Anzeige

FAQ Spieler/innen

FAQ: Alles Wichtige zur Turnierlizenz für Spielerinnen und Spieler

(Stand: Februar 2024. Die Liste der häufigen Fragen wird fortgeschrieben und ggf. aktualisiert)

Für Spielerinnen und Spieler bei Individual-Turnieren

Sie müssen Mitglied in einem Tischtennisverein sein und eine Spielberechtigung für den Mannschaftsspielbetrieb besitzen. Dies kann eine Spielberechtigung für den Mannschaftsspielbetrieb im Nachwuchsbereich SBNM sein, eine Spielberechtigung für den Mannschaftsspielbetrieb im Erwachsenenbereich SBEM oder eine Spielberechtigung für den Seniorenmannschaftsspielbetrieb SBSM. 

Sie können sich im Portal www.mytischtennis.de anmelden. Für den Erwerb fast aller Lizenzarten benötigen Sie ein freigeschaltetes Konto bei myTischtennis.de. Dieses Konto können Sie schon jetzt und auch weiterhin kostenfrei unter www.mytischtennis.de/community/register/ erstellen.

Der Anmeldeprozess für die Turnierlizenz hat noch nicht begonnen, wird aber mit ausreichendem Vorlauf zum 1. Juli möglich sein. Dann wird an dieser Stelle der entsprechende Link zur Anmeldung stehen.

Ausnahme vom Erwerb via myTischtennis.de: die eingeschränkte Turnierlizenz für den Nachwuchs-Individualspielbetrieb. Sie gibt es automatisch bei Erteilung der Spielberechtigung für die Nachwuchsmannschaft eines Vereins. Für sie ist kein Konto bei myTischtennis.de notwendig.

Der Anmeldeprozess für die Turnierlizenz hat noch nicht begonnen, wird aber mit ausreichendem Vorlauf zum 1. Juli 2024 möglich sein. Der Starttermin wird rechtzeitig bekanntgegeben. Dann wird unter anderem an dieser Stelle der entsprechende Link zur Anmeldung stehen.

1. Turnierlizenz für den Erwachsenen-Individualspielbetrieb (TLEI)
Nur als Halbjahresabo erhältlich. Wer das entsprechende Alter erreicht hat, erwirbt automatisch und ohne Mehrkosten neben der TLEI die Turnierlizenz für den Senioren-Individualspielbetrieb (TLSI) und kann damit an allen für diese Altersklasse relevanten Turnieren teilnehmen. Bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten Voraussetzung.

Goodies / Gratiszugaben:

  • persönliche Startnummer auf haltbarem Mesh-Material (nur beim 1. Abo)
  • 3er-Pack ITTF zugelassene Drei-Stern-Wettkampfbälle (UVP: 5,90 Euro) mit Turnierlizenz-Sonderstempel
  • ein Einkaufsgutschein bei einem Tischtennispartner in Höhe von zehn Euro ab einem Mindesteinkaufswert von 50 Euro
  • zwei Ausgaben des Fachmagazins „tischtennis“ im PDF-Format (Print-Einzelpreis: 5,40 Euro)

Mit Ausnahme der Mesh-Startnummer soll es die Mehrwerte jedes halbe Jahr geben. Sie können von den oben genannten abweichen.

2. Turnierlizenz für den Senioren-Individualspielbetrieb (TLSI): Sie erwirbt man automatisch im Paket mit der TLEI als Halbjahresabo, wenn man das Senioren-Alter erreicht hat.

3. Einmal-Veranstaltungslizenz für Damen und Herren
Für ein einziges, ggf. mehrtägiges Turnier gültig. Kein Abo.
Seniorinnen und Senioren bezahlen nur die Erwachsenenvariante und bekommen die Einmal-Lizenz für ihre Altersgruppe kostenlos dazu.

4. eingeschränkte Turnierlizenz für den Nachwuchs-Individualspielbetrieb (eTLNI)*
Kinder und Jugendliche bekommen sie mit Erteilung der Spielberechtigung für die Nachwuchsmannschaft ihres Vereins automatisch. Mit ihr melden Vereine diejenigen, die nicht im Besitz einer uneingeschränkten TLNI sind, für Nachwuchskonkurrenzen. Dass die Kinder sich selbst anmelden, ist mit der eTLNI nicht möglich. Geeignet ist sie vor allem für Einsteiger in den Sport, die mit den Strukturen und Abläufen noch nicht vertraut sind.

5. (uneingeschränkte) Turnierlizenz für den Nachwuchs-Individualspielbetrieb (TLNI)*
Nur als Halbjahresabo erhältlich. Verlässt ein Jugendlicher die Altersklasse, verfällt die TLNI automatisch. Bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten Voraussetzung. Mit ihr melden sich die Inhaber eigenverantwortlich bei den Nachwuchskonkurrenzen von Turnieren an und ab. Wer über eine TLNI verfügt, kann nicht mehr durch den Verein gemeldet werden, sondern muss sich selbst darum kümmern.

*Egal, ob mit eTLNI oder TLNI: Mit ihr kann nur im Nachwuchsbereich bis einschließlich Jugend 19 gespielt werden. Wer als Nachwuchsakteur in Damen- oder Herren-Klasse bei einem Individual-Turnier starten möchte, benötigt die „Turnierlizenz für den Erwachsenen-Individualspielbetrieb“ oder die „Einmal-Veranstaltungslizenz“. Wollen Kinder oder Jugendliche ihre persönliche Mesh-Startnummer, das Überraschungsgeschenk und die beiden „tt“-Ausgaben haben, müssen sie die Abo-Lizenz der Erwachsenen abschließen.

Beim Bundesrat am 23. März haben die Delegierten die endgültigen Preise der Lizenz verbindlich festgelegt. DTTB und seine Mitgliedsverbände hatten sich vorab bereits auf die Preisstruktur verständigt und diese Anfang März kommuniziert.

Turnierlizenz für den Erwachsenen-Individualspielbetrieb (TLEI), die für Ü40-Aktive auch die Turnierlizenz für den Senioren-Individualspielbetrieb (TLSI) beinhaltet und nur als Halbjahresabo erhältlich ist.
Geplanter Preis: 4,99 Euro.
Goodies / Gratiszugaben der TLEI:

  • persönliche Startnummer auf haltbarem Mesh-Material (nur beim 1. Abo)
  • 3er-Pack ITTF zugelassene Drei-Stern-Wettkampfbälle (UVP: 5,90 Euro) mit Turnierlizenz-Sonderstempel
  • ein Einkaufsgutschein bei einem Tischtennispartner in Höhe von zehn Euro ab einem Mindesteinkaufswert von 50 Euro
  • zwei Ausgaben des Fachmagazins „tischtennis“ im PDF-Format (Print-Einzelpreis: 5,40 Euro)

Mit Ausnahme der Mesh-Startnummer soll es die Goodies für Turnierlizenz-Abonnenten jedes halbe Jahr geben. Diese können von den oben genannten abweichen.

Turnierlizenz für den Senioren-Individualspielbetrieb (TLSI): Sie erwirbt man automatisch im Paket mit der TLEI als Halbjahresabo, wenn man das Senioren-Alter erreicht hat.
Geplanter Preis für beide zusammen: 4,99 Euro inkl. Goodies

Einmal-Veranstaltungslizenz für Erwachsene, Seniorinnen und Senioren, gültig für ein einziges, ggf. mehrtägiges Turnier und nicht als Abo erhältlich.
Geplanter Preis: 2,99 Euro. Ohne Goodies.

eingeschränkte Turnierlizenz für den Nachwuchs-Individualspielbetrieb (eTLNI), mit der nur die Vereine die Kinder und Jugendlichen zu Nachwuchsturnieren melden können.
Preis: kostenlos. Ohne Goodies.

(uneingeschränkte) Turnierlizenz für den Nachwuchs-Individualspielbetrieb (TLNI) zur eigenverantwortlichen An- und Abmeldung durch die Spielerinnen und Spieler bei den Nachwuchskonkurrenzen von Turnieren. Nur als Halbjahresabo erhältlich.
Preis: kostenlos. Ohne Goodies.

Die „Turnierlizenz für den Erwachsenen-Individualspielbetrieb“ können Sie zum Start erst einmal nur per Lastschrift bezahlen, das bedeutet, dass myTischtennis per SEPA-Lastschriftverfahrens Geld von Ihrem Konto einziehen wird, sofern Sie dies gestattet haben. Sie als Kunde müssen sich dann nicht mehr darum kümmern und zahlen immer pünktlich. Diese Standard-Lizenz gibt es nur im Abonnement. Das Geld wird immer für das halbe Jahr im Voraus abgebucht.
Zukünftig soll bei der „Turnierlizenz für den Erwachsenen-Individualspielbetrieb“ auch die Zahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich sein.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, Gutschein-Codes einzulösen. Achtung: Auch eine mit einem solchen Gutschein bezahlte „Turnierlizenz für den Erwachsenen-Individualspielbetrieb“ läuft am Ende der Halbserie automatisch aus. Wer den Gutschein-Code verwendet, schließt kein Abo ab. Die Gutschein-Codes können auf www.mytischtennis.de sowie im myTischtennis.de-Account der User erworben werden.

Die „Einmal-Veranstaltungslizenz“ können Sie entweder per Lastschrift oder PayPal bezahlen. Es handelt sich um eine einmalige Zahlung und kein Abo-Modell.

Noch gibt es sie nicht. Sobald Sie Ihre Turnierlizenz erwerben können, wird es ein Tutorial auf der Website Ihres Landesverbands, auf der DTTB-Website tischtennis.de sowie bei myTischtennis.de dazu geben.

Der Bundestag hat bereits 2021 dafür gestimmt, dass der Individualspielbetrieb mithilfe einer Turnierlizenz stattfinden soll. Am 1. Juli 2024 ist es so weit und die Turnierlizenz ist für alle Wettkämpfe in Deutschland verpflichtend.

Die Turnierlizenz regelt einige bislang offene Fragen rund um Versicherung, Haftung für Schäden sowie Aufsichtspflicht bei Kindern und Jugendlichen, je nachdem wer für ein Turnier meldet – der Verein oder der Aktive selbst bzw. bei Minderjährigen die Erziehungsberechtigten. Denn: Meldungen für den Einzelspielbetrieb erfolgen immer öfter durch den einzelnen Spieler selbst und seltener über dessen Verein. Diese neue Rechtsbeziehung muss auch über die Ordnungen des DTTB und der Landesverbände abgedeckt werden.

Turnierlizenz schließt versicherungsrechtliche Lücke

In diesem Sinne regelt die Turnierlizenz bislang offene Fragen rund um Versicherung, Haftung für Schäden sowie Aufsichtspflicht bei Kindern und Jugendlichen, je nachdem wer für ein Turnier meldet – der Verein oder der Aktive selbst bzw. bei Minderjährigen die Erziehungsberechtigten.

Nach Einschätzung der vom DTTB konsultierten Sportversicherer und Juristen schließt die in der Turnierlizenz erhaltene Versicherung eine seit Längerem bestehende Lücke bzw. schafft Klarheit in einer rechtlichen Grauzone: Bei Turnieren, für die nicht ausdrücklich der eigene Verein meldet bzw. an denen ein Spieler nicht ausdrücklich im Auftrag des Vereins teilnimmt, ist nicht automatisch der übliche Versicherungsschutz über den eigenen Verein gegeben. Bei Tischtennisaktivitäten im Verein - ob Training, Vereinsmeisterschaft oder Punktspiel mit der Mannschaft - springt bei einem Unfall die Sportversicherung ein, die die Tischtennisverbände für ihre Vereine über die jeweiligen Landessportbünde abgeschlossen haben. Meldet sich ein Aktiver jedoch selbst ohne Kenntnis seines Vereins beispielsweise für das Osterturnier in seiner Region oder für ein Race-Turnier an seinem bayerischen Urlaubsort, könnte der Vereinsversicherungsschutz nach Auffassung der Sportversicherer nicht gelten. Daher gilt: Sicher ist sicher! Die Unfallversicherung, die der DTTB für die Turnierlizenzinhaber abschließt, sichert den bestehenden Vereinsversicherungsschutz ab, wenn ein Spieler nicht explizit für seinen Klub unterwegs ist, etwa bei der Teilnahme an offenen Turnieren mit Individualwettbewerben von Kreis- bis zu Deutschen Meisterschaften, an Ranglistenturnieren oder Turnierserien.

Turnierlizenz schafft auch in Haftungsfragen Klarheit

Die Turnierlizenz löst außerdem die Frage der Haftung: Wer sich selbst meldet, haftet auch selbst, wenn er bei einem Individual-Turnier einem anderen schuldhaft einen Schaden zufügt. Der Verein kann in diesem Fall eindeutig nicht in die Pflicht genommen werden. Bei Minderjährigen liegt die Aufsichtspflicht bei denen, die gemeldet haben: entweder beim Verein durch die eingeschränkte Turnierlizenz für den Nachwuchs-Individualspielbetrieb oder bei den Erziehungsberechtigten, wenn sie ihre Zustimmung zum Erwerb der (uneingeschränkten) Turnierlizenz für den Nachwuchs-Individualspielbetrieb gegeben haben, mit der sich nur die Spielerinnen und Spieler für Einzel-Turniere an- und abmelden können.

Digitalisierung schafft weitere Nutzwerte für den Individual-Spielbetrieb

Die Verbände haben die Digitalisierung als Schlüssel zur Lösung der genannten Versicherungs-, Haftungs- und Aufsichtspflichtfragen ermittelt. In diesem Rahmen entwickelten sie gleich eine Fülle weiterer Nutzwerte für den Individual-Spielbetrieb, die künftig in der sogenannten „Turnierwelt“ zusammengefasst werden. Sie soll die digitale Heimat der Spielerinnen, Spieler und Turnierausrichter werden. Teile der Einnahmen aus der Turnierlizenz dienen einer Anschubfinanzierung unter anderem für Konzeption, Programmierung, Hosting und stetigen Weiterentwicklung der "Turnierwelt".

Nur mit der Lizenz dürfen Sie an allen Individual-Veranstaltungen in Deutschland teilnehmen, falls keine anderen Gründe gegen die Startberechtigung sprechen, z. B. Qualifikationskriterien, Alter oder sonstige Beschränkung des Teilnehmerkreises.

Die Inhaber der Abo-Lizenz für Erwachsene/Senioren erhalten einmalig ihre persönliche Startnummer auf Mesh-Gewebe sowie beim Ersterwerb und jeder Verlängerung zusätzlich einige Goodies, also Gratiszugaben. In der Saison 2024/25 sind diese Goodies ein 3er-Pack ITTF zugelassene Drei-Stern-Wettkampfbälle (UVP: 5,90 Euro) mit Turnierlizenz-Sonderstempel, ein Einkaufsgutschein bei einem Tischtennispartner in Höhe von zehn Euro ab einem Mindesteinkaufswert von 50 Euro sowie zwei Ausgaben des Fachmagazins „tischtennis“ im PDF-Format (Print-Einzelpreis: 5,40 Euro). Die Goodies mit Ausnahme der Mesh-Startnummer soll es für Turnierlizenz-Abonnenten jedes halbe Jahr geben. Die Gratiszugaben zukünftiger Halbserien können von denen bei der Lizenz-Einführung zur Saison 2024/25 abweichen.

 

Die Startnummer wird zu Ihrer eindeutigen Zuordnung bei Turnieren genutzt. Nur Sie haben genau diese Nummer. Sobald eine Nummer vergeben ist, wird sie für alle anderen gesperrt. Einmal gewählt behalten Aktive ihre Startnummer ein Leben lang. Auch nach einer Kündigung des Abonnements bleibt sie erhalten.

Die Startnummer ist sechsstellig, enthält einen Buchstaben am Anfang und einen am Ende und dazwischen vier frei wählbare Ziffern.

Beispiel: Timo Boll, Jahrgang 1981. Als seine Startnummer könnte er sich T1981B aussuchen, falls sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht vergeben ist.

Die gedruckte Startnummer auf haltbarem Mesh-Material zum Anbringen an Ihr Trikot erhalten Sie beim allerersten Kauf der Turnierlizenz für den Erwachsenen-Individualspielbetrieb (TLEI) bzw. Turnierlizenz für den Senioren-Individualspielbetrieb (TLSI).

Ohne Turnierlizenz können Sie weiterhin an Punktspielen Ihrer Mannschaft in Ihrem Verein teilnehmen. Genehmigungspflichtige Individual-Turniere können Sie ohne gültige Turnierlizenz ab dem 1. Juli 2024 nicht mehr spielen. Das gilt für Kreis-, Bezirks-, Landes- oder Deutsche Meisterschaften ebenso wie für Ranglistenturniere oder offene Turniere und Turnierserien.

Ausnahme: Die eingeschränkte Turnierlizenz für den Nachwuchs-Individualspielbetrieb eTLNI, bei der nur die Vereine zu Nachwuchsturnieren melden können, wird automatisch mit der SBNM (Spielberechtigung für den Mannschaftsspielbetrieb im Nachwuchsbereich) erteilt. Somit kann ein Nachwuchsspieler an Turnieren teilnehmen, ohne dass er selbst eine Turnierlizenz beantragt. In diesem Fall kann ihn nur sein Verein melden.

Die „Turnierlizenz für den Erwachsenen-Individualspielbetrieb“ und die „Turnierlizenz für den Nachwuchs-Individualspielbetrieb“ gelten jeweils vom 1. Juli bis 31. Dezember oder 1. Januar bis 30. Juni. Beide sind ein Abonnement und verlängern sich bei Nicht-Kündigung um eine weitere Halbserie. Wird sie nach dem 1. Januar oder 1. Juli beantragt, ist sie nur bis zum jeweiligen Ende der Halbserie gültig, also kein komplettes halbes Jahr.

Ausnahme vom Abo: Eine mit einem solchen Gutschein bezahlte „TLEI/TLSI" läuft am Ende der Halbserie automatisch aus. Wer den Gutschein-Code verwendet, schließt kein Abonnement ab. Die Gutschein-Codes können auf www.mytischtennis.de sowie im myTischtennis.de-Account der User erworben werden.

Die „Einmal-Veranstaltungslizenz“ ist nur für ein einziges, ggf. mehrtägiges Turnier gültig.

Natürlich können Sie Ihre Turnierlizenz kündigen. Sie können sie zum 30. Juni oder 31. Dezember ohne Kündigungsfrist in Ihrem myTischtennis.de-Konto kündigen. Per E-Mail oder anderweitig übermittelte Kündigungen können nicht akzeptiert werden.

Mit der Kündigung verfallen alle Anmeldungen in click-TT für Turniere, die nach der aktuellen Halbserie stattfinden.

Ja, für den Erwerb der Turnierlizenz benötigen Sie ein freigeschaltetes Konto bei myTischtennis. Dieses Konto können Sie schon jetzt und auch weiterhin kostenfrei unter www.mytischtennis.de/community/register/ erstellen.

Der Anmeldeprozess für die Turnierlizenz hat noch nicht begonnen, wird aber mit ausreichendem Vorlauf zum 1. Juli möglich sein. Dann wird an dieser Stelle der entsprechende Link zur Anmeldung stehen.

Ist ihr Konto bei myTischtennis.de – aus welchen Gründen auch immer – gesperrt, können Sie keine Turnierlizenz beantragen.

Nein, das geht nicht. Sie können die Turnierlizenz nur über das Portal www.mytischtennis.de kaufen. Für den Erwerb der Turnierlizenz benötigen Sie ein freigeschaltetes Konto bei myTischtennis. Dieses Konto können Sie kostenfrei unter www.mytischtennis.de/community/register/ erstellen. Im Anschluss können Sie über dieses Konto die Turnierlizenz erwerben.

Die „Einmal-Veranstaltungslizenz“ können Sie außer per Lastschrift auch per PayPal bezahlen, die „Turnierlizenz für den Erwachsenen-Individualspielbetrieb“ zur Einführung der Lizenz zur Saison 2024/25 nur per Lastschrift, also Bankeinzug. Zukünftig soll bei der „Turnierlizenz für Erwachsene“ auch die Zahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich sein.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, Gutschein-Codes einzulösen. Achtung: Eine mit einem solchen Gutschein bezahlte Lizenz läuft am Ende der Halbserie automatisch aus. Wer den Gutschein-Code verwendet, schließt kein Abo ab. Die Gutschein-Codes können auf www.mytischtennis.de sowie im myTischtennis.de-Account der User erworben werden.

Für weitgehend jedes in den Datenbanken der Verbände – ob click-TT oder TTLive – registrierte Individual-Turnier benötigt man eine Turnierlizenz. Beim DTTB-Bundesrat am 23. März befinden die Delegierten über eine Konkretisierung der in der Wettspielordnung genannten Turniere, für die eine Turnierlizenz notwendig ist.

Ausnahme: Die eingeschränkte Turnierlizenz für den Nachwuchs-Individualspielbetrieb eTLNI, bei der nur die Vereine zu Nachwuchsturnieren melden können, wird automatisch mit der Spielberechtigung für den Mannschaftsbetrieb im Nachwuchsbereich (SBNM) erteilt. Somit kann eine Nachwuchsspielerin oder ein -spieler bei Turnieren an Nachwuchskonkurrenzen teilnehmen, ohne dass sie oder er selbst eine Turnierlizenz beantragt. In diesem Fall kann die Meldung allerdings nur über den Verein erfolgen.

Die „Einmal-Veranstaltungslizenz“ ist eine Lizenz, die nur für eine ausgewählte Veranstaltung, ein einziges Turnier gültig ist. Die „Turnierlizenz für den Erwachsenen-Individualspielbetrieb“ im Abonnement ist die Lizenz für eine komplette Halbserie, also ein halbes Jahr. Sie gilt vom 1. Januar bis 30. Juni oder vom 1. Juli bis 31. Dezember eines Jahres.

Eine „Einmal-Veranstaltungslizenz“, die es nur für Turniere der Damen und Herren sowie Seniorinnen und Senioren gibt, ist nur für eine Veranstaltung (alle Spielklassen) gültig. Sie können sich im Vorfeld der Veranstaltung die „Einmal-Veranstaltungslizenz“ kaufen und dann an einem beliebigen Turnier teilnehmen. Dies gilt auch für mehrtägige Veranstaltungen und Starts in mehreren Konkurrenzen.

Nein, Sie bekommen die Gebühr für die „Veranstaltungslizenz“ nicht erstattet. 

Sie können beliebig viele „Einmal-Veranstaltungslizenz“ erwerben. Ab einer gewissen Menge ist es für Sie preiswerter, die „Turnierlizenz für den Erwachsenen-Individualspielbetrieb“ im Halbjahresabo zu kaufen.

Die persönliche Startnummer wird an jeden Inhaber der „Turnierlizenz für den Erwachsenen-Individualspielbetrieb“ vergeben und gilt in ganz Deutschland nur für diese eine Person. Sie setzt sich aus einem Großbuchstaben am Anfang, gefolgt von vier Ziffern und einem Großbuchstaben zum Abschluss zusammen. Monika Mustermann, geboren im Jahr 1980, könnte sich zum Beispiel die Startnummer M1980M aussuchen. Ist sie bei der Auswahl schneller als der gleich alte Mike Mustermann, muss dieser eine andere ID auswählen. Sich bei der Auswahl der Startnummer an den Initialen seines Namens und seines Geburtsjahres zu orientieren, ist keine Vorschrift.

Dank der persönlichen Startnummer, die in click-TT hinterlegt ist, kann jeder Teilnehmende an Individual-Turnieren einwandfrei identifiziert und somit ohne Verwechslungsgefahr gemeldet werden und bei Veranstaltungen starten.

Bei den „Turnierlizenz für den Nachwuchs-Individualspielbetrieb“ wird keine persönliche Startnummer vergeben. Auch die Käufer der „Einmal-Veranstaltungslizenz“ erhalten keine.

Abkürzungsverzeichnis

eTLNI
Eingeschränkte Turnierlizenz für Nachwuchsspieler, nur die Vereine können zu Nachwuchsturnieren melden. 

TLNI
Turnierlizenz für Nachwuchsspieler, eigenverantwortliche An- und Abmeldung von Turnieren. 

TLEI
Turnierlizenz für Erwachsene, die zur Teilnahme an allen Turnieren berechtigt. 

TLSI
Turnierlizenz für Senioren*innen, die zur Teilnahme an allen Seniorenveranstaltungen berechtigt. 

SBNM
Spielberechtigung für den Mannschaftsbetrieb im Nachwuchsbereich

SBEM
Spielberechtigung für den Mannschaftsspielbetrieb im Erwachsenenbereich. 

SBSM
Spielberechtigung für den Seniorenmannschaftsspielbetrieb. 
 

Turnierlizenz, Ranglisten, Statistiken, Profile, Training und Community - besuchen Sie das Portal!
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum