Anzeige
Dang Qiu steht im Viertelfinale (Foto: WTT)
DTTB-Trio spielt am Freitag um den Einzug ins Halbfinale / Europameister-Mixed mit Titelchancen

WTT Tunis: Mittelham, Franziska und Qiu weiter auf Erfolgskurs

MS 28.10.2021

Tunis. Patrick Franziska, Dang Qiu und Nina Mittelham sind beim mit 75.000 Dollar dotierten WTT Contender in Tunis nur noch einen Sieg vom Einzug in das Halbfinale entfernt. Im Mixed-Wettbewerb, der am Freitag entschieden wird, haben die Europameister Qiu/Mittelham bereits die Vorschlussrunde erreicht.

Mittelham hält auch Madarasz mühelos auf Distanz

Nach dem gestrigen 3:1 über die Inderin Manika Batra zog Europe-Top-16-Siegerin Nina Mittelham am Donnerstagabend mit einem deutlichen 3:0-Erfolg über Dora Madarasz in das Viertelfinale ein. Die Berlinerin geriet in ihrem bisher zweiten Vergleich mit Ungars Nummer 60 der Welt zu keinem Zeitpunkt ernsthaft in Gefahr. Die an Position vier gesetzte Mittelham spielt nun am Freitag um 15.30 Uhr gegen die routinierte Tschechin Hana Matalova um den Einzug in das Halbfinale. Gegen Matelova, die sich heute gegen Schwedens Talent Christina Källberg durchsetzte, hatte Mittelham im September den letzten Vergleich beim Europe Top 16 in Thessaloniki klar mit 4:0 gewonnen. Das Halbfinale, in dem Mittelham auf die Siegerin der Partie zwischen der an Position eins gesetzten Österreicherin Sofia Polcanova und Daria Trigolos (Belarus) treffen könnte, ist für 20.40 Uhr angesetzt.

Deutsches Duell Franziska gegen Qiu im Halbfinale?

Der Weltranglisten-15. Patrick Franziska setzte sich im Achtelfinale in einer Neuauflage des Duells im Team-EM-Finale gegen den Russen Maksim Grebnev durch, der aktuell noch 535 Plätze hinter dem Saarbrücker im - in diesem Fall nicht aussagekräftigen - Ranking des Weltverbandes notiert ist. Nach dem 3:2 bei der Team-EM nutze der stark aufspielende Europe-Top-16-Sieger diesmal im vierten Durchgang nach einer 10:7-Führung seinen vierten Matchball zu einem 3:1-Erfolg. Nächster Gegner Franziskas in der Runder der besten Acht ist nun der an Nummer 273 gelistete Kroate Filip Zeljko, der sich heute gegen den Brasilianer Vitor Ishiy behauptete.

Der Düsseldorfer Dang Qiu zog in Tunis mit einem ungefährdeten 3:0-Erfolg über Enzo Angles in die Runde der besten Acht ein. Der Weltranglisten-52. ließ den Franzosen, der gestern den an Position drei gesetzten Portugiesen Marcos Freitas aus dem Turnier geworfen hatte, nur selten zu seinem System finden. Deutschlands Penholder-Ass spielt nun gegen den Inder Sathiyan Gnanasekaran, im ITTF-Ranking an Position 37 notierte, um den Einzug in das Halbfinale, in dem es dann am Freitagabend um 21.20 Uhr zu einem deutschen Duell mit Patrick Franziska kommen könnte.

Der Gewinner der Portugal Open 2020 lässt den Turnierverlauf auf sich zukommen: "Bei diesem Turnier ist ja alles eng beisammen, es sind bis auf Patrick keine absoluten Topspieler am Start. Das vieles in diesem Feld möglich ist, hat ja beispielsweise auch mein heutiger Gegner gezeigt, der gestern gegen Freitas gewonnen hatte. Ich bin bislang hier in Tunis mit meiner Form zufrieden, für mich läuft es bislang gut. Der Start hier ist ein Teil meiner Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften im November in Houston."

Aus für drei DTTB-Asse

Das Achtelfinale bedeutete heute die Endstation für zwei DTTB-Talente, die trotz ihres Ausscheidens zufrieden die Heimreise antreten können. Jugend-Europameister Kay Stumper (Neu-Ulm), der gestern beim 3:2-Erfolg gegen Weltklasse-Abwehrspieler Wang Yang (Slowakei) sein Potential unter Beweis gestellt hatte, musste die Überlegenheit des EM-Finalisten von 2018, Ovidiu Ionescu (Rumänien) anerkennen. Der 21 Jahre alte Fanbo Meng (Fulda-Maberzell), der in der Qualifikation unter anderem den Tschechen Tomas Polansky sowie in der ersten Hauptrunde den Ungarn Bence Majoros ausgeschaltet hatte, unterlag dem deutlich favorisierten Weltranglisten-51. Anton Källberg (Schweden) in drei Sätzen. Noch vor den Achtelfinalpartien hatte es am frühen Vormittag Ruwen Filus erwischt, der sein auf den zweiten Tag angesetztes Erstrunden-Duell gegen den Polen Jakub Dyjas nach 2:1-Satzführung verlor.

Mixed-Europameister spielen am Freitag um Gold spielen

Erwartungsgemäß blieben Dang Qiu/Nina Mittelham im Mixed nach ihrem gestrigen 3:0-Auftakterfolg über die Portugiesen Tiago Apolonia/Shao Jieni auch heute im Duell mit Tunesiens Spitzenduo Youssef Abid/Maram Zoghlami ohne Satzverlust. Welche Farbe die Medaille der Deutschen hat, entscheidet sich am Freitag. Im Halbfinale treffen die Europameister um 11 Uhr auf Aleksandr Khanin/Daria Trigolos (Belarus). Auch das Endspiel wird morgen ausgetragen (Beginn: 19.30 Uhr). Dang Qiu ist bislang zufrieden: "Spielerisch ist es gut und die Chemie stimmt mit Nina. Wir haben jetzt lange kein Turnier mehr zusammen gespielt. Wir hoffen natürlich, dass wir morgen noch zwei Spiele machen können, aber es ist alles offen."

Die Spiele der Deutschen am Freitag

Herren-Einzel, Viert
elfinale
Patrick Franziska - Filip Zeljko CRO 1:3 (-10,7,-6,-7)
16.30 Uhr, Tisch 1: Dang Qiu - Sathiyan Gnanasekaran IND
Halbfinale
21.20 Uhr: Sieger Dang Qiu / Sathiyan Gnanasekaran IND - Filip Zeljko CRO

Damen-Einzel, Viertelfinale
15.30 Uhr, Tisch 1: Nina Mittelham - Hana Matalova CZ
Halbfinale
20.40 Uhr

Mixed, Halbfinale
Dang Qiu/Nina Mittelham - Aleksandr Khanin/Daria Trigolos BLR 0:3 (-7,-10,-3)
Finale
19.30 Uhr: Emmanuel Lebesson/Yuan Jia Nan - Aleksandr Khanin/Daria Trigolos BLR


Die Ergebnisse der Deutschen am Donnerstag

Herren-Einzel, Fortsetzung beste 32

Ruwen Filus - Jakub Dyjas POL 2:3 (8,-10,6,-8,-5)
Achtelfinale
Patrick Franziska - Maksim Grebnev RUS 3:1 (8,-6,2,10)
Dang Qiu - Enzo Angles FRA 3:0 (5,8,8)
Kay Stumper - Ovidiu Ionescu ROU 0:3 (-8,-6,-9)
Fanbo Meng - Anton Källberg 0:3 (-5,-7,-6)

Damen-Einzel, Achtelfinale
Nina Mittelham - Dora Madarasz HUN 3:0 (8,4,8)

Mixed, Viertelfinale
Dang Qiu/Nina Mittelham - Youssef Abid/Maram Zoghlami TUN 3:0 (5,3,4)

Links

  • Ergebnisse und Auslosungen - WTT-Homepage
  • Spielklassen: Einzel, Doppel und Mixed.
  • Spielsystem: Alle Matches K.-o.-System, 3 Gewinnsätze (best of 5). Ausnahme Halbfinale und Finale Einzel, 4 Gewinnsätze (best of 7).
  • Einzelwettbewerbe: 32 Teilnehmer (24 Gesetzte + 8 Qualifikanten)
  • Preisgeld gesamt: 75.000 Dollar
  • Weltranglistenpunkte: 400 Punkte Titelgewinn Einzel
  • Die WTT-Contender-Regularien im Detail


Das Aufgebot des DTTB
Hauptfeld
Herren-Einzel: Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT), Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Dang Qiu (Borussia Düsseldorf), Kay Stumper (TTC Neu-Ulm, wild card)
Damen-Einzel: Nina Mittelham (ttc berlin eastside)
Herren-Doppel: Kilian Ort/Tobias Hippler
Damen-Doppel: Chantal Mantz/Yuan Wan
Mixed: Qiu Dang/Nina Mittelham
Qualifikation
Herren-Einzel: Kilian Ort (TSV Bad Königshofen), Tobias Hippler (1. FC Köln), Fanbo Meng (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell)
Damen-Einzel: Yuan Wan (SV DJK Kolbermoor), Chantal Mantz (TSV Langstadt), Franziska Schreiner (TSV Langstadt)
Damen-Doppel: Franziska Schreiner/Yang Xiaoxin MON

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 19.01.2022

Feeder-Finaltag: Die Medaillenpartien am Donnerstag

Mit neun Partien am Donnerstag geht das letzte der drei internationalen Turniere in Deutschland unter dem Dach von World Table Tennis zu Ende, der WTT Feeder in Düsseldorf. Mindestens zweimal sind Deutsche mit von der Partie: Patrick Franziska im Einzel-Halbfinale und das Doppel Chantal Mantz/Yuan Wan im Endspiel. Im Herren-Doppel hatten Tobias Hippler/Kilian Ort am Mittwoch Bronze gewonnen.
weiterlesen...
World Tour 19.01.2022

Franziska und Mantz/Wan sind Deutschlands Hoffnungen am Feeder-Finaltag

Am Schlusstag des letzten der insgesamt drei WTT Feeder-Turniere in Düsseldorf hat Team Deutschland mit Patrick Franziska und dem Damen-Duo Chantal Mantz/Yuan Wan noch zwei Chancen auf Titelgewinne. Das Herren-Doppel Tobias Hippler/Kilian Ort holte am Mittwoch Bronze.
weiterlesen...
World Tour 19.01.2022

WTT Feeder II Düsseldorf: Die Spiele der Deutschen am Mittwoch

Am vorletzten Tag des zweiten WTT Feeders 2022 in Düsseldorf haben im Einzel vier Deutsche - Patrick Franziska, Tobias Hippler, Yuan Wan und Chantal Mantz - Chancen auf den Einzug in das Viertel- und am Abend anschließende Halbfinale.
weiterlesen...
World Tour 17.01.2022

WTT Feeder II Düsseldorf: Die Spiele der Deutschen am Dienstag

Am ersten Hauptrundentag des zweiten WTT Feeders 2022 in Düsseldorf stehen die die beiden ersten Durchgänge im Einzel der Damen und Herren sowie die Achtelfinals in den Doppel-Wettbewerben auf dem Programm.
weiterlesen...
World Tour 17.01.2022

DTTB-Talente Griesel und Stortz schaffen Sprung ins Hauptfeld

Viermal schafften deutsche Teilnehmer am Qualifikationstag des zweiten WTT Feeders 2022 in Düsseldorf den Sprung in die morgen beginnende erste Hauptrunde.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum