Anzeige

Sport bewegt Menschen mit Demenz

Projektstart

Am 1. Oktober 2020 startete der DOSB in Zusammenarbeit mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft das Projekt „Sport bewegt Menschen mit Demenz“, welches vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird. Der DTTB übernimmt dabei eines von vier Teilprojekten. Die weiteren Projektpartner sind der Landessportbund Niedersachsen, der Landessportbund Nordrhein-Westfalen und der Deutsche Turnerbund. In den Teilprojekten werden neue Angebote für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen in Sportvereinen erprobt. Dies soll dazu führen, dass immer mehr der 90.000 Sportvereine innerhalb des DOSB bedarfsgerechte Sport- und Bewegungsangebote anbieten.

Tischtennis ist dabei die einzige Spielsportart, die an dem Projekt teilnimmt. Tischtennis kann bekanntlich bis ins hohe Alter gespielt werden. Zudem kann unsere Sportart, z.B. mit langsameren Bällen, an die Zielgruppen im Gesundheitssport angepasst werden. Zudem darf der Faktor Motivation, den Teilnehmenden beim Ausüben einer Spielsportart mitbringen, nicht außer Acht gelassen werden.

Im Projekt arbeitet der DTTB mit folgenden 6 Vereinen zusammen:

1) 1. VFL FORTUNA Marzahn e.V.
2) Steglitzer Tischtennis-Klub Berlin
3) TV Mandelsloh
4) TSV Stuttgart-Münster
5) DJK Sportbund Stuttgart
6) GTM Rheinmünster

Das Projektziel ist Teilhabe von Menschen mit leichter bis mittelschwerer Demenz zusammen mit einem Angehörigen in einem Tischtennisverein.

Projektverlauf

Der Projektverlauf ist in zwei Kursphasen gegliedert. Jeder der fünf Partnervereine bietet jeweils zwei Tischtenniskurse für die Zielgruppe an. Ziel ist es, dass Menschen mit Demenz in einer bestehenden Sportgruppe teilhaben können. Da aber die Sportgruppen z.T. neu aufgebaut werden, finden einzelne Kurse der 1. Phase in einer Einrichtung statt. Dort können Menschen mit Demenz direkt am Wohnort abgeholt werden. Dies fördert den Aufbau von Vertrauen und schafft Verbindung zu unserer Sportart. Im 2. Kurs wird dann das Ziel angestrebt, die jeweiligen Personen in den Verein zu integrieren.

 

Folgende Tabelle zeigt den aktuellen Stand des Projektes:

 

Verein Kooperationspartner 1. Kurs 2. Kurs
1. VFL FORTUNA Marzahn e.V. Seniorenresidenz Polimar absolviert absolviert
Steglitzer Tischtennis Klub Berlin Friedrich-von-Bodelschwingh-Klinik absolviert absolviert
TV Mandelsloh von 1921 e.V. Diak. Altenhilfe Leine-Mittelweser absolviert absolviert
TSV Stuttgart-Münster Alzheimer Gesellschaft BaWü absolviert seit 09.12.21
DJK Sportbund Stuttgart Pflegestift Stuttgart-Münster absolviert seit 10.12.21
GTM Rheinmünster Haus am Klostergarten – Christlicher HilfsDienst e.V. seit 15.12.21 -

Projekterfolge

Folgende Erfolge können die Projektvereine bislang vorweisen:

  • Gewinnung von Know-How, Umgangsformen und Praxiswissen in dem Thema (alle Vereine)
  • Etablierung einer neuen Sportgruppe für Menschen mit und oihne Demenz (VFL FORTUNA Marzahn & STTK)
  • Integration der Teilnehmenden des Projekts in eine PingPongParkinson Freizeitgruppe (DJK Sportbund STuttgart)
  • Gewinnung von neuen Vereinsmitgliedern

Wie kann mein Verein in dem Themenfeld aktiv werden?

Es gibt derzeit folgende Möglichkeiten in das Thema einzusteigen:

  • Im Qualitätszirkel, der DTTB P-Trainer-Fortbildung, wird das Thema Demenz behandelt werden (03. 12.2022)
  • Informationen liefert die Homepage der Deutschen Alzheimer Gesellschaft
  • Der DOSB stellt eine Materialbox kostenfrei zur Verfügung (bestellbar unter demenz@dosb.de)
  • Der DTTB arbeitet an einer Projektdokumentation, in dem das gewonne Wissen aus dem Projekt anschaulich dargestellt werden wird

 

Weitere Infos über Gesundheitssport

© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum