Anzeige
Dang Qiu stürmt ins Finale (Foto: WTT)
Der Düsseldorfer spielt am Samstag um 14.40 gegen Källberg um Gold

WTT Tunis: Dang Qiu stürmt ohne Satzverlust ins Einzel-Finale

MS 29.10.2021

Tunis. Dang Qiu greift beim mit 75.000 Dollar dotierten WTT Contender in Tunis nach dem Titel im Herren-Einzel. Der Düsseldorfer setzte sich im Halbfinale mit 4:0 gegen den Kroaten Filip Zeljko durch, der am Vormittag überraschend die Titelhoffnungen des an Position eins gesetzten Weltranglisten-15. Patrick Franziska (Saarbrücken) beendet hatte. Im Endspiel am Samstag um 14.40 Uhr trifft Dang Qiu entweder auf seinen schwedischen Vereinskollegen Anton Källberg oder Afrikas Nummer eins Quadri Aruna (Nigeria).

Dang Qiu: Noch ein Sieg fehlt zum zweiten internationalen Titel

Dang Qiu stürmte heute ohne Satzverlust in das Endspiel. Zunächst besiegte er im Viertelfinale den an Position 37 in der Welt notierten Inder Sathiyan Gnanasekaran, anschließend kontrollierte er im Habfinale beim 13:11, 11:4, 11:9 und 11:9 trotz dreier knapper Sätze gegen Franziska-Bezwinger Filip Zeljko fast über fast den gesamten Spielverlauf. Der Mixed-und Mannschafts-Europameister war mit seinen heutigen Auftritten mehr als zufrieden: "Ich bin natürlich mit meiner Leistung heute zufrieden und freue mich sehr, dass ich nun im Endspiel stehe." Am Samstag könnte das Penholder-Ass nun seinen zweiten Einzel-Titel auf internationaler Bühne gewinnen. Den ersten hatte er sich Mitte Februar 2020 bei den Portugal Open gesichert. Gegner im Finale ist sein Düsseldorfer Vereinskollege Anton Källberg, der gestern im Achtelfinale den Siegeszug des Fuldaers Fanbo Meng gestoppt hatte. Källberg bezwang im Halbfinale den Nigerianer Quadri Aruna mit 4:3. Dang Qiu sagte vor dem gestern Abend spät ausgetragenen zweiten Halbfinale: "Egal wer morgen im Finale steht, ich hoffe einfach, dass ich auch im letzten Spiel des Turniers noch einmal meine beste Leistung abrufen kann."

Turnierüberraschung Matelova bezwingt Mittelham und Polcanova

Im Damen-Einzel schaffte vollkommen überraschend die Tschechin Hana Matalova den Sprung in das Finale. Die Weltranglisten-60. besiegte hintereinander zunächst mit 3:2 Europe-Top-16-Gewinnerin Nina Mittelham (Berlin), die im vierten Satz einen Matchball ausließ, sowie im anschließenden Halbfinale mit 4:2 auch Europas Nummer eins Sofia Polcanova. Matelova spielt nun am Samstag gegen Yan Xiaoxin (Monaco) um Gold.

Im Finale des Herren-Doppels stehen sich am Samstag die Franzosen Alexandre Cassin/Emmanuel Lebesson und die Inder Harmeet Desai/Sathiyan Gnanasekaran gegenüber. Im Damen-Doppel fällt die Entscheidung zwischen den Schwedinnen Linda Bergström/Christina Källberg sowie der Kombination Rachel Moret/Daria Trigolos (Schweiz/Belarus).

Der erste Titel in Tunis geht an Frankreich

Die erste der fünf Entscheidungen in Tunis ging an Frankreich. Im Endspiel des Mixed-Wettbewerbs setzten sich die EM-Dritten Emmanuel Lebesson/Yuan Jia Nan nach einem 0:2-Satzrückstand gegen das überraschend starke Duo Aleksandr Khanin/Daria Trigolos (Belarus) durch, das am Morgen bereits vollkommen überraschend ohne Satzverlust die Europameister Dang Qiu/Nina Mittelham aus dem Turnier geworfen hatte. Mittelham sagte nach dem Match: "Wir haben beide nicht gut gespielt und viele einfache Fehler gemacht, die anderen hingegen nicht. Außerdem waren die beiden für uns relativ unangenehm zu spielen."

Die Finalspiele am Samstag

Herren-Einzel, Finale

14.40 Uhr: Dang Qiu - Anton Källberg SWE

Damen-Einzel, Finale
14 Uhr: Hana Matalova CZE - Yang Xiaoxin MON

Herren-Doppel, Finale
12.30 Uhr: Alexandre Cassin/Emmanuel Lebesson FRA - Harmeet Desai/Sathiyan Gnanasekaran IND

Damen-Doppel, Finale
12 Uhr: Linda Bergström/Christina Källberg SWE - Rachel Moret SUI/Daria Trigolos BLR

Die Ergebnisse der Deutschen am Freitag

Herren-Einzel, Viert
elfinale
Patrick Franziska - Filip Zeljko CRO 1:3 (-10,7,-6,-7)
Dang Qiu - Sathiyan Gnanasekaran IND 3:0 (5,15,6)
Halbfinale
Dang Qiu - Filip Zeljko CRO 4:0 (11,4,9,9)
Anton Källberg SWE - Quadri Aruna NIG 4:3 (-10,7,-8,5,-4,7,7)

Damen-Einzel, Viertelfinale
Nina Mittelham - Hana Matalova CZE 2:3 (-7,4,8,-10,-8)
Halbfinale
Sofia Polcanova AUT - Hana Matalova CZE 2:4 (7,-10,-7,4,-9,-6)
Adriana Diaz PUR - Yang Xiaoxin MON 3:4 (6,9,-8,-9,-10,9,-6)

Mixed, Halbfinale
Dang Qiu/Nina Mittelham - Aleksandr Khanin/Daria Trigolos BLR 0:3 (-7,-10,-3)
Finale
Emmanuel Lebesson/Yuan Jia Nan FRA - Aleksandr Khanin/Daria Trigolos BLR 3:2 (-3,-9,5,8,9)

Links

  • Ergebnisse und Auslosungen - WTT-Homepage
  • Spielklassen: Einzel, Doppel und Mixed.
  • Spielsystem: Alle Matches K.-o.-System, 3 Gewinnsätze (best of 5). Ausnahme Halbfinale und Finale Einzel, 4 Gewinnsätze (best of 7).
  • Einzelwettbewerbe: 32 Teilnehmer (24 Gesetzte + 8 Qualifikanten)
  • Preisgeld gesamt: 75.000 Dollar
  • Weltranglistenpunkte: 400 Punkte Titelgewinn Einzel
  • Die WTT-Contender-Regularien im Detail


Das Aufgebot des DTTB
Herren
Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT), Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Dang Qiu (Borussia Düsseldorf), Kay Stumper (TTC Neu-Ulm), Kilian Ort (TSV Bad Königshofen), Tobias Hippler (1. FC Köln), Fanbo Meng (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell)
Damen
Nina Mittelham (ttc berlin eastside), Yuan Wan (SV DJK Kolbermoor), Chantal Mantz (TSV Langstadt), Franziska Schreiner (TSV Langstadt)

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 09.12.2021

WTT-Feeder in Düsseldorf: Die Spiele der Deutschen am Donnerstag

Sieben Partien mit deutscher Beteiligung stehen am dritten und vorletzten Tag des WTT Feeders auf dem Programm im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf.
weiterlesen...
World Tour 08.12.2021

DTTB-Asse haben bei der Feeder-Premiere bereits vier Medaillen sicher

Es war ein Großkampftag im Deutschen Tischtennis-Zentrum. Bei der Premiere des WTT-Feeder-Turniers in Düsseldorf griffen am zweiten Turniertag auch ertmals die Gesetzten ein.
weiterlesen...
World Tour 07.12.2021

Fan und Sun gewinnen allererste WTT Cup Finals in Singapur

Etwas Tröstliches hat das ja: Wenn man schon in der ersten Runde verliert, dann wenigstens gegen die späteren Turniersieger. So ist es für Patrick Franziska und Petrissa Solja, die einzigen deutschen Vertreter bei den WTT Cup Finals in Singapur, gekommen. Chinas Fan Zhendong und Sun Yingsha sicherten sich die Titel bei dem erstmals ausgetragenen Jahres-Endspiel der WTT-Serie, dem Nachfolger-Turnier der Grand Finals für die 16 Jahresbesten im Herren- und Damen-Einzel.
weiterlesen...
World Tour 07.12.2021

WTT Feeder in Düsseldorf: Die Spiele der Deutschen am Mittwoch

19 Partien mit deutscher Beteiligung stehen am zweiten Tag des WTT Feeders auf dem Programm im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf.
weiterlesen...
World Tour 07.12.2021

Perfekter Einstand für Gastgeber Deutschland bei Feeder-Weltpremiere

Geschichtsbücher aufgeklappt, hier kommt das nächste Kapitel: Nach fast zwei Jahren Pause ist der internationale Tischtennis-Zirkus zurück in Deutschland! Der WTT Feeder in Düsseldorf ist sportlich und organisatorisch rundum erfolgreich gestartet. Bei den sieben Siegen in neun Partien gegen Kontrahenten aus dem Ausland am Dienstag zeigte sich auch Deutschlands U15-Nachwuchs in guter Form. Am Mittwoch, wenn die Gesetzten um die Team-Europameister Sabine Winter und Benedikt Duda ins Turnier eingreifen, stehen mindestens 19 Partien mit deutscher Beteiligung auf dem Programm.
weiterlesen...
World Tour 07.12.2021

WTT Feeder in Düsseldorf: Die Spiele der Deutschen am Dienstag

Am ersten Tag der Weltpremiere der WTT-Feeder-Reihe sind am Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf gleich zwei gemischte Doppel, zwei Damen-Duos, ein Herr und sechs Damen im Einsatz in den Erstrundenspielen in der Staufenhalle.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH