Anzeige
Noah Hersel gewinnt Silber in der U13-Konkurrenz (Foto: WTT)
Beim WTT-Contender-Turnier in Portugal spielen von heute bis Montag acht DTTB-Mädchen um Edelmetall

WTT Youth Series: Silber für Noah Hersel und Bronze für Kay Stumper

MS 14.05.2021

Vila Real. Silber für Noah Hersel und Bronze für Kay Stumper, so lautet die Zwischenbilanz für den Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) bei der Premiere der neuen WTT Youth Series in Vila Real im Norden Portugals. Nachdem im ersten Abschnitt des noch bis einschließlich Montag andauernden Jugendturniers der Contender-Serie sieben Jungen um Medaillen spielten, gehen ab heute acht Mädchen im deutschen Nationaltrikot in den Altersklassen U13, U15, U17 und U19 an den Start. Veranstalter WTT bietet einen kostenlosen WTT-Livestream bei YouTube an (Hinweis: Der Turniertag ist in mehrere "Sessions" unterteilt.)

U13: Noah Hersel gewinnt Silber

Einen überzeugenden internationalen Einstand feierte Noah Hersel. Die Nachwuchshoffnung des 1. FC Köln spielte sich in der Altersklasse U13 bis in das Finale vor, der Titel blieb allerdings in Portugal. Das 0:3 gegen Lokalmatador Tiago Abiodun war allerdings weniger deutlich, als es das nackte Ergebnis ausdrückt. Hersel verlor die Sätze eins und drei nur denkbar knapp mit 10:12 und 11:13. Das DTTB-Talent hatte sich über die in Gruppen ausgetragene Vorrunde für das Feld der besten Acht qualifiziert und dort Damian Floro (Slowakei) und den Ungarn Botond Zoltan Varga jeweils mit 3:1 besiegt.

U15: Ullmann erreicht Viertelfinale

Bis in die Runde der besten Acht spielte sich Lleyton Ullmann in der U15-Konkurrenz vor. Im Kampf um den Einzug in das Halbfinale unterlag das Talent des TSV Sasel dem Spanier Daniel Berzosa knapp mit 7:11 im Entscheidungssatz. Zuvor hatte Ullmann unter anderem im Achtelfinale U13-Gewinner Tiago Abiodun (Portugal) bezwungen. Mit Luis Kraus (SV DJK Kolbermoor) schaffte ein zweiter Deutscher den Sprung in die gleiche Runde, musste allerdings im Duell um den Viertelfinaleinzug die Überlegenheit des Rumänen Dragos Alexandru Bujar anerkennen, der erst im Finale seinem Landsmann Julian Chirita unterlag. Als dritter Deutscher nahm auch Pavel Sopolov in der Vorrunde die Hürde der Gruppenspiele. In Runde eins des Hauptfeldes erwies sich allerdings der Israeli Itay Avivi für das Talent der TTG Marpingen-Alsweiler als zu stark.

U17: Endstation Achtelfinale für Ullmann und Hollo

Das Achtelfinale bedeutete schon am ersten Turniertag in der U17-Konkurrenz die Endstation für Deutschland. Erfreulich dabei, dass der erst 14 Jahre Hamburger Lleyton Ullmann die Runde der besten 16 ebenso erreichte wie der international erfahrenere Mike Hollo vom 1. FC Saarbrücken TT. DTTI-Schüler Ullmann unterlag dem starken Rumänen Julian Chirita, der sich wie in der U15-Konkurrenz auch in der U17 den Titel sicherte. Hollo musste Angel Naranjo aus Puerto Rico gratulieren. Bereits eine Runde zuvor war Tom Schweiger (FC Bayern München) gegen Eduard Ionescu (Rumänien) ausgeschieden, der das Finale erreichte. Alle drei hatten sich zuvor über die Gruppenspiele für das Hauptfeld qualifiziert. 

U19: Kay Stumper verliert knapp im Halbfinale

Die zweite Medaille für Deutschland holte Kay Stumper. Der 18 Jahre alte Europe-Youth-Top10-Sieger, der von der Neu-Einführung der U19-Altersklasse profitiert, unterlag im Halbfinale nur unglücklich mit 12:14 im Entscheidungssatz dem späteren Sieger Darius Movileanu. Zuvor hatte sich der Neu-Ulmer unter anderem gegen Tal Israeli aus Israel durchgesetzt, der in der Runde der besten 32 dem Münchner Tom Schweiger keine Chance gelassen hatte. Der Saarländer Mike Hollo erreichte durch einen Sieg über den Schweizer Mauro Scharrer das Viertelfinale, fand im Kampf um den Einzug in die Vorschlussrunde aber kein wirkliches Mittel gegen den U17-Finalisten Eduard Ionescu.

Auftaktveranstaltung der neuen WTT-Nachwuchsserie

Das siebentägige Turniere wird auf Basis strenger Corona-Vorschriften ausgetragen. Portugal, das Anfang des Jahres mit hohen Inzidenzzahlen zu kämpfen hatte, zählt dank eines strengen Lockdowns über mehrere Monate aktuell zu den Ländern mit den geringsten Infektionszahlen in Europa.

Die Veranstaltung in Vila Real ist der Auftakt zu einer neuen internationalen Turnierserie für den Nachwuchs. 30 Events hat die ITTF-Tochter WTT in diesem Jahr auf der Welt angekündigt – trotz Pandemie. Mittel- bis langfristig soll die Zahl der Veranstaltungen bis in den dreistelligen Bereich reichen, so lautet die ehrgeizige Zielsetzung der WTT-Führung.

Die in Portugal debütierende WTT Youth Series löst zusammen mit der WTT Feeder Series (ab 2022) die ITTF World Junior Tour ab. Neu strukturiert wurde die Altersklassen mit den Kategorien U11 (wird in Portugal nicht ausgetragen), U13, U15, U17 und U19, in denen die Talente auch Punkte für die Weltrangliste sammeln können. Den Besten der Besten soll hierüber zudem die Tür zu den Contender-Turnieren der etablierten Stars ermöglicht werden. Insgesamt fünf WTT-Turniere sind vor Beginn der Olympischen Spiele geplant, die übrigen 25 finden nach Tokio statt.

Die Ergebnisse der Deutschen in Portugal (ab Viertelfinale)

U13
Finale

Noah Hersel GER – Tiago Abiodun POR 0:3 (-10,-5,-11)
Halbfinale
Noah Hersel GER – Botond Zoltan Varga HUN 3:1 (8,-9,6,9)
Viertelfinale
Noah Hersel GER – Damian Floro SVK 3:1 (-9,6,1,10)

U15
Viertelfinale

Lleyton Ullmann – Daniel Berzosa ESP 2:3 (-10,1,-6,9,-7)

U19
Halbfinale
Kay Stumper GER – Darius Movileanu ROU 2:3 (8,-5,6,-2,-12)
Viertelfinale
Kay Stumper GER – Tal Israeli ISR 3:1 (-10,10,8,8)
Mike Hollo GER – Eduard Ionescu ROU 1:3 (-7,8,-1,-3)

Auslosungen und Ergebnisse auf der ITTF-Veranstaltungseite

Auslosungen und Ergebnisse auf der WTT-Veranstaltungsseite

Das DTTB-Aufgebot in Vila Real

U13

männlich: Noah Hersel (1. FC Köln)
weiblich: Josephina Neumann (TTC Staffel), Faustyna Stefanska (SuS Rechtsupweg)
U15
männlich: Luis Kraus (SV DJK Kolbermoor), Pavel Sokolov (TTG Marpingen-Alsweiler), Lleyton Ullmann (TSV Sasel)
weiblich: Mia Griesel (MTV Tostedt), Annett Kaufmann (SV Böblingen), Jele Stortz (DJK Offenburg)
U17
männlich: Mike Hollo (1. FC Saarbrücken TT), Tom Schweiger (FC Bayern München), Lleyton Ullmann (TSV Sasel)
weiblich: Mia Griesel (MTV Tostedt), Annett Kaufmann (SV Böblingen), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor)
U19
männlich: Mike Hollo (1. FC Saarbrücken TT), Tom Schweiger (FC Bayern München), Kay Stumper (TTC Neu-Ulm)
weiblich: Anastasia Bondareva (SV DJK Kolbermoor), Sophia Klee (ESV Weil), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor)
Trainer:innen
Zhu Xiaoyaong (Bundestrainer NK1 männlich), Lara Broich (Bundestrainerin NK2 weiblich), Chris Pfeiffer (Bundestrainer NK2 männlich), Jaroslav Kunz (Leiter NK1-Maßnahmen weiblich), Oliver Alke (Assistenztrainer), Jessica Böhm (Assistenztrainerin)

weitere Artikel aus der Rubrik
Jugend 06.07.2021

DTTB-Sichtung: Nachwuchstalente meistern Neustart

In der vergangenen Woche kamen von Dienstag bis Freitag im thüringischen Bad Blankenburg die größten Talente der Jahrgänge 2010 und 2011 aus ganz Deutschland zusammen, um auf sich aufmerksam zu machen.
weiterlesen...
Jugend 28.06.2021

DTTB-Sichtung Einzel: Nationale Talente erstmals wieder am Tisch

Ab Dienstag findet im thüringischen Bad Blankenburg unter strengen Hygieneauflagen und ohne Zuschauer die Sichtung des DTTB in der Kategorie Einzel statt.
weiterlesen...
Jugend 23.04.2021

Corona-Pandemie: Top 24 sowie DM Jugend 15 und Jugend 18 abgesagt

Das DTTB Top 24 der Jugend 15 und Jugend 18, die Deutschen Meisterschaften der Jugend 15 und Jugend 18 sowie alle damit zusammenhängenen Qualifikationsveranstaltungen werden aufgrund des anhaltenden Pandemie-Geschehens ersatzlos gestrichen.
weiterlesen...
Jugend 11.03.2021

Jugendtermine: Deutschlandpokal abgesagt

Die Deutschlandpokalwettbewerbe der Jugend werden in diesem Jahr ersatzlos gestrichen. Dies beschloss in dieser Woche das DTTB-Präsidium auf Vorschlag des Ressorts Jugendsport mit Vizepräsident Ralf Tresselt an der Spitze.
weiterlesen...
Jugend 04.02.2021

Jugendressort beschließt Turniertermine fürs Frühjahr

Die Entwicklung des Pandemiegeschehens lässt nach wie vor wenig Raum für gesicherte Termine. Getroffene Entscheidungen müssen deshalb regelmäßig auf den Prüfstand. Das Ressort Jugendsport des DTTB hat sich mit den bislang angesetzten Veranstaltungsterminen beschäftigt und Anpassungen vorgenomme.
weiterlesen...
Jugend 05.12.2020

Jugendturniere starten ab März mit dem Top 24

Das Ressort Jugendsport hat mit vorausschauenden Terminentscheidungen die Weichen für die Rückkehr zum Wettkampfsport im Nachwuchsbereich in der ersten Jahreshälfte 2021 gestellt. Das Ressort einigte sich in einer Videokonferenz unter Leitung von DTTB-Vizepräsident Ralf Tresselt auf die Austrung von insgesamt sieben Veranstaltungen. Der neu gestaltete Terminkalender wurde durch vier Verlegungen und zwei Absagen möglich. Die Vorschläge wurde vom DTTB-Präsidium bereits genehmigt und beschlossen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH