Ma Long trägt seinen Namen auch bei der WTT-Premiere in die Siegerliste ein (Foto: ITTF)
WTT Macau: Bei den Damen sichert sich Sun Yingsha den Titel

WTT-Premiere endet mit Triumph für Ma Long

MS 29.11.2020

Macau. Die Premiere der neuen Eventformats World Table Tennis (WTT) endete mit dem Triumph eines der besten Spieler aller Zeiten. Im Herren-Finale sicherte sich Olympiasieger Ma Long eine Woche nach seinem Erfolg bei den ITTF Finals auch den Sieg beim mit insgesamt 800.000 Dollar dotierten WTT-Showturnier in Macau. Bei den Damen holte sich Sun Yingsha den Titel.

Ma Long und Sun Yingsha setzten sich in den mit fünf Gewinnsätzen ausgetragenen rein chinesischen Finals jeweils in sechs Sätzen durch. Der Weltmeister von 2015, 2017 und 2019 besiegte seinen Doppelpartner Wang Chunqin, mit dem er bei der WM in Budapest im vergangenen Jahr den Titel geholt hatte, in einem überaus konzentrierten Auftritt mit 5:1. In bislang drei Begegnungen hatte der 32-Jährige zuvor die beiden letzten Duelle gegen den 12 Jahre jüngeren Weltranglistenzwölften verloren.

Die 20 Jahre Sun Weltranglistendritte Sun Yingsha war im Finale der zehn Plätze hinter ihr ihm ITTF-Ranking notierten Nationalmannschaftskollegin Chen überlegen und stoppte mit 5:1 den Siegeszug ihrer drei Jahre älteren Konkurrentin, die zuvor mit der Weltranglistenersten Chen Meng und Weltmeisterin Ding Ning überraschend die beiden prominentesten Starterinnen aus dem Turnier geworfen hatte.

Als einziger Nicht-Chinese hatte Schwedens WM-Zweiter Mattias Falck mit einem überraschenden Viertelfinalerfolg über den Weltranglistenzweiten Xu Xin den Sprung in das Halbfinale geschafft, wo er gegen Wang Chunqin ohne Chance blieb. Der Deutsche Tischtennis-Bund war in Macau nur durch Petrissa Solja vertreten, die bereits in der ersten Turnierstufe am Mittwoch der Amerikanerin Lily Zhang unterlegen war.

Herren-Finale
Ma Long CHN - Wang Chuqin CHN 5:1 (5,9,4,5-10,8)

Damen-Finale
Sun Yingsha CHN - Chen Xingtong CHN 5:1 (10,8,6,-9,6,4)

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
Turniere 14.01.2021

WTT Contender-Turniere: Kürzere Spiele und reduzierte Top-20-Plätze

Nach dem internationalen Restart im November mit den World-Cup-Turnieren und den ITTF Finals in China blickt die Sportwelt im Frühjahr gespannt nach Qatar. In der ersten Märzhälfte ist Doha Gastgeber der ersten beiden offenen internationalen Turniere seit dem Beginn der Pandemie im März 2020. Gleichzeitig bedeutet die Austragung der Turniere aus der Reihe WTT Contender (3. bis 6. März) und Star Contender (8. bis 13. März) den offiziellen Start der neuen Veranstaltungsserie World Table Tennis.
weiterlesen...
Turniere 16.12.2020

Titelkämpfe der Senioren in den Juli und August verlegt

Angesichts der anhaltend hohen Infektionszahlen der Covid-19-Pandemie und des noch bis mindestens 10. Januar festgesetzten Lockdowns hat der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) Terminentscheidungen für die zweite Saisonhälfte getroffen, darunter die vorgesehene Verlegung der Deutschen Senioren-Meisterschaften im Einzel und mit der Mannschaft.
weiterlesen...
Turniere 25.11.2020

WTT Macau nach drei Sätzen für Petrissa Solja beendet

Das mit einem Gesamtpreisgeld von 800.000 Dollar dotierte Showevent der neuen Turnierserie World Table Tennis (WTT) in Macau ist für Deutschlands einzige Vertreterin schon nach dem ersten Einzel beendet. Europe-Top-16-Siegerin Petrissa Solja unterlag in der ersten Stufe der US-Amerikanerin Lily Zhang in drei Sätzen.
weiterlesen...
Turniere 24.11.2020

Showtime in Macau: Solja beginnt gegen Lily Zhang

Nur drei Tage nach den letzten ITTF Finals der Geschichte empfängt der Weltverband ITTF in Macau 16 Spieler und 16 Spielerinnen zu einem ersten Showevent des 2021 die World Tour ablösenden, neuen Turnierformats World Table Tennis (WTT). Gekämpft wird im Las Vegas Asiens bis Sonntag um ein Gesamtpreisgeld von 800.000 Dollar. Als einzige Deutsche geht Petrissa Solja in der ehemaligen portugiesischen Kolonie an den Start und trifft in ihrem Auftakteinzel am Mittwoch um 7 Uhr deutscher Zeit auf die Amerikanerin Lily Zhang.
weiterlesen...
Turniere World Cup 06.11.2020

Vier DTTB-Asse in der China-Bubble, heute: Patrick Franziska

Die sogenannte "China-Bubble" des Weltverbandes ITTF mit vier Turnieren im November ist sowohl für die Teilnehmer als auch für Organisatoren eine Herausforderung. So mussten die deutschen Starter Petrissa Solja, Han Ying, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska bereits in der zweiten Oktoberhälfte anreisen, um zunächst einmal in Quarantäne zu gehen. Die DTTB-Asse schildern ihre bisherigen Eindrücke, heute: Patrick Franziska.
weiterlesen...
Turniere World Cup 05.11.2020

Vier DTTB-Asse in der China-Bubble, heute: Dimitrij Ovtcharov

Die sogenannte "China-Bubble" des Weltverbandes ITTF mit vier Turnieren im November ist sowohl für die Teilnehmer als auch für Organisatoren eine Herausforderung. So mussten die deutschen Starter Petrissa Solja, Han Ying, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska bereits in der zweiten Oktoberhälfte anreisen, um zunächst einmal in Quarantäne zu gehen. Die DTTB-Asse schildern ihre bisherigen Eindrücke, heute: Dimitrij Ovtcharov.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH