Anzeige
Werden gewiss auch in den Endspielen gemeinsam an den Tisch gehen: Weinheims Duo Sophia Klee und Yuan Wan (Bild: Dr. Stephan Roscher).
Die Links zu den Livestreams am Freitag und Sonntag

Zehnter Meistertitel für Berlin oder erster für Weinheim?

Dr. Stephan Roscher 28.06.2024

Weinheim. Die Spannung ist zum Greifen, morgen beginnt der große Showdown um den Titel mit dem Hinspiel in Weinheim, am Sonntag fällt die Entscheidung in der Hauptstadt. Nachfolgend die Links zu den Livestreams.

Insgesamt 500 Zuschauer, vielleicht sogar noch ein paar mehr, werden live in den Hallen (Werner-Heisenberg-Gymnasium Weinheim; Spielhalle im Sportkomplex Paul-Heyse-Straße Berlin) dabei sein und das Geschehen hautnah verfolgen, doch viele Tischtennisfans, nicht nur in Deutschland, sind an den Endspielen interessiert und können nicht vor Ort sein. Und die dürfen sich auf die Livestreams freuen, die in gewohnt guter Qualität kostenfrei angeboten werden. Abgesehen davon, kann man, wie immer, alles natürlich auch Punkt für Punkt im Liveticker verfolgen.

Hier nun die Links zu den Streams:

 

TTC 1946 Weinheim

In Weinheim wird einmal mehr, vermutlich aber zum letzten Mal, Jürgen Klee beide Tische auf der Facebook-Seite des Vereins streamen:

https://www.facebook.com/ttc1946weinheim/?locale=de_DE
 

ttc berlin eastside

In der Haupstadt wird das bewährte Team aus Bernd Guder und Dietmar Ripplinger das Geschehen in die weite Welt hinaus übertragen.

https://www.youtube.com/live/bMYfw1UW6B4?si=12dDTUK3zHm6GLk_

https://www.youtube.com/live/zCD0AVqNvL4?si=XdKDLAGTS3DoqzXz

Das Berliner Streamer-Duo hat uns zur atmosphärischen Einstimmung auf die "neue" Halle auch noch dieses Video vom Halbfinal-Rückspiel zukommen lassen, das wir hier gerne noch verlinken:

https://youtu.be/xQ6gPIql-v4?si=UZIL1u_dEaXLE3aM

 

Halbfinals

TSV Langstadt – TTC 1946 Weinheim 4:6

TTC 1946 Weinheim – TSV Langstadt 4:6, 4:0

TSV Dachau 65 – ttc berlin eastside 0:6

ttc berlin eastside – TSV Dachau 65 5:5

 

Viertelfinals

SV DJK Kolbermoor – TSV Dachau 65 1:6

TSV Dachau 65 – SV DJK Kolbermoor 6:2

TTG Bingen/Münster-Sarmsheim – TSV Langstadt 6:2

TSV Langstadt – TTG Bingen/Münster-Sarmsheim 6:2, 3:3 (60:57)

 

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
1. Bundesliga Damen 01.07.2024

Berlin krönt Saison mit dem „Double“

Der alte und neue Titelträger heißt ttc berlin eastside, der sich in beiden Finalduellen gegen den TTC 1946 Weinheim durchsetzen konnte. Schon vor einem Jahr hatten sich beide Teams in den Play-off-Endspielen gegenübergestanden. Es war abermals ein hartes Stück Arbeit für Mittelham und Co., die sich wie in der Vorsaison das Double aus Meisterschaft und Pokal sichern konnten. Beim Zwischenstand von 3:3 schien der Ausgang wie am Freitag im Hinspiel noch völlig offen, doch dann zog Berlin nochmals das Tempo an und tütete erneut den nationalen Meistertitel ein. Das letzte Mal hatte man diesen im Jahr 2018 verfehlt. Kommende Saison wird man auch wieder in Europas Königsklasse aufschlagen und hat dort Großes vor.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 30.06.2024

Titelverteidigung geglückt: ttc berlin eastside erneut Deutscher Meister

Um Punkt 16.00 Uhr war es vollbracht! Es war erneut spannend, doch am Ende setzte sich der Serienmeister ttc berlin eastside gegen auch ohne Bruna Takahashi starke Weinheimerinnen durch.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 29.06.2024

berlin eastside nimmt erste Hürde auf dem Weg zur Titelverteidigung

Titelverteidiger ttc berlin eastside greift am Sonntag nach seinem zehnten deutschen Meistertitel und braucht dazu nur noch ein Remis im Rückspiel gegen den TTC 46 Weinheim. Die Grundlage legte man am Freitagabend mit einem 6:3-Erfolg im Finalhinspiel. Der Gastgeber verkaufte sich dennoch teuer, hatte er doch das Handikap zu verkraften, ohne Topspielerin Bruna Takahashi an die Tische gehen zu müssen. Die Brasilianerin ist in ihrem Heimatland und muss für die beiden Endspiele aufgrund von Visaproblemen passen.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 26.06.2024

Auf ein Neues: Berlin gegen Weinheim wird zum Final-Dauerbrenner

Die Teams der Vorjahresfinalisten Berlin und Weinheim waren als Favoriten in die Halbfinals gegangen, der Hauptstadtklub gegen Dachau eindeutig, die Nordbadener gegen den „Nachbarn“ Langstadt weniger klar. Am Ende konnten sich beide behaupten, hatten aber in den Rückspielen harte Arbeit zu verrichten, um den neuerlichen Traum vom Endspiel real werden zu lassen. Nun naht mit Siebenmeilenstiefeln die Entscheidung – die mit heißer Nadel gestrickten internationalen Teminpläne ließen keine zügigeren Abläufe, insbesondere zwischen Viertelfinale und Halbfinale, zu. Andererseits auch nicht schlecht für die Fans, deren Lieblingssport somit bis zum allerletzten Tag der Saison im Fokus steht und voll ausgekostet werden kann. Man hört in diesen Tagen immer wieder, dass nicht alle gleichermaßen auf Fußball und die derzeitige EM fixiert sind. Am Freitag und Sonntag erwartet sie mit den beiden Finalspielen der besten Damenmannschaften Deutschlands, beide mit Weltklassespielerinnen bestückt, ein feines Kontrastangebot.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 24.06.2024

Langstadt klar besser als im Hinspiel, doch Weinheim schlägt im Golden Match gnadenlos zu

Nach einem schwachen Hinspiel vor heimischer Kulisse, das mit 4:6 verloren ging, stand der TSV Langstadt am Sonntagnachmittag beim Rückspiel in Weinheim gehörig unter Druck und musste gewinnen, um ins Golden Match zu kommen und seine Chance auf den zweiten Finaleinzug der Vereinsgeschichte zu wahren. Teil eins gelang, man zeigte sich vor großer Kulisse stark verbessert und erzwang tatsächlich das Golden Match durch einen 6:4-Sieg. Dort jedoch zeigten die Weinheimerinnen die stabileren Nerven und gewannen sämtliche Sätze. Sie bestreiten nun, wie im Vorjahr, die Endspiele gegen den ttc berlin eastside, der beim 5:5 gegen Dachau (Hinspiel 6:0) nur knapp um das Golden Match herumkam.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 23.06.2024

Titelverteidiger ttc berlin eastside steht als erster Finalist fest

Der ttc berlin eastside steht in den Endspielen um die Deutsche Meisterschaft, die am kommenden Freitag und Sonntag ausgetragen werden. In einer Woche also könnte der Hauptstadtklub zum zehnten Mal den nationalen Titelgewinn feiern, was der Finalgegner natürlich verhindern möchte. Allerdings hatte man vor über 150 Fans bei der Premiere in der tollen runderneuerten Halle im Sportkomplex Paul-Heyse-Straße erhebliche Mühe, um gegen einen gegenüber dem 0:6 im Hinspiel nicht wiederzuerkennenden TSV Dachau mit einem Remis die Kurve zu nehmen und sich das durchaus mögliche Golden Match zu ersparen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum