Anzeige

Jie Schöpp

Funktion
Bundestrainerin 15/18 weiblich
Alter
53
Spielstil
rechts, Shakehand, Abwehr

Vita & Erfolge

Die zweifache Mannschafts-Europameisterin und Gewinnerin des Europe Top 12 der Jahre 1994 und 2003, Jie Schöpp, ist seit Februar 2012 Damen-Bundestrainerin. Zuvor war sie vom 1. August 2010 bis 31. Januar 2012 Internatstrainerin am DTTZ in Düsseldorf. Sie hatte dort die Aufgaben von Zhu Xiaoyong übernommen, der als Bundesstützpunkttrainer und Bundestrainer-Assistent von Jörg Roßkopf fungiert.

Neben Schöpps Aufgabe als Internatstrainerin war sie in das Talentsichtungsprojekt des DTTB eingebunden und arbeitete am Bundesstützpunkt der Damen im DTTZ unterstützend mit – zusammen mit dem damaligen Damen-Bundestrainer Jörg Bitzigeio. Daneben war sie als Betreuerin bei Lehrgängen und Wettkämpfen der Bundeskader vor Ort.

Die ehemalige Nationalspielerin absolvierte 117 Länderspiele für Deutschland, nahm dreimal an Olympischen Spielen sowie zahlreichen Welt- und Europameisterschaften teil. Nach Olympia 2004 beendete sie ihre Laufbahn als Nationalspielerin. Die A-Lizenz-Trainerin war seit August 2005 Verbandstrainerin des Tischtennisverbands Rheinland und dort für alle Altersklassen, auch im Sportinternat in Koblenz, zuständig.
Bei den Europameisterschaften 2013, 2014 und 2015 gewann die Damen-Mannschaft erstmals den Mannschafts-Titel, dazu zahlreiche Einzel- und Doppel-Medaillen. Schöpps Höhepunkt als Trainerin sind sicher die Olympischen Spiele 2016 in Rio, als das Damen-Team Silber gewann. Die erste Damen-Tischtennis-Medaille überhaupt bei Olympia. 2016 wurde sie zur Trainerin des Jahres ausgezeichnet. Bei den European Games 2019 in Minsk sicherten sich ihre Damen in allen Disziplinen die Olympia-Tickets für Tokio durch Gold mit der Mannschaft und im Mixed (Franziska/Solja) sowie Silber im Einzel (Han Ying).

Meldung vom 1. Juli 2020: Schöpp übergibt 2021 nach Olympia an Boros

© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH