Anzeige

mini-Meisterschaften

Aktuelle Nachrichten

41. Saison: Ortsentscheide bis Mitte Februar 2024

Nachdem die abgelaufene Saison der mini-Meisterschaften mit der Austragung des Bundesfinales in Saarbrücken einen tollen Abschluss fand, dürfen sich alle Vereine und minis in Deutschland schon auf die nächste Spielzeit freuen.

Am 1. September 2023 fällt der offizielle Startschuss zur mittlerweile 41. Saison seit Beginn der mini-Meisterschaften im Tischtennis im Jahr 1983.

Die mini-Meisterschaften sind mit insgesamt über 1,5 Millionen Teilnehmern die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport.

Einfach anmelden: Neue minis - neue Mitglieder!

Waren Sie schon einmal Ausrichter einer mini-Meisterschaft? Falls ja, dann wissen Sie bereits um die Vorteile der Ausrichtung eines Ortsentscheides. Falls nein, dann sollten Sie unbedingt für die neue Saison die Durchführung eines Ortsentscheides ins Auge fassen. Die mini-Meisterschaften, an denen Jahr für Jahr Mädchen und Jungen im Alter bis zu 12 Jahren teilnehmen dürfen, gehen ab dem 1. September in ihre 41. Saison. Kostenlose Regieboxen für die Ausrichtung einer mini-Meisterschaft können interessierte Klubs jederzeit bei den zuständigen Landesverbänden bestellen. Die mini-Meisterschaften sind mit weit mehr als 1,5 Millionen Kindern seit ihrer Einführung im Jahr 1983 eine der erfolgreichsten Aktionen zur Nachwuchsgewinnung im deutschen Sport. Machen auch Sie mit Ihrem Verein in dieser Saison einen Ortsentscheid. Der Erfolg ist garantiert!

Ortsentscheide zur Nachwuchsgewinnung

Nur wenige Wochen, nachdem ein tolles Bundesfinale mit den 36 besten minis Deutschlands die vergangene Saison beendete, beginnt die neue Spielzeit der mini-Meisterschaften ab 1. September mit ihren über die gesamte Republik verteilten Ortsentscheiden, die bis Mitte Februar durchgeführt werden können. Marita Bugenhagen, die Leiterin des DTTB-Referats Breitensport, legt allen Vereinen in Deutschland die Teilnahme ans Herz: „Die Ortsentscheide der mini-Meisterschaften bieten den Vereinen einmalige Chancen, neuen Nachwuchs für den Verein und den Tischtennissport zu finden. Jeder teilnehmende mini, der über die Ortsentscheide mit Tischtennis in Berührung ist bei einem nachhaltigen Angebot der ausrichtenden Vereine in den meisten Fällen auch ein künftiges Mitglied. Und nicht selten finden darüber auch die Eltern zum Tischtennissport und in den Verein.“ Bugenhagen ergänzt: „Mitmachen ist ganz einfach. Alle interessierten Vereine kontaktierten bei Interesse ihren zuständigen Landesverband, um auf direktem Weg weitere Informationen zu bekommen und die hilfreichen Unterlagen anzufordern. In unserer Regiebox ist beispielsweise bereits alles vorhanden, was man für die Ausrichtung braucht. Man muss eigentlich nur einen Termin und ein paar Helfer finden und kann mit Hilfe der Regiebox sofort loslegen.“

Schul-Partnerschaften und übergreifende Konzepte

Je größer die Teilnehmerzahl an einem Ortsentscheid, umso besser. Marita Bugenhagen empfiehlt allen Vereinen die Kooperation mit einer Schule, beispielsweise durch die Nutzung der seit vielen Jahren bewährten DTTB-Kampagne ‚Tischtennis: Spiel mit‘: „Wir empfehlen für Ortsentscheide eine Partnerschaft mit einer vereinsnahen Schule. Eine signifikante Steigerung der Teilnehmerzahl ist garantiert.“ Ein weiterer Vorteil: Die Schul-Kooperationen bieten vielfältige Formen der langfristigen Zusammenarbeit wie Schul-AG’s, Pausensport oder sogar die Integration des Tischtennissports in den Unterricht.

Auch nachhaltige Anschluss-Angebote wie Schnupperkurse, spezielle Trainingsgruppen für die Jüngsten und sogar Familienangebote und Freizeitsportgruppen - beispielsweise im Rahmen der DTTB-Kampagne „Frei.Zeit.Tischtennis!“ - halten nicht nur die minis bei der Stange, sondern wecken vielfach auch das Interesse der Eltern am Tischtennissport. Bugenhagen sagt: „Vereine, die hier ein gutes Gesamtpaket an Angeboten auch für die Freizeit bereithalten, gewinnen und binden im Anschluss an eine mini-Meisterschaft langfristig neue Mitglieder.“

Ortsentscheide vom 1. September bis 15. Februar 2024

Vom 1. September bis zum 15. Februar 2024 können Deutschlands Vereine die Ortsentscheide der 41. Saison für Mädchen und Jungen der Altersklassen 8 Jahre und jünger, 9-/10-Jährige sowie 11-/12-Jährige durchführen. Den Abschluss der mini-Meisterschaften, gesponsort von den langjährigen Partnern ARAG und DONIC, bildet nach der Durchführung von Orts-, Kreis-, Bezirks- und Verbandsentscheiden das dreitägige Bundesfinale Anfang Juni 2024 in Beratzhausen für die 36 besten Mädchen und Jungen.

Wer darf mitmachen?

Alle Kinder, die ab dem 1. Januar 2011 geboren wurden, dürfen in der 41. Saison der mini-Meisterschaften 2023/2024 mitspielen. Die Mädchen und Jungen dürfen durchaus bereits Mitglied in einem Tischtennis-Verein sein, dürfen allerdings keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben.

Auch Kinder, die in der Vergangenheit schon an mini-Meisterschaften teilgenommen haben, sind startberechtigt. Startvoraussetzung ist selbstverständlich, dass die Kids zu den diesmal zugelassenen Jahrgängen zählen und dass sie sich bei der vorherigen Teilnahme nicht für einen Verbandsentscheid qualifiziert haben.

Saison 2023/2024: Die Jahrgänge der Altersklassen

Mädchen und Jungen spielen getrennt, jeweils unterteilt nach Altersklassen: 8 Jahre und jünger (alle Kinder, die ab dem 1. Januar 2015 geboren wurden); 9-/10-Jährige (alle Kinder, die ab dem 1. Januar 2013 bis 31. Dezember 2014 geboren wurden) und 11-/12-Jährige (alle Kinder, die ab dem 1. Januar 2011 bis 31. Dezember 2012 geboren wurden).

Aus minis werden Stars: Koharu Itagaki und Bastian Steger

Für manche Teilnehmer waren die mini-Meisterschaften sogar der erste Schritt in eine sportliche Karriere. Das jüngste Beispiel ist Koharu Itagaki: Die erst 13-jährige Bayerin aus Bad Königshofen, die 2018 das Bundesfinale gewann, bestätigte ihr außergewöhnliches Talent bereits mit einem zweiten Platz im Damen-Doppel bei den Deutschen Meisterschaften, außerdem gewann sie in diesem Sommer Gold im Team und im Doppel bei den U15-Europameisterschaften. Das bekannteste Beispiel ist Bastian Steger: Der Sieger der mini-Meisterschaften 1990 dekorierte sich in seiner langen Karriere als Nationalspieler mit zahlreichen Medaillen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften.

Ausrichter werden und Preise der Firma DONIC gewinnen!

Die Ausrichtung eines mini-Entscheides lohnt sich in vielerlei Hinsicht. Der Deutsche Tischtennis-Bund und die Firma DONIC stellen wertvolle Preise zur Verfügung, die am Ende der mini-Meisterschaftssaison 2023/2024 unter jenen Ausrichtern verlost werden, die von den entsprechenden Mitgliedsverbänden weiterempfohlen werden. Als 1. Preis beispielsweise lockt eine komplette Turnierbox, bestehend aus einem Wettkampftisch, Umrandungen, Schiedsrichtertisch, Zählgerät und Netzgarnitur. Bewerben kann sich für diese Aktion jeder Ausrichter eines durchgeführten Entscheides auf Orts-, Kreis- und Bezirksebene.

Voraussetzung ist lediglich die Abgabe der vollständigen Veranstaltungsberichte sowie eines Pressespiegels (Fotos, Organisationsplan, Zeitungsartikel) über Ihren Entscheid beim zuständigen Mitgliedsverband mit dem Vermerk "Gute Organisation". Wenn Sie diese Unterlagen bis zum 30. April 2024 einreichen, haben Sie die Chance, an der Verlosung der attraktiven Preise teilzunehmen. Noch ein Tipp: Richten Sie den Ortsentscheid doch zusammen mit einer Schule aus. Dann sind hohe Teilnehmerzahlen so gut wie garantiert.

Sie wollen eine mini-Meisterschaft ausrichten? Dann nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Landesverband oder dem DTTB auf:

DTTB, Referat Breitensport, Otto-Fleck-Schneise 12, 60528 Frankfurt/Main, Tel.: 069 695019-0, Fax: 069 695019-13, E-Mail: bugenhagen.dttb@tischtennis.de

Melden Sie Ihren Schützling für einen Ortsentscheid in Ihrer Nähe an!

Sie wollen ihren Schützling, Sohn oder Tochter bei den mini-Meisterschaften anmelden - dann suchen Sie nicht lange. Einen aktuellen Terminkalender, sortiert nach Landesverbänden, finden Sie hier.

Die Sponsoren: ARAG und DONIC

Der Erfolg der mini-Meisterschaften wäre ohne Unterstützung von Sponsoren nicht denkbar.

ARAG
Dem ARAG Versicherungskonzern zählt weltweit zu den drei größten Rechtsschutzanbietern ist die Unterstützung der mini-Meisterschaften bereits seit dem Jahr 2009 eine Herzensangelegenheit. „Neben unserem Engagement im Leistungssport ist uns die Förderung des Tischtennis-Nachwuchses bei den mini-Meisterschaften besonders wichtig. Denn hier haben alle Kinder die Chance, Tischtennis für sich zu entdecken und sich erstmalig mit Gleichaltrigen zu messen. Das ist Jahr für Jahr eine tolle Aktion, die wir gerne unterstützen!”, so Jakob Muziol, Leiter Marketing bei ARAG. Bereits seit 2006 ist der ARAG Konzern Hauptsponsor des DTTB und seiner Nationalmannschaften.

DONIC
Das Unternehmen DONIC engagiert sich seit der Saison 2017/2018 als eine der weltweit größten Tischtennis-Marken für die erfolgreichste Breitensportaktion. „Mit unserem Engagement für die mini-Meisterschaften möchten wir unseren Beitrag zur Gewinnung und ersten Förderung von Jugendlichen für Tischtennis leisten. Durch die Teilnahme an den mini-Meisterschaften konnten in der Vergangenheit viele bis heute noch aktive Spieler für unseren Sport begeistert werden”, sagt Frank Schreiner, Geschäftsführer der Firma DONIC. DONIC bietet bundesweit ein umfassendes Service-Angebot an. Speziell ausgewählte Produkte und besonders preiswerte Materialpakete für alle Teilnehmer und Ausrichter der mini-Meisterschaften sind erhältlich.

Saison 2023/2024: Stichtage der Altersklassen

  • Mädchen und Jungen spielen getrennt, jeweils unterteilt nach Altersklassen
  • 8-Jährige und jünger – Stichtag 1. Januar 2015
  • 9-/10-Jährige – Stichtag 1. Januar 2013
  • 11-/12-Jährige – Stichtag 1. Januar 2011

Termine 2023/2024

  • Ortsentscheide: 1. September 2023 bis 15. Februar 2024
  • Kreisentscheide: bis März 2024
  • Bezirksentscheide: bis April 2024
  • Verbandsentscheide: bis Mai 2024
  • Bundesfinale: Juni 2024 in Beratzhausen

Formulare und Unterlagen Saison 2023/2024

Anmeldeformular

Ausschreibung

Datenschutz

Durchführung

Fotos mini-Meisterschaften zur kostenfreien Nutzung

Für den Veranstalter

Logos

Medien als Partner gewinnen

MKTT Turnier-Client mini-Meisterschaften

Regiebox-Materialien für Durchführer

  • Für alle Durchführer einer mini-Meisterschaft gibt es eine Regiebox, die alle wichtigen Materialien beinhalten. Dazu gehören Spielpläne, Urkunden, Spielregeln, Anmeldeformulare und vieles mehr. Sie können die Regiebox direkt bei Ihrem Landesverband bestellen.

Sonderangebote von SPORT SCHREINER TISCHTENNIS / DONIC für Ausrichter und Teilnehmer

Teilnahmebedingungen

Werbematerialien

 

mini-Meisterschaften 06.09.2023

Auftakt der mini-Meisterschaften in Bremen ein voller Erfolg

Am vergangenen Samstag war es soweit. Einen Tag nach dem bundesweiten Beginn der mini-Meisterschaften in der Saison 2023/2024 ging in Bremen die erste der deutschlandweiten offiziellen Auftaktveranstaltungen unter der Regie des Fachverbands Tischtennis Bremen (FTTB) über die Bühne.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 24.08.2023

Auftakt mini-Meisterschaften: Kids begeistern, Mitglieder gewinnen!

Waren Sie schon einmal Ausrichter einer mini-Meisterschaft? Falls ja, dann wissen Sie bereits um die Vorteile der Ausrichtung eines Ortsentscheides. Falls nein, dann sollten Sie unbedingt für die neue Saison die Durchführung eines Ortsentscheides ins Auge fassen.
weiterlesen...
Mehr Nachrichten laden...

Weitere Infos über Aktionen

mini-Meisterschaften, Schnupperkurs oder das Tischtennis-Sportabzeichen - der Deutsche Tischtennis-Bund hat verschiedene Aktionen, um Vereine bei der Mitgliedergewinnung zu unterstützen. Rufen Sie doch mal das Schnuppermobil zum Vereinsfest oder veranstalten mit der örtlichen Schule eine mini-Meisterschaft. Wir unsterstützen Sie dabei! Hier finden Sie alle Informationen.

© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum