoch

19 Partien mit deutscher Beteiligung stehen am zweiten Tag des WTT Feeders auf dem Programm im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf.
weiterlesen...
World Tour 07.12.2021

Perfekter Einstand für Gastgeber Deutschland bei Feeder-Weltpremiere

Geschichtsbücher aufgeklappt, hier kommt das nächste Kapitel: Nach fast zwei Jahren Pause ist der internationale Tischtennis-Zirkus zurück in Deutschland! Der WTT Feeder in Düsseldorf ist sportlich und organisatorisch rundum erfolgreich gestartet. Bei den sieben Siegen in neun Partien gegen Kontrahenten aus dem Ausland am Dienstag zeigte sich auch Deutschlands U15-Nachwuchs in guter Form. Am Mittwoch, wenn die Gesetzten um die Team-Europameister Sabine Winter und Benedikt Duda ins Turnier eingreifen, stehen mindestens 19 Partien mit deutscher Beteiligung auf dem Programm.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH