Anzeige
Dimitrij Ovtcharov (Foto: WTT)
Im Viertelfinale wartet Schwedens Turnier-Überraschung Anton Källberg / Aus für die DTTB-Doppel

WTT Star Contender: Starker Ovtcharov zieht ins Viertelfinale ein

MS 10.03.2021

Doha. Dimitrij Ovtcharov bleibt beim Middle East Hub im Emirat Katar auch in seinem siebten Einzel in Folge weiter ungeschlagen. Nach seinem Titelgewinn beim Contender-Turnier erreichte der Weltranglistenzehnte heute beim mit 400.000 Dollar dotierten Star Contender durch einen ungefährdeten 3:0-Erfolg über den Inder Sharat Kamal Achanta als zweiter Deutscher das Viertelfinale. Zuvor hatte Abwehrass Ruwen Filus zum zweiten Mal binnen 24 Stunden für einen Favoritensturz gesorgt und Japans Olympiadritten Jun Mizutani aus dem Medaillenrennen befördert. Deutschlands Doppel Ovtcharov/Benedikt Duda und Nina Mittelham/Shan Xiaona verpassten den Einzug in die Medaillenränge.

Dimitrij Ovtcharov: "Wenn ich gut spiele, glaube ich fest an meinen Sieg"

Beim 11:9, 11:8 und 11:6 über die Nummer 32 der Welt knüpfte Ovtcharov nahtlos an die starken Leistungen der letzten Tage an und kontrollierte das Spiel souverän. Nach einem relativ ausgeglichenen ersten Durchgang hielt der in Diensten von Borussia Düsseldorf stehende Achanta, der gestern bei seinem überraschenden 3:2 über den Weltranglisten-16. Patrick Franziska  (Saarbrücken) seine aktuell starke Form unter Beweis gestellt hatte, dem Druck von Ovtcharov nicht mehr stand und lief permanent Rückständen hinterher. Der World-Cup-Sieger von 2017 trifft nun am Donnerstag um 12.40 Uhr auf den Schweden Anton Källberg. Der Vereinskollege Achantas spielt in Doha in brillanter Form und besiegte nach Südkoreas Weltranglisten-22. Lee Sangsu (3:1) heute ohne Satzverlust auch dessen Landsmann, den WM-Dritten An Jaehyun. Aúch an hatte in Doha starke Form gezeigt und nach dem Bergneustädter Benedikt Duda Schwedens WM-Zweiten Mattias Falck ohne Satzverlust bezwungen. Dimitrij Ovtcharo geht optimistisch in das Duell mit dem Schweden: "Anton spielt hier bislang stark, wie die Siege über die zwei Südkoreaner zeigen. Wir kennen uns aus dem Training in Düsseldorf gut, es wird sicherlich ein von Taktik bestimmtes Match. Aber ich bin sehr gut in Form und wenn ich wieder meine beste Leistung abrufen kann, glaube ich fest an meinen Sieg."

Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf sah heute eine souveräne Vorstellung Ovtcharovs: "Im ersten Satz hat Achanta sehr gute Bälle getroffen und gezeigt, warum er gestern gegen Patrick gewonnen hat. Aber wir waren gewarnt und sind gut vorbereitet in das Match gegangen. Dima hat das heute solide gelöst und seine kontinuierlich starke Form mit einer sehr guten, sehr konzentrierten Leistung unterstrichen. Morgen gegen Anton Källberg wird es kein einfaches Match um den Einzug in das Halbfinale. Die beiden kennen sich aus dem Training in Düsseldorf sehr gut. Anton hat zudem bei diesem Turnier mit seine Erfolgen über Südkoreas Asse Lee Sangsu und An Jaehyun gezeigt, dass auch er in guter Form ist."

Ruwen Filus: "Mal schauen, was im Viertelfinale noch geht"

Zuvor hatte bereits Ovtcharos Nationalmannschaftskollege Ruwen Filus die Runde der besten Acht erreicht. "Das war ein Befreiungsschlag", hatte der Weltranglisten-42. gestern nach dem Sturz des Favoriten Jang Woojin zu Protokoll gegeben. In den Wochen vor dem Star Contender hatte immer wieder Niederlagen am Selbstvertrauen des Abwehrrecken genagt. Wie gut ein sorgenfreier Filus aufspielen kann, bewies der WM-Achtelfinalist von 2017 erneut heute mit einem zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 11:8, 11:7 und 11:8 über Jun Mizutani. Der olympische Bronzemedaillengewinner von Rio, der gestern dem Grünwettersbacher Dang Qiu keine Chance gelassen hatte, zwang Filus zwar häufiger in lange Ballwechsel. Wirksame Lösungen aber fand auch der erfahrene Mizutani gegen die geschickte Mischung aus sicheren Defensiv- und gefährlichen Angriffsschlägen des Mixed- und dreifachen Mannschafts-Europameisters nicht.

Ein rundum glücklicher Ruwen Filus zeigte sich nach dem Match erleichtert: "Ich bin sehr zufrieden und habe heute sehr gut gespielt. Ich habe gut ins Match gefunden, gut angegriffen und konnte meine Aggressivität hoch halten. Das Ergebnis von 3:0 ist aber deutlicher, als es sich für mich angefühlt hat. Ich bin jedenfalls froh, dass es keinen weiteren Satz gab." Im Kampf um den Einzug in das Halbfinale freut sich der 33-Jährige nun auf das erste Duell mit Taiwans 14 Jahre jüngerem Superstar Lin Yun-Ju, das am Donnerstag um 13.20 Uhr im Anschluss an das Duell Ovtcharovs gegen Kallberg auf dem Centre Court in der Hauptarena ausgetragen wird: "Mal schauen, was im Viertelfinale geht. Gegen Lin Yun-Ju habe ich noch nie gespielt. Sein System ist als Linkshänder ähnlich wie das von Mizutani, aber er setzt seine Gegner schon durch seine Auf- und Rückschläge deutlich mehr unter Druck. Wenn ich aber gegen ihn ins offene Spiel hineinkomme, wird vielleicht auch gegen ihn etwas möglich sein." Bundestrainer Jörg Roßkopf zeigte sich beeindruckt vom Achtelfinaltriumph des Fuldaers: „Es ist ein super Erfolg für Ruwen, gegen Mizutani zu gewinnen. Er hat da einen Topspieler mit sehr viel Erfahrung geschlagen. Es war eine sehr gute Leistung, echt stark. Sein Sieg war in keinster Weise gefährdet. Mal sehen, wie weit das alles noch für ihn geht.“

Deutsche Doppel bleiben ohne Medaille

Im Doppel bleiben die die Duos des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) ohne Medaille. Die Kombination Benedikt Duda/Dimitrij Ovtcharov stand nach dem gestrigen Erfolg über die Franzosen Emmanuel Lebesson/Tristan Flore gegen beim 1:3 gegen die Japaner Mizuki Oikawa/Yukiya Uda auf verlorenem Posten. Bei den Damen fehlte den Berlinerinnen Nina Mittelham/Shan Xiaona gegen die topgesetzten Japanerinnen Kasumi Ishikawa/Miu Hiranozwar zwar in jedem Satz nur zwei Punkte, unter dem Strich stand jedoch am Ende eine 0:3-Niederlage gegen die Favoritinnen.

Kostenpflichtiger Livestream auf XYZ Sports

Wer in Deutschland, Österreich oder der Schweiz den Livestream vom WTT Star Contender (bis 13.3.) verfolgen möchte, der kann dies nur kostenpflichtig über den Online-Sender XYZ Sports tun. Das Monatsabo für alle dort angebotenen Sportarten kostet 10 Euro. Die Tische 2 bis 4 werden derzeit kostenfrei von WTT via YouTube übertragen, auch diese Rechte liegen allerdings bei XYZ-Sports.


Die Spiele im Hauptfeld am Mittwoch


Herren-Einzel, Achtelfinale
Ruwen Filus - Jun Mizutani JPN 3:0 (8,7,8)
Dimitrij Ovtcharov - Sharat Kamal Achanta IND 3:0 (9,8,6)
Damen-Doppel, Viertelfinale
Nina Mittelham/Shan Xiaona - Kasumi Ishikawa/Miu Hirano JPN 0:3 (-9,-10,-9)
Herren-Doppel, Viertelfinale
Benedikt Duda/Dimitrij Ovtcharov - Mizuki Oikawa/Yukiya Uda JPN 1:3 (-8,-4,8,-6)

Die Spiele im Hauptfeld am Donnerstag

Herren-Einzel, Viertelfinale

12.40 Uhr, Tisch 1: Dimitrij Ovtcharov - Anton Källberg SWE
13.20 Uhr, Tisch 1: Ruwen Filus - Lin Yun-Ju TPE


WTT Star Contender: Livestreaming, Ergebnisse, Fakten



Das DTTB-Aufgebot
in Doha

WTT Contender, 28.-6.3. /
WTT Star Contender, 6.-13.3.
Hauptfeld
Herren: Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Russland/WR 12), Patrick Franziska (Saarbrücken/WR 16 - nur Star Contender), Benedikt Duda (Bergneustadt/WR 38), Ruwen Filus (Fulda-Maberzell/WR 42)
Damen: Han Ying (Tarnobrzeg, Polen/WR 22 - nur Star Contender), Nina Mittelham (Berlin/WR 39), Shan Xiaona (Berlin/WR 43)
Qualifikation
Herren: Dang Qiu (Grünwettersbach/WR 53), Ricardo Walther (Düsseldorf/WR 89)
Damen: Sabine Winter (Schwabhausen/WR 126), Yuan Wan (Kolbermoor/WR 163), Chantal Mantz (Bingen/WR 197)
Trainer
Jörg Roßkopf (Herren-Bundestrainer), Lars Hielscher (Herren Assistenztrainer), Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin)
Physiotherapeut
Peter Heckert (Olympiastützpunkt Hessen)

weitere Artikel aus der Rubrik
Turniere 14.04.2021

Düsseldorf Masters mit Ovtcharov, Duda, Pitchford und Karlsson

War das Auftaktturnier mit Anton Källberg (Schweden) und Omar Assar (Ägypten) vor drei Tagen bereits überaus prominent besetzt, so ist das Starterfeld beim zweiten Düsseldorf Masters noch hochkarätiger.
weiterlesen...
Turniere 11.04.2021

Düsseldorf Masters: Sieg für Källberg, Überraschung durch Oehme

Anton Källberg heißt der Sieger des Auftaktturniers des Düsseldorf Masters 2021. Der für Borussia Düsseldorf spielende Skandinavier setzte sich im Finale mit 3:1 gegen Afrikameister Omar Assar durch.
weiterlesen...
Turniere 07.04.2021

Düsseldorf Masters 2021: Jeden Sonntag Tischtennis vom Feinsten

Zehn Monate nach seiner erfolgreichen Premiere feiert die Turnierserie Düsseldorf Masters ihre Fortsetzung. Auch 2021 sind wieder deutsche und internationale Weltklassespieler vertreten, der Austragungsmodus hingegen wurde verändert.
weiterlesen...
Turniere 18.03.2021

Pandemie: ITTF verzichtet auf Nullpunktewertung beim WTT China Hub

Der Weltverband ITTF informierte in dieser Woche die nationalen Spitzenverbände über zwei wichtige Entscheidungen des Ressorts Weltrangliste.
weiterlesen...
Turniere 13.03.2021

WTT Star Contender: Glänzendes Silber für Filus nach packendem Duell mit Harimoto

Ruwen Filus sensationelle Siegesserie fand im Finale des WTT Star Contender in Doha ihr Ende. Nach vier Erfolgen über weitaus höher in der Weltrangliste eingestufte Kontrahenten musste sich Fuldas Abwehrass im Showdown des Turniers dem Japaner Tomokazu Harimoto nach großem Kampf geschlagen geben.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH