Anzeige
Yuan Wan (Foto: ITTF)
Premiere des neuen, kompakten Systems / Je 32 Damen und Herren an zwei Tagen, Doppel und Mixed ab Achtelfinale

Zeitplan von Chemnitz: Der Weg zu den Titeln

SH 26.02.2020

Chemnitz. Am Samstag und Sonntag stehen die 88. Nationalen Deutschen Meisterschaften auf dem Programm. Austragungsort ist zum dritten Mal - nach 2007 und 2015 - das sächsische Chemnitz. In der Richard-Hartmann-Halle erleben die Zuschauer eine Premiere: Zum ersten Mal spielen die Cracks nach einer Reduzierung des Teilnehmerfeldes auf je 32 Damen und Herren im Einzel (zuvor 48) sowie jeweils 16 Doppel und gemischte Doppel (statt 24) an nur zwei Tagen die nationalen Titelträger in den fünf Konkurrenzen aus. Die Einzelwettbewerbe werden auf vier Gewinnsätze ausgetragen, die Doppel auf drei.

Präsident Michael Geiger freut sich schon auf das vom DTTB-Bundestag im Jahr Ende 2018 beschlossene neue Format: "Es wird ein kompaktes Turnier mit vielen Highlights. Ab Runde eins gibt es in den Einzeln, Doppeln und gemischten Doppeln spannende Spiele zu sehen. Das werden die Zuschauer zu schätzen wissen."

Apropos Zuschauer: Tickets kaufen können die Fans über die offizielle Homepage, www.tt-ndm2020.de. Eintrittskarten vor dem Turnier sind online, ab dem Turnierbeginn dann zusätzlich an der Tageskasse erhältlich. Die Tageskarte ist ab 21 Euro zu haben. Die Dauerkarte mit sitzplatzgenauer Buchung für beide Turniertage gibt es ab 41 Euro.

Samstag, 29. Februar
10:00 Uhr: Mixed, Achtelfinale – 3 Gewinnsätze
10:45 Uhr: Damen-Doppel, Achtelfinale – 3 Gewinnsätze
11:15 Uhr: Herren-Doppel, Achtelfinale – 3 Gewinnsätze
11:45 Uhr: Damen-Einzel, 1. Hauptrunde (32) – 4 Gewinnsätze
12:30 Uhr: Herren-Einzel, 1. Hauptrunde (32) – 4 Gewinnsätze
13:30 Uhr: Mixed, Viertelfinale – 3 Gewinnsätze
14:15 Uhr: Damen-Einzel, 1. Hauptrunde (32) – 4 Gewinnsätze
15:00 Uhr: Herren-Einzel, 1. Hauptrunde (32) – 4 Gewinnsätze
15:45 Uhr: Damen-Einzel, Achtelfinale – 4 Gewinnsätze
16:30 Uhr: Herren-Einzel, Achtelfinale – 4 Gewinnsätze
17:15 Uhr: Umbaupause (von 8 auf 4 Tische)
17:40 Uhr: Damen-Doppel, Viertelfinale – 3 Gewinnsätze
18:20 Uhr: Herren-Doppel, Viertelfinale – 3 Gewinnsätze
19:00 Uhr: Mixed, Halbfinale – 3 Gewinnsätze
19:45 Uhr: Damen-Einzel, Viertelfinale – 4 Gewinnsätze
20:30 Uhr: Herren-Einzel, Viertelfinale – 4 Gewinnsätze

Sonntag, 1. März
10:00 Uhr: Damen-Doppel*, Halbfinale – 3 Gewinnsätze
10:40 Uhr: Herren-Einzel*, Halbfinale – 4 Gewinnsätze
11:20 Uhr: Damen-Einzel*, Halbfinale – 4 Gewinnsätze
12:05 Uhr: Herren-Doppel*, Halbfinale – 3 Gewinnsätze

Umbaupause

ab 13:30 Uhr hintereinander: Finals*

  • Mixed (3 Gewinnsätze)
  • Damen-Doppel (3)
  • Herren-Einzel (4)
  • Damen-Einzel (4)
  • Herren-Doppel (3)

*Hinweis: Die Reihenfolge der Halbfinals und Finals hat sich auf Grund von Fernseh-Wünschen des Saarländischen Rundfunks kurzfristig geändert.

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
DM 23.06.2022

DM: Warm-up für Youngster Magdalena Hübgen mit Weltmeister Fetzner

Noch bevor auch nur die erste Rolle des diesmal schwarzen Spezialbodens der Deutschen Meisterschaften in Saarbrücken verlegt war, standen sich am Donnerstagmorgen zwei besondere Akteure in der Hermann-Neuberger-Sportschule gegenüber: Doppel-Weltmeister Steffen Fetzner und die 15-jährige Lokalmatadorin Magdalena Hübgen, für die es die erste DM-Teilnahme sein wird. Mit dabei: ein TV-Team des Saarländischen Rundfunks.
weiterlesen...
DM 30.05.2022

Pokalmeisterschaften: TTBW mit sechs Medaillen erfolgreichster Verband

Tischtennis Baden-Württemberg hat mit sechsmal Edelmetall die meisten Medaillen der 18 DTTB-Mitgliedsverbände von den Deutschen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen aus Hamm vom langen Himmelfahrts-Wochenende nach Hause gebracht – zweimal Gold, einmal Silber, dreimal Bronze. Der erfolgreichste Verein allerdings kommt aus dem TTVN. Der Oldenburger TB sicherte sich den Titel in der Herren-A-Konkurrenz und kam bei den Damen A auf Rang drei.
weiterlesen...
DM 24.03.2022

NDM-Pressekonferenz: Saarbrücken freut sich auf die Titelkämpfe

Das Saarland freut sich auf die 90. Nationalen Deutschen Meisterschaften im Tischtennis, die am Wochenende des 25./26. Juni in der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken ausgetragen werden.
weiterlesen...
DM 23.08.2021

Nationale Elite jagt in Bremen die Titelverteidiger Walther und Mittelham

Die Vorbereitungen sind auf der Zielgeraden: Nach der pandemiebedingten Absage für den traditionellen Termin im März treffen sich Deutschlands Tischtennis-Asse am kommenden Wochenende (28./29. August), um in der ÖVB-Arena Bremen bei den 89. Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren die Gewinner in fünf Wettbewerben zu ermitteln. Unter den Favoriten sind die Titelverteidiger von Chemnitz 2020, Nina Mittelham und Ricardo Walther. Fans können ihre Stars in Bremen erstmals auch wieder live vor Ort bewundern. Tickets sind online erhältlich.
weiterlesen...
DM 20.08.2021

Immer gut für Überraschungen: Deutsche Meisterschaften

„Boll blamiert sich gegen Oberligaspieler“, titelte die Rheinische Post. Es war der 30. März 2008, und da war sie wieder, eine dieser großen Überraschungen, für die Deutsche Meisterschaften bekannt sind. Der damals 30-jährige Lei Yang, heute Honorartrainer beim DTTB, hatte im Olympia-Jahr in Hamburg nach Jörg Roßkopf auch Timo Boll gestoppt, der damit seinen neunten Einzel-Titel verpasste. DTTB-Chronist Winfried Stöckmann hat die DM 2008 nachgezeichnet. Wer wohl der neuen Favoritenschreck bei Damen und Herren in Bremen am 28. und 29. August wird?
weiterlesen...
Tokio 2020 DM 12.08.2021

Benedikt Duda: Tokio, Bremen, ... - Paris?

Am letzten Wochenende im August (28./29.) bei der DM in Bremen will Benne Duda nach dem Meistertitel im Einzel greifen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum